Sommerurlaub 2024: Die besten Reiseziele im August

Küste in der Bretange nähe Quiberon
Wilde Küsten und schöne Sandstrände vereint die Bretagne, zum Beispiel auf der Halbinsel Quiberon© adobe.stock.com/stefanotermanini

Januar | Februar | März | AprilMai | Juni | Juli August September | Oktober | November
Dezember

Sonne und Wärme bieten viele Reiseziele im Hochsaison-Monat August. Tipps für Strandurlaub auch ohne große Hitze, für Camping, Fernreisen und Deutschland-Touren.

  • An die Strände der Bretagne und in Italiens Berge

  • Ideen für den Deutschland-Urlaub – auch mit dem 49-Euro-Ticket

  • Camping und Hausbootferien: Wo noch etwas frei sein könnte

Die Auswahl ist groß im August: Für Bade- und Strandurlaub in der Wärme kommt zum Beispiel am Mittelmeer nahezu jede Region infrage. Viele fühlen sich jetzt reif für die Insel: Nach Insel-Reisezielen für den August wird im Web besonders häufig gesucht. Immer mehr Urlauberinnen und Urlauber interessieren sich aber auch für Orte, an denen man der ganz großen Hitze entfliehen kann.

Baden im August: Bretagne oder Adria

Sommerfrische in Frankreichs Norden

Ferien am Meer ohne extremen Hitzestress kann man zum Beispiel in der Bretagne mit ihren langen Sandstränden und stillen Buchten, bizarren Felsen und schwindelerregenden Klippen erleben. Die Vielfalt der Küstenschönheiten reicht vom goldfarbenen Strand von Sables d’Or les Pins über Dünen bis hin zum "Hinkelstein“-Badeort Carnac mit seinen 3000 Menhiren und Dolmen sowie fünf gut geschützt liegenden Stränden. Die Halbinsel Quiberon lockt mit ihrer spektakulären wilden Küste im Westen und feinen Sandstränden im Osten.

Der Mont Saint Michel in Frankreich im Sonnenuntergang
Weltberühmte Abtei: Mont-Saint-Michel in der Normandie an der Grenze zur Bretagne© stock.adobe.com/Max Topchii

Zwar bleibt der Badespaß im Atlantik bei Wassertemperaturen um die 20 Grad ein eher kühles Vergnügen, doch an Land kann das Thermometer durchaus auch mal über 25 Grad anzeigen. Und bei gemäßigten Temperaturen bieten sich Aktivitäten an wie eine Wanderung auf dem Zöllnerpfad Sentier des douaniers. Der Fernwanderweg GR 34 führt rings um die bretonische Küste und zeigt die große Landschaftsvielfalt zwischen der berühmten Klosterinsel Mont-Saint-Michel noch auf dem Gebiet der Normandie im Norden und Saint-Nazaire im Süden.

Die Skulputr Grand Eléphant, Machines der l’île in Nantes
Eine fahrbare Elefanten-Skulptur gehört zu den Kunst-Maschinen auf dem ehemaligen Werftgelände im französischen Nantes © L´agentour/Franck Tomps

Open-air-Kunst im großen Stil gibt es in Nantes südlich der Bretagne zu bewundern: Das Festival Le Voyage à Nantes (6. Juli bis 8. September 2024) präsentiert in allen Ecken der Stadt Installationen und Skulpturen unter freiem Himmel, vom überdimensionalen Baum, der aus den Steinen des zentralen Platzes wächst, bis zur Pinie der Zukunft. Verbunden sind sie durch die Grüne Linie, der man durch Pflastergassen und entlang der Loire folgen kann.

Dauerhaft zu sehen sind zudem Wunder-Maschinen wie ein zwölf Meter großer fahrbarer Elefant auf dem ehemaligen Werftgelände sowie 33 große Werke am Kunstparcours Estuaire entlang der Loire bis zur Mündung in den Atlantik bei Saint-Nazaire.

Wer eine Reise nach Frankreich plant, sollte den Termin der Olympischen Spiele im Blick haben, die vom 26. Juli bis 11. August 2024 in Paris eine große Zahl von Zuschauerinnen und Zuschauern anziehen und dort für erhebliche Preissteigerungen sorgen.

Italien: Strände, Städte, stille Dörfer

Musik-Straßenfest in Ferrara Italien
Italiens Städte lohnen eine Reise im August – zum Beispiel Ferrara beim Buskers-Straßenmusikfestival © Ferrara Festival Buskers

Wegen der Olympischen Spiele wurde das Finale der Tour de France 2024 von Paris nach Nizza verlegt. Start war diesmal in Italien: Von Florenz führte die Strecke zu bekannten Urlaubsorten der Emilia-Romagna: nach Rimini, von Cesenatico nach Bologna und schließlich von Piacenza via Turin nach Frankreich. Passend zur Tour-Premiere präsentiert die italienische Region Radrouten für Kulturinteressierte und Genießer.

Zum Beispiel die 460 Kilometer lange Via Romagna von Comacchio im Po-Delta durch die Täler im Hinterland von Rimini und Hügellandschaften mit Festungen bis zum Adria-Badeort Cattolica. Oder die Route Food Valley Bike auf 70 Kilometern dem Flusslauf des Po folgend vom Produktionsgebiet des Parmigiano Reggiano nach Brescello, der Heimat von Don Camillo und Peppone, bis in Verdis Geburtsort Busseto. Auf Dantes Spuren führt die Ciclovia di Dante über 225 Kilometer von seinem Geburtsort Florenz bis Ravenna, wo der Dichter starb.

Wenn an den Stränden Hochsaison herrscht – der August ist die Hauptreisezeit der Italiener –, bieten sich generell Ausflüge in die Städte an. Auch nach Ferrara in der Emilia-Romagna zum größten Straßenmusikfest Italiens, Ferrara-Buskers (21. bis 25. August 2024), bei dem Künstler, Künstlerinnen und Bands aus vielen Ländern die Gassen und Plätze der Renaissance-Stadt mit ihren Klängen in eine große Bühne verwandeln.

Der morgentliche Urbani Strand von Sirolo, Monte Conero
Ein weniger berühmtes Reiseziel im August in Italien: Riviera del Conero in den Marken© Shutterstock/Buffy1982

Schöne Badeplätze findet man auch in weniger bekannten Regionen wie etwa den Marken, die an der Adriaküste auf die Emilia-Romagna folgen. Zum Beispiel an der malerischen Riviera del Conero südlich der Marken-Hauptstadt Ancona oder am Küstenstreifen der Nachbarregion Abruzzen.

An berühmten Küstenabschnitten wie der Riviera di Levante östlich von Genua, wo im Nobelort Portofino die Millionärsjachten ankern und die Dörfer der Cinque Terre wie Vogelnester an den Steilhängen kleben, sollen jetzt in der Hochsaison die Touristenströme besser gelenkt werden durch zeitweise Einbahnregelungen auf Wanderwegen und höhere Ticketpreise auf Panorama-Bahnstrecken. Komplett wieder eröffnet werden soll laut Nationalpark Cinque Terre noch in diesem Sommer der besonders malerische Küstenweg Via dell'Amore zwischen den Dörfern Riomaggiore und Manarola. Nach jahrelanger Sperrung wegen Reparaturarbeiten war im vergangenen Sommer nur ein Abschnitt testweise zugänglich.

Portait Aufnahme von Beate Schade

Begeistert hat mich an der Riviera die Landschaft, das Essen und das hervorragende Olivenöl. Auch einen Ausflug ins Hinterland der Riviera di Ponente westlich von Genua, von der Via Aurelia in schöne Orte wie Dolceaqua, Isolabona, Pigna, Triora durchs Valle Argentina und über Badalucco zurück kann ich sehr empfehlen. Ebenso einen Abstecher nach Frankreich ins hübsche Städtchen Menton.

Beate Schade, ADAC Reisebüro Neustadt©FOTO by SOUSA

Stille versprechen viele hübsche Dörfer im Hinterland Italiens, zum Beispiel die mit der Bandiera Arancione (orangefarbene Fahne) ausgezeichneten Borghi (insgesamt über 250). Der Touring Club Italiano vergibt das Qualitätssiegel seit über 20 Jahren an Orte bis 15.000 Einwohner mit lebendiger Tradition, authentischer Küche und Unterkünften in restaurierten Gebäuden wie den Alberghi diffusi.

Durch Italiens Berge im Zug oder mit Musik

Wer Italien im August lieber in den Bergen erlebt als an den trubeligen Stränden am Meer, dem empfiehlt die italienische Zentrale für Tourismus Enit gemächliche Erkundungstouren in Oldtimer-Zügen. Die Ferrovia dei Parchi rollt zum Beispiel durch die Abruzzen, mit Waggons aus den 1930er- und 50er-Jahren und bei rund zehnstündigen Touren am Wochenende vom Bahnhof Sulmona aus. Auf Sardinien kurven die Schmalspurbahnen des Trenino verde auf diversen Strecken 400 Kilometer durch die Natur im Herzen der Insel.

Ende August verspüren Bergfreunde in den Trentiner Dolomiten bereits Vorfreude auf den Herbst: Beim Festival I Suoni delle Dolomiti – Klänge der Dolomiten (28. August – 29. September 2024) finden die Konzerte in freier Natur statt, auf Almwiesen, vor Schutzhütten oder sogar bei Sonnenaufgang auf über 2000 Metern Höhe.

Kroatien: 1200 Inseln für den Badeurlaub

Blick auf den Strand Sakarun in Kroatien
Kroatien hat viele schöne Buchten, selten sind Sandstrände wie Saharun auf der Insel Dugi Otok in Dalmatien © iStock.com/iascic

In Kroatien bietet die gut 1800 Kilometer lange Adriaküste von der Halbinsel Istrien im Norden bis nach Dubrovnik im Süden Dalmatiens eine große Auswahl an Badeplätzen für den heißen August. Hinzu kommen über 1200 Inseln. Sandstrand ist zwar vergleichsweise selten in Kroatien – aber Urlauber können ihn finden, etwa auf den Inseln Rab, Dugi Otok oder Korčula. Und zudem viele ausgezeichnete Badeplätze auf glattem, weißem Kies wie am berühmten "Goldenen Horn" auf Brač oder in felsigen Buchten.

Zu Stränden, die nur zu Fuß oder über den Seeweg erreichbar sind, bringen vielerorts Taxiboote die Gäste: zum Beispiel auf der Kvarner-Insel Cres zum traumhaften Kiesstrand Sveti Ivan am Fuße des historischen Bergortes Lubenice, der in sagenhafter Lage auf 378 Metern an einem Steilhang über dem Meer thront. Mehr Infos zu Kroatiens schönsten Sandstränden und Badeplätzen gibt es hier.

Wer nicht nur baden möchte, kann in vielen kroatischen Regionen mit Kanu und Kajak auf Tour gehen. Oder das wachsende Angebot an Radrouten in Kroatien entdecken – von den Archaeological Traces zu archäologischen Fundstätten auf der Insel Rab bis hin zur Tour auf dem Festland durch eines der größten Feuchtgebiete Europas entlang der Flüsse Donau und Drau: Kopački rit, einer von fünf Naturparks in Kroatiens Nordosten.

Zudem bieten sich acht Nationalparks in Kroatien für Entdeckertouren an: an den Wasserfällen des Flusses Krka und der Plitvicer Seen, auf den Inselgruppen von Brijuni, den Kornaten sowie auf Mljet, in den Schluchten und Berglandschaften von Paklenica und Velebit sowie im Hinterland von Rijeka, wo zahlreiche Wander- und Mountainbiketouren durch den Risnjak Nationalpark führen.

Camping: Skandinavien im Spätsommer

Schweden-Idylle auf Sjöstugans Campingplatz in Älmhult
Camping in Schweden im August: Idyllisch wie hier auf Sjöstugans Camping in Älmhult an der småländischen Seenplatte© PiNCAMP

Campingziele in Skandinavien sind laut ADAC Campingportal Pincamp im August besonders attraktiv. Grund: Die Schulferien enden in Skandinavien traditionell Mitte August, das Wetter bleibt bis in den September hinein sommerlich warm. Die meisten Campingplätze in Norwegen und Schweden sind ganzjährig geöffnet und bieten im Spätsommer jede Menge freie Plätze. Laut Pincamp-Preisanalyse zählen die Plätze in Schweden zu den günstigsten in Europa, aber auch in Dänemark und Norwegen gebe es im Spätsommer gute Tarife. Allerdings müssten die zusätzlichen Kosten für Fährverbindungen einkalkuliert werden.

Besonders gefragt ist derzeit Campingurlaub in Deutschland, hier verzeichnet Pincamp die meisten Buchungen für den August, vor allem an Nordsee und Ostsee sowie in den bayerischen Alpen und im Allgäu. Uwe Frers von Pincamp empfiehlt, rechtzeitig online zu buchen und auch abseits der beliebtesten Campingregionen zu suchen. Auf Auswahl in der Hauptsaison könne man dagegen noch in Frankreich und in den Niederlanden hoffen.

Einen "kleinen Trend" sehen die Pincamp-Experten im Reisen mit dem E-Auto: Immer mehr Camperinnen und Camper nutzen es als Zugfahrzeug für den Wohnwagen. Hier sei die Reichweite allerdings ein limitierender Faktor, die Elektrocamper steuern eher naheliegende Ziele in Deutschland und dem benachbarten Ausland an. Wer auf mehr Reichweite setze, miete sich ein Zelt oder Mobilheim vor Ort und lade sein E-Mobil an der Station des Campingplatzes.

Albanien sieht ADAC Experte Martin Zöllner als neues attraktives Campingreiseziel: "Kostengünstig und gastfreundlich" sei das Land mit Campingplätzen zum Beispiel in der Region Vlora an der insgesamt rund 360 Kilometer langen Adriaküste. Südlich von Vlora beginnt die albanische Riviera mit Kiesstränden, Buchten und der alten Römerstadt Butrint, Unesco-Weltkulturerbe in der Nähe des Badeorts Sarandë. Weitere Plätze bieten zum Beispiel das Umland von Shkodra am Skutarisee, durch den die Grenze zum Nachbarland Montenegro verläuft, sowie die Region um Berat, dessen Altstadt mit Moscheen und weißen Häusern ebenfalls zum Welterbe gehört.

Hausboot: Gute Chancen in Deutschland

Hausboot fährt auf einem Kanal in der Bretagne in Frankreich
Urlaub auf dem Hausboot wird immer beliebter, ob in Frankreich oder Mecklenburg-Vorpommern © iStock/Markus Thoenen

Der Hausbooturlaub in Revieren, die man ohne Bootsführerschein befahren darf, ist ebenfalls weiterhin beliebt. Auch durch Flotten-Zuwachs gibt es wieder deutlich mehr Verfügbarkeiten in deutschen Hausboot-Destinationen wie der Mecklenburgischen Seenplatte als in den Vorjahren. Das beobachtet Axel Brinkmann von der ADAC Sportschifffahrt auf dem ADAC Skipper Portal, das auch Infos zu Hausbootferien in den Niederlanden, Polen, Frankreich, Irland und Kanada bietet.

Besonders gefragt: Griechische Inseln

Panoramablick auf den Hafen von Chania auf Kreta in Griechenland
Kreta hat neben Badestränden auch sehenswerte Städte wie Chania zu bieten © Shutterstock/Georgios Tsichlis

Besonders gefragt bleibt Griechenland: Auf der Liste der beliebtesten Flugpauschalreiseziele für den Sommer 2024 des Deutschen Reiseverbandes rangierte es bereits vor Saisonstart auf Platz drei nach der Türkei und Spanien. Speziell die Inseln sind begehrt, etwa Kreta. Auf der größten Insel Griechenlands ist nicht nur Badeurlaub angesagt. In der Hochsaison werden auch die Schluchten wie Samaria oder Agia Irina viel besucht, interessant sind zudem ehemalige Hippiehochburgen wie Matala an der schwer zugänglichen Südküste, Ausflugsziele wie der Minoer-Palast von Knossos oder venezianisch geprägte Städte wie Chania oder Rethimnon. Tipps zu weiteren attraktiven griechischen Inseln gibt es hier – von Chios bis Zakynthos insgesamt 15 zur Auswahl.

Infos zum Thema Waldbrände in Griechenland

Fernreisen im August

Australien: Im August ins Rote Zentrum

Der Uluru in Australien
Das "Rote Zentrum" Australiens mit dem Sandsteinmonolithen Uluru bietet sich klimatisch für Reisen im August an © adobe.stock.com/beau

Doch lieber in die Ferne? Obwohl der Sommer dafür nicht Hochsaison ist, sind auch weiter entfernte Ziele gefragt: 26 Prozent mehr Bundesbürger als im vergangenen Jahr hatten laut DRV bereits im März für den Sommer eine Fernreise gebucht. Hohe Zuwächse gab es unter anderem auch für die USA. Hier ist im August ein Roadtrip in Kalifornien attraktiv, zum Beispiel auf dem legendären Highway Nr. 1 mit Traumstränden am Pazifik, der dann auch im Norden Badetemperatur bieten kann. Allerdings gibt es auf der berühmten Route voraussichtlich noch bis in den Herbst teilweise Sperrungen wegen Unwetterschäden.

Speziell für den Monat August interessant sind auch das "Rote Zentrum“ Australiens und die Darwin-Region. Im tropischen Klima des Nordens herrscht Trockenzeit von Mai bis Oktober. Im Gegensatz zur Kälte in manchen anderen Regionen Australiens während der Wintermonate der Südhalbkugel (Jahreszeiten umgekehrt zu Europa) scheint im Northern Territory und Red Centre die Sonne.

Strand-Schönheit: Sansibar

Panoramablick aus der Luft über den tropischen Strand von Sansibar
Türkise Traumfarben: Die Insel Sansibar vor der Küste von Tansania © iStock.com/golero

Sansibar, die tropische Insel vor der Küste von Tansania, gilt als "Aufsteiger" unter den Fernzielen. Kilometerlange weiße Sandstrände säumen türkisfarben leuchtendes Meer, die Inselhauptstadt Stonetown zeigt in ihren Altstadtgassen mit Korallenstein-Häusern und schweren Holztüren die wechselvolle Historie der Insel unter anderem als Sitz des osmanischen Sultans. Mit dieser interessanten Urlaubsmischung empfiehlt sich Sansibar nicht nur für die Bade-Verlängerung einer Safari-Tour auf dem Festland. Besonders gefragt sind hier die europäischen Sommer-Ferienmonate, dann herrscht in Tansania Hochsaison zwischen den beiden Regenzeiten.

Informationen zur Reisemedizin finden Sie hier.

Städte und Meer im August

Blick auf Barcelona über den Hafen und Küstenstreifen am Abend
In Barcelona lässt sich der Städtetrip im August mit einem Abstecher zum Strand kombinieren © Shutterstock/BearFotos

Im heißen August den Städtetrip mit Badespaß verbinden? Das geht zum Beispiel in einer Metropole mit Mittelmeerstrand wie Barcelona, wo auch Familien mit Kindern viel Sehenswertes finden. Oder in Triest mit seinem traditionsreichen Bagno in der Stadt und den schönen Ausflugsorten an der Felsküste. Von Amsterdam aus sind Nordseestrände nicht weit. Viel Sommerprogramm bieten auch Europas Hauptstädte, hier die besten Tipps für Madrid, Paris, Wien, London oder Budapest mit dem international bekannten Sziget Musikfestival (7. bis 12. August 2024) auf einer Donauinsel.

Deutschland-Urlaub im August

Berlin: Die grünen Seiten der Hauptstadt

Die Strandbar am Berliner Bodemuseum
Großstadt-Sommer: In Berlin locken Ufer-Bars und Stadtstrände, wie hier mit Blick auf die Museumsinsel© Shutterstock/canadastock

Wer im August einen Städte-Trip nach Berlin plant, kann die überraschend grünen Seiten der Hauptstadt im Sommer erkunden bei Schifffahrten, Fahrradtouren durch die Berliner Kieze, in Parks und Gärten, an Seen und in Strandbars oder beim Picknick auf dem riesigen ehemaligen Flughafengelände Tempelhofer Feld.

75 Jahre Bundesrepublik Deutschland feiert das Parlamentsviertel mit einer großformatigen Film-, Licht- und Tonprojektion, die an der Fassade des Marie-Elisabeth-Lüders-Hauses am Spreeufer jeden Abend bis 3. Oktober 2024 kostenlos zu bewundern ist.

Nicht verpassen sollten Berlin-Besucherinnen und -Besucher die neue kulturelle Mitte der Stadt: das Humboldt Forum, die Verbindung aus modernen Bauelementen und rekonstruierten Fassaden des ehemaligen Berliner Barockschlosses mit spannenden Ausstellungen und der grandiosen Dachterrasse.

Bei der Langen Nacht der Museen am 24. August 2024 können Kulturfans außerdem über 700 Veranstaltungen bis zwei Uhr morgens erleben. Im nahen Potsdam steigt die Schlössernacht (9./10. August): Schloss und Park Sanssouci werden zur Bühne für Musik, Gauklerei, Schauspielerei, Artistik und Lesungen, die historischen Fassaden zur Leinwand für Lichtinstallationen.

Karibik-Stimmung gibt es in zahlreichen deutschen Metropolen vor der Haustür: Hier warten Stadtstrände an Flussufern und auf Hochhausdächern.

Urlaub mit dem Deutschland-Ticket

Viele beliebte Reiseziele sind mit dem Deutschland-Ticket per Bahn erreichbar. Auch vor Ort lassen sich dann in zahlreichen Regionen Zugausflüge mit viel Panorama unternehmen: die elf schönsten Bahnstrecken Deutschlands – von der Höllentalbahn im Schwarzwald über die Mittelrheinbahn am romantischen Rhein entlang bis hin zum "Rasenden Roland" auf der Ostseeinsel Rügen (teils mit Schmalspurbahn-Zuschlag).

Für Urlaub in Deutschland oder im Ausland liefert die ADAC Trips App individuelle Tipps und Vorschläge für Touren vor Ort, mit Navigation direkt in der App. ADAC Maps kombiniert im Web Routenplaner und Reiseführer. Infos und Tipps rund ums Ziel liefert es passend zur Route für Auto, Camper oder Motorrad, errechnet die Kosten und die sparsamste Variante.

Natur-Urlaub in Deutschland

Nachhaltiger Urlaub funktioniert in Deutschland nicht nur wegen der kurzen Anreise, sondern auch durch die große Auswahl an naturnahen Reisezielen – zum Beispiel die mittlerweile zahlreichen Baumhaushotels zwischen Allgäu und Nordsee. Deutschlands Nationalparks bieten 16-mal Urlaub und Abenteuer, Baumwipfelpfade einen neuen Blick auf den Wald. Ins Grüne geht es auch in den schönsten Parks und Gärten, bei Touren mit dem SUP kann man Deutschland vom Wasser aus entdecken. Wer lieber auf dem Boden bleibt, startet zur Tour auf den Fernradwegen oder auf großen Wanderwegen: 16 Beispiele vom Heidschnuckenweg in Niedersachsen bis zum Altmühltal-Panoramaweg in Bayern und vom Pfälzer Weinwanderweg bis zum Oberlausitzer Bergweg.

Wie gemalt: Wandern auf Künstlerspuren

Wanderer auf dem Caspar-David-Friedrich-Weg-Kanigstein
Wandern auf den Spuren des Malers Caspar David Friedrich in der Sächsischen Schweiz© Philipp Zieger/Tourismusverband Sächsische Schweiz

Mystisch wirkt die Landschaft auf dem Bild "Wanderer über dem Nebelmeer“ des Romantikers Caspar David Friedrich, dessen 250. Geburtstag in der Sächsischen Schweiz besonders gefeiert wird. Neun Wandertouren folgen den Spuren des Künstlers an Orte, die ihn fasziniert haben. Der Caspar-David-Friedrich-Weg führt von Krippen an der Elbe mit seinen hübschen Fachwerkhäusern, heute Ortsteil von Bad Schandau, auf einer 15 Kilometer langen mittelschweren Route mit Panoramablicken bis zum Tafelberg Kaiserkrone. Den Weg nutzte der Maler im Sommer 1813 häufig: 12 Informationstafeln zeigen hier entstandene Zeichnungen, darunter die "Felsige Kuppe“, auf die Friedrich später den berühmten "Wanderer über dem Nebelmeer“ positionierte.

Zu seinem 250. Geburtstag widmen die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden dem Künstler ab 24. August 2024 außerdem eine Ausstellung im Albertinum und im Kupferstich-Kabinett.

Urlaubstipps und Reiseinspirationen. Kostenlos vom ADAC

Spektakuläre Achterbahnen

Deutschlands Freizeitparks erweisen sich ebenfalls als attraktive Kurzurlaubsziele. Mit originellen Übernachtungsmöglichkeiten vom Themenhotel bis zum Baumhaus und neuen Achterbahnen und Attraktionen: Der Europapark hat beispielsweise im neuen Themenbereich Kroatien die Achterbahn Voltron Nevera gestartet, mit sieben Über-Kopf-Elementen und 2,2 Sekunden Schwerelosigkeit am Stück – auf den Spuren des Erfinders Nikola Tesla. Die Neuheit der Saison 2024 im Erlebnispark Tripsdrill ist die "Wilde Gautsche", eine Riesen-Schaukel im Stil eines Verladekrans aus dem 19. Jahrhundert, die Fahrgäste bis auf eine Höhe von zwölf Metern bringt. Im Heide-Park geht ein Festival mit den US-Stars "The Chainsmokers" sowie Wincent Weiss und Felix Jaehn am 31. August und 1. September 2024 über die Bühne.

Viele weitere Ideen für Urlaub in Deutschland finden Sie hier.

Infos zur Sicherheit im Urlaub lesen Sie hier.