Maut in Österreich

zur Übersicht Maut & Vignette in Europa

Die österreichische Vignette für die Autobahnen gibt es zum Kleben und digital. Zusätzlich sind aber noch Mautgebühren für Passstraßen und Tunnel zu zahlen. Ausweichrouten sind aktuell häufig gesperrt.

Allgemeine Informationen

Das österreichische Autobahn- und Schnellstraßennetz ist bis auf wenige Ausnahmen gebührenpflichtig. Für einige Strecken wird gesondert Maut erhoben (Sondermautstrecken).

Seit 15. Dezember 2019 sind folgende Autobahnabschnitte vignettenfrei zu befahren:

  • A1 Westautobahn (Grenzübergang Walserberg bis Salzburg-Nord), Land Salzburg
  • A12 Inntalautobahn (Grenzübergang Kiefersfelden bis Kufstein-Süd), Tirol
  • A14 (Grenzübergang Hörbranz bis Hohenems), Vorarlberg
  • A7 (Mühlkreisautobahn, neue Donaubrücke in Linz – wird noch gebaut), Oberösterreich
  • A26 (Linzer Westring – wird noch gebaut), Oberösterreich

Bestimmungen für Gespanne

Anhänger sind nicht vignettenpflichtig. In Alpentunneln und auf Pässen sind andere Differenzierungen und Einschränkungen möglich.

Bestimmungen für Wohnmobile

Wohnmobile über 3,5 t zGG zahlen eine streckenabhängige Maut und müssen mit der Go-Box ausgestattet sein.
In Alpentunneln und auf Pässen sind weitere Differenzierungen und Einschränkungen möglich.

Übersichtskarte

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Vignette

Die Vignette für Kraftfahrzeuge bis 3,5 t gibt es sowohl in digitaler Form und als auch als klassische Klebevignette.

Die Klebevignette ist im Vorverkauf in allen ADAC Vertriebsstellen, über den ADAC Online-Shop oder telefonisch unter 0800-5 10 11 12 (kostenfrei, Mo-Sa 8-20 Uhr) sowie an grenznahen Tankstellen und in den ASFINAG Vertriebsstellen erhältlich.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Die Digitale Vignette ist an das Kfz-Kennzeichen gebunden und in allen teilnehmenden ADAC Geschäftsstellen sowie an ÖAMTC-Stützpunkten erhältlich. Bei direktem Kauf entfällt die 18-tägige Sperrfrist für Online-Käufe und die Gültigkeit der Digitalen Vignette kann sofort nach der Aktivierung beginnen. Online ist sie im ASFINAG Webshop oder über die App Unterwegs bestellbar.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Preise 2020 (gültig ab 1.12.2019)

Pkw Gespann Motorrad Womo
Jahres-Vignette 91,10 91,10 36,20 91,10
2-Monats-Vignette 27,40 27,40 13,70 27,40
10-Tages-Vignette 9,40 9,40 5,40 9,40

Die Jahresvignette gilt von Dezember vor und bis einschließlich Januar nach dem aufgedruckten Kalenderjahr. Die 2-Monatsvignette und die 10-Tagesvignette sind ab einem frei wählbaren Datum für den angegebenen Zeitraum gültig.

Die Klebevignette muss von außen gut sichtbar und kontrollierbar an der Innenseite der Windschutzscheibe angebracht werden; bei Motorrädern ist sie an ein glattes und nur schwer auswechselbares Teil zu kleben.

Um Probleme bei Kontrollen zu vermeiden, sollten Vignetten nach Ablauf ihrer Gültigkeit von der Windschutzscheibe entfernt werden.

Vignettenersatz bei Glasbruch

Bei einem Bruch der Windschutzscheibe besteht die Möglichkeit eine Ersatzvignette zu beantragen. Folgende Unterlagen sind erforderlich:

  • Eine Rechnungskopie der Werkstatt für das Auswechseln der Windschutzscheibe.
  • Reste der alten Vignette samt unterem Vignettenabschnitt (Quittungsabschnitt) und/oder den Teil der Scheibe mit der alten aufgeklebten Vignette.
  • Zulassungsbescheinigung Teil I (ehem. Fahrzeugschein) in Kopie.
  • Formular für Vignettenersatz, ausgefüllt und unterschrieben (das Formular kann auch als PDF-Datei im Internet unter www.asfinag.at abgerufen werden).
  • Eine Bestätigung der Versicherung, dass die Kosten für eine Ersatzvignette nicht in der Schadenssumme enthalten sind.

Der Antrag auf Vignettenersatz kann bei den Stützpunkten des österreichischen Partnerclubs ÖAMTC sowie bei der ASFINAG Maut Service GmbH, Alpenstr. 99, 5020 Salzburg eingereicht werden.

Tunnel

Arlbergtunnel S16 (Sondermautstrecke der ASFINAG)

Pkw 1 Gespann 1 Motorrad Womo 1
einfache Fahrt 10,50 10,50 10,50 10,50
1 Kfz bis 3,5 t zGG

Die Gebühren können vor Ort bar oder mit Kreditkarte (VISA, Diners Club, Mastercard und American Express) sowie mit Maestro-Karte bezahlt werden. Außerdem sind Digitale Streckenmauttickets und Jahreskarten erhältlich, mit denen das Bezahlen vor Ort entfällt. Die Digitalen Streckenmauttickets gibt es im Vorverkauf in den ADAC Vertriebsstellen sowie telefonisch unter 0800-5 10 11 12 (kostenfrei, Mo-Sa 8-20 Uhr).

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Felbertauerntunnel

Mittersill (Salzburger Land) - Matrei (Osttirol).

Öffnungszeiten: Ganzjährig geöffnet

Pkw 1 Gespann 1 Motorrad Womo 2
einfache Fahrt 11,00 11,00 10,00 11,00
ADAC Vorverkaufsticket (Hin- und Rückfahrt) 3 20,00 20,00 18,00 20,00
1 Pkw bis 3,5 t (inkl. Anhänger)
2 Wohnmobile unabhängig vom zGG
3 Verbilligte 2-Fahrten-Tickets erhältlich in den ADAC Vertriebsstellen, über den ADAC Online-Shop oder telefonisch unter 0800-5 10 11 12 (kostenfrei, Mo-Sa 8-20 Uhr)

Die Gebühren können vor Ort bar mit Kreditkarte (VISA, Diners Club, Mastercard und American Express) bezahlt werden.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Gleinalmtunnel, Bosrucktunnel / Pyhrnautobahn (Sondermautstrecke der ASFINAG)

Die gebührenpflichtige Strecke befindet sich zwischen den Abschnitten der Anschlussstelle Spital/Pyhrn und der Anschlussstelle Ardning (Bosruck) sowie zwischen der Anschlussstelle St. Michael und Übelbach (Gleinalm).

Für diese Strecke ist, auch wenn sie Teil des Autobahn- oder Schnellstraßennetzes ist, keine Vignette erforderlich. Beachten Sie aber, dass diese Strecke über vignettenpflichtige Straßen erreichbar sind und Sie nur zwischen den hier genannten Anschlussstellen keine Vignette benötigen.

Pkw 1 Gespann 1 Motorrad Womo 1
Gleinalmtunnel (einfache Fahrt) 9,50 9,50 9,50 9,50
Bosrucktunnel (einfache Fahrt) 5,50 5,50 5,50 5,50
Pyhrn gesamt/ Gleinalm- und Bosrucktunnel (einfache Fahrt) 15,00 15,00 15,00 15,00
1 Kfz bis 3,5 t zGG (inklusive Anhänger)

Die Gebühren können vor Ort bar oder mit Kreditkarte (VISA, Diners Club, Mastercard und American Express) sowie mit Maestro-Karte bezahlt werden. Außerdem sind Digitale Streckenmauttickets und Jahreskarten erhältlich, mit denen das Bezahlen vor Ort entfällt. Die Digitalen Streckenmauttickets gibt es im Vorverkauf in den ADAC Vertriebsstellen sowie telefonisch unter 0800-5 10 11 12 (kostenfrei, Mo-Sa 8-20 Uhr).

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Karawankentunnel A11 (Sondermautstrecke der ASFINAG)

St. Jakob (Österreich) - Jesenice (Slowenien)
Für Gespanne eine empfehlenswerte ganzjährige Verbindung.

Für diese Strecke ist, auch wenn sie Teil des Autobahn- oder Schnellstraßennetzes ist, keine Vignette erforderlich. Beachten Sie aber, dass diese Strecke über vignettenpflichtige Straßen erreichbar sind und Sie nur zwischen den hier genannten Anschlussstellen keine Vignette benötigen.

Pkw 1 Gespann 1 Motorrad Womo 1
einfache Fahrt 7,50 7,50 7,50 7,50
1 Kfz bis 3,5 t zGG (bei Gespannen ist nur das Gewicht des Zugfahrzeuges maßgeblich).
14-Fahrten-Monatskarte A 11 zum Preis von 33,60 Euro für 14 Fahrten innerhalb von 30 Kalendertagen (kennzeichengebunden)

Die Gebühren können vor Ort bar oder mit Kreditkarte (VISA, Diners Club, Mastercard und American Express) sowie mit Maestro-Karte bezahlt werden. Außerdem sind Digitale Streckenmauttickets und Jahreskarten (nur für Fahrten in Richtung Süden) erhältlich, mit denen das Bezahlen vor Ort entfällt. Die Digitalen Streckenmauttickets gibt es im Vorverkauf in den ADAC Vertriebsstellen sowie telefonisch unter 0800-5 10 11 12 (kostenfrei, Mo-Sa 8-20 Uhr).

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Pass-Straßen

Brennerautobahn A13 (Sondermautstrecke der ASFINAG)

Die Brennerautobahn führt von Innsbruck bis an die italienische Grenze (Brennerpass) und ist ab der Anschlussstelle Innsbruck/Süd gebührenpflichtig.

Für diese Strecke ist, auch wenn sie Teil des Autobahn- oder Schnellstraßennetzes ist, keine Vignette erforderlich. Beachten Sie aber, dass diese Strecke über vignettenpflichtige Straßen erreichbar sind und Sie nur zwischen den hier genannten Anschlussstellen keine Vignette benötigen.

Einfache Fahrt

Pkw 1 Gespann 1 Motorrad Womo 1
Innsbruck -Brennerpass - Brennersee und umgekehrt 10 10 10 10
Innsbruck - Patsch/ Europabrücke und umgekehrt 2,50 2,50 2,50 2,50
Innsbruck - Stubaital und umgekehrt 3,00 3,00 3,00 3,00
Matrei - Brennerpass und umgekehrt 5 5 5 5
1 Kfz bis 3,5 t zGG (inklusive Anhänger)

Die Gebühren können vor Ort bar oder mit Kreditkarte (VISA, Diners Club, Mastercard und American Express) sowie mit Maestro-Karte bezahlt werden. Außerdem sind Digitale Streckenmauttickets und Jahreskarten (nur Gesamtstrecke) erhältlich, mit denen das Bezahlen vor Ort entfällt. Die Digitalen Streckenmauttickets gibt es im Vorverkauf in den ADAC Vertriebsstellen sowie telefonisch unter 0800-5 10 11 12 (kostenfrei, Mo-Sa 8-20 Uhr).

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Gerlos-Alpenstraße

Krimml (Salzburg) - Gerlos (Tirol)

Öffnungszeiten: Ganzjährig geöffnet

Pkw 1 Gespann 1 Motorrad Womo 1
Tageskarte 10 10 7 10
1 bis 3,5 t zGG
* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Großglockner-Hochalpenstraße

Öffnungszeiten

Geöffnet i.d.R. von Anfang Mai bis Ende Oktober/ Anfang November.
Öffnungszeiten 2020: Bis 31. Mai von 6.00 bis 19.30 Uhr; 1. Juni bis 31. August von 5.30 bis 20.30 Uhr; ab 1. September von 6.00 bis 19.30 Uhr. Letzte Einfahrt aus beiden Richtungen 45 Minuten vor der Nachtsperre.

Pkw bis 3,5 t
(inklusive Anhänger) 1
Motorrad Motorrad
Großglockner Ticket 4 Touren 2
Tageskarte 3 37 4 27 4 39,50
ADAC Vorverkaufspreis 5 32 23,50 35,50
Tageskarte Elektrofahrzeuge 27 20,50
1 Wohnmobile unter 3,5 t fallen in den Pkw-Tarif (37 Euro), über 3,5 t in den Lkw-Tarif (46 Euro). Tageskarte für Elektrofahrzeuge Pkw 27 Euro und 20,50 Euro für Motorrad (kein ADAC Vorverkaufspreis).
2 Ticket 4 Touren: Je eine Tageskarte für die Großglockner-Hochalpenstraße, Gerlos-Alpenstraße sowie der Nockalmstraße innerhalb einer Saison; sie berechtigt außerdem zum Kauf eines Tickets zu 8 Euro (anstatt 12 Euro) für die Villacher Alpenstraße.
3 Für Fahrten nach 18 Uhr wird die Tageskarte für PKW auf 27 Euro, für Motorräder auf 20,50 Euro ermäßigt.
4 Wer die Straße mit dem Pkw oder Motorrad im gleichen Kalenderjahr ein zweites Mal befährt, erhält bei Vorlage der kennzeichengebundenen Tageskarte bei der zweiten Fahrt eine ermäßigte Tageskarte zu 12,50 Euro.
5 erhältlich in den ADAC Vertriebsstellen, über den ADAC Online-Shop oder telefonisch unter 0800-5 10 11 12 (kostenfrei, Mo-Sa 8-20 Uhr).
Die Strecke zwischen Fusch und Heiligenblut ist aufgrund der langen Steigung (12%) für Gespanne ungeeignet!
* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Silvretta-Hochalpenstraße

Pkw Gespann Motorrad 1 Womo 2
Tageskarte 16,50 - 13,50 23,50
1 auch mit Beiwagen
Moped bis 50 Kubik 6,50 Euro. Quad 13,50 Euro
2 Wohnmobile unabhängig vom zGG
* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Tauernautobahn A10 (Sondermautstrecke der ASFINAG)

Gebührenpflichtig zwischen den Anschlussstellen Flachau und Rennweg. Die bemautete Strecke beinhaltet den Tauern- und den Katschbergtunnel.

Für diese Strecke ist, auch wenn sie Teil des Autobahn- oder Schnellstraßennetzes ist, keine Vignette erforderlich. Beachten Sie aber, dass diese Strecke über vignettenpflichtige Straßen erreichbar sind und Sie nur zwischen den hier genannten Anschlussstellen keine Vignette benötigen.

Pkw 1 Gespann 1 Motorrad Womo 1
Gesamtstrecke, jede Fahrt über die Hauptmautstelle (Tauern- und Katschbergtunnel) 12,50 12,50 12,50 12,50
St. Michael - Rennweg und umgekehrt (Katschbergtunnel) 6,50 6,50 6,50 6,50
St. Michael - Flachau und umgekehrt (Tauerntunnel) 6,50 6,50 6,50 6,50
Zedernhaus - Flachau und umgekehrt (Tauerntunnel) 6,50 6,50 6,50 6,50
1 Kfz bis 3,5 t zGG (inklusive Anhänger)

Die Gebühren können vor Ort bar oder mit Kreditkarte (VISA, Diners Club, Mastercard und American Express) sowie mit Maestro-Karte bezahlt werden. Außerdem sind Digitale Streckenmauttickets und Jahreskarten (nur Gesamtstrecke) erhältlich, mit denen das Bezahlen vor Ort entfällt. Die Digitalen Streckenmauttickets gibt es im Vorverkauf in den ADAC Vertriebsstellen sowie telefonisch unter 0800-5 10 11 12 (kostenfrei, Mo-Sa 8-20 Uhr).

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Timmelsjoch-Hochalpenstraße (Italien-Österreich)

Ötztal (Tirol) - Passeiertal (Südtirol)

Die nördliche Zufahrt vom Ötztal aus über die Passhöhe ins Passeiertal ist von ca. Anfang Juni bis ca. Ende Oktober täglich von 7 bis 20 Uhr geöffnet. Auf der italienischen Seite sind Gespanne länger als 10 m verboten (maximale Anhängerlänge 4,5 m).

Kategorie Einzelfahrt Hin- und Rückfahrt
Pkw, Wohnmobil mit max. 9 Sitzplätzen inkl. Lenker und bis 3,5 t zGG 17 24
Wohnmobil über 3,5 t zGG 28 -
Motorrad 15 21

Gebühren in Euro. Nur Barzahlung möglich.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Autoverladungen

Tauernschleuse-Autoverladung

Böckstein - Mallnitz: Fahrzeit ca. 12 Minuten

Fahrplan täglich

Böckstein Richtung Süden: Stündich ab 6.20 bis 23.20 Uhr (zur Minute 20).
Mallnitz-Obervellach Richtung Norden: Stündlich ab 5.50 bis 22.50 Uhr (zur Minute 50).

Die Gebühren (in Euro) gelten inklusive Personen.

Pkw 1 Gespann 2 Motorrad Womo 3
Einfache Fahrt 17 27 17 17
1 Pkw mit max. 9 Sitzplätzen und bis 3,5 t
2 bis 3,5 t
3 Wohnmobil (3-achsig) 50 Euro

Maximale Breite des Fahrzeugs: 2,50 Meter.
Gasbetriebene Fahrzeuge sind am Schalter zu deklarieren.

Weitere Auskünfte erhalten Sie über den ÖBB-Kundenservice unter der Telefonnummer +43 5 17 17

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Digitale Streckenmaut und Jahreskarten der ASFINAG

Die Digitalen Streckenmauttickets und Jahreskarten funktionieren auch an allen geöffneten Abfertigungsspuren für Kfz bis 3,5 t. Führen Sie Ihr Digitales Streckenmautticket bzw. Ihre Jahreskarte immer mit!

Digitale Streckenmaut

Digitale Streckenmauttickets für Einzelfahrten sowie für die Hin- und Rückfahrt (ab Kaufdatum ein Jahr gültig) sind in vielen ADAC Vertriebsstellen sowie telefonisch unter 0800-5 10 11 12 (kostenfrei, Mo-Sa 8-20 Uhr) erhältlich.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Sie gelten auf der Brennerautobahn (nur Gesamtstrecke Innsbruck/Süd - Brennerpass/italienische Grenze), Tauernautobahn (nur Gesamtstrecke Flachau - Rennweg), Pyhrnautobahn (Gesamtstrecke und Teilstrecken Bosruck- und Gleinalmtunnel), Arlbergtunnel sowie für den Karawankentunnel in Richtung Süden.

Beim Kauf des Digitalen Streckenmauttickets wird das Kennzeichen des Fahrzeuges registriert. Sie können mit Ihrem Pkw an der Mautstelle in eine beliebige Abfertigungsspur - außer der extra gekennzeichneten GO Spur - oder in die grün markierte Digitale Streckenmaut-Spur (nur für Pkw ohne Anhänger mit einer Breite von weniger als 2 m) fahren; Ihr Autokennzeichen wird identifiziert, die Schranke öffnet sich und Sie können passieren.

Für Motorräder, Wohnmobile und PKW mit Anhänger (bis 3,5 t zGG) kann das Digitale Streckenmautticket ebenfalls im Vorverkauf erworben werden, ist jedoch dann ausschließlich auf der herkömmlichen mit Mautpersonal besetzten Spur zu benutzen.

Fahrtunterbrechung auf der Brennerautobahn (A13)

Es ist zu beachten, dass die Fahrt innerhalb von 24 Stunden in Richtung Süden fortzusetzen ist.
Bei der Durchfahrt durch die Hauptmautstelle wird Ihr Digitales Streckenmautticket entwertet. Bei der Wiederauffahrt bei einer Anschlussstelle haben Sie folgende Möglichkeiten:
1. Sie zeigen dem Mautner Ihr Digitales Streckenmautticket vor und er öffnet die Durchfahrt,
2. Sie halten den Barcode des Tickets auf das Lesefeld des Automaten, die Schranke öffnet sich oder
3. Sie drücken den Hilfeknopf am Automaten. Sie werden mit der Dienstaufsicht verbunden und er gibt die Durchfahrt frei.

In Fahrtrichtung Norden haben Sie wie folgt die Möglichkeit der Fahrtunterbrechung:
Bei der von Ihnen gewählten Ausfahrt bezahlen Sie die vorgeschriebene Maut und ziehen eine Quittung. Bei Fortsetzung der Fahrt innerhalb von 24 Stunden können Sie bei der Hauptmautstelle Schönberg die Quittung über die erfolgte Mautzahlung vorweisen und bezahlen die Differenz auf die Maut für die Gesamtstrecke nach.

Jahreskarte

Autofahrer, die bereits im Besitz einer Jahresvignette für Autobahnen und Schnellstraßen sind, können eine ermäßigte Jahreskarte für nur eine der folgenden Strecken erwerben: Brennerautobahn, Pyhrnautobahn, Arlbergtunnel und Tauernautobahn. Die Jahreskarte ist an den jeweiligen Mautstellen – nur gegen Vorlage der Abziehfolie bzw. des unteren perforierten Abschnittes der Jahresvignette – erhältlich.

Brenner- und Pyhrnautobahn und Arlbergtunnel

Pkw Gespann Motorrad Womo
Jahreskarte 108 108 108 108
Jahreskarte mit Vignettenermäßigung 68 68 68 68
* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Tauernautobahn

Pkw Gespann Motorrad Womo
Jahreskarte 113,50 113,50 113,50 113,50
Jahreskarte mit Vignettenermäßigung 73,50 73,50 73,50 73,50

Die Jahreskarte gilt ein Jahr ab Ausstellungsdatum und ist sowohl an die Strecke als auch an das Fahrzeug gebunden. Mit der Jahreskarte können die Digitalen Streckenmaut-Spuren ohne anzuhalten passiert werden.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Maut für Fahrzeuge über 3,5 t

Allgemeine Informationen zum Go-Mautsystem

GO-Mautsystem

Für alle Kfz über 3,5 t zGG (auch Wohnmobile) wird auf sämtlichen Autobahnen und Schnellstraßen die Maut elektronisch mit Hilfe der sogenannten GO-Box erhoben. Sie wird berechnet nach:

  • gefahrenen Kilometern
  • Anzahl der Achsen (ohne Anhänger)
  • EURO-Emissionsklasse

Zwischen der an der Innenseite der Windschutzscheibe befestigten Go-Box und den an den Autobahnen und Schnellstraßen angebrachten Mautportalen erfolgt ein Datenaustausch. Die Gebühr wird automatisch abgebucht, während das Fahrzeug unter dem Portal hindurch fährt. Beachten Sie dazu unbedingt die akustischen Signale bzw. die Statusabfrage laut Bedienungsanleitung der GO-Box.

Auskünfte und Information zur GO-Box:
ASFINAG Service Center
Tel. 0800 400 12 400 (gebührenfrei) und
www.go-maut.at oder www.asfinag.at

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Go-Box: Kauf und Gebühren

Die GO-Box ist an ausgewiesenen Verkaufsstellen an allen Hauptzufahrtsstraßen nach Österreich und an der Grenze erhältlich. Das Gerät kann mit einem Guthaben zwischen 75 und 500 Euro aufgeladen werden (pre-pay-Verfahren). Bei der Erstausgabe kommt eine einmalige Bearbeitungsgebühr von 5 Euro hinzu.

Folgende Daten müssen in die GO-Box eingespeichert werden:

  • Kfz-Kennzeichen
  • Fahrzeug-Kategorie (Anzahl der Achsen ohne Anhänger)
  • EURO-Emissionsklasse

Der Benutzer muss sicherstellen, dass immer genügend Guthaben vorhanden ist. Es ist nur zwei Jahre ab der letzten Aufladung gültig. Mautguhaben verfallen fünf Jahre nach der letzten Aufladung, es sei denn, ein Guthaben wird innerhalb dieses Zeitraums (5 Jahre) erneut aufgeladen oder die GO-Box in einer Vertriebsstelle zurückgegeben bzw. an das ASFINAG Service Center zurückgeschickt. Restguthaben werden erstattet.

Zwischen der an der Innenseite der Windschutzscheibe befestigten Go-Box und den an den Autobahnen und Schnellstraßen angebrachten Mautportalen erfolgt ein Datenaustausch. Die Gebühr wird automatisch abgebucht, während das Fahrzeug unter dem Portal hindurch fährt. Beachten Sie dazu unbedingt die akustischen Signale bzw. die Statusabfrage laut Bedienungsanleitung der GO-Box.

Die Gebührenhöhe richtet sich nach Fahrzeugklassen und nach EURO-Emissionsklassen und wird pro gefahrenem Kilometer berechnet.

Gebühren in Euro zzgl. 20% Umsatzsteuer Kategorie 2
(Fahrzeuge mit 2 Achsen)
Kategorie 3
(Fahrzeuge mit 3 Achsen)
Kategorie 4+ (Fahrzeuge mit 4 und mehr Achsen)
Antriebsart E/H2 0,09670 0,13601 0,20363
Euro-Emissionsklasse VI 0,19650 0,27573 0,40981
Euro-Emissionsklasse V und EEV 0,20630 0,28945 0,42694
Euro-Emissionsklasse IV 0,21260 0,29827 0,43702
Euro-Emissionsklasse 0 bis III 0,23260 0,32627 0,46902
Zwischen 22 und 5 Uhr gelten höhere Tarife.

Beim Kauf der GO-Box wird eine Fahrzeugdeklaration mit Angaben zur GO-Box-Nummer, zum Kfz-Kennzeichen und der EURO-Emissionsklasse, ausgestellt. Bei einer bereits vorhandenen GO-Box muss die EURO-Emissionsklasse nachträglich eingespeichert und deklariert werden. Im Fall der EURO-Emissionsklasse IV und V ist innerhalb von 28 Tagen nach Ausstellung der Fahrzeugdeklaration zusätzlich ein Antrag bei der ASFINAG einzureichen, in dem die EURO-Emissionsklasse nachgewiesen wird. Die Fahrzeugdeklaration bzw. die Nachweispapiere zur EURO-Emissionsklasse sind im Fahrzeug mitzuführen.

Antragsformular (Download unter www.go-maut.at ), Kopie der Zulassungsbescheinigung Teil 1 mit Eintrag der EURO-Norm und ggf. Herstellernachweis bzw. EWG-Übereinstimmungsbescheinigung/COC-Papier per Fax, E-mail oder Post an:

ASFINAG Maut Service GmbH
ASFINAG Service Center/EURO-Emissionsklassen
Alpenstraße 99
A-5020 Salzburg
Fax: (0043) 5 01 08 91 29 13
E-Mail: info@asfinag.at

Sondermautstrecken

Auch auf den Sondermautstrecken Brenner-, Tauern- und Pyhrnautobahn (Bosruck- und Gleinalmtunnel), Karawankentunnel in Nord-Süd-Richtung und Arlbergtunnel wird die Maut für Fahrzeuge über 3,5 t mit der Go-Box erhoben. Die »GO-Spuren« an den Mautstellen (in Fahrtrichtung ganz rechts) können auch hier passiert werden, ohne anzuhalten.

Detaillierte Informationen zur Höhe der Maut auf diesen Strecken finden Sie auf den Internetseiten der ASFINAG.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.
Alle Angaben ohne Gewähr.
Vignette

Ohne Vignette erwischt – Ausreden helfen nicht

Damit die Urlaubsreise kein teures Nachspiel hat, sollte man nicht vergessen, eine gültige Vignette zu besorgen.

Details nachlesen
Pins Map App Karte

Mautgebühren berechnen

Mit dem Routenplaner auf ADAC Maps können Sie die genauen Mautkosten für Ihre Reiseroute mit Pkw berechnen.

Route mit ADAC Maps planen