Herbstferien: Reiseziele im Oktober trotz Corona

Wanderin in der Nähe von Oberstaufen
Der Herbst bietet sich für Wandertouren an – zum Beispiel im Allgäu ∙ © iStock.com/Uwe Moser

Auch wenn die Temperaturen sinken, gibt es im Oktober und in den Herbstferien vielfältige Möglichkeiten, den Sommer ausklingen zu lassen – bei der Apfelernte, beim Wandern oder am Meer.

● Binnenland statt Nordsee
● Den Sommer verlängern in Portugal
● Mit dem Auto in den Wanderurlaub

Deutschland: Altes Land statt Strand

Apfelexpress im Alten Land
Mit dem "Apfelexpress" geht es durch die Obstgärten im Alten Land ∙ © Meike Lühs

Wie schon 2020 waren auch in diesem Jahr die Quartiere an den Nord- und Ostseestränden über Monate hinweg ausgebucht. Eine reizvolle Alternative zum Meer bietet die Urlaubsregion Altes Land*: Die Gegend südlich der Elbe in Hamburg und Niedersachsen ist das größte zusammenhängende Obstanbaugebiet Deutschlands – mit mehr als zehn Millionen Apfel-, Kirsch-, Birnen- und Zwetschgenbäumen.

Auf 90 Prozent der Anbaufläche wachsen Apfelbäume. Für Sorten wie Boskop oder Pinova fällt der Erntezeitpunkt mit den Herbstferien zusammen. Besucherinnen und Besucher können direkt vom Baum ernten oder auf dem Obsthof Matthies* sowie dem biologisch bewirtschafteten Herzapfelhof Lühs* mit dem Apfelexpress über die Plantagen fahren. Ein Höhepunkt für Naturfans: Im Herbst sammeln sich Zehntausende Zugvögel aus Skandinavien und Sibirien auf ihrer Wanderung in Richtung Atlantik in der Kehdinger Elbmarsch.

Entschleunigung beim Städtetrip

Skyline von Frankfurt im Herbst
Frankfurt lockt mit seiner berühmten Skyline und hochkarätigen Museen ∙ © iStock.com/nantonov

Der Oktober eignet sich immer auch für einen Citytrip. In Deutschland sind Hamburg, Berlin, München oder Frankfurt klassische Ziele, die neben Kunst und Architektur von Weltrang ein reizvolles Umland bieten.

Es muss aber nicht immer eine Großstadt sein. Die Hansestadt Lübeck etwa hat eine interessante Geschichte, ein Marzipan-Museum und einen Strand direkt vor der Haustür in Travemünde. Das barocke Passau bietet viel Kultur auf kleinem Raum. Und Bernkastel-Kues an der Mosel mit seinen Fachwerkhäuschen ist ein attraktives Ziel während der Weinlese im Oktober.

Hier finden Sie weitere Tipps für Städtereisen in Deutschland

Portugal: Den Sommer verlängern

Ein kleines Holzboot auf dem Fluss Duoro in Pinhao, Portugal.
Alles im Fluss: Holzboot auf dem Douro bei der Ortschaft Pinhão ∙ © Shutterstock/Mariana Aabb

In Portugal, einem beliebten Ziel für Familien, Pauschal- und Individualreisende, ist es im Oktober noch durchschnittlich 23 Grad warm bei etwa sechs Stunden Sonnenschein am Tag. Das Land am Atlantischen Ozean ist ideal, um Städtereisen mit einem Aufenthalt am Meer zu verbinden. Wer die Hauptstadt Lissabon schon kennt und Lust hat, etwas Neues zu entdecken, kann etwa das Douro-Tal mit der Küstenstadt Porto erkunden. Das Tal zählt zu den schönsten Landschaften des Landes und gehört zum Welterbe der UNESCO. Hier liegt das älteste geschützte Weinanbaugebiet der Welt: Der portugiesische Staatsmann Marquês de Pombal erklärte die Region von Peso da Régua und Pinhão im oberen Douro-Tal 1756 zum exklusiven Herkunftsgebiet des Portweins.

Portugal in Corona-Zeiten: Das sollten Reisende wissen

Inselhopping auf den Azoren

das Badebecken der Caldeira Velha
Badespaß im Naturschwimmbecken Caldeira Velha auf der Azoreninsel São Miguel ∙ © Shutterstock/Bruno Ismael Silva Alves

Weil auf den Azoren subtropisches Klima herrscht, ist es hier ganzjährig mild. Die Inselgruppe im Atlantik punktet mit einer beeindruckend vielfältigen Landschaft: Vulkankrater und heiße Quellen, von Lava geformte Naturpools und Thermalbäder zum Relaxen (besonders auf der Insel São Miguel), imposante Wasserfälle und versteckt gelegene Seen im Landesinneren ergänzen steile Klippen und kilometerlange Sandstrände an der Küste. Flores ist die westlichste Insel und gilt als die unberührteste. Eine Wanderung entlang der Route PR 2 FLO führt durch teils verlassene Dörfer an Ingwerstauden vorbei zu imposanten Wasserfällen. In der ältesten Stadt der Azoren, Angra do Heroísmo auf Terceira, lohnt sich ein Stadtbummel.

Hauptflughafen ist Ponta Delgada auf der Insel São Miguel (Direktflüge ab Frankfurt/Hahn). Mit einem Zwischenstopp in Lissabon oder Porto gibt es Verbindungen von anderen Städten in Deutschland, Österreich oder der Schweiz. Tipp: Um möglichst viel von den Azoren zu sehen, empfiehlt sich ein Mietwagen.

Azoren: Das gilt bei der Einreise

Anreise im Auto – sicher und bequem

Junge Familie an Auto
Familien sind am liebsten im eigenen Pkw unterwegs ∙ © iStock.com/AleksandarNakic

Für Familien ist im Oktober das Auto oft das Fortbewegungsmittel der Wahl. Sie bevorzugen dabei rasch erreichbare Ziele, bei denen sich die Anfahrt für einen einwöchigen Aufenthalt lohnt. So lange dauern die Herbstferien, die für alle Bundesländer in den Oktober fallen – außer für Bayern, dort ist die erste Novemberwoche schulfrei.

Der Norden Italiens etwa ist gut mit dem Auto erreichbar. Im Trentino oder am Gardasee kann man mediterrane Leichtigkeit vor alpiner Kulisse genießen. Auch im Oktober ist es hier abends noch warm genug, um den Aperitivo auf der Piazza zu trinken: So kommt trotz Einschränkungen echte Urlaubsstimmung auf.

Trendsport Wandern: Ideal für Outdoorfans

Viel Zeit in der Natur lässt sich beim Wandern verbringen. Neben klassischen Outdoor-Zielen wie Allgäu oder Harz ist der Schwarzwald von vielen deutschen Startpunkten aus gut erreichbar. Hier finden Sie eine Übersicht über die schönsten Wanderwege in Deutschland.

Südtirol: Genussvoller Familienanschluss

Blick auf das herbstliche Meran
Feuer und Flamme: Herbst in der Kurstadt Meran ∙ © Shutterstock/Stefan Mahlknech

Auch in Südtirol verbinden sich südländisches Flair mit Traditionen aus der Bergwelt. Auf dem Portal Roter Hahn* können Reisende aus mehr als 1600 Berg-, Obst- oder Weinbauernhöfen auswählen. Wanderungen auf angenehmen Wegen führen zu Hütten mit Wiesen und Spielplätzen. Was das Klima um diese Jahreszeit betrifft, so sind Aktivitäten an der frischen Luft auch im Spätherbst noch möglich – und besonders reizvoll, sobald sich das Laub goldgelb und rot verfärbt hat. Bei einer Radtour entlang der Südtiroler Weinstraße oder beim Picknick am Ufer des Kalterer Sees, einer der wärmsten Badeseen der Alpen, ist es im Oktober angenehm. Auch ein Spaziergang durch das Städtchen Meran lohnt sich immer, genauso wie ein Besuch der Therme Meran*.

Zum Herbstbrauch Törggelen öffnen Buschenschänken ihre Bauernstuben und servieren typisch regionale Gerichte, gebratene Kastanien und ihren eigenen jungen Wein. Auf Spitzenniveau isst man in einem von derzeit 106 Restaurants, die mit einer Gault-Millau-Haube ausgezeichnet wurden – oder in einem der 20 Betriebe, auf die sich 25 Michelin-Sterne verteilen.

Italien in Corona-Zeiten: Das sollten Reisende wissen

Service vor Ort: In Ihrer ADAC Geschäftsstelle

Aktuelle Informationen zu Ihrem Reiseziel, Toursets und die Motorwelt, exklusiv für ADAC Mitglieder, außerdem Reiseführer, Vignetten und persönliche Beratung rund um Ihre Mobilität: Das alles bieten die ADAC Geschäftsstellen ganz in Ihrer Nähe.

Und auch telefonisch ist der Club für Sie da – unter Tel. 0800 5 10 11 12 (Mo. bis Sa. von 8 bis 20 Uhr).

Buchen Sie Ihre nächste Reise in den ADAC Geschäftsstellen mit Reisebüro oder finden Sie auf adacreisen.de umfassende Informationen zu unterschiedlichen Destinationen weltweit sowie aktuelle Reiseangebote.

Entspannter Urlaub auf dem Campingplatz

Mobilheim auf dem Campingplatz in Marienheide
Mobilheime, wie hier in Marienheide, werden immer beliebter ∙ © imago images/biky

Campingurlaub ist dieses Jahr bis weit in den Oktober hinein und darüber hinaus möglich. Viele Campingplätze in Deutschland, Italien, Kroatien, Frankreich und Dänemark machen die Plätze sonst Anfang Oktober dicht. "Wie im letzten Jahr wollen aber viele Betreiber die Saison verlängern, um einen Teil des zu Beginn der Corona-Krise verlorenen Umsatzes wieder reinzuholen", sagt Uwe Frers, Geschäftsführer des ADAC Campingportals PiNCAMP*, das mehr als 10.000 Campingplätze in ganz Europa listet.

Wer zum ersten Mal Campen geht und weder Zelt noch Wohnmobil besitzt, kann die Urlaubsform in einem gemieteten Mobilheim testen. Die Vorteile liegen auf der Hand: Die Unterkunft ist stabil, und der Gast kann sich weitgehend autark im eigenen Bad und mit kleiner Küche versorgen.

Ideal ist diese Urlaubsform für Spätentschlossene, die kurzfristig keine Ferienwohnung mehr bekommen: Die meisten Betreiber melden Kapazitäten. Auf PiNCAMP* finden Sie freie Plätze in ganz Europa und können Ihren Wunschplatz direkt online buchen. Dazu liefert das Portal laufend aktuelle Corona-Infos zu den jeweiligen Reisezielen und Updates zu Hygienevorschriften.

Hinweis

Eine Reise zu planen wird eher schwieriger als einfacher: Beliebte Urlaubsländer erschweren Deutschen durch Quarantänevorschriften die Einreise. Gleichzeitig erklärt Deutschland immer mehr Ziele zu Risikogebieten, spricht vermehrt Reisewarnungen aus und schreibt Corona-Tests bei der Rückkehr vor.

Unsere Informationen werden ständig aktualisiert. Dennoch sollten Sie sich grundsätzlich, wann immer Sie eine Reise planen, beim Auswärtigen Amt* über die aktuell gültigen Bestimmungen zur Einreise ins Zielland und zu den Vorschriften vor Ort informieren. Und beachten Sie bitte auch die Bestimmungen bei der Rückkehr nach Deutschland.

Text: Sandra Michel

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.