Urlaub trotz Corona: Die besten Reiseziele im April 2021

Ein Schloss in Dinkelbühl
Für den Frühlingsausflug vor der Haustür im April lohnen sich auch kleine Städte wie Dinkelsbühl ∙ © Shutterstock/SusaZoom

Corona bestimmt die Urlaubspläne auch für den April: Tipps für Kurztouren und Wanderungen in Deutschland, Aussichten für Camping und Reiseziele wie Mallorca.

  • Ideen für Kurzausflüge vor der Haustür

  • Wanderungen auf weniger bekannten Wegen

  • Chancen für Mallorca, Kroatien, Camping- und Badeurlaub

Reiseziele für den April zu planen, ist schwierig: Bund und Länder appellieren weiter, aufgrund der Pandemie auf nicht zwingend notwendige Reisen im In- und Ausland zu verzichten. Wann in Deutschland wieder touristische Übernachtungen erlaubt sind, ist noch nicht absehbar.
Beherbergungsverbote in Deutschland: Keine touristischen Übernachtungen im Hotel

Lockdown in Deutschland

Um die weitere Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, appellieren Bund und Länder eindringlich, auf nicht zwingend notwendige Reisen im Inland und auch ins Ausland zu verzichten, und haben massive Einschränkungen rund ums Reisen beschlossen. Diese Regeln werden von der Bundesregierung und den Bundesländern festgelegt und gelten bis auf Weiteres.

Touristische Übernachtungen in Hotels und anderen Unterkünften in Deutschland sind verboten. Lediglich Geschäftsreisen sind weiterhin zugelassen. Über eine Lockerung des Beherbergungsverbots wird derzeit diskutiert, einzelne Regionen haben Hotels zu Testzwecken bereits wieder geöffnet.

Mehr über die wichtigsten Bestimmungen für Reisen in Deutschland & Europa

Klassiker: Ausflugsziele an Ferienstraßen

Kunstinstallation aus bunten Regenschirme über einem Platz in Bad Mergentheim
"Umbrella Road" in Bad Mergentheim: Mit Schirmen in Regenbogenfarben begann die Aktion, nun gibt es LED-Beleuchtung ∙ © Bad Mergentheim

Wer im April eine unkomplizierte Auszeit plant, geht am besten vor der Haustür auf Kurztour. Inspirationen für Ausflugsziele könnten etwa die zahlreichen deutschen Ferienstraßen liefern, vielleicht verläuft ja eine in der Nähe. Zum Beispiel der Klassiker Romantische Straße, 1950 gestartet als Werbeträger Nachkriegsdeutschlands. An der Route von Würzburg bis Füssen, beliebt bei Touristen aus dem Ausland, bleiben derzeit internationale Gäste aus. Entlang der Strecke durch fränkisches Weinland, Taubertal, Ries-Krater und Pfaffenwinkel liegen historische Städtchen mit Fachwerk-Flair, etwa Weikersheim, Dinkelsbühl, Rothenburg ob der Tauber, Nördlingen. Oder Bad Mergentheim, wo die "Umbrella-Road" Frühlingslaune aufkommen lassen soll: 80 Schirme leuchten über dem Gänsmarkt in bunten Farben.

Eine Alleenstrasse im Frühling
Frühlingsgrüne Bäume am Wegesrand: Die Deutsche Alleenstraße führt durch reizvolle Regionen auf fast 3000 Kilometern Länge ∙ © Shutterstock/Antti Kuusiniemi

Durchs erste Frühlingsgrün zu reizvollen Zielen führt zum Beispiel die Deutsche Alleenstraße. Insgesamt verläuft die längste der deutschen Ferienstraßen auf knapp 3000 Kilometern von der Insel Rügen bis zum Bodensee. Die Alleen-Route schlängelt sich als grünes Band durch ganz Deutschland, durchquert dabei Feriengebiete in zehn Bundesländern und kann auf allen Etappen Inspirationen für Kurztouren in zahlreichen Regionen bieten.

Fabelhafte Ideen für eine Auszeit liefert auch die Deutsche Märchenstraße, die auf den Spuren der Brüder Grimm von deren Geburtsort Hanau bis in den Norden zu den Bremer Stadtmusikanten führt.

Noch viel mehr Tipps für Ausflüge in die Umgebung, auch für Wanderungen und Radtouren direkt vor der Haustür liefert außerdem die ADAC Trips App – abgestimmt auf die individuellen Interessen der Nutzer.

Mit dem Fahrrad in den Frühling: Am Rhein entlang

Für eine kurze Frühlings-Tour im April bietet sich vor allem ein Radausflug an. Das geht auch in großen Städten oft direkt vor der Haustür, zum Beispiel in Nordrhein-Westfalen.

Zum aktiven Start in den Frühling laden viele Radstrecken in NRW ein, zum Beispiel eine sehr schöne von Köln nach Düsseldorf am Rhein entlang. Von der Hohenzollernbrücke geht es, vorbei am Niehler Hafen und den Ford-Werken, über die Rheinauen nach Kasselberg und über Worringen bis Zons praktisch immer am Ufer. Das letzte Stück führt über Neuss und die Düsseldorfer Südbrücke direkt ins Zentrum.

Dirk Schneider, Leiter Tourismus ADAC Nordrhein©ADAC Nordrhein

Wer etwas mehr Zeit und Ausdauer hat, kann laut Dirk Schneider auch den Niers-Radwanderweg auf einer Tagestour befahren: "Der landschaftlich reizvolle Radweg verläuft abseits städtischer Zentren durch die flache Niersniederung und erstreckt sich von Mönchengladbach über Viersen und Kleve bis zur Maas-Mündung in den Niederlanden. Wiesen, Pappeln und Kopfweiden prägen das Landschaftsbild."

Mehr Ausflugstipps für NRW sehen Sie hier.


Weitere Ideen für eine Fahrradtour in den Frühling finden Sie hier.

Wandertipps vom Kyffhäuser bis zur Schwäbischen Alb

Blick über Wiese und Berg auf das Kyffhäuser Denkmal im Frühling
Das Kyffhäusergebirge in Thüringen bietet reizvolle Wandermöglichkeiten im Frühling ∙ © Naturpark Kyffhaeuser

Wandern ist der große Trend während der Corona-Zeit, an vielen bekannten Wegen kann es ziemlich voll werden. Liane Jordan vom Deutschen Wanderverband gibt daher Tipps für "weniger bekannte, aber herrliche Wanderwege mit schönen Frühlingsblühern": Der Kyffhäuserweg in Thüringen* führt durch mediterrane Karstlandschaften und menschenleere Buchenwälder, zur Königspfalz in Tilleda und zum Kyffhäuser-Denkmal. Start und Ziel des Rundweges über 37 Kilometer ist die Kurstadt Bad Frankenhausen. Der Naturpark Kyffhäuser* bietet auch Möglichkeiten für Kurztouren und Wanderungen für Kinder.

Der Südharzer Dampflok Steig* folgt den Schienen der Harzer Schmalspurbahnen*. Er lädt zur Entdeckung historischer Bahnhöfe ein, gibt Ausblicke ins Harzvorland und streift durch Laub-Mischwälder im Norden Thüringens. Der Weg schlängelt sich auf insgesamt knapp 42 Kilometern durch den Naturpark Südharz* und überwindet dabei gute 2000 Höhenmeter. Teile der Wegstrecke kann man auch mit der Bahn zurücklegen.

Das Donaubergland* an der Schwäbischen Alb bietet eine besonders faszinierende Wanderkulisse und insgesamt an die 100 örtliche Rundwege. Zu den Höhepunkten der Region zählen der 1015 Meter hohe Lemberg und die Abtei Beuron. Sie markieren auch Start und Ziel vom Donauberglandweg* – für den aber noch bis Ende April Winterpause gilt.

Lichtdurchflutete Laubwälder und enge Täler prägen den Oderlandweg in Brandenburg*. Steigungen von bis zu 490 Metern sind auf einem Teilabschnitt des Rundweges zu bewältigen, der auf insgesamt 63 Kilometern die Region zwischen Berlin und Bad Freienwalde* erkundet. Im Hügelland nördlich der Märkischen Schweiz wartet ein ausgebautes Wanderwegenetz mit Routen aller Schwierigkeitsgrade, am Rande des Barnimer Höhenzugs reicht der Blick über die Ebene des Oderbruchs.

Auf dem 200 Kilometer langen Natursteig Sieg* folgen Wanderer dem Verlauf der Sieg, die im Süden des Rothaargebirges entspringt. Von Siegburg in Nordrhein-Westfalen bis Mudersbach in Rheinland-Pfalz geht es auf zumeist schmalen Pfaden und vielen historischen Wegen durch wild-romantische Flusslandschaften und über felsige Passagen. Der Weg ist unterteilt in 14 Etappen zwischen elf und 25 Kilometern, viele ÖPNV-Haltestellen ermöglichen einen Einstieg an unterschiedlichen Orten der Naturregion Sieg*.

Blick auf die alten Knorreichen am Urwaldsteig Edersee in Hessen
Durch die Wildnis rund um den Edersee im hessischen Nationalpark führt der Urwaldsteig ∙ © imago images/Jochen Tack

Der Urwaldsteig Edersee in Hessen* führt quer durch die Wildnis des Nationalparks Kellerwald-Edersee, dessen ausgedehnte Buchenwälder zum Weltnaturerbe der UNESCO gehören. Entlang der Steilhänge geht es auf 68 Kilometern einmal um den Edersee auf teils sehr schmalen und felsigen Wegen. Rundwege ermöglichen aber auch eine schnellere Rückkehr zum Ausgangspunkt in Waldeck. Sie sind von den Wanderparkplätzen aus begehbar und bieten ebenfalls Aussichten auf Bergkuppen und Schluchten. Noch mehr Wegeauswahl bietet die Region Edersee*.

Weitere 14 Wanderwege in Deutschland mit Infos zu Planung, Ausrüstung und fürs Wandern mit Kindern.

BUGA in Erfurt, Botanische Gärten und Zoos

Als blumig-grüne Gartenoase soll Erfurt bei der Bundesgartenschau* ab 23. April bis 10. Oktober erblühen. 87.000 Quadratmeter Blumen- und Pflanzenmeer sowie über 50 Themen- und Schaugärten zeigt die BUGA auf dem Petersberg, rund um die barocke Stadtfestung und im Gartendenkmal Egapark. Trotz Corona sehen die Organisatoren die BUGA nicht gefährdet, da die Ausstellungen und Veranstaltungen weitestgehend im Freien stattfinden und weil es aufgrund der Größe der Ausstellungsflächen möglich sei, die Besucherströme zu lenken.

Auch Botanische Gärten und Zoos in Deutschland dürfen in manchen Bundesländern bei einer 7-Tages-Inzidenz von unter 100 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner Besucher empfangen. Vor einem Besuch sollten Sie sich aber unbedingt über die Corona-Regeln vor Ort erkundigen.
Noch mehr Ideen für Ausflüge liefern: Deutschlands schönste Orte und die Nationalparks.

Camping in Deutschland: Vorbereitungen laufen

Auch für Camper ist die Lage im April schwierig: "Camping in Deutschland ist erst wieder möglich, wenn touristische Übernachtungen wieder gestattet sind", sagt Uwe Frers vom ADAC Campingportal Pincamp*, "die Campingplätze bereiten sich jedenfalls mit Hochdruck auf den Saisonstart mit den notwendigen Hygienekonzepten vor". Frers rechnet mit einer deutlichen Belebung des Campingtourismus im Mai, zuerst in Deutschland und je nach Stand der Reisebeschränkungen auch in den angrenzenden Ländern. "Die Nachfrage ist jedenfalls riesig", meint der Geschäftsführer der ADAC Camping GmbH und rät, den Campingurlaub schon jetzt zu buchen und auf faire Stornobedingungen zu achten.

Und wenn man mit dem Wohnmobil in Deutschland auf Frühlings-Kurztour geht? Auch Campingplätze und andere Anbieter von Stellplätzen gegen Entgelt gelten als Beherbergungsbetriebe, dort sind während des bundesweiten Corona-Lockdowns keine touristischen Übernachtungen erlaubt, so die ADAC Clubjuristen. Zur einmaligen Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit darf man zwar an der öffentlichen Straße und auf Parkplätzen im Wohnmobil übernachten, sofern längeres Parken nicht verboten ist. Aber hier geht es darum, Gefahr durch Übermüdung zu vermeiden – in der Praxis ist das z.B. nach langen, anstrengenden Fahrten der Fall.

Campingähnliches Verhalten, wie Tisch, Stühle und den Grill vor das Wohnmobil zu stellen oder die Markise auszufahren, ist dabei nicht erlaubt. Außerdem werde generell von einer Ruhepause von maximal 10 Stunden ausgegangen. Streng verboten ist auch das freie Abstellen und Campen in Naturschutzgebieten, Biosphärenreservaten, Naturparks und Landschaftsschutzgebieten. Weitere Infos zu den Regeln für freies Campen*.

Camping im Ausland: Aktuelle Lage verfolgen

Campingplatz in Kirk Krk Kroatien an felsiger Küste
In Kroatien könnte Urlaub im April möglich sein, auch für Camper – allerdings gelten für Rückkehrer aus Risikogebieten die Quarantäneregeln ∙ © xbrchx/Shutterstock

Campingplätze dürfen in einigen Urlaubsländern wie etwa Kroatien starten, die Situation kann sich jedoch ständig ändern. Laut ADAC Campingportal Pincamp haben Campingplätze z.B. in den Niederlanden zwar geöffnet, aber die dortige Regierung bittet, von touristischen Reisen abzusehen. Die Infektionszahlen im Land sind hoch, es gilt Quarantänepflicht für Reisende aus Deutschland. Hier mehr über die Lage in den Niederlanden.
Camper können die aktuelle Entwicklung in Deutschland und Europa verfolgen auf der Corona-Infoseite von Pincamp*.

Urlaub buchen: So sparen Clubmitglieder

ADAC Mitglieder sparen bei zahlreichen Partnern:
Novasol: Bei dem Ferienhausanbieter erhalten ADAC Mitglieder bei Buchung einen Tankgutschein von bis zu 100 Euro.

Hotels: Bei der Buchung über HRS, in Best Western Hotels und bei A&O Hostels gibt es Rabatte bzw. Vorteile für Mitglieder.

ADAC Fähren: Rabatt bei zahlreichen Fährverbindungen nach Griechenland, Skandinavien, in Italien u.v.m.

Warm im April: Mallorca, Kanaren, Kroatien

Ein weißes Fahrrad steht an einer Mauer auf Mallorca dahinter ein Strand
Mallorca, beliebt für Radurlaub im Frühjahr, gilt aufgrund niedriger Corona-Zahlen als mögliches Reiseziel ∙ © Shutterstock/Animaflora PicsStock

Auf Mallorca stehen die Chancen gut für Radtouren und andere Aktivitäten in der Sonne. Ebenso auf den Kanaren, als Inseln des ewigen Frühlings für ihr mildes Klima auch im April bekannt. Möglich ist Frühlings-Urlaub z.B. auch in Kroatien, jedoch gilt nun das ganze Land als Hochinzidenz-Gebiet - auch wenn auf der bei deutschen Urlaubern beliebten Halbinsel Istrien niedrigere Inzidenzwerte herrschen. Generell müssen Urlauber Test-Vorschriften erfüllen und bei ihrer Rückkehr in Quarantäne, wenn ihr Reiseziel als Risikogebiet gilt.

Mehr Länder in Europa: Ostern und Corona: Wo ist Urlaub möglich?

Quarantäne schreckt die meisten ab

In ganz Deutschland gilt eine Corona-Testpflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten. Sie betrifft sowohl Flugreisende als auch Menschen, die mit Bahn, Bus oder Auto unterwegs waren. Die Rückkehrer aus Corona-Risikogebieten müssen in Quarantäne. Alle Details zu Quarantäne und Testpflicht sowie zum digitalen Einreiseformular.

Die Unsicherheit über Reisemöglichkeiten in den Osterferien ließ laut Deutschem Reiseverband viele Kunden zögern. Der DRV erwartet, dass für April und auch Mai kurzfristig gebucht wird, sobald Lockerungen absehbar sind. Für Abreisen in den nächsten Wochen gebe es nur wenige Kurzfristbuchungen, konzentriert auf bestimmte Ziele wie Kanarische Inseln, Malediven oder Kuba. Vom derzeitigen Reisen schreckten die Quarantäne-Bestimmungen bei der Rückkehr nach Deutschland am meisten ab, so der Verband.

Badeurlaub im April

Reisen ins Ausland sind nicht ausdrücklich verboten. Aber angesichts der in Europa und weiten Teilen der Welt massiven Corona-Infektionswelle muss sich jeder überlegen, ob ein Auslandsurlaub derzeit sinnvoll ist. Einzelne Länder haben von sich aus Beschränkungen oder Einreiseverbote verhängt. Nur wenige Fernreise-Länder sind derzeit keine Corona-Risikogebiete, so dass Reiserückkehrer in Deutschland nicht in Quarantäne müssen. Weniger betroffen von Corona war laut Auswärtigem Amt bisher z.B. die Insel Sri Lanka. Auch in Thailand bewegen sich die Fallzahlen im internationalen Vergleich auf niedrigem Niveau. Doch für Urlauber gelten auch in diesen Ländern Quarantäneregeln und viele Einschränkungen. Mehr Info zu Reiseländern, die keine Risikogebiete sind.

Rechts-Infos für die Reisebuchung in Corona-Zeiten
Infos zum Thema Reiserücktritt und Storno

*Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Andrea Steichele-Biskup
Redakteurin
Kontakt

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?