Warum braucht man eine Rechtsschutz Versicherung?

Rechtsschutzversicherung

Ob auf der Straße, beim Online-Shopping, im Fall einer Kündigung oder bei Problemen mit dem Vermieter: wo immer Menschen zusammentreffen, kann es schnell zu Missverständnissen oder sogar heftigen Auseinandersetzungen kommen.

Streitet Ihr Gegenüber die Schuld ab und weigert sich für den Schaden oder Schmerzensgeld aufzukommen, bleibt oft nur der Gang vor Gericht. Klagen Sie dann oder lassen Sie Ihr gutes Recht einfach sausen? Die Entscheidung ist nicht einfach, denn eine Klage kostet Geld, Zeit und Nerven. Laut Streitatlas 2015 liegt der Streitwert in jedem 3. Rechtsfall bei mehr als 2.000 Euro und in jedem 10. Fall sogar bei mehr als 10.000 Euro. Mit einer Rechtsschutz-Versicherung sind Sie auf der sicheren Seite und brauchen anfallende Anwalts- und Gerichtskosten nicht zu fürchten.

Im Folgenden stellen wir Ihnen vier konkrete Fälle aus der täglichen Praxis vor:

Verkehrs-Rechtsschutz
Eine Versicherungsnehmerin aus Hamburg wird bei einem Verkehrsunfall verletzt, ihr Auto hat einen Totalschaden. Aus Sicht der Versicherungsnehmerin ist der Unfallgegner schuld, doch die Kfz-Haftpflichtversicherung der Gegenseite lehnt die Regulierung ab. Es droht ein Rechtsstreit mit hohen Kosten – hier springt der Verkehrs-Rechtsschutz ein, der die zu tragenden Anwalts- und Gerichtskosten übernimmt.

Privat-Rechtsschutz
Der 19-jährige Student, Sohn einer Münchner Familie, hat Videos seiner Lieblingsband auf YouTube gestellt. Einige Tage später erhält er eine Abmahnung wegen eines angeblichen urheberrechtlichen Verstoßes im Internet. In diesem Fall kann die Familie den Beratungs-Rechtsschutz in Anspruch nehmen, der bei privaten Urheberrechtsverstößen im Internet greift.

Berufs-Rechtsschutz
Ein zweifacher Familienvater aus Berlin arbeitet 15 Jahre in einem großen Unternehmen. Aufgrund schlechter Auftragslage entscheidet sich die Geschäftsleitung, Arbeitsplätze abzubauen. Vier Monate später wird er gekündigt. Sein unverheirateter und kinderloser Kollege, der die gleiche Tätigkeit ausführt wie er, erhält keine Kündigung. In diesem Fall erhebt der Familienvater mit Hilfe seines Anwalts eine Kündigungsschutzklage, da er sich ungerecht behandelt fühlt. Der Berufs-Rechtsschutz übernimmt dafür die Kosten.

Wohn-Rechtsschutz
Ein Versicherungsnehmer aus Dresden wohnt bereits seit Jahren in einer kleinen Mietwohnung mit Elbblick – direkt neben seiner Vermieterin. Eines Tages erhält er von ihr einen Brief mit der Forderung, innerhalb der nächsten drei Monate auszuziehen. Der Grund: Eigenbedarf. In diesem Fall hilft der Wohn-Rechtsschutz dem Versicherungsnehmer bei der Klage gegen die Vermieterin und übernimmt die Kosten seines Rechtsanwalts.

Tipp Icon

Unser Angebot für Sie

Der ADAC Rechtsschutz  mit den Bausteinen Verkehr, Privat, Beruf und Wohnen ist flexibel zusammenstellbar. Er bietet eine umfangreiche Absicherung mit unbegrenzter Versicherungssumme in Europa (und den Anliegerstaaten des Mittelmeeres) zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. ADAC Mitglieder erhalten immer einen Preisvorteil!