Welche Rechtsschutzversicherung ist die Richtige?

Rechtsschutz Checkliste

Egal, wie friedfertig und vernünftig man ist, das Leben läuft nicht immer rund. Wo Menschen aufeinandertreffen entstehen Konflikte, die häufig nicht respektvoll ausdiskutiert werden. Ein Streit in den Lebensbereichen Verkehr, Privat, Beruf oder Wohnen, kann schnell vor Gericht landen und teuer enden. Für diese Fälle ist eine Rechtsschutzversicherung sinnvoll.
Wir haben eine 5-Punkte-Checkliste für Sie zusammengestellt, die Ihnen bei der Wahl einer geeigneten Rechtsschutzversicherung hilft:

 

Checkliste für eine gute Rechtsschutzversicherung:

1. Wer soll versichert werden?
Rechtsschutzversicherungen bieten in der Regel Schutz für Singles und Familien mit Kindern. Für Senioren sollte es einen günstigeren Tarif geben, da sie nicht mehr aktiv am Berufsleben teilnehmen. In Familientarifen sind regelmäßig Ehepartner, eingetragene Lebensgemeinschaften oder Paare, die in häuslicher Gemeinschaft leben, abgesichert. Kinder sind so lange, bis sie selbst arbeiten oder alleine wohnen. Der ADAC Rechtsschutz kann von ADAC Mitgliedern und Personen ohne Mitgliedschaft abgeschlossen werden, Mitglieder erhalten aber immer einen Preisvorteil.

2. Wie sind die Lebensumstände?
Welche Bereiche sollen versichert werden? Der Verkehrsrechtsschutz bietet Schutz bei Streit im Straßenverkehr – egal, ob man mit dem Auto, Fahrrad, E-Bike, Bus oder als Fußgänger unterwegs ist; z.B. bei Schmerzensgeld-Forderungen nach einem Verkehrsunfall. Der Privatrechtsschutz hilft bei rechtlichen Problemen im privaten Lebensbereich, z.B. bei Streitigkeiten im Rahmen von Kauf-, Reise- und Versicherungsverträgen oder bei der Geltendmachung von Schadensersatzansprüchen. Der Berufsrechtsschutz bietet Schutz bei arbeitsrechtlichen Konflikten als Arbeitnehmer, z.B. wegen Abmahnung, Kündigung oder Arbeitszeugnis. Der Wohnrechtsschutz schützt Mieter und Eigentümer einer selbst genutzten Wohneinheit, z.B. bei Mieterhöhung, Kündigung wegen Eigenbedarf oder Streitigkeiten mit den Nachbarn.

3. Wie hoch ist die Versicherungssumme?
Beim Abschluss einer Rechtsschutzversicherung sollten Sie auf die Höhe der Versicherungssumme achten. Beim ADAC Rechtsschutz ist diese in Europa und den Anliegerstaaten des Mittelmeeres unbegrenzt. Weltweit beträgt die Versicherungssumme 300.000 Euro

4. Darf der Anwalt frei gewählt werden?
In der Regel können Versicherte den Anwalt frei wählen. Beim ADAC Rechtsschutz wird Ihnen zudem auf Wunsch ein geeigneter Spezialist in Ihrer Nähe genannt.

5. Wie ist der Service?
Handelt es sich um einen vertrauenswürdigen Anbieter? Wird er von Kunden weiterempfohlen? Sind die Mitarbeiter gut erreichbar? Diese und weitere Fragen sind bei der Wahl des Versicherers ebenfalls wichtig. Die ADAC Versicherungen gehören regelmäßig zu den Gewinnern bei Versicherungsvergleichen oder Verbraucherumfragen, einen Überblick finden Sie unter Testurteile und Auszeichnungen.

Tipp Icon

Unser Angebot für Sie

Der neue ADAC Rechtsschutz  mit den Bausteinen Verkehr, Privat, Beruf und Wohnen ist flexibel zusammenstellbar. Er bietet eine umfangreiche Absicherung mit unbegrenzter Versicherungssumme in Europa (und den Anliegerstaaten des Mittelmeeres) zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis. ADAC Mitglieder erhalten immer einen Preisvorteil!