DruckenPDF

2015 - ja sicher!


Ziel der Aktion unter dem Motto "2015 - ja sicher!" ist es, allen Verkehrsteilnehmern aufzuzeigen, wie sie schon mit kleinen Maßnahmen einen Beitrag zur Verbesserung der Sicherheit auf den Straßen leisten können. Dazu wird jeden Monat ein neuer Aspekt beleuchtet. Angefangen von der "Sichtbarkeit im Straßenverkehr" über "Erste Hilfe", "Rad- und Motorradfahrersicherheit" bis hin zu "Aggressionen beim Autofahren" -  jedes Thema soll den Verkehrsteilnehmern Tipps, Informationen und Hilfestellung für die sichere Teilnahme am Straßenverkehr liefern.


  • Seid nett zueinander
    Der ADAC plädiert für mehr Rücksicht, Fairness und Gelassenheit im Straßenverkehr. So kann jeder zu einem angenehmeren Verkehrsklima beitragen. Mehr
  • Sicher durch den Winter
    Wer sein Auto rechtzeitig für den Winter vorbereitet und auch die richtige Ausrüstung an Bord hat, ist gegen die Tücken der kalten Jahreszeit gewappnet. Mehr
  • Gurt anlegen
    Der Sicherheitsgurt ist im Straßenverkehr der Lebensretter - er steht an erster Stelle. Mehr
  • Fußgänger und Kinder
    Für mehr als 700 000 Kinder in ganz Deutschland beginnt in diesen Tagen ein aufregender neuer Lebensabschnitt: die Schule. Besonders am Anfang, wenn viele neue Eindrücke verarbeitet werden müssen, ist die Unfallgefahr hoch. Mehr
  • Toter Winkel
    Tödliche Gefahr im toten Winkel - Radfahrer und Fußgänger werden durch abbiegende Lkw gefährdet. Mehr
  • Rettungsgasse
    Nach einem Unfall sollten Hilfskräfte möglichst schnell an den Unfallort kommen. Wann und wie ist die Rettungsgasse zu bilden? Mehr
  • Ablenkung
    Ablenkungen am Steuer stellen eine unterschätzte Gefahr dar. Auch vermeintlich harmlose Handlungen beeinträchtigen die Aufmerksamtkeit erheblich. Mehr
  • Sicheres Radfahren
    Die Bedeutung des Fahrrads als umweltfreundliches Verkehrsmittel und Freizeitbeschäftigung hat in den vergangenen Jahren stark zugenommen. Allerdings ist es nicht immer gut um die Sicherheit der Fahrradfahrer bestellt. Mehr
  • Motorräder
    Nach Untersuchungen der ADAC Unfallforschung ist das Risiko, bei einem Unfall ums Leben zu kommen, für Motorradfahrer 16-mal so hoch wie für Pkw-Insassen. Um sicher in die Saison zu starten, greift die Aktion "2015 - ja sicher!" auch dieses Thema auf. Mehr
  • Erste Hilfe geht jeden an
    Die Erste Hilfe durch Laien ist das wichtigste, leider aber auch das schwächste Glied in der so genannten Rettungskette. Ob aus Unsicherheit oder aus Angst – immer wieder scheuen Autofahrer die notwendige Hilfeleistung und vertrauen stattdessen auf das schnelle Eintreffen professioneller Helfer. Gerade die ersten Minuten nach einem Unfall sind entscheidend für den weiteren Verlauf und den Erfolg der Rettungsmaßnahmen. Mehr
  • Karneval: Gefahr von Restalkohol wird stark unterschätzt
    Alkohol und Autofahren – dass das nicht zusammenpasst, wissen die meisten Menschen und weichen nach der Karnevalsfeier auf alternative Verkehrsmittel aus. Die Gefahr durch Restalkohol am darauf folgenden Morgen unterschätzen jedoch viele Autofahrer und setzen sich mit reinem Gewissen hinters Steuer. Aber: Wer einen Fahrfehler begeht, den Verkehr gefährdet oder gar einen Unfall verursacht, muss schon ab 0,3 Promille Blutalkohol mit einer Strafe und Führerscheinentzug rechnen. Übermüdung und der große Kater beeinflussen das Reaktionsvermögen zusätzlich negativ. Mehr
  • Sichtbarkeit im Straßenverkehr
    Zum Start der Aktion greift der ADAC ein Thema auf, das gerade im Winter von Bedeutung ist: die Sichtbarkeit im Straßenverkehr. Bei Dunkelheit ist es für Radfahrer und Fußgänger besonders schwer, sich von ihrer Umgebung abzuheben und aufzufallen. Abhilfe schafft helle Kleidung – noch besser sind jedoch reflektierende Materialien, die auf Jacken, Hosen oder Mützen angebracht sind, um von anderen Verkehrsteilnehmern früher gesehen zu werden. Mehr

     


Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons


– Mitgliedschaft –

Alle Tarife im Überblick

Standard-, Schwerbehindertentarif, Einsteigerangebote bis 23 Jahre – alle Mitgliedschaftstarife auf einen Blick Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität