ADAC Reise-Checkliste für den Urlaub 2024

Verschiedene Reiseutensilien auf einem Fell von oben fotografiert
Mit einer Reise-Checkliste gelingt Ihnen eine stressfreie Urlaubsplanung© iStock.com/seb_ra

Rechtzeitig planen und nichts vergessen: Die ADAC Reise-Checkliste hilft beim entspannten Start in den Urlaub – das Wichtigste zum Ausdrucken und Abhaken.

Acht bis sechs Wochen vorher

Besser früher als zu spät: Spätestens acht Wochen vor der Reise ist der richtige Zeitpunkt für einen Check der Reisedokumente, vor allem, wenn es in die Ferne gehen soll. So kann zum Beispiel der neue Pass oder das Visum noch beantragt werden. Bei der Reiseplanung helfen viele Infoangebote des ADAC.

Reisedokumente prüfen und beantragen

Versicherungen checken

  • Auslandskrankenversicherung abschließen (für Kosten, die die gesetzliche Krankenversicherung nicht übernimmt, zum Beispiel Krankenrücktransport nach Deutschland, Behandlung bei Privatärzten, in Privatkliniken)
    Mehr Infos zum Thema "Krank im Urlaub"

  • Grüne Versicherungskarte (evtl. von Kfz-Versicherung besorgen)

Reiseinfos und Spartipps vom ADAC

Sechs bis vier Wochen vorher

Auf Reisen gesund zu bleiben ist wohl die wichtigste Voraussetzung für einen schönen Urlaub. Wer sich rechtzeitig informiert, kann Risiken vorbeugen.

Gesundheit: Impfungen, Prophylaxe und Reiseapotheke

  • Impfungen checken und auffrischen. Termin bei Hausärztin/Reisemediziner: Standardimpfungen (insbesondere Tetanus, Diphtherie, Pertussis, Masern, Poliomyelitis) sowie empfohlene Reiseimpfungen überprüfen, evtl. nötige Malaria-Prophylaxe abklären. Infos zu wichtigen Fernreiseländern, zu weiteren Reisezielen in den jeweiligen ADAC Länderinformationen (unter Einreise, Gesundheitsinformationen)

  • Informieren über medizinische Versorgung im Reiseland (unter Einreise, Gesundheitsinformationen). Vor allem, wenn man mit Kindern reist, ist es wichtig zu wissen, wo es am Urlaubsort Kinderärzte, Kinderkliniken oder Fachmediziner gibt. ADAC Mitglieder können Adressen von deutsch- oder englischsprachigen Ärzten am Urlaubsort bekommen beim Reisemedizinischen Informationsservice des ADAC unter Tel. +49 89 76 76 77, Fax +49 89 76 76 36 77 und reisemedinfo@adac.de

  • Medikamente, die regelmäßig eingenommen werden, sicherheitshalber in doppelter Menge besorgen und zum Mitnehmen auf Hand- und Check-in-Gepäck verteilen. Vorschriften des Reiselands beachten.
    Infos und Formular zur Medikamentenmitnahme im Urlaub

  • Reiseapotheke zusammenstellen: Vorschläge für Grundausstattung sind Wunddesinfektionsspray, Pflaster und Verbandsmaterial, Mittel gegen Schmerzen, Fieber, Insektenstiche, Reisekrankheit, Durchfall, Erbrechen, Verstopfung, Erkältungskrankheiten.
    Mehr Infos zur Reiseapotheke

  • Mehr Infos zum Thema Reisemedizin

Vier bis zwei Wochen vorher

Jetzt steht die konkrete Reisevorbereitung auf dem Programm – alles rund ums Auto, die Reisekasse und den Schutz gegen Diebstahl ebenso wie gegen Sonnenbrand und Mückenstiche.

Vorbereitung: Auto-Check und Zahlungsmittel

Sicherheit unterwegs und zu Hause

Am Abreisetag

Kurz vor dem Start sollte alles parat sein, jetzt muss nur noch gecheckt werden, ob auch alles Wichtige eingepackt und das eigene Zuhause gesichert ist.

Haus und Wohnung sichern

  • Türen und Fenster schließen

  • Schlüssel einer Vertrauensperson geben

  • Wasser, Gas, Heizung, Elektrogeräte checken, Mülleimer leeren

Urlaubstipps und Reiseinspirationen. Kostenlos vom ADAC

Alles Wichtige ins Reisegepäck

  • ADAC Clubkarte (auch Digitale Mitgliedskarte)

  • Ausweis/Reisepass, eventuell Visum

  • Fotokopien der wichtigsten Dokumente – an anderer Stelle im Reisegepäck als die Originale

  • Führerschein/Kfz-Schein

  • Vignette/Mautkarte

  • Tickets/Buchungsbestätigungen

  • Versicherungsunterlagen

  • Reisezahlungsmittel

  • Reiseinformationen (u.a. ADAC TourSet), Wörterbuch

  • Medikamente (auf Hand- und Check-in-Gepäck verteilt), Reiseapotheke

  • Sonnenschutz

  • Mückenschutz

  • Steckdosen-Adapter

  • Brillen, Kontaktlinsen

  • Wertgegenstände bleiben am besten zu Hause. Geldgürtel, Brusttaschen und schwer erreichbare Sakkotaschen sind sicherer als Umhängetaschen. Lassen Sie im Auto keine Gegenstände offen auf Beifahrer- oder Rücksitz liegen. Das lockt Diebe geradezu an.

Reise-Checkliste zum Ausdrucken

Besonders praktisch

Hier können Sie sich unsere Reise-Checkliste ausdrucken und mit dem ergänzen, woran Sie sonst noch denken müssen.