MG5 Electric (2022): Der erste Elektrokombi weltweit

MG5 Electric: Praktischer Kombi mit Elektroantrieb
MG5 Electric: Praktischer Kombi mit Elektroantrieb© MG

Der MG5 Electric ist der erste Elektrokombi weltweit. Und er bietet Akkus mit zwei Arten von Zellchemie. Reichweiten, Preise, alle technischen Details

  • Elektrokombi mit bis zu 400 Kilometern Reichweite

  • Zwei Akkus, zwei Ausstattungslinien

  • Preise: Von 35.490 bis 39.990 Euro

Manchmal ist plötzlich alles anders: Während die Nachfrage nach einem Kombi bei Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor schon seit Jahren schwächelt, kommt der Wunsch nach einem Kombi bei Elektrofahrzeugen jetzt immer mehr auf. Im Angebot aller aktuellen Elektroautos war bis vor Kurzem aber kein Elektrokombi enthalten.

Der MG5 Electric macht nun den Anfang. Ab sofort steht ein 4,60 Meter langer Elektrokombi mit einer maximalen Reichweite von 400 Kilometern zum Kauf parat. Die aktuelle Lieferzeit Stand Oktober 2022 laut MG: "ab neun Monate".

Der MG5 Electric in Bildern

MG? Ist das nicht die britische Traditionsmarke, die im Jahr 1994 von BMW gekauft wurde und alsbald viele Jahre mehr oder weniger in der Versenkung verschwand? Richtig. Aber MG lebt. Seit 2007/2008 gehört MG zum chinesischen SAIC-Konzern. Und bietet in Deutschland nun schon vier Modellreihen, darunter drei mit vollelektrischem Antrieb an: neben dem hier vorgestellten MG5 Electric die Baureihen MG4, MG Marvel R Electric und MG ZS EV.

Der weltweit erste rein elektrische Kombi habe "das Potenzial, für Familie, Freizeit und Beruf ein attraktives Angebot zu sein", heißt es aus der deutschen Firmenzentrale. Und der Preis von 35.490 Euro für die Basisversion mit 51-kWh-Batterie lässt tatsächlich aufhorchen. Die Topversion "Luxury" mit einem Akku von 61 kWh Energiekapazität kostet 39.990 Euro.

Zwei Akkus: Lithium-Eisen oder Nickel-Mangan

Auch von hinten kann sich der MG5 sehen lassen © MG

Interessant ist, dass die beiden Akkus sich nicht nur von der Kapazität her, sondern auch von der Batteriechemie unterscheiden. Der Kleine arbeitet mit Lithium-Eisen-Phosphat (LFP), der Große mit Lithium-Nickel-Mangan-Kobalt (NMC). Und während der kleine Akku einen 130 kW starken Elektromotor mit Energie versorgt, hat es der größere und eigentlich modernere Akku – völlig unüblich – mit einem schwächeren Motor zu tun. Der bringt es nämlich nur auf eine Maximalleistung von 115 kW.

Für den Alltag entscheidender ist jedoch das Drehmoment. Und das beträgt bei beiden Antriebsversionen ordentliche 280 Nm. Kein Wunder also, dass auch die Fahrleistungen identisch sind. Die Unterschiede für den Kunden machen sich aber eben in den Reichweiten bemerkbar. Denn es kann schon manchmal entscheidend sein, ob man mit einer Akkufüllung 310 bis 320 (je nach Ausstattungsumfang) Kilometer oder 380 bis 400 Kilometer weit kommt. DC-Schnellladen ist leider nur mit maximal 87 kW möglich. Als Fahrzeug für die Langstrecke ist der MG5 daher nur eingeschränkt geeignet. Zudem ist ein 11-kW-Bordlader installiert.

Elektrokombi mit 479 Litern Kofferraum

In den Gepäckraum des MG5 Kombi sollen laut Hersteller 479 Liter passen und 1367 Liter, wenn man den Wagen dachhoch bei umgeklappter Rücksitzbank belädt. Die maximale Stützlast der Anhängerkupplung beträgt 50 Kilogramm, das reicht für einen Fahrradträger mit zwei normalen Zweirädern. Dachboxen sind mit Lasten von maximal 75 Kilo erlaubt. Das limitierte Zuggewicht von 500 Kilogramm lässt allerdings nur einen recht kleinen Transportanhänger zu.

Ausstattung ohne viel Schnickschnack

Silber, Weiß, Schwarz, Rot: Das sind die vier Farben für den MG5 © MG

Die Comfort-Version des MG5 Electric bietet eine Ausstattung ohne viel Schnickschnack. Serienmäßig an Bord sind unter anderem eine Klimaanlage mit 2,5-μm-Partikelfilter, LED-Scheinwerfer und -Rückleuchten, beheizbare Vordersitze, Einparkhilfe, ein digitales 7-Zoll-Display, ein lederbezogenes Multifunktionslenkrad, 16-Zoll-Leichtmetallfelgen und Keyless Entry. Die Luxury-Version fährt mit Klimaautomatik, 360-Grad-Parkkamera, abblendbarem Innenspiegel, elektrisch verstellbarem Fahrersitz mit Lendenwirbelstütze, Kunstledersitzen und 17-Zoll-Leichtmetallfelgen vor. An Assistenzsystemen sind ein adaptiver Tempomat, ein Frontkollisionswarner mit automatischer Notbremsung, ein Spurhalte- und ein Stauassistent an Bord.

MG5 Electric: Bei 185 km/h wird abgeregelt

Der MG verkleidet sich nicht nur optisch, sondern auch beim Fahrverhalten beinahe in einen unaufgeregten Verbrenner-Kombi. Klar, beim Anfahren steht dank 280 Newtonmeter Drehmoment der antriebstypische spontane Start zur Verfügung. Beim weiteren Hochbeschleunigen geht es turobdieselartig voran, in 8,3 Sekunden auf Tempo 100. Das reicht.

Bei 185 Stundenkilometer regelt MG den 5 ab – anders als manche Konkurrenten in der Preisklasse. Es geht eben vor allem um den Performancevergleich mit Verbrennerkombis. Und auch im Fahrverhalten will der Chinese vor allem Solidität und Sicherheit vermitteln. Ein ordentlich rückmeldendes, straff geführtes Lenkrad macht das Bewegen auch auf längeren, flotten und kurvigen Strecken angenehm – ohne zu Übertreibungen zu verleiten.

Es gibt zwar neben Eco und Comfort auch eine Sport-Fahrstufe, in der sich die 156 PS der Version mit 61 kWh-Akku etwas agiler geben. Aber das ist nicht die Welt des MG. Die 177 PS der Version mit 50 kWh-Batterie dürften das nicht grundlegend ändern.  

Vier Rekuperationsstufen lassen sich per Knopfdruck im übersichtlichen Cockpit wählen, reines One-Pedal-Feeling gibt es aber nicht. Wer so fährt, wie Fahrwerk und Antrieb es nahelegen, der dürfte unter Durchschnittsbedingungen den MG 5 auch um die 20 kWh-Verbrauchslinie bewegen können. Sparfüchsen verspricht der WLTP-Verbrauch sogar noch zwei kWh weniger auf 100 Kilometer.  

Der Innenraum ist nicht von Entbehrung geprägt. Die verwandten Materialien sind besser als das meiste, was in diesem Preissegment der E-Autos geboten ist. Gefallen kann anders als in früheren MG der klar strukturierte und schnell reagierende Touchscreen. Wichtige Funktionen etwa für Lautstärke oder Homescreen finden sich als haptische Tasten unter den Bildschirm. Klimatisierung oder die nur einstufige Sitzheizung müssen aber über Display-Menü eingestellt werden. Die Einbindung von Apple CarPlay und Android Auto funktioniert, allerdings nur mittels Kabel, das in einer Ablage unter der Mittelkonsole untergebracht ist.

Die praktischen Talente des MG5 Electric

Der Kofferraum fasst laut Hersteller 479 bis 1367 Liter © MG

Das Gestühl ist vorne wie hinten bequem und langstreckentauglich, auch im Fond haben alle Passagiere mangels Kardantunnel reichlich Platz. Und Platz ist schließlich in der Kombi-Kundschaft das zentrale Argument. Vom Laderaum her ist der MG da mit einem VW Golf Variant oder Fiat Tipo Kombi vergleichbar. Gemessen daran wird der Kombikenner im MG nicht seine ungetrübte Freude haben. Zwar ist die Ladekante niedriger als bei SUV, aber die genannten Verbrenner-Kombi sind wegen der fehlenden Akkus nochmal näher am Boden.

Die Länge der Ladefläche ist mit 1,77 Metern aber auch für Fahrräder ohne Ausbau von deren Vorderrad möglich. Die Fläche ist jedoch nach Umlegen der 60:40 teilbaren Rückenlehne nicht vollkommen eben. Zudem gibt es bei niedriger Stellung des Ladebodens eine Stufe zu den umgelegten Sitzen. Und der Beifahrersitz lässt sich nicht für ganz langes Gut nach vorn umklappen.

360-Grad-Blick in den Innenraum des MG5

Nur rund 130 Werkstätten in Deutschland

Verkauft und gewartet werden die MG Modelle von deutschlandweit knapp 130 Vertriebspartnern. Das ist (noch) ein ziemlich dünnes Werkstattnetz. Wer sich für einen MG interessiert, sollte sich also als Erstes schlau machen, ob eine Werkstatt in der Nähe seines Wohnorts ist.

Wie sich der MG5 im ADAC Test schlägt, wird sich bald zeigen. In wenigen Wochen können Sie hier das Update dazu lesen.

MG5: Technische Daten und Preise

Technische Daten (Herstellerangaben)

MG MG5 Electric Standard Range Comfort (ab 06/22)

MG MG5 Electric Maximum Range Luxury (ab 03/22)

Motorart

Elektro
Elektro

Leistung maximal in kW (Systemleistung)

130
115

Leistung maximal in PS (Systemleistung)

177
156

Drehmoment (Systemleistung)

280 Nm
280 Nm

Antriebsart

Vorderrad
Vorderrad

Beschleunigung 0-100km/h

8,3 s
8,3 s

Höchstgeschwindigkeit

185 km/h
185 km/h

Reichweite WLTP (elektrisch)

320 km
380 km

CO2-Wert kombiniert (WLTP)

0 g/km
0 g/km

Verbrauch kombiniert (WLTP)

17,9 kWh/100 km
17,9 kWh/100 km

Batteriekapazität (Brutto) in kWh

50,3
61,1

Ladeleistung (kW)

AC:11,0 DC:87,0
AC:11,0 DC:87,0

Kofferraumvolumen normal

479 l
479 l

Kofferraumvolumen dachhoch mit umgeklappter Rücksitzbank

1.367 l
1.367 l

Leergewicht (EU)

1.562 kg
1.562 kg

Zuladung

455 kg
455 kg

Anhängelast ungebremst

500 kg
500 kg

Anhängelast gebremst 12%

500 kg
500 kg

Garantie (Fahrzeug)

7 Jahre oder 150.000 km
7 Jahre oder 150.000 km

Länge x Breite x Höhe

4.600 mm x 1.818 mm x 1.543 mm
4.600 mm x 1.818 mm x 1.543 mm

Grundpreis

35.490 Euro
39.990 Euro

Mit Material von SP-X

Hier finden Sie noch viele weitere Neuvorstellungen, Fahrberichte und Autotests.