Zurück zur Übersicht
Los Angeles | 24.11.2019

Audi e-tron Sportback: SUV-Coupé mit Elektroantrieb

Seitenansicht des Auto e-tron Sportback fahrend
Ab Frühjahr 2020 im Handel: Audi e-tron Sportback
Der Audi e-tron bekommt einen Bruder: Ein elektrisches SUV-Coupé mit 300 kW Leistung und einer Reichweite von über 400 Kilometern. Die ersten Infos, Daten und Bilder.
  • Topversion mit bis zu 300 kW Boost-Leistung
  • Über 400 Kilometer Reichweite dank 95-kWh-Akku
  • Technik-Highlights wie Sprachdienst Alexa

 

Mit dem Audi e-tron hat der Automobilhersteller aus Ingolstadt seit Ende 2018 einen ersten Elektro-SUV im Angebot. Ab Frühjahr 2020 legt Audi dann mit einer besonders schicken Variante derselben Konstruktion nach: einem SUV-Coupé namens Sportback.

Damit folgt die VW-Tochter weiter einer Modellstrategie, die BMW mit dem X6 und X4 einst eingeführt hat, und der die deutschen Premium-Hersteller weitestgehend gefolgt sind. Der Verkaufserfolg der Fahrzeuge mit dem nach hinten abfallenden Dach gibt den Strategen bis heute Recht. Die schnittige Designvariante der SUV-Modelle zahlt sich aus.

Technik-Highlights in Hülle und Fülle

Zoom-In
Front des Auto e-tron Sportback stehend
Neu: Die Scheinwerfer werfen extrem fein gepixeltes Licht  auf die Straße

Der 4,90 Meter lange Stromer im typischen e-tron-Look verfügt über eine ausgefeilte Aerodynamik mit einem cw-Wert von nur 0,25. In der Optionsliste stehen 13 Lackierungen, darunter das für den Sportback exklusive "Plasmablau Metallic". 

Das Cockpit wirkt supermodern. Das Gros der Bedienungsfunktionen wird über zwei Touchscreens am Mitteltunnel betätigt. Navigation mit Google Earth ist genauso erhältlich wie ein hochwertiges Bang & Olufsen-Soundsystem oder der cloudbasierte Amazon-Sprachdienst Alexa.  

Die optionalen Kameras der virtuellen Außenspiegel werfen ein digitales Bild des rückwärtigen Verkehrs auf OLED-Displays am Übergang zwischen Türen und Armaturenbrett. 

Außerdem bietet der rein elektrisch angetriebene Ingolstädter auch noch eine Weltneuheit: Das Licht aus den Matrix-LED-Scheinwerfern ist hier in winzige Pixel zerlegt und lässt sich hochpräzise steuern – etwa für die sichere Spurmittenführung bei Nacht und für eine blitzschnelle Ausblendung entgegenkommender Fahrzeuge. Die Pixel sind so fein, dass man damit sogar Buchstaben aus Licht auf die Straße projizieren könnte.

Ein Drittel der Energie durch Bremsen 

Zoom-In
Cockpit des Auto e-tron Sportback
Cockpit mit zwei Touchsreens, digitale Außenspiegel

Wegen je eines Asynchron-Elektromotors pro Achse verfügt der e-tron Sportback 55 Quattro, so die exakte Bezeichnung, über einen elektrischen Allradantrieb, "für hervorragende Traktion und Dynamik auf unterschiedlichsten Terrains", so ein Audi-Sprecher.

Zudem erzeuge der e-tron beim Bremsen ungewöhnlich viel Energie: Bei einem vollständigen Stopp aus 100 km/h könne das Fahrzeug mit bis zu 300 Nm und 220 kW rekuperieren. Insgesamt sollen sich dadurch 30 Prozent der Reichweite im Fahrbetrieb erzeugen lassen.  

Die Elektromotoren leisten 265 kW und haben maximal 561 Nm Drehmoment, im Boostmodus stehen acht Sekunden lang 300 kW und 664 Newtonmeter bereit. Dann geht es in 5,7 Sekunden auf 100 km/h, bei Tempo 200 wird abgeregelt. Den Verbrauch nach WLTP-Norm gibt Audi mit 21,9 bis 26,0 kWh/100 km an. Der 95 kWh fassende Akku lässt sich mit bis zu 150 kW aufladen.

Um die Reichweite zu schonen, ist eine Wärmepumpe serienmäßig an Bord. Das Temperaturmanagement ist hochflexibel, weil es mit vier separaten Kühlkreisläufen operiert. So wird die Abwärme der Hochvolt-Bauteile zur Heizung des Passagierraums genutzt. 

Zum Start im Jahr 2020 gibt es auch eine zweite Motorisierung. Der e-tron Sportback 50 Quattro kommt auf eine Leistung von 230 kW und auf ein Drehmoment von 540 Newtonmeter, der Akku fasst 71 kWh. Das soll für bis zu 347 Kilometer Reichweite ausreichen. Dazu sprintet der "50er" in 6,8 Sekunden von 0 auf 100 km/h und ist maximal 190 km/h schnell.

Info-Box Audi e-tron Sportback

Technische Daten (Herstellerangaben) 55 quattro 50 quattro  
Motor/Antrieb Drehstrom-Asynchronmaschinen mit 265 kW/360 PS, 561 Nm, Allradantrieb Drehstrom-Asynchronmaschinen mit 230 kW/313 PS, 540 Nm, Allradantrieb 
Batterie 95 kWh brutto/86,5 kWh netto, AC-Laden mit 11, optional mit 22 kW, DC-Laden mit bis zu 150 kW 71 kWh brutto/64,7 kWh netto, AC-Laden mit 11, optional mit 22 kW, DC-Laden mit bis zu 120 kW 
Reichweite bis zu 446 km (nach WLTP)  bis zu 347 km (nach WLTP)  
Fahrleistungen
5,7 s auf 100 km/h, 200 km/h Spitze 6,8 s auf 100 km/h, 190 km/h Spitze 
Verbrauch 21,9 – 26,0 kWh/100 km, 0 g CO2/km
21,6 – 26,3 kWh/100 km, 0 g CO2/km 
Maße L 4,90 / B  1,94 / H 1,62 m L 4,90 / B 1,94 / H 1,62 m 
Kofferraum 615 – 1655 l 615 – 1655 l 
Preis ca. 83.500 €  ca. 71.350 € 

 

Text: Rudi Huber/MID, Wolfgang Rudschies. Fotos: Audi.

Kontakt zur Redaktion: redaktion@adac.de