Menü
Rund ums Fahrzeug
Verkehr
Reise & Freizeit
Produkte
Mitgliedschaft
Der ADAC

Tipps für den ersten Autokauf als Fahranfänger

junge Frau am Lenkrad mit Sonnenbrille
Das erste eigene Auto – ein großes Stück Freiheit ∙ © iStock.com/Halfpoint

Der erste Autokauf ist für viele Fahranfänger eine Gratwanderung: Das Auto soll günstig und solide sein. An der Sicherheit sollte aber vor allem bei Führerscheinneulingen nicht gespart werden.

Fünf Tipps für den ersten Autokauf

  • Sicherheit geht vor: Kein Auto ohne Airbags, ABS und ESP kaufen. Weitere Fahrerassistenzsysteme wie Spurhalteassistent und Kollisionswarner können sinnvolle Ergänzungen sein.

  • Beim Kauf vom Händler besteht für den Gebrauchten eine einjährige Sachmängelhaftung für Mängel an dem Auto.

  • Beim Kauf von Privat kann die gesetzliche Sachmängelhaftung durch den Vertrag ausgeschlossen werden. Daher hier besonders genau nachfragen und wenn möglich bestimmte Eigenschaften des Autos schriftlich zusichern lassen. Den ADAC Musterkaufvertrag gibt es zum Ausdrucken.

  • Bei Probefahrt und Kauf sollte ein Fachmann dabei sein. Ein neuer TÜV reicht nicht als Garantie für unbeschwerten Fahrspaß. Ein ADAC Gebrauchtwagencheck ist noch eine Möglichkeit, versteckte Mängel zu enttarnen und den tatsächlichen Wert des Autos ermitteln zu lassen.

  • Unbedingt eine Probefahrt machen. Sie sollte ein Mix aus Stadt-, Überland- und Autobahnverkehr sein. Mit der ADAC Probefahrtvereinbarung kann alles Wichtige für die Probefahrt festgehalten werden, z.B. wer bei einem Unfall den Schaden oder die Selbstbeteiligung tragen muss.

    ADAC Mustervereinbarung
    PDF, 66.9 KB
    PDF ansehen

Text: Juristische Zentrale