Naked Bike

Die wichtigste Eigenschaft eines Naked Bikes ist der weitgehende Verzicht auf Verkleidungselemente. Damit ist der meist aufrecht sitzende Fahrer weitgehend ungeschützt dem Fahrtwind ausgesetzt, außerdem sind Motor und das auf Handlichkeit getrimmte Fahrwerk meist gut sichtbar. Unverkleidete Motorräder waren bis in die 1980er-Jahre sogar die Regel und entsprechend weit verbreitet. Erst in den 1990er-Jahren bürgerte sich für solche unverkleidete Typen die Bezeichnung Naked Bike ein. Klassisch gestylte Naked Bikes zeichnen sich zum Beispiel durch Rundscheinwerfer und Speichenfelgen aus, während progressiver gestylte Vertreter oft Gussfelgen und aggressiv gezeichnete Scheinwerfermasken tragen. Das Naked Bike lässt sich nicht immer ganz eindeutig vom Streetfighter-Genre abgrenzen. Aktuell sind Naked Bikes weit verbreitet und in allen Leistungsklassen vertreten. Typische Modelle sind etwa die Honda CB 650 R oder eine Ducati Monster.

Die KTM Duke 790 stehend
KTM 790 Duke: Alles zur Neuauflage des Naked Bikes
Das "Scalpel" ist zurück: Seit Anfang 2023 ist die KTM 790 Duke wieder erhältlich. Infos, Bilder, Daten und Preis des Mittelklasse-Naked-Bikes.Mehr
Frontansicht einer fahrenden KTM 990 Duke
Fahrbericht mit der KTM 990 Duke
Spitzenmodell unter den Naked Bikes von KTM war bislang die 890 Duke R. Nach nur zwei Jahren Bauzeit wird sie von der neuen 990 Duke abgelöst. Die schlägt auch optisch ein neues Kapitel auf.Mehr
Das Motorrad Brixton Cromwell 1200 stehend von der Seite
Brixton Cromwell 1200: Naked-Bike mit britischem Retro-Charme
Die Brixton Cromwell 1200 ist ein für den globalen Markt entwickeltes Naked-Bike in konsequentem Retrostil. Motor, Handling und Preis überzeugen.Mehr
Ein dynamisches Bild von einer fahrenden Triumph Speed Triple 1200 RS
Triumph Speed Triple 1200 RS: Naked Sportsbike der Spitzenklasse
Die Triumph Speed Triple 1200 RS im Fahrbericht: Setzen Leistung, Elektronik, Fahrwerk und Ausstattung wieder Maßstäbe? Das klärt die Testfahrt.Mehr
Aufnahme der fahrenden Yamaha MT-09
Yamaha MT-09: Naked Bike mit überzeugenden Leistungen
2013 prägte Yamaha den Slogan "The Dark Side of Japan". Gemünzt war er auf die damals neue MT-09, das erste Hyper-Naked-Bike der Mittelklasse. Mittlerweile kommt die Böse richtig angenehm daher.Mehr
Motorrad Yamaha MT-10 fahrend in einem Tunnel
Yamaha MT-10
Das Top-Naked-Bike MT-10 von Yamaha überzeugt mit mehr Leistung, besserer Ausstattung und überarbeiteter Optik. Alle Infos und Daten im ausführlichen Fahrbericht.Mehr
Motorradfahrer fährt auf einer BMW S 1000 R
BMW S 1000 R: So fährt sich das Naked Bike
Die zweite Generation der BMW S 1000 R ist ein starkes und gleichzeitig leichtes Naked Bike. Auf der Straße kann der Roadster beeindrucken. Fahrbericht, Bilder, Daten, Preis.Mehr
Ein Mann fährt eine Kawasaki W800
Kawasaki W 800
Die Kawasaki W 800 hat weder Hightech-Assistenzsysteme noch Megaleistung. Sie bietet stattdessen puren Fahrspaß. Fahrbericht, Daten, Preis Mehr
Royal Enfield Himalayan Scram 411 Fahraufnahme von der Seite
Royal Enfield Scram 411: Solides Naked Bike
Die Royal Enfield Scram 411 soll ein ganz normales Motorrad mit viel Charakter für alles und jeden sein. Ob das stimmt, klärt der Fahrbericht.Mehr
Die Yamaha XSR 900 fahrend von vorne
Yamaha XSR900: Mustergültiges Naked Bike
Die Yamaha XSR900 ist das Top-Modell der "Sport Heritage"-Familie. Ob auch die aktuelle Generation des Klassikmodells überzeugen kann, klärt der Fahrbericht. Plus: Bilder, technische Daten, Preis.Mehr