Smart #1: Der kultige Stadtflitzer wird zum Elektro-SUV

Smart #1: Kleines SUV statt kleines Stadtauto
Smart #1: Kleines SUV statt kleines Stadtauto© Smart

2022 beginnt bei Smart eine neue Ära. Mit dem elektrischen Mini-SUV Smart #1 verabschiedet sich die Marke von der Mikromobilität des Smart Fortwo. Gebaut wird das neue Modell in China. Erste Infos und Bilder.

  • Kommt mit 66-kWh-Batterie und mehr als 400 Kilometern Reichweite

  • Ist mit 4,27 Metern Länge mit einem Mini Countryman vergleichbar

  • Erstes SUV von Smart wird in China gebaut

Als der erste Smart 1998 auf den Markt kam, hatte es so ein Auto noch nicht gegeben. Das "City-Coupé" war gerade einmal 2,50 Meter lang, wurde in gläsernen Türmen verkauft und versprach, die Mobilität in der Stadt zu revolutionieren. Doch hinter der bunten Welt von Smart verlief nicht alles so rund wie ursprünglich geplant: Ex-Partner und Swatch-Gründer Nicolas Hayek schmiss hin, und das ursprünglich als Elektroauto angedachte Microcar wurde erst mal nur mit Verbrennungsmotoren verkauft. Elektrisch durften Smart Fortwo und Forfour erst viele Jahre später fahren – mit dürftiger Reichweite.

Smart #1: Das erste SUV von Smart

2022 kommt der Neuanfang. Smart ist mittlerweile ein Joint-Venture von Mercedes und dem chinesischen Hersteller Geely. Das erste Modell der Gemeinschaftsproduktion wird in China gebaut, hört auf den Namen Smart #1 und ist – natürlich – ein SUV. Knuffig sieht das neue Modell immer noch aus, Mercedes-Chefdesigner Gorden Wagener will Smart gar zu einer "führenden Designmarke" machen. Der Smart #1 sei "erwachsen, cool und bezaubernd".

Der Innenraum erinnert an Tesla

Ein frisches Aussehen kann man dem neuen Modell in der Tat bescheinigen. Doch sind auch die Ideen frisch? Ja – in der hübschen Verpackung gibt es einiges Erwähnenswertes. So ist es bestimmt kein Zufall, dass der große 12,8-Zoll-Bildschirm in der Mitte des Armaturenbretts, über den das Meiste bedient wird, frappierend an den Tesla Model 3 erinnert. "Richtige" Tasten sind Mangelware, und hinter dem Lenkrad findet sich nur noch ein sehr kleines Display für Tacho, Ladezustand, Reichweite usw.

Alles wirkt clean, modern, nicht überfrachtet, und es gibt eine Ambientebeleuchtung mit 64 Farben. Natürlich lassen sich, wie heute üblich, Software-Updates "over the air" einspielen, ein Avatar als "intelligenter Begleiter" soll dem Fahrer via Sprachsteuerung Arbeit abnehmen und über künstliche Intelligenz stets dazulernen.

4,27 Meter Länge: Der Smart ist erwachsen geworden

Smart #1: Das Mini-SUV wird in China gebaut © Smart

Über die Smart-App kann das Auto schlüssellos via Smartphone geöffnet, gestartet und zugleich mit anderen "geteilt" werden. Man kann also ein privates Carsharing betreiben. Wer die Berechtigung hat, braucht ebenfalls nur ein Smartphone, ein physischer Schlüsseltausch ist somit obsolet. Um Missbrauch auszuschließen, soll die Technik nach neuesten Standards verschlüsselt sein. Die Türgriffe fahren elektrisch aus, wenn sich der Besitzer nähert, und die Scheiben sind rahmenlos – wie bei einem Coupé.

Doch eines ist der neue Smart sicher nicht mehr: ein Parkfloh, der in jede Lücke – wenn es sein muss, auch quer – hineinwuselt. Schließlich kommt das neue Modell auf Maße, die in etwa denen eines VW Golf bzw. Mini Countryman entsprechen. 4,27 Meter Länge, 1,82 Meter Breite und 1,64 Meter Höhe nennt der Hersteller. Das ist nicht wirklich groß, im Vergleich zum Ur-Smart aber riesig.

Der neue Smart bietet fünf Personen Platz

Die Rückbank des Smart #1 ist längs verschiebbar © Smart

Dem Platzangebot dürfte das jedenfalls zugute kommen. So ist der #1 als Fünfsitzer zugelassen, die Beinfreiheit in Reihe zwei sieht auf den ersten Bildern recht ordentlich aus, und die 60:40 geteilt umlegbare Rückbank lässt sich um 13 Zentimeter verschieben – für wahlweise mehr Platz im Kofferraum oder noch mehr Beinfreiheit. Kofferraumvolumen: 273 bis 411 Liter, den Wert bei umgeklappter Bank nennt der Hersteller noch nicht. Unter der "Motorhaube" vorn gibt es einen kleinen Frunk, der sich zum Beispiel zum Verstauen der Ladekabel eignet.

Smart-Elektro-SUV mit bis zu 440 Kilometern Reichweite

Und wie steht es um die Qualitäten als Elektroauto? Auch hier scheint der Smart #1 in der ersten Liga mitzuspielen. Im Unterboden befindet sich eine für diese Fahrzeugklasse ungewöhnlich große 66-kWh-Batterie, die eine Reichweite nach WLTP von 420 bis 440 Kilometern ermöglichen soll.

Geladen wird an AC-Säulen mit bis zu 22 kW – auch das ist eher die Ausnahme denn die Regel. Die meisten Elektroautos liegen hier bei 11 kW. Rein rechnerisch soll sich die Batterie an einer öffentlichen AC-Säule so in drei Stunden laden lassen. An DC-Schnellladesäulen sind bis zu 150 kW Ladeleistung möglich – Smart verspricht eine Ladezeit von unter 30 Minuten für den Hub von 10 auf 80 Prozent. Somit dürfte der #1 sein früher angestammtes Revier in der Stadt öfter verlassen und auch für längere Strecken taugen.

Der Elektromotor des Smart #1 leistet 200 kW

Im Stil der Elektroautos von Mercedes: Die mit einem Leuchtenband verbundenen Heckleuchten © Smart

Sehr selbstbewusst erscheint auch die Motorleistung mit 200 kW/272 PS, die sehr sportliche Fahrleistungen erwarten lässt. Beschleunigungswerte nennt Smart noch nicht, aber zumindest die Höchstgeschwindigkeit von 180 km/h und das Drehmoment von 343 Nm. Die Kraft wird über die Hinterräder übertragen, Allradantrieb scheint dagegen (vorerst) kein Thema zu sein. All die Angaben sprechen für ein alltagstaugliches und erwachsenes Elektroauto, nicht aber für ein preiswertes.

Zwar hat sich Smart zu den Preisen noch nicht geäußert, aufgrund der Datenlage ist aber von einem Basispreis zwischen 35.000 und 40.000 Euro auszugehen – abzüglich der E-Auto-Förderung. Die Markteinführung in Deutschland wird im Dezember 2022 erfolgen. Ob dem #1 irgendwann noch ein Microcar im Stil des ersten Smart folgt? Man darf gespannt sein.

Smart #1: Technische Daten

Technische Daten (Herstellerangaben)

Smart #1

Motor/Antrieb

Elektromotor, 200 kW/272 PS, 343 Nm Drehmoment

Fahrleistungen

180 km/h Spitze

Batteriekapazität brutto / netto

k. A. / 66 kWh

max. Ladeleistung AC / DC

22 / 150 kW

Verbrauch nach WLTP

k. A.

Reichweite nach WLTP

420 – 440 km

Maße

L 4,27 / B 1,82 / H 1,64 m

Kofferraum normal / umgeklappt

273 – 411 l / k. A.

Leergewicht / Zuladung

1820 / 450 kg

Preis

k. A.

Hier finden Sie viele weitere Neuvorstellungen, Fahrberichte und Autotests.