Ioniq 5: Elektroauto-Kampfansage von Hyundai

Seitenansicht des Hyundai Ioniq 5
Schick in Schale: Der Ioniq 5 misst 4,64 Meter in der Länge ∙ © Hyundai

Der Ioniq 5 von Hyundai ist eine Kampfansage auf dem Markt der Elektroautos. Er ist schick, bietet tolle Technik und ist für einen Basispreis von ca. 42.000 Euro zu haben.

  • E-Auto mit Anspruch auf Technologieführerschaft

  • 800 Volt Spannung, bidirektionales Laden, neuartiges Head-up-Display

  • Marktstart mit Sonderedition Mitte 2021

Der koreanische Autohersteller Hyundai hat für seine zukünftigen Elektroautos eine neue Submarke gegründet: Ioniq. Das ist ein bisschen verwirrend, denn den Namen Ioniq gibt es schon als Baureihenbezeichnung bei Hyundai.

Den Anfang macht Mitte 2021 der Ioniq 5. Klassifiziert wird der Neuling als CUV, übersetzt: ein Crossover Utility Vehicle – eine Mischung aus Sportcoupé und SUV wie zum Beispiel der Mazda MX-30. Der Ioniq 6, der im Lauf des Jahres 2022 folgt, wird als elektrische Sportlimousine gegen Tesla & Co. antreten. Der Ioniq 7 soll ab 2024 als klassischer großer SUV die Konkurrenz aufmischen. Bei allen Modellen soll die Reichweite über 500 km liegen.

Ioniq greift VW und Tesla an

Mit der neu entwickelten E-GMP-Plattform hat sich der Mutterkonzern Hyundai das ambitionierte Ziel gesteckt, bis 2025 technologisch eine Spitzenposition in der Elektromobilität einzunehmen. Was gar nicht so unwahrscheinlich klingt: Im Punkt Energieeffizienz setzen die Koreaner zumindest momentan Maßstäbe. Der Hyundai Kona zum Beispiel ist effizienter als das Tesla Model 3 und auch als der viel jüngere VW ID.3.

Das könnte Sie auch interessieren:

Marktübersicht für E-Autos

Der große Überblick: Diese Elektroautos gibt es derzeit zu kaufen

Förderung für Elektroautos: Hier gibt es Geld

Damit der Umstieg aufs Elektroauto leichter fällt: Bis zu 9000 Euro Fördermittel reduzieren den Kaufpreis erheblich. Aber es gibt sogar noch mehr

Förderung für Wallboxen

Alle Infos zum Förderprogramm für die private Ladestationen

Wallboxen im Test: Welche Ladestation ist die beste?

Was ist bei einer Wallbox für das Elektroauto zu beachten? Der ADAC hat 18 frei im Handel erhältliche Heim-Ladestationen getestet

Stellplatz und Wallbox: Leitfaden für Mieter und Eigentümer

Lange war es für Mieter und Wohnungseigentümer fast unmöglich, eine Ladestation am Tiefgaragenstellplatz installieren zu lassen. Ein neues Gesetz schafft Abhilfe

Stromverbrauch Elektroautos: Die Unterschiede sind groß

Bei Elektroautos gibt es große Unterschiede bei Verbrauch und Reichweite, das zeigt der realitätsnahe ADAC Ecotest. Aktuelle e-Autos im Vergleich – vom günstigen Seat Mii bis zum teuren Tesla Model X.

Ein entscheidender Faktor für die angestrebte Spitzenstellung dürfte die Elektroarchitektur sein, die – wie übrigens auch beim Porsche Taycan – mit einer Spannungslage von 800 statt der üblichen 400 Volt arbeitet. So lassen sich zum Beispiel höhere Geschwindigkeiten beim Laden erzielen, konkret mit bis zu 350 Kilowatt Ladeleistung, wie Hyundai mitteilt. Hinsichtlich des Akkus und der Nebenaggregate verspricht der koreanische Hersteller eine um immerhin zehn Prozent höhere Energiedichte sowie ein sehr effizientes Temperaturmanagement.

Ioniq 5: Reichweite bis zu 480 Kilometer

E-GMP Plattform von Hyundai
Über das Akku-Skateboard wird die Sicherheitszelle gestülpt ∙ © Hyundai

Es wird den Ioniq 5 mit Heckantrieb oder Allradantrieb geben und mit zwei verschiedenen Akkus. Die maximal mögliche Reichweite gibt Hyundai mit bis zu 480 Kilometer an (große Batterie, Heckantrieb). Die Topversion mit einer 72,6 kWh großen Batterie, Allradantrieb und einer Systemleistung von 225 kW/305 PS sowie 605 Nm Drehmoment ist schon heute in einer Sonderedition namens "Project 45" bestellbar. An sonst aufpreispflichtigen Extras sind Vordersitze mit Relax-Funktion, eine elektrisch verschiebbare Rücksitzbank, ein Solardach und 20-Zoll-Leichtmetallfelgen enthalten. Der Preisvorteil des Pakets beträgt laut Hyundai rund 5000 Euro.

Die ersten offiziellen Fotos des Serienautos zeigen eine verschiebbare Mittelkonsole, die dem Innenraum zu mehr Variabilität und einem neuen Raumgefühl verhelfen soll. Die Sitze lassen sich sowohl vorn als auch hinten in eine bequeme Liegeposition bringen, wenn man an der Raststätte pausiert oder an der Ladesäule verweilt. Das Interieur des Ioniq 5 soll dank Biolack sowie Natur- und Recyclingfasern nachhaltig sein. Außerdem ist die Rückbank um bis zu 13,5 Zentimeter elektrisch verschiebbar.

Diese Flexibilität schafft entweder mehr Beinraum für die Fondpassagiere oder mehr Transportkapazität im Kofferraum. Je nachdem, was gerade mehr benötigt wird. Das Kofferraumvolumen wird mit 531 bis zu 1591 Liter angegeben. Dazu gibt es noch ein praktisches Fach für die Ladekabel unter der Vorderhaube.

Ioniq 5: Elektroauto mit Solardach

Weitere zu erwartende interessante Details sind ein Solardach, ein Head-up-Display, mit dem Anzeigen sehr breit über die Frontscheibe projiziert werden können, und die Möglichkeit des bidirektionalen Ladens. Der Strom aus der Fahrzeugbatterie soll dabei aber nicht ins Netz eingespeist werden, sondern ein anderes Auto aufladen oder ein elektrisches (Haushalts-)Gerät betreiben.

Zur serienmäßigen Ausstattung gehören schon in der Basisversion die 800-Volt-Technologie, Voll-LED-Scheinwerfer, LED-Rückleuchten, 19-Zoll-Leichtmetallfelgen, zwei 12,25-Zoll-Displays, eine Rückfahrkamera, beheizbare Vordersitze sowie umfangreiche Sicherheitssysteme, darunter ein adaptiver Tempomat und die Verkehrszeichenerkennung.

Ioniq 5: Technische Daten, Reichweite, Preise

Technische Daten (Herstellerangaben)

Ioniq 5 58 kWh 2WD

Ioniq 5 58 kWh 4WD

Ioniq 5 72,6 kWh 2WD

Ioniq 5 72,6 kWh 4WD

Motor/Antrieb

Elektromotor mit 125 kW/170 PS, 350 Nm Drehmoment, Heckantrieb

2 Elektromotoren, Systemleistung 173 kW/235 PS, 605 Nm Drehmoment, Allradantrieb

Elektromotor mit 160 kW/217 PS, 350 Nm Drehmoment, Heckantrieb

2 Elektromotoren, Systemleistung 225 kW/305 PS, 605 Nm Drehmoment, Allradantrieb

Fahrleistungen

8,5 s auf 100 km/h, 185 km/h Spitze

6,1 s auf 100 km/h, 185 km/h Spitze

7,4 s auf 100 km/h, 185 km/h Spitze

5,2 s auf 100 km/h, 185 km/h Spitze

Batteriekapazität

58 kWh

58 kWh

72,6 kWh

72,6 kWh

Reichweite

k. A.

k. A.

470 - 480 km

k. A.

Ladeleistung DC

bis zu 350 kW

bis zu 350 kW

bis zu 350 kW

bis zu 350 kW

Maße

L 4,64 / B 1,89 / H 1,61 m

L 4,64 / B 1,89 / H 1,61 m

L 4,64 / B 1,89 / H 1,61 m

L 4,64 / B 1,89 / H 1,61 m

Kofferraum

531 – 1591 l

+ 57 l vorn

531 – 1591 l

+ 24 l vorn

531 – 1591 l

+ 57 l vorn

531 – 1591 l

+ 24 l vorn

Leergewicht / Zuladung

k. A.

k. A.

k. A.

k. A.

Anhängelast (ungebremst / gebremst)

- / 1600 kg

- / 1600 kg

- / 1600 kg

- / 1600 kg

Garantie

8 Jahre

8 Jahre

8 Jahre

8 Jahre

Preis

ab 41.900 €



59.550 €

("Project 45")

Hier finden Sie viele weitere Neuvorstellungen, Fahrberichte und Autotests.