Test Genesis Electrified G80: So gut wie der Mercedes EQE?

Seitenansicht eines stehenden Genesis electrified G80
Macht was her: Die elektrische Limousine Genesis Electrified G80© Genesis

Genesis hat es eilig auf dem Weg zur reinen Elektromarke. Kurz nach dem Mittelklasse-SUV GV60 nahmen die Koreaner die E-Limousine G80 eine Klasse höher ins Programm. ADAC Test des Mercedes EQE-Konkurrenten, Daten, Reichweite, Preis

  • Elektrische Limousine mit hohem Komfort

  • 87-kWh-Batterie für 520 Kilometer Reichweite nach WLTP

  • Preis knapp über 73.000 Euro

Nach der Einführung des elektrischen Genesis GV60 folgte unmittelbar die elektrische Variante der Limousine G80. Mit ihr setzt die Nobelmarke von Hyundai ihr Angebot in der Businessklasse unter Strom – und zielt dabei auf den Mercedes EQE. Kurz darauf kam noch der E-Ableger des Mittelklasse-SUV GV70 dazu. Ziel von Genesis ist es, ab 2025 alle neuen Modelle ausschließlich mit E-Antrieb anzubieten.

Electrified G80: Preis ab 73.380 Euro

Frontansicht eines fahrenden Genesis electrified G80
Der Genesis-Kühlergrill darf als gelungen gelten© Genesis

Das Antriebsportfolio des G80 umfasste anfangs einen Diesel mit 154 kW/210 PS und einen Benziner mit 224 kW/304 PS. Dann kam der mindestens 73.380 Euro teure Stromer dazu. Der nutzt natürlich die Elektrokomponenten des Hyundai-Konzerns. Unter anderem verfügt der elektrische G80 wie der Kia EV6 und der Hyundai Ioniq 5 über 800 Volt Ladespannung, ein wichtiger Punkt für die vielfahrende Zielgruppe, die nicht allzu lang an der Ladesäule verharren möchte.

Der 87,2 kWh große Energiespeichers ermöglicht theoretisch bis zu 520 Kilometer und laut ADAC Ecotest 445 Kilometer Reichweite. Von 10 auf 80 Prozent lässt er sich an einer Schnellladesäule über die vorne im Kühlergrill sitzende Öffnung unter besten Bedingungen in rund 21 Minuten laden.

Die von Genesis angegebene maximale Ladeleistung von 187 kW konnte im ADAC Test mit knapp 186 kW fast erreicht werden. Bis etwa 80 Prozent Batterieladezustand liegt sie konstant über 165 kW, was ein richtig guter Wert ist. Die durchschnittliche Ladeleistung zwischen 10 und 80 Prozent beträgt sogar knapp 175 kW. Klasse.

Elektroauto mit zwei Motoren und 370 PS

Für den Vortrieb sorgen zwei E-Motoren, die jeweils 136 kW/185 PS leisten, an Vorder- und Hinterachse platziert sind und somit Allradantrieb ermöglichen. Die Systemleistung beträgt 272 kW/370 PS und 700 Nm Drehmoment. Damit ist die Limousine sehr ordentlich motorisiert. Der Spurt von 0 auf 100 km/h gelingt in 4,9 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit ist mit 225 km/h angegeben.

Die ADAC Messwerte bestätigen die versprochene hohe Leistung, von 15 auf 30 km/h beschleunigt der Elektrowagen in nur 0,6 Sekunden. Die für Überholmanöver wichtige Beschleunigung von 60 auf 100 km/h gelingt in 2,6, von 80 auf 120 km/h geht es in 3,3 Sekunden und damit kaum langsamer. Und das trotz eines Testgewichts von knapp 2,6 Tonnen (inkl. 200 kg Beladung). Beeindruckend und für ein Elektroauto nicht selbstverständlich: die oberhalb von 120 km/h nachdrückliche Geschwindigkeitszunahme.

21,8 kWh Stromverbrauch im Test

Apropos Verbrauch: Den gibt Genesis mit 19,1 kWh an. Und das liegt ziemlich nahe an der Realität: Im Elektrozyklus des Ecotest konnte der G80 Electrified einen durchschnittlichen Stromverbrauch von 21,8 kWh pro 100 Kilometer inklusive Ladeverluste erzielen.

Der Koreaner legt ein Maß an Fahrdynamik an den Tag, das man von der schweren Limousine gar nicht erwartet hätte. Hier zahlt sich die aufwendige Fahrwerkskonstruktion aus, denn der Elektro-G80 schafft die beeindruckenden Leistungen ohne Allradlenkung oder Wankausgleich. Den ADAC Ausweichtest meistert er vollkommen problemlos und bei Bedarf auch verblüffend schnell. Das ESP regelt effektiv im Hintergrund. Der Geradeauslauf ist gut, die Stabilität bei einem plötzlichen Lenkimpuls einwandfrei, und auch bei einem kritischen Fahrmanöver verhält sich das Fahrzeug sicher.

Die Lenkung des G80 Electrified ist wie bei luxuriösen Limousinen üblich vergleichsweise leichtgängig. Unter dieser Auslegung leidet die Rückmeldung etwas, insgesamt wirkt die Lenkung etwas entkoppelt und synthetisch. An der Präzision gibt es hingegen nichts auszusetzen. Bei moderaten Verzögerungen sind Ansprechen und Dosierbarkeit der Bremsen einwandfrei und unauffällig. Die Rekuperation und die Radbremsen sind gut aufeinander abgestimmt. Bei plötzlichem starken Bremsen setzt die starke Verzögerung allerdings leicht verzögert ein, was zu einem kurzen Schreckmoment führen kann.

Innen viel Platz, kleiner Kofferraum

Wie schon bei der konventionell angetriebenen Limousine bietet das rund fünf Meter lange Fahrzeug mit seinem Radstand von drei Metern reichlich Platz für die Passagiere. Die Beinfreiheit vorne reicht für knapp zwei Meter große Menschen, die Kopffreiheit alleine würde für etwa 2,05 Meter große Personen genügen. Die Fondpassagiere gehen allerdings schon ab etwa 1,90 Meter Körpergröße auf Tuchfühlung mit dem Dachhimmel.

Eher eng geht es beim Gepäck zu: Der Kofferraum fasst nach ADAC Messmethode nur 350 Liter. Ein klarer Nachteil ist die starre Rückbank, wegen der sich das Volumen nicht erweitern lässt. Unter dem Kofferraumboden gibt es noch etwa 25 Liter Stauraum, der sich für kleinere Utensilien wie die Ladekabel gut eignet. Einen Frunk gibt es nicht.

Mit seinem edlen Interieur kann der Koreaner seinem Premiumanspruch durchaus gerecht werden. Dem Trend der Zeit folgend bestehen etwa Dachhimmel und Fußmatten zum Teil aus recyceltem PET und Nylongarn, die Dekore aus recycelten Holzstücken der Möbelproduktion. Das Infotainmentsystem mit einem 14,5 Zoll großen Bildschirm ist ebenfalls zeitgemäß. Es bietet die klassenüblichen Funktionen und lässt sich via Sprachsteuerung, mittels Dreh-Drück-Steller und per Touch zum Arbeiten bewegen. Das System macht seine Sache gut, muss sich aber etwa dem Referenzsystem MBUX von Mercedes hinsichtlich Schnelligkeit und Bedienlogik geschlagen geben.

Die Ausstattung ist umfangreich

Heckansicht eines fahrenden Genesis electrified G80
Das Fahrwerk des G80 ist eher auf Komfort denn auf Sport ausgelegt© Genesis

Optisch unterscheidet sich der Electrified G80 nicht merklich von seinen Diesel- und Benziner-Pendants. Hier wie dort dominiert der riesige Kühlergrill, der von je zwei LED-Leuchten seitlich flankiert wird. Die serienmäßigen 19-Zöller gibt es nur für die E-Variante, ebenso die Außenfarbe „Deep Metallic Matira Blue“ (Aufpreis: 1300 Euro), die digitalen Instrumente verfügen zudem über spezielle E-Anzeigen. Die üblichen Assistenten sind an Bord.

Ab Werk fährt der Electrified G80 schon recht gut ausgestattet vor. So wird fast alles, was an Multimedia-Ausstattung verfügbar ist, serienmäßig verbaut. Doch die Preisliste lockt noch mit allerlei Extras, die in Paketen zusammengestellt sind und unter anderem Leder, ein erweitertes Assistentenangebot, Dreizonen-Klimaautomatik, ein Solardach für mehr Reichweite oder einen Fahrersitz mit Massagefunktion bieten. Kreuzt man alle Extras an, verteuert sich der Grundpreis um fast 20.000 Euro. Für relativ günstige 290 Euro ist die Funktion "Vehicle to load" zu haben: Über den Akku lassen sich externe Geräte wie etwa eine Kaffeemaschine betreiben.

Aktuelle Fahrberichte und Autotests. Kostenlos vom ADAC

An Händlern mangelt es bei Genesis

Übrigens: Den Kaffee beim Händler zu trinken, ist zurzeit fast nicht möglich. Kaufinteressenten können sich aktuell nur in München, Frankfurt, Zürich oder London Fahrzeuge ansehen. Genesis setzt auf persönliche Assistenten, die die Autos zum Kunden zur Probefahrt bringen und es nach dem Kauf zu Wartungs- oder Werkstattbesuchen beim Kunden abholen und wieder zurückbringen. In den ersten fünf Jahren nach Kauf ist der Hol- und Bringservice kostenlos.

Genesis Electrified G80: Daten, Preis

Technische Daten (Herstellerangaben)

Genesis G80 Electrified AWD (ab 06/22)

Motorart

Elektro

Leistung maximal in kW (Systemleistung)

272

Leistung maximal in PS (Systemleistung)

370

Drehmoment (Systemleistung)

700 Nm

Antriebsart

Allrad

Beschleunigung 0-100km/h

4,9 s

Höchstgeschwindigkeit

225 km/h

Reichweite WLTP (elektrisch)

520 km

CO2-Wert kombiniert (WLTP)

0 g/km

Verbrauch kombiniert (WLTP)

19,1 kWh/100 km

Batteriekapazität (Netto) in kWh

87,2

Ladeleistung (kW)

AC:2,3-11,0 DC:50,0-350,0

Kofferraumvolumen normal

354 l

Leergewicht (EU)

2.325 kg

Zuladung

445 kg

Garantie (Fahrzeug)

5 Jahre

Länge x Breite x Höhe

5.005 mm x 1.925 mm x 1.470 mm

Grundpreis

73.580 Euro

ADAC Messwerte

ADAC Messwerte (Auszug)

Genesis G80 Electrified AWD

Überholvorgang 60 – 100 km/h

2,6 s

Bremsweg aus 100 km/h

35,0 m

Wendekreis

12,5 m

Verbrauch/CO₂-Ausstoß ADAC Ecotest

21,8 kWh/100 km, 109 g CO₂/km (well-to-Wheel)

Bewertung ADAC Ecotest (max. 5 Sterne)

****

Reichweite

445 km

Innengeräusch bei 130 km/h

64,1 dB(A)

Leergewicht / Zuladung

2328 / 442 kg

Kofferraumvolumen normal / geklappt / dachhoch

350/ - / - l

ADAC Testurteil

ADAC Testergebnis

Genesis G80 Electrified AWD (ab 06/22)

Karosserie/Kofferraum

3,0

Innenraum

2,2

Komfort

1,7

Motor/Antrieb

1,0

Fahreigenschaften

2,1

Sicherheit

1,2

Umwelt/EcoTest

1,9

Gesamtnote

1,8
Sicherheit und Umwelt werden doppelt gewertet

sehr gut

0,6 - 1,5

gut

1,6 - 2,5

befriedigend

2,6 - 3,5

ausreichend

3,6 - 4,5

mangelhaft

4,6 - 5,5

Text: Elfriede Munsch/SP-X, ADAC Redaktion

Hier finden Sie noch viele weitere Neuvorstellungen, Fahrberichte und Autotests.