Tanken & Laden

Hier finden Sie alles zu Tankstellen mit konventionellen Kraftstoffen und Informationen zu E-Ladestationen.

ADAC Drive-App

Dein mobiler Begleiter für Ladestationen in Deutschland und Europa

mehr Infos
weiter zum App Store
Google Play Store

Kraftstoffpreise

Diesel1,66 €/liter
Super E101,77 €/liter

Ladeinfrastruktur in Deutschland

Deutschland verfügt über ein flächendeckendes Ladenetzwerk. Die Ladestationen befinden sich hauptsächlich entlang der Hauptverkehrsachsen und rund um größere Städte. Etwas weniger dicht ist das Netz in ländlichen Gebieten. Das Netz wird weiter ausgebaut.

Grundsätzlich wird zwischen zwei Arten von Ladestationen unterschieden:

  • AC-Ladestationen arbeiten mit Wechselstrom und ermöglichen Normal- bzw. Langsamladen

  • DC-Ladestationen arbeiten mit Gleichstrom und ermöglichen Schnellladen. Diese sind oft auch mit einem AC-Ladepunkt ausgestattet.

Die wichtigsten Zahlen zum elektrischen Laden

Anzahl Ladesäulen / Anzahl Ladepunkte

46.606 / 145.649

Anzahl AC-Ladepunkte / Anzahl DC-Ladepunkte

116.987 / 28.662

Anzahl Superlader/ HPC (DC > 150 KW)

16.166 (11,1 %)

Gesamtanteil der Schnellladepunkte (DC)

3,28 %

Stand: 06.2024, Quelle: Lemnet

Eine Ladestation kann über mehrere Ladepunkte (Steckeranschlüsse) verfügen, die wiederum mit verschiedenen Steckertypen ausgestattet sein können.

Bezahlen an der E-Ladestation

Der größte Anbieter von Ladestationen ist innogy. An dessen Stationen kann einfach per eCharge-App oder ad hoc bezahlt werden. Die meist genutzte Bezahlmethode in Deutschland ist ShellRecharge RFID.

Dank des Partners EnBW ist ADAC eCharge auch in Deutschland an das EnBW HyperNetz angebunden. Es stehen rund 15.001 eCHarge-Lademöglichkeiten zur Verfügung.

ADAC eCharge-Ladekarte

ADAC E-Ladekarte in Kooperation mit EnBW bietet Bezahlung an mehr als 400.000 Ladepunkten in 17 Ländern Europas. Mehr zu ADAC eCharge

Routen planen

Eine Urlaubsreise mit dem Elektroauto sollte im Vorfeld gut geplant werden. ADAC Maps bietet als Planungstool den besten Überblick zu den Ladestationen entlang der gewünschten Routen. Die ADAC Drive App bietet zahlreiche nützliche Informationen zum elektrischen Laden in Deutschland. Mit der detaillierten Filterfunktion kann die Suche nach Ladestationen auf das eigene Fahrzeug ausgerichtet werden.

Darüber hinaus gibt die ADAC Drive App Auskunft über die Anzahl der Ladepunkte, die an einer Station zur Verfügung stehen und die Ladestationen können zum Routenplaner in der App hinzugefügt werden.

Gut zu wissen

Umweltzonen

In Deutschland gibt es zahlreiche Umweltzonen; in den meisten sind nur Fahrzeuge mit grüner Plakette zulässig.

Auch Elektrofahrzeuge brauchen eine Plakette! Auch wenn sie durch ein E-Kennzeichen als Stromer eindeutig erkennbar sind, benötigen sie zusätzlich eine (grüne) Umweltplakette, um in Umweltzonen einfahren zu dürfen. Das vollständige Kennzeichen inkl. „E“ muss auf der Plakette eingetragen sein. 

Parken

In den deutschen Städten gibt es immer mehr Parkmöglichkeiten für Elektrofahrzeuge; meist ist dafür ein E-Kennzeichen nötig. Ob nur während des Ladens oder auch darüber hinaus an Ladesäulen geparkt werden darf, ist von Stadt zu Stadt verschieden. Die Beschilderung vor Ort gibt Auskunft über den genauen Fahrzeugtyp und erlaubte Parkdauer.

E-Laden in Nachbarländern

Waren die Informationen für Sie hilfreich?