Tanken & Laden

Hier finden Sie alles zu Tankstellen mit konventionellen Kraftstoffen und Informationen zu E-Ladestationen.

ADAC Drive-App

Dein mobiler Begleiter für Ladestationen in Deutschland und Europa

mehr Infos
weiter zum App Store
Google Play Store

Kraftstoffpreise

Bleifrei Super12,01 €/liter
Diesel1,68 €/liter

1 · Blyfri 95

Ladeinfrastruktur in Dänemark

In Dänemark ist vor allem der Osten gut mit Ladestationen versorgt. Diese befinden sich hauptsächlich entlang der Hauptverkehrsachsen und rund um größere Städte. Weniger dicht ist das Netz im Westen des Landes und auf den Inseln. Das Netz wird derzeit weiter ausgebaut.  

Grundsätzlich wird zwischen zwei Arten von Ladestationen unterschieden:

  • AC-Ladestationen arbeiten mit Wechselstrom und ermöglichen Normal- bzw. Langsamladen

  • DC-Ladestationen arbeiten mit Gleichstrom und ermöglichen Schnellladen. Diese sind oft auch mit einem AC-Ladepunkt ausgestattet.

Die wichtigsten Zahlen zum elektrischen Laden


Anzahl Ladesäulen / Anzahl Ladepunkte

4.120 / 17.174

Anzahl AC-Ladepunkte / Anzahl DC-Ladepunkte

15.328 / 1846

Anzahl Superlader/ HPC (DC > 150 kW)

1.141 (6,64 %)

Gesamtanteil der Schnellladepunkte (DC)

2,11 %

Stand: 06.2024, Quelle: Lemnet

Eine Ladestation kann über mehrere Ladepunkte (Steckeranschlüsse) verfügen, die wiederum mit verschiedenen Steckertypen ausgestattet sein können.

Bezahlen an der E-Ladestation

Der größte Anbieter von Ladestationen ist E.ON DANMARK A/S. An dessen Stationen kann einfach per E.ON Drive App oder ad hoc bezahlt werden. Die meist genutzte Bezahlmethode in Dänemark ist die ShellRecharge RFID.

Dank des Partners EnBW ist ADAC eCharge auch in Dänemark an das EnBW HyperNetz angebunden. Es stehen rund 914 eCharge-Lademöglichkeiten zur Verfügung.

ADAC eCharge-Ladekarte

ADAC E-Ladekarte in Kooperation mit EnBW bietet Bezahlung an mehr als 400.000 Ladepunkten in 17 Ländern Europas. Mehr zu ADAC eCharge

Routen planen

Eine Urlaubsreise mit dem Elektroauto sollte im Vorfeld gut geplant werden. Die ADAC Drive App bietet zahlreiche nützliche Informationen zum elektrischen Laden in Dänemark. Mit der detaillierten Filterfunktion kann die Suche nach Ladestationen auf das eigene Fahrzeug ausgerichtet werden.

Darüber hinaus gibt die ADAC Drive App Auskunft über die Anzahl der Ladepunkte, die an einer Station zur Verfügung stehen und die Ladestationen können zum Routenplaner in der App hinzugefügt werden.

Typische Reisedestinationen in Dänemark

Gut zu wissen

Parken

In einigen Städten wie z. B. Kopenhagen dürfen Elektrofahrzeuge auf öffentlichen Parkplätzen kostenlos parken. Die Beschilderung vor Ort („P“ + Steckersymbol) gibt Auskunft über die Standplätze sowie die erlaubte Parkdauer.

Busspurnutzung

In einigen Gemeinden dürfen E-Autos die Busspur nutzen. Ein grünes Symbol auf der Straße kennzeichnet, wo dies erlaubt ist.

Umweltzonen in Dänemark

In Aalborg, Aarhus, Frederiksberg, Kopenhagen und Odense gibt es ›Miljøzone‹ genannte Umweltzonen. Pkw und Wohnmobile zur Personenbeförderung sind von diesen bis September 2023 vorerst nicht betroffen. Ab 1. Oktober 2023 dürfen ältere dieselbetriebene Pkw nicht mehr in die Umweltzonen fahren; Regelungen für E-Fahrzeuge sind noch nicht bekannt.

E-Autos auf der Fähre laden

Einige Fähren sind mit Ladestationen für Elektroautos ausgestattet. So kann das E-Auto z.B. auf Verbindungen zwischen Aarhus und Odden oder bei einer Reise nach Bornholm bequem während der Überfahrt geladen werden. Meist gibt es jedoch nur wenige Ladeplätze auf den Schiffen, weshalb es sich lohnt, rechtzeitig vor dem Ablegen anzureisen.

Wichtige Begriffe rund ums Laden in der Landessprache

Deutsch

Dänisch

Elektroauto

elbil 

Ladestation

ladestandere

Laden

oplade

Ladekabel

opladerkabel

Ladekarte

opladningskort

Kreditkartenzahlung

betaling med kreditkort

Schnellladen / Ultraschnellladen

hurtigladning 

Ökostrom

grøn strøm

E-Laden in Nachbarländern

Waren die Informationen für Sie hilfreich?