Kroatien in Corona-Zeiten: Das ganze Land ist Hochinzidenz-Gebiet

Blick auf das Amphitheater in Pula
Touristenmagnet Istrien ist jetzt wieder Risikogebiet. Hier das Amphitheater in Pula ∙ © Shutterstock/concept w

+++ Dieser Artikel wird regelmäßig aktualisiert +++

Urlauber lieben Kroatien für seine langgezogene Adriaküste und die hübschen historischen Städte. Wegen der Corona-Pandemie müssen Reisende derzeit allerdings mit zahlreichen Beschränkungen rechnen.

  • Ganz Kroatien (auch Istrien) gilt derzeit als Hochinzidenz-Gebiet

  • Bei der Rückfahrt kein Zwischenstopp in Österreich

  • Aktuelle Inzidenz: 264,9 Infizierte je 100.000 Einwohner in den letzten sieben Tagen

Die aktuelle Lage in Kroatien

Nachdem die Corona-Infektionszahlen deutlich gestiegen sind, stuft das Robert-Koch-Institut (RKI) das ganze Land als Corona-Risikogebiet (Hochinzidenz-Gebiet) ein. Dies betrifft auch die Halbinsel Istrien, eine der wichtigsten Urlaubsdestinationen Kroatiens. Die Reisewarnung des Auswärtigen Amtes gilt ebenfalls für ganz Kroatien.

In Kroatien liegt der landesweite Inzidenz-Wert aktuell mit 264,9 (Stand: 7. Mai, Quelle: Johns Hopkins University) deutlich über der kritischen Marke von 50. Während von Istrien mittlerweile Werte unter 50 gemeldet werden, sind die Hauptstadt Zagreb und die dalmatinische Küstenregion zwischen Rijeka und Dubrovnik besonders stark betroffen.

Kroatien: Das müssen Reisende wissen

Wichtig für die Einreise nach Kroatien

Nach der Rückkehr aus Kroatien nach Deutschland

Die wichtigsten Corona-Regeln in Kroatien

Urlaub im Ausland trotz Lockdown? Die wichtigsten Fakten

Um die Ausbreitung von Covid-19 einzudämmen, raten Bund und Länder eindringlich von nicht zwingend notwendigen Reisen bis auf Weiteres ab. Was gilt bei Reisen ins Ausland? Ist ein Urlaub außerhalb Deutschlands überhaupt möglich?

  • Für die meisten Länder gilt eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes.

  • Reisen ins Ausland sind nicht ausdrücklich verboten. Angesichts der in Europa und weiten Teilen der Welt massiven Corona-Infektionswelle sollte sich aber jeder überlegen, ob ein Auslandsurlaub derzeit wirklich zwingend notwendig ist.

  • Die Grenzen sind von deutscher Seite aus offen. Einzelne Länder haben aber von sich aus Beschränkungen oder Einreiseverbote verhängt: Jeder Reisende ist selbst dafür verantwortlich, sich darüber zu informieren. Wartezeiten durch Grenzkontrollen und Zurückweisungen sind möglich.
    Die aktuelle Lage an Deutschlands Grenzen

  • Bei der Rückkehr nach Deutschland aus dem Ausland gelten Test- und Quarantäneregelungen.

Wichtig für die Einreise nach Kroatien

  • Reisewarnung des Auswärtigen Amtes: JA

  • Corona-Risikogebiet: JA (Hochinzidenz-Gebiet)

  • Corona-Test bei Einreise: JA (PCR-Test oder Antigen-Schnelltest, nicht älter als 48 Stunden)

  • Einreiseformular benötigt: JA (Download*)

  • Quarantäne nach der Einreise: NEIN

Einreise: Corona-Test und Einreiseformular

  • Touristen aus EU- und EWR-Mitgliedsstaaten dürfen bei der Einreise statt einem PCR-Test alternativ auch einen Antigen-Schnelltest vorzeigen.

  • Maßgeblich für den bei der Einreise vorzulegenden Test ist laut kroatischem Innenministerium der Zeitpunkt zwischen der Abstrichnahme und der Ankunft am Grenzübergang.

  • Vollständig gegen Covid-19 geimpfte Personen, dürfen ohne Test einreisen. Dafür muss die Impfbescheinigung bestätigen, dass die zweite Impfdosis mindestens 14 Tage vorher verabreicht wurde.

  • Ebenfalls ohne Test einreisen dürfen Personen, die sich von einer Covid-19-Infektion erholt haben und dies belegen können. Erforderlich ist ein ärztliches Attest oder die Vorlage eines positiven Covid-19-Tests, der mindestens 11 und höchstens 180 Tage alt ist.

  • Ohne Test und ohne Zeitbeschränkung einreisen dürfen auch Personen, die bereits eine Corona-Infektion überstanden haben (Nachweis) und zusätzlich spätestens 14 Tage vor Einreise mindestens einmal gegen Corona geimpft wurden.

  • Kinder unter sieben Jahren sind von der Testpflicht befreit.

  • Nach dem Ausfüllen des Online-Einreiseformulars* wird ein Text mit einer Benutzer-ID-Nummer angezeigt. Diese Nummer sollte man sich notieren und den Text vorsichtshalber ausdrucken, damit man ihn bei der Einreise vorzeigen kann. Das Formular steht auch in deutscher Sprache zur Verfügung.

Wichtiger Hinweis für Urlauber auf den kroatischen Inseln: Abhängig vom Infektionsgeschehen können Brücken- und Fährverbindungen kurzfristig stark eingeschränkt sein. Dies kann zu erheblichen Verzögerungen der An- bzw. Abreise führen.

Wo geimpfte Personen noch Vorteile beim Reisen haben, lesen Sie hier.

Ein- und Ausreise: Genügt ein Corona-Selbsttest als Nachweis?

Die sogenannten Corona-Selbsttests für zu Hause, die in Discountern oder Drogeriemärkten erhältlich sind, werden bei Ein- oder Ausreisekontrollen nicht als Testnachweis akzeptiert. Hier ist ein ärztliches Zeugnis oder ein dokumentiertes negatives Testergebnis erforderlich.

Dieser Nachweis muss bei der Einreise nach Deutschland auf Papier oder digital in deutscher, englischer oder französischer Sprache vorgelegt werden. Bei der Einreise in andere Länder bitte unbedingt vorab informieren, in welchen Sprachen die Testergebnisse akzeptiert werden.

Nach der Rückkehr aus Kroatien nach Deutschland

  • Testpflicht für Flugreisende am Abflugort: JA

  • Testpflicht nach der Rückreise: JA

  • Quarantäne in Deutschland: JA (außer NRW nach negativem Test)

  • Meldepflicht nach der Rückkehr: JA (Digitale Einreiseanmeldung*)

Wichtig für die Rückkehr aus dem Ausland nach Deutschland

In ganz Deutschland gilt eine Corona-Testpflicht für Rückkehrer aus Risikogebieten. Sie betrifft sowohl Flugreisende als auch Menschen, die mit Bahn, Bus oder Auto unterwegs waren.

Alle Flugreisenden müssen bereits beim Check-in am Abflugort ein negatives Testergebnis vorweisen – auch wenn sie aus Nicht-Risikogebieten nach Deutschland zurückkehren. Ohne negativen Test ist kein Mitflug möglich. Die Regelung gilt voraussichtlich bis 12. Mai.

Alle Details zu Quarantäne und Testpflicht sowie zum digitalen Einreiseformular finden Sie hier. Ebenso alles Wichtige zur Einreise aus Hochinzidenz- und Virusvarianten-Gebieten.

Transit durch Slowenien und Österreich

Slowenien

Reisende aus Deutschland dürfen jederzeit durch Slowenien fahren, wenn sie dies innerhalb von zwölf Stunden tun. Kurzstopps sind erlaubt.

Ebenfalls wichtig zu wissen: Deutsche Staatsbürger dürfen laut Information der Deutschen Botschaft in Ljubljana die Landesgrenze zwischen Slowenien und Österreich nur über die Autobahnübergänge Karawankentunnel und Spielfeld sowie über die Grenzstellen Loibltunnel, Bad Radkersburg und Sicheldorf passieren.

Österreich

Die österreichische Regierung hat eine Reisewarnung für Kroatien ausgesprochen. Dies hat auch Auswirkungen für deutsche Urlauber:

Reisende aus Deutschland, die aus Kroatien zurückkehren, müssen Österreich ohne Zwischenstopp durchqueren. Ausnahmen für ein kurzes Tanken und einen Toiletten-Besuch werden in der Regel geduldet.

Aufgrund der neuen Formalitäten und verstärkten Kontrollen ist bei der Einreise nach Österreich mit Wartezeiten zu rechnen.

Aktuelle Verkehrsinformationen erhalten Sie bei der ADAC Verkehrsinfo.

Die wichtigsten Corona-Regeln in Kroatien

Meeresorgel am Ufer von Zadar
Einsame Uferpromenade in Zadar ∙ © iStock.com/xbrchx

Restaurants, Cafés und andere Lokale sind nur im Außenbereich geöffnet. Hotels und andere Unterkünfte sind prinzipiell ebenfalls offen, dürfen Essen aber nur für Hotelgäste anbieten.

In Geschäften und im öffentlichen Verkehr besteht eine Mundschutzpflicht. Dasselbe gilt auch für Aufenthalte im Freien, wenn der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden kann. In Geschäften und öffentlichen Verkehrsmitteln ist die Anzahl der erlaubten Personen um ca. 40 Prozent reduziert. Der Verkauf von Alkohol ist zwischen 22 Uhr und 6 Uhr verboten.

An Stränden gibt es Zugangsbeschränkungen und Auflagen (z.B. Liegestühle müssen paarweise in Abständen von 4,5 Metern aufgestellt werden, Ordnungsdienste der Gemeinden wachen über die Einhaltung). Gesellige Freizeitaktivitäten sind derzeit kaum möglich.

Die Maßnahmen können sich innerhalb der Regionen unterscheiden. Dies betrifft auch die geltenden Kontaktbeschränkungen. Details dazu sind auf der Corona-Webseite der kroatischen Regierung* nachzulesen.

Reiseziel Kroatien Infos und Tipps

Corona-Info des Kroatischen Automobilclubs HAK*

Verkehrsinfo Kroatien*

Urlaub im Risikogebiet – das sind Ihre Rechte

Aufgrund der hohen Covid-19-Infektionszahlen sind viele Urlaubsregionen als Risikogebiete ausgewiesen. Pauschal- und Individual-Reisende sind verunsichert:

  • Lässt sich der Urlaub ins Risikogebiet stornieren?

  • Was ist zu tun, wenn man bereits vor Ort ist?

  • Was geschieht, wenn man trotz Corona bucht?

Hier finden Sie alle Antworten auf Fragen rund ums Reiserecht in Corona-Zeiten

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.