EU: Neufahrzeuge müssen ab 2035 klimaneutral sein

In der EU dürfen ab 2035 Verbrenner nur noch zugelassen werden, wenn sie klimaneutral sind
In der EU dürfen ab 2035 Verbrenner nur noch zugelassen werden, wenn sie klimaneutral sind© iStock.com/Luckyraccoon

Im Kampf für mehr Klimaschutz will die EU den Verkauf von Neuwagen ab 2035 auf klimaneutrale Modelle beschränken. Verbrenner dürfen nur neu zugelassen werden, wenn sie diese Kriterien erfüllen.

  • Ab 2035 nur noch klimaneutrale Neuwagen

  • ADAC: Großer Schritt in Richtung Klimaneutralität

Der Europäische Rat, vertreten durch die zuständigen EU-Umweltministerinnen und Umweltminister, hat sich am 28. Juni auf neue Flottengrenzwerte für Pkw und Transporter geeinigt. Ab 2035 dürfen die Hersteller nur noch neue Modelle auf den Markt bringen, die im Betrieb klimaneutral sind. Diese Anforderung erfüllen batterieelektrisch angetriebene Pkw schon jetzt.

Und auch Autos mit Verbrennungsmotor könnten weiterhin zugelassen werden – wenn sie nur mit E-Fuels, erzeugt aus erneuerbarer Energie, angetrieben werden. Die EU-Kommission soll nun einen Vorschlag unterbreiten, wie das gelingen kann.

Nun müssen EU-Parlament, Mitgliedsstaaten und Kommission, eine gemeinsame Position finden. Denn noch gibt es Klärungsbedarf: Das Parlament hatte am 8. Juni mehrheitlich dafür gestimmt, dass Pkw-Hersteller ab Mitte des nächsten Jahrzehnts nur noch Autos und Transporter auf den Markt bringen dürfen, die keine klimaschädlichen Treibhausgase ausstoßen. Damit wäre, im Gegensatz zu den Vorstellungen des Rats, das Ende des Verbrenners besiegelt gewesen.

ADAC fordert Umsetzung ein

Die laufenden Diskussionen zur Zukunft des Verbrennungsmotor sind Teil des großen Fit-for-55-Pakets, mit dem die EU die Emissionen bis 2030 um mindestens 55 Prozent senken will. Nach Ansicht von ADAC Technikpräsident Karsten Schulze bedeutet es insgesamt einen großen Schritt in Richtung Klimaneutralität. Bei den Flottengrenzwerten sei aber weiteres politisches Handeln erforderlich.

Karsten Schulze sagt: "Die Kommission muss umgehend einen Gesetzgebungsvorschlag für die Zulassung von klimaneutral betankten Verbrennerfahrzeugen vorlegen." Andernfalls könnten die EU-Beschlüsse zu einem faktischen Verbrennerverbot führen.

Um die Klimaschutz-Ziele beim Pkw zu erreichen, komme es auf Energie aus erneuerbaren Quellen an, weniger auf den Antrieb.

Die Kommission muss umgehend einen Gesetzgebungsvorschlag für die Zulassung von klimaneutral betankten Verbrennerfahrzeugen vorlegen. Sonst haben wir faktisch ein Verbrennerverbot.

Die Kommission muss umgehend einen Gesetzgebungsvorschlag für die Zulassung von klimaneutral betankten Verbrennerfahrzeugen vorlegen. Sonst haben wir faktisch ein Verbrennerverbot.

ADAC Technikpräsident Karsten Schulze©ADAC/Peter Neusser

Mit Material von dpa.

Katja Fastrich
Katja Fastrich
Redakteurin
Kontakt
Dr. Norbert Prack
Dr. Norbert Prack
Redakteur
Kontakt

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?