Menü
Rund ums Fahrzeug
Verkehr
Reise & Freizeit
Versicherungen & Finanzen
Mitgliedschaft
Services
Der ADAC

Neuzulassungen: Alternative Antriebe und Wohnmobile unter den Gewinnern

Wohnmobil  fährt in Norwegen auf der Straße
Deutlich mehr Neuzulassungen als vor einem Jahr: Wohnmobile boomen ∙ © stock.adobe.com/Andrey Armyagov

Die Corona-Krise hat den deutschen Automarkt weiter fest im Griff: Im August 2020 wurden 251.044 Pkw neu zugelassen, das sind 20,0 Prozent weniger als im August 2019. Doch es gibt auch Gewinner: Zu diesen gehören Wohnmobile und Pkw mit alternativen Antrieben.

  • Die meisten Hersteller verlieren deutlich

  • VW bleibt Marktführer

  • Tesla mit dreistelligem Zuwachs

  • Auch Wohnmobile legen zu

Die meisten Marken verlieren

Unter den deutschen Automobilherstellern konnten bei den Neuzulassungen im Vergleich zum Vorjahresmonat lediglich BMW (+15,2%) und Mini (+3,3%) zulegen.

Die übrigen deutschen Marken verzeichnen zum Teil deutliche Verluste. Ein besonders kräftiges Minus gab es bei Smart (–71,1%), Porsche (–49,5%) und Opel (–46,8 %), gefolgt von Audi (–35,0%) und Ford (–26,1%).

Auch der Branchenprimus VW erlitt Einbußen (–16,9%), blieb aber im August mit einem Marktanteil von 17,5 Prozent aller Neuzulassungen die mit Abstand am stärksten nachgefragte Marke.

Beträchtliche Rückgänge machten sich auch bei den Importmarken Jaguar (–69,0%), Dacia (–63,9%), Land Rover (–58,2%) und Seat (–40,2%) bemerkbar. Demgegenüber legten Jeep (+40,3%), Nissan (+13,5%) und DS (+11,9%) zweistellig zu.

Einen außergewöhnlichen Zuwachs von 453,7 Prozent erzielte der E-Auto-Hersteller Tesla, eine Folge des Booms bei den alternativen Antrieben. Dabei gilt es jedoch zu berücksichtigen, dass der Marktanteil von Tesla bei den Neuzulassungen bei lediglich 1,1 Prozent liegt.

Sehr viele Neuzulassungen bei alternativen Antrieben

Während die Neuzulassungen bei Benzinern und Diesel-Pkw zurückgingen, verzeichneten Fahrzeuge mit alternativen Antrieben zum Teil dreistellige Zuwächse. Im August 2020 wurden 132,7 Prozent mehr Pkw mit Hybridantrieb zugelassen als im Vorjahresmonat. Besonders beliebt sind dabei die Plug-in-Hybride, die sogar um 447,9 Prozent zulegten. Bei den reinen Elektro-Pkw lag der Zuwachs bei 221,5 Prozent.

Bezogen auf alle Neuzulassungen im August lag der Anteil von Hybrid-Fahrzeugen bei 18,4 Prozent (davon 6,8 Prozent Plug-in-Hybride), der von Elektro-Pkw bei 6,4 Prozent. Damit verfügt rund ein Viertel aller Neuzulassungen über einen alternativen Antrieb.

Nachfrage nach Wohnmobilen legt kräftig zu

Wie bereits im Vormonat gehören auch Wohnmobile zu den Gewinnern. Sie erfreuen sich gerade in der Corona-Krise besonderer Beliebtheit. Im August wurden 60 Prozent mehr fahrbare Unterkünfte neu zugelassen als im August 2019.

Bei Motorrädern gibt es ebenfalls ein kräftiges Plus. 23.446 neu zugelassene Krafträder bedeuten gegenüber dem Vorjahresmonat einen Zuwachs von 59,0 Prozent.