VW dominiert die Statistik der Neuzulassungen: Welche Modelle ganz vorne lagen

VW führt im Oktober erneut das Hersteller-Ranking an – auch dank des ID.4
VW führt im Oktober erneut das Hersteller-Ranking an – auch dank des ID.4© Volkswagen

Der Pkw-Neuwagenmarkt in Deutschland zeigte im Oktober ein gemischtes Bild. Überdurchschnittlich verbesserte sich der Absatz von Plug-in-Hybriden. Alles zu den aktuellen Neuzulassungen.

  • 16,8 Prozent mehr Neuzulassungen als vor einem Jahr

  • Aber leichter Rückgang gegenüber September

  • Plug-in-Hybride: Plus von 35,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat

  • Durchschnittlicher CO₂-Ausstoß beträgt 107,3 g/km

208.642 Pkw wurden in Deutschland im Oktober 2022 neu zugelassen. Das sind 16.174 weniger Fahrzeuge als im September. Im Vergleich zum Vorjahresmonat hat sich die Lage aber deutlich verbessert: Im Oktober 2021 wurden lediglich 178.683 Pkw neu angemeldet.

Insgesamt ist 2022 laut Statistik des Kraftfahrt-Bundesamts (KBA) jedoch ein eher schlechtes Autojahr: In den ersten zehn Monaten wurden 5,5 Prozent weniger neue Fahrzeuge zugelassen als im Vergleichszeitraum 2021.

Neuzulassungen der letzten 12 Monate

Pkw-Neuzulassungen im Jahresvergleich

Reine Elektroautos haben verloren

Alternative Antriebe liegen prinzipiell weiterhin im Trend: Vor allem Plug-in-Hybride haben bei den Zulassungszahlen im Oktober einen Sprung auf 32.064 Exemplare gemacht. Im Vergleich zum September steht ein Plus von 13 Prozent. Reine Elektroautos verloren dagegen nach einem Zwischenhoch im September wieder rund 20 Prozent.

Der Marktanteil der Elektroautos lag im Oktober 2022 bei 17,1 Prozent. Das ist exakt derselbe Wert wie vor einem Jahr: Allerdings wurden damals in absoluten Zahlen noch merklich weniger E-Autos verkauft.

Erfreulich fällt auch eine weitere Bilanz aus: Der durchschnittliche CO₂-Ausstoß der neu zugelassenen Pkw ging im Oktober um 4,1 Prozent weiter zurück und lag bei 107,3 g/km.

Alternative Antriebe: Spitzenreiter Oktober

In der Reihung der zulassungsstärksten Modelle nach alternativen Antriebsarten gab es im Oktober zwei Positionswechsel: Bei bei reinen Elektroautos liegt nun der Fiat 500 auf Platz 1. Die Statistik der Fahrzeuge mit Gasantrieb (LPG und PNG) wird jetzt vom Dacia Sandero angeführt. Bei den Plug-in-Hybriden war erneut der Ford Kuga ganz vorne, bei den Voll-Hybride verkaufte sich einmal mehr der Toyota Yaris am besten. Weiterhin allein auf weiter Flur bei den Autos mit Brennstoffzellenantrieb war der Toyota Mirai.

VW belegt bei den Modellen die Top-Plätze

Nicht nur in der Rangliste der beliebtesten Modelle, auch im Hersteller-Ranking der beliebtesten Automarken konnte VW im Oktober niemand von der Spitze verdrängen. 41.159 aller neu zugelassenen Pkw wurden von den Wolfsburgern produziert. Das ist eine ähnliche Größenordnung wie im Monat zuvor (40.371).

Auf den Plätzen zwei und drei folgen Mercedes und Audi, dahinter BMW und mit etwas Abstand Ford auf Platz 5.

Wenig Buntes bei den Autofarben

Pkw-Bestand: Verbrenner dominieren

Betrachtet man die Gesamtzahl an neu zugelassenen Fahrzeugen in Deutschland (48,5 Millionen) für das Jahr 2021, ist der Anteil der alternativen Antriebe noch immer verschwindend gering. Darüber können bislang auch die leichten Zuwächse in den Monatsvergleichen nicht hinwegtäuschen.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Dr. Norbert Prack
Dr. Norbert Prack
Redakteur
Kontakt

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?