Pkw-Neuzulassungen: E-Auto-Absatz bricht im Januar 2024 ein

Luftaufnahme von vielen geparkten Autos
Mehr Neuzulassungen als im Vorjahresmonat, aber bei den E-Autos gibt es einen negativen Trend© iStock.com/Elena Perova

Das neue Autojahr startet, je nach Blickwinkel, unterschiedlich: Im Januar 2024 wurden mehr Pkw zugelassen als noch vor einem Jahr. Allerdings bricht der Absatz von E-Autos ein. Alle Zahlen und Fakten.

  • E-Autos: Anteil im Januar nur noch bei 10,5 Prozent

  • Nummer 1 bei den Herstellern bleibt unangefochten VW

  • Jahresbilanz: Das sind die Sieger und Verlierer 2023

Januar 2024: Automarkt in Deutschland stabil

Im Januar 2024 wurden in Deutschland insgesamt 213.553 Pkw neu zugelassen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat (Januar 2023) ist dies ein Zuwachs von gut 19 Prozent.

Erfreulich: Der CO₂-Ausstoß der Neuzulassungen sank gegenüber dem Vorjahresmonat um 4,1 Prozent auf 125,6 g/km.

Neuzulassungen im Jahresverlauf

Betrachtet man allerdings den Verlauf der letzten zwölf Monate, so zeigt sich ein eher durchwachsenes Bild. Im Januar lagen die Neuzulassungen deutlich unter dem Niveau des Vormonats Dezember.

Nach Förder-Aus: E-Autos auf Talfahrt

Der Absatz von Elektroautos ist im Januar gegenüber dem Vormonat drastisch eingebrochen. Lag die Anzahl der neu zugelassenen Stromer im Dezember noch bei knapp 54.700 – dies entspricht einem Anteil von 22,6 Prozent – so ging sie im Januar drastisch auf nur noch rund 22.500 oder 10,5 Prozent zurück.

Gegenüber dem Vorjahresmonat (Januar 2023) wurden zwar mehr E-Autos zugelassen (plus 23,9 Prozent), doch täuscht dies über die wahre Situation hinweg. Damals hatten viele Kunden und Kundinnen durch Sondereffekte ihren Kauf auf Ende 2022 vorgezogen.

Der neuerliche Einbruch scheint das abrupte Aus der Förderung für private E-Autos widerzuspiegeln. Im Ranking der Antriebsarten liegen die E-Autos (BEV) nun deutlich hinter den Dieselfahrzeugen. Dies lässt für den weiteren Jahresverlauf keine günstige Entwicklung erwarten.

Die beliebtesten Marken im Januar 2024

Unangefochten an der Spitze der beliebtesten Autohersteller steht mit 19,5 Prozent aller Neuzulassungen einmal mehr VW. Mit deutlichem Abstand folgen Mercedes, Škoda – der Hersteller springt im Vergleich zum Vormonat von Rang 5 auf Rang 3 – und BMW.

Die beliebtesten Modelle im Januar 2024

An der Spitze der beliebtesten Modelle lag im Januar einmal mehr der VW Golf, gefolgt vom VW Tiguan und dem Škoda Octavia. Insgesamt belegt VW sechs Plätze innerhalb der Top 10.

Spitzenreiter bei alternativen Antrieben im Januar

Bei den beliebtesten Modellen mit alternativen Antrieben gab es gegenüber dem Dezember drei Wechsel an der Spitze: Bei den Elektro (BEV) Pkw konnte der Tesla Model Y im Januar die meisten Neuzulassungen verzeichnen, bei den Plug-in-Hybrid-Fahrzeugen war es der Ford Kuga und bei der Antriebsart Hybrid (ohne Plug-in) war der VW Golf das meistzugelassene Modell.

Bei den weiteren Antriebsarten zeigten sich die zulassungsstärksten Modelle des Vormonats: Die Antriebsart Brennstoffzelle wurde weiterhin vom Toyota Mirai angeführt, bei der Antriebsart Gas (insgesamt) führte erneut der Dacia Sandero. Keine Neuzulassungen wurden hingegen für Wasserstoff registriert.

Jahresbilanz 2023: CO₂-Emission steigt

Trotz der schwachen Verkaufszahlen im Dezember wurden 2023 in Deutschland 7,3 Prozent mehr Pkw neu zugelassen als 2022. Die Gesamtzahl der Neufahrzeuge lag bei rund 2,84 Millionen. Darunter waren etwas mehr als 524.000 E-Autos – dies entspricht einem Anteil von 18,4 Prozent. Gemeinsam mit Hybrid-Fahrzeugen machten Pkw mit alternativen Antriebsarten knapp die Hälfte aller Neuzulassungen aus.

Ein Wermutstropfen: Die CO₂-Emission der neuen Pkw stieg 2023 um 4,9 Prozent, von durchschnittlich 109,6 g/km auf 114,9 g/km.

Als Gründe kommen unter anderem zwei Entwicklungen infrage: Zum einen brach nach dem Auslaufen der Förderung der Absatz von Plug-in-Hybriden ein. Dies konnte auch ein Zuwachs bei den E-Autos (BEV) nicht vollständig ausgleichen. Zum anderen verzeichneten Pkw der Oberklasse und Sportwagen, die mehr CO₂ als Kleinwagen ausstoßen, einen überdurchschnittlichen Zulassungsanstieg.

Tipps und Infos rund ums Fahrzeug. Kostenlos vom ADAC

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.