Zum Hauptinhalt springen

Kosten einer Solaranlage

Was kostet eine Solaranlage? Wie setzt sich der Preis einer Solaranlage zusammen? Wie hoch sind die Betriebskosten? Welche verschiedenen Anschaffungsformen gibt es? Lohnt sich eine PV-Anlage für mich?

Photovoltaikanlage kaufen

Was kostet der Kauf einer 10 KWp Solaranlage?

Der Gesamtpreis für eine Photovoltaik-Anlage, bestehend aus Solarstromspeicher, dem Wechselrichter und allen für den Betrieb notwendigen Bauteilen und Kabeln, variiert je nach Hersteller, Leistung und Ausstattung.

Der Gesamtpreis einer PV-Anlage umfasst Anschaffungs- und Montagekosten und liegt für ein typisches Einfamilienhaus mit rd. 10 Kilowatt-Peak (kWp) auf dem Dach bei ca. 25.000 Euro inkl. Speicher und Wallbox*. Ein 10 kWh Speicher kostet insgesamt rd. 9.000 Euro. Eine Wallbox inkl. Montage liegt bei rund 1.800 Euro*. Abhängig von den örtlichen Gegebenheiten können die Kosten stark variieren.

Eine zusätzliche Komponente für den Preis einer Solaranlage, neben den Kosten für die einzelnen Teile der PV-Anlage, ist die Beschaffenheit des Hauses. So erhöhen sich beispielsweise die Kosten, wenn Erker oder eine komplizierte Dachkonstruktion vorliegen. Zudem ist wichtig, ob der bereits im Haus bestehende Verteilerkasten PV tauglich ist oder aufgerüstet werden muss. Auch der Gerüstbau für die Bauarbeiten am Dach ist ein Kostentreiber. Daher ist es empfehlenswert das gesamte Dach mit Photovoltaik-Modulen zu belegen, um diese Ausgabe zu gut wie möglich zu amortisieren.

Weitere Informationen finden Sie hier: Solaranlage mit Speicher: Darauf müssen Sie achten (adac.de)

ADAC Solarrechner: Potenzial errechnen & Angebote erhalten

  1. 1Aktuell: Anlagenkapazität
  2. 2Solarertrag
  3. 3Sonnenkilometer
  4. 4Eigenverbrauch

0 kWp

Max. Anlagenleistung

entspricht 0 Solarmodulen

Auf welchem Haustyp soll die PV-Anlage installiert werden? erforderlich

Nähere Informationen zur ADAC Musterrechnung

Glückliche Familie läuft über ein sonniges Feld

Kosten Solar Miete

Lohnt es sich, eine Solaranlage zu mieten?

Als Alternative zum Kauf kann eine Solaranlage gemietet werden. Das Eigentum der PV-Anlage verbleibt hierbei beim Vertreiber und geht ähnlich wie bei einem Mietkauf nach einer längeren Mietlaufzeit von rund 20 Jahren auf den Mieter über. Derartige Angebote sind starten bereits bei rd. 50€ im Monat*, können aber abhängig von der individuell geplanten Solaranlage stark variieren. Für größere Anlagen mit Speicher fallen dann Kosten zwischen 100 und 200€* an.

Der Vorteil dieser Anschaffungsform ist, dass die hohen Investitionskosten wegfallen und sich die monatliche Ersparnis einer Solaranlage sich direkt niederschlägt. Der Solaranlagen-Betreiber montiert die Solaranlage auf Ihrem Dach, und Sie als Kunde schließen dann einen Mietstromvertrag vom eigenen Dach ab. Die Miete der PV-Anlage bringt jedoch auch Verpflichtungen mit sich. So muss beispielsweise dem Solar Betreiber Zugang zu Verteilerkästen gewährt werden. Die PV-Mietverträge laufen in der Regel langfristig und sind nicht einfach kündbar. Es empfiehlt sich daher ein genauer Blick in die Vertragsbedingungen.

Unser Solarpartner Otovo vermietet Solaranlagen ab 51€ im Monat* (nähere Informationen hier Otovo | Ihre eigene Solaranlage - Angebot in 2 Minuten ). Ein Angebot erhalten Sie über den ADAC Solarrechner. Bei Anfragen über den ADAC Solarrechner erhalten Sie als ADAC Mitglied ein kostenloses Solarpanel dazu.

Mann genießt die Sonne seiner neuen Solaranlage

Kosten Solar Finanzierung

Kann ich eine Solaranlage auch finanzieren?

Wer weder eine Solaranlage mieten möchte, noch das nötige Eigenkapital für den Kauf einer Solaranlage mitbringt, kann auch eine Finanzierung mit Ratenzahlung abschließen. Für PV-Anlagen gibt es zahlreiche Finanzierungsangebote, z.B. auch eine KfW-Finanzierung. Die aktuellen Konditionen sind hier abrufbar: Konditionen-Anzeiger (kfw-formularsammlung.de).

Nicht immer ist der KfW-Kredit die günstigste Option. Auch Solaranlagen-Anbieter selbst bieten eigene Kredite an. Die monatlichen Kosten für die Finanzierung einer Photovoltaik-Anlage mit 10 KWp und Speicher liegen beim ADAC Solarpartner Zolar rund 113 Euro im Monat*.

Unser Solarpartner Zolar bietet z.B. eine eigene PV-Finanzierung an. Mit Easy Pay erhält der Kunde alles aus einer Hand und muss keine weiteren Anträge oder Verträge mit einer Bank schließen. Zolar ist hierbei Vertragspartner. Mehr Informationen unter zolar Easypay Ratenzahlung | zolar

Welchen Ertrag liefert eine Photovoltaikanlage?*

4 Personenhaushalt: Bedarf 4.000 kWh/jährlich, E-Auto 15.000 km Jahresfahrleistung. Mehr unter www.adac.de/solar/solarrechner

Einfamilienhaus 90qm DachDoppelhaushälfte 70qm DachReihenhaus 50qm
Ersparnis mit Speicher & E-Auto1.680€ Stromkosten p.a.1.510€ Stromkosten p.a.986€ Stromkosten p.a.
Unabhängigkeit vom Netzstrom (Autarkie)78%70%46%
Sonnenkilometer9136 km8192 km5569 km
Durch Solaranlage gedeckter Eigenverbrauch 4719 kWh4243 kWh2770 kWh

Aus welchen Komponenten setzten sich die Kosten einer Solaranlage zusammen?

Die wichtigsten Bauteile und Kostentreiber einer Solaranlage

Was kostet eine Photovoltaik-Anlage?*

Bitte beachten Sie untere Fußnote. Je nach individuellem Angebot können die Werte stark abweichen.

Kosten PV-Anlage ohne SpeicherKosten PV-Anlage mit Speicher
Leistung 4 kWp8.800 €14.000 €
Leistung 8,5 kWp13.000 €18.500 €
Leistung: 10 kWp14.000 €20.000 €
Leistung: 15 kWp20.000 €25.000 €

Ab wann lohnt sich eine Solaranlage?

Die Amortisation ist der Zeitraum, in dem die Investitionskosten der Anlage durch die Einsparungen bei den Energiekosten und/oder durch die Einspeisevergütung wieder eingespielt werden. Nach dieser Zeitspanne beginnt die Anlage, finanziellen Gewinn zu erzeugen.

Hier sind die wesentlichen Faktoren, die die Amortisationszeit beeinflussen:

Investitionskosten: Für die Solaranlage inkl. aller benötigen technischen Einrichtungen wie Wechselrichter, Speicher oder Wallbox für das Auto inkl. Installation und Inbetriebnahme. Es kann auch notwendig sein, den Zählerschrank für Solar aufzurüsten das die entsprechenden Schutznormen erfüllt werden und der Zählerschrank ausreichend groß ist für den Anschluss der Anlage.

Laufende Kosten / Betriebskosten: Diese sind sehr gering, da eine Solaranlage nahezu wartungsfrei ist und die technischen Geräte wie Speicher und Wechselrichter sehr lange halten.

Die Kosten werden durch folgende Einsparungen amortisiert:

Einsparungen von Netzstrom: Der primäre Vorteil der Solaranlag ist die Einsparung von Netzstrom durch den Bezug von eigens generiertem Sonnenstrom.

Einspeisevergütung: Gesetzlich geregelte Vergütung pro KWh durch Verkauf von überschüssigem Strom an das Netz, wenn der eigens generierte Strom nicht komplett selbst verbraucht oder gespeichert werden kann.

Staatliche Förderungen und Anreize: Subventionen, Steuervergünstigungen oder andere finanzielle Anreize, die die Investitionskosten senken können.

Die Amortisationszeit ist dann erreicht, wenn die Einnahmen und Ersparnisse einer Solaranlage die Investitionskosten decken. Ab diesem Zeitpunkt ist die PV-Anlage abgeschrieben und erwirtschaftet Gewinn.

Nachfolgend ein Beispiel zur Veranschaulichung*:

Beispielrechnung ADAC Musterhaus aus dem ADAC Solarrechner:

  • Haustyp: Einfamilienhaus (ca.90m² Dach)

  • Typische Anlagengröße: 36 PV-Module

  • Typische Nennleistung: 15 kWp

  • Bundesland: Bayern

  • Ausrichtung: Dachfläche Süd

  • Dachtyp: Geneigtes Dach (15°)

  • Fahrzeugtyp E-Auto: Mittelklasse (21kWh/100km)

  • Jährliche Fahrleistung: 15.000 km

  • Pro Woche wird das E-Auto zuhause an 3 Tagen geladen

  • Personen im Haushalt: 4 Personen (rd. 4.000 KWh jährlicher Verbraucht für das Haus)

Ertragsbeispiel Solaranlage (gerundete Werte)*:

  • Jährlicher Energieertrag durch die Solaranlage: 14.000 kWh

  • Empfohlene Speichergröße: 12 kWh

  • Sonnenkilometer für das E-Auto pro Jahr: 9.500 km

  • Selbstgenutzter PV-Strom: 5.200 kWh

  • Eingespeister PV-Strom: 8.700 kWh

  • Aus dem Stromnetz bezogen: 1.300 kWh

  • Autarkie gesamt: 80%

  • Kosten und Amortisation Solaranlage:

  • Strompreis aktuell pro kWh 0,35 €

  • Preissteigerung p.a. 4%

  • Anschaffungskosten: 36.500,00 €

Amortisierungsdauer: 13 Jahre

In diesem Beispiel sind die Anschaffungskosten nach 13 Jahren amortisiert, d.h. Einsparungen übersteigen die Investitionskosten.

Bitte beachten Sie die Fußnote unten, o.g. Werte können im individuellen Fall abweichen.

*Mit dieser Webpage und dem ADAC-Solarrechner erhalten Sie einen unverbindlichen und voraussichtlichen Solarertrag, die grob geschätzten Gesamtkosten sowie die zu erwartende Amortisationsdauer einer möglichen neuen Photovoltaikanlage. Die tatsächliche Ertragssituation hängt von vielen individuellen Faktoren ab. Alle ADAC-Angaben können Ihr persönliches Stromkosteneinsparpotential deshalb nur annäherungsweise auf Basis von Schätzwerten, branchentypischer Parameter, beispielhafter Wetterdaten und Musterverteilungen abbilden. Bei den Berechnungsergebnissen und Kostenangaben handelt es sich um unverbindliche Modellberechnungen, für deren Richtigkeit der ADAC keine Haftung übernimmt. Ein verbindliches Angebot zum Erwerb einer Photovoltaikanlage kommt ausschließlich durch unseren Kooperationspartnern zolar, Otovo und LichtBlick zustande. Sie erhalten ein verbindliches Angebot von unseren Partner indem sie eine Anfrage im ADAC Solarrechner absenden (www.adac.de/solar).

Eine grobe Schätzung von Solarertrag, Gesamtkosten und Amortisationsdauer nimmt der ADAC auf seinen Internetseiten und im ADAC Solarrechner insbesondere auf Grundlage folgender Parameter und Modellanahmen vor:


- Regionale Energieerträge nach Standort (Bundesland), basierend auf historischen Wetterdaten.

- PV Modulbelegung mit angenommener 80%iger Dachnutzung (rd. 2 m² pro Modul) und angenommener Leistung von rund 420 Wp pro Modul

- PV Speicherdimensionierung nach branchenüblichen Richtwerten

- Die Ladestrategie des E-Autos basiert auf der Annahme, dass das Auto zu 80 % zu Hause geladen wird.

- Berechnung des Einsparpotentials auf Grundlage des deutschen Strommix und den aktuell gültigen Durchschnittspreisen für Netzstrom.

- Umrechnung der CO2-Einsparung auf eine hypothetische CO2-Kompensation durch Bäume auf Basis einer Bindung von 12,5 kg CO2 pro Jahr und Baum.

- Beispielpreise für Solarmodule inkl. der dazugehörigen technischen Bauteile wie Wechselrichter. Die Preise können regional und je nach Anbieter stark abweichen. Die Kosten für eine Solaranlage können hiervon abweichen und sind stark abhängig von den baulichen Voraussetzungen (z.B. bei Erker).