BMW 3er Touring: Testfahrt im praktischsten 3er-BMW

29.7.2019

Rund ein halbes Jahr nach der Limousine kommt der BMW 3er im Herbst 2019 auch als Kombi. Der BMW 3er Touring fällt im Vergleich zum Vorgänger größer aus und kann bis zu 1510 Liter laden. Die Preise starten bei 39.400 Euro. Testfahrt, Daten, Bilder

Heck des BMW 3er Touring fahrend
BMW 3er Touring mit schmalen LED-Heckleuchten
  • Mehr Platz als beim Vorgänger auf 4,71 Meter Länge
  • Motoren: Zunächst drei Benziner und drei Diesel, der Hybrid folgt 2020
  • Separat öffnende Heckscheibe, 500 – 1510 Liter Kofferraumvolumen

 

Dass BMW den aktuellen Dreier auch wieder als Kombi bringt, war klar. Es gibt sie schließlich noch, die Familienväter und Dienstwagenfahrer, die keinen SUV haben möchten, sondern einen klassischen Kombi bevorzugen. Jetzt ist die nunmehr sechste Generation des 3er Touring am Start. Wie schon die seit März 2019 erhältliche 3er Limousine ist auch der Kombi um gut sieben Zentimeter in die Länge geschossen und misst nun 4,71 Meter von der Niere bis zur Heckklappe. Zudem wurde er 1,6 Zentimeter breiter und acht Millimeter höher.

Parallel dazu legt das Platzangebot im Laderaum sowohl bei voller Bestuhlung (plus 5 Liter) als auch bei umgeklappten Fondsitzen (plus 10 Liter) zu. Das ist nicht die Welt, aber ein Lademeister wollte der 3er ohnehin nie sein. 500 bis 1510 Liter Kofferraumvolumen hat das neue Modell laut Werk und liegt damit auf dem gleichen Niveau wie Audi A4 Avant und Mercedes C-Klasse T-Modell. Was den 3er Touring auszeichnet, sind aber seine zahlreichen praktischen Details.

Praktische Kombi-Details serienmäßig

Zoom-In
Kofferraum des BMW 3er Touring
BMW 3er Touring: Variabler Kofferraum mit Anti-Rutsch-Schienen

So gibt es unter anderem serienmäßig eine elektrische Heckklappe, eine separat zu öffnende Heckscheibe und eine elektrische Lehnenentriegelung. Eine dreiteilig klappbare Rückbank (40:20:40), ausfahrbare Anti-Rutsch-Schienen und ein Staufach für Abdeckrollo und Trennnetz komplettieren, teils gegen Aufpreis, das Kombi-Programm.

Optisch gleicht der Touring der Limousine weitgehend, mit Ausnahme des Hecks. Im Innenraum findet sich das neue digitale Cockpit mit der neuesten Infotainment-Generation und Sprachsteuerung. Ein "Hey BMW" genügt und der Sprachassistent beantwortet etwa Fragen zum Ölstand, zur Route oder zur Bedienung des Fahrzeugs. Das klappt schon ganz gut, wie unsere ersten Kommunikationsversuche ergeben haben. Auch Witze erzählen kann das System ("Hey BMW, erzähle einen Witz") oder die Wetteraussichten herunterbeten. 

Zur Serienausstattung gehören Tempolimit-Anzeige, Spurverlassenswarner und Notbremsassistent mit Fußgänger- und Radfahrererkennung. Außerdem sind autonome Fahrfunktionen, Head-up-Display und ein Rückfahrassistent gegen Aufpreis verfügbar, der beim Zurücksetzen automatisch den vorwärts gefahrenen Kurs nachfährt.

Für den Antrieb stehen zunächst drei Benziner und drei Diesel zur Wahl. Im Einstiegsbenziner 320i arbeitet ein 2,0-Liter-Vierzylinder-Ottomotor mit 135 kW/184 PS, darüber rangiert eine 190 kW/258 PS starke Variante, Top-Modell ist der M340i mit 3,0-Liter-Sechszylinder und 275 kW/374 PS, immer mit Allradantrieb gekoppelt.

Bildergalerie: Klicken oder tippen Sie auf das Bild für eine größere Darstellung und mehr Informationen.

 

Tolle Fahrleistungen, famoser Diesel 330d

Auf der Dieselseite ergänzen zwei 2,0-Liter-Vierzylinder mit 110 kW/150 PS und 140 kW/190 PS das Angebot. Der alternativ angebotene 3,0-Liter-Sechszylinder leistet 195 kW/265 PS und kann auch mit Allradtechnik xDrive kombiniert werden.

Letztere Version konnten wir bereits fahren. Und was soll man sagen: Der Sechszylinder-Diesel ist einfach die Wucht. Wie kräftig und mit welcher Leichtigkeit dieser Antrieb bei jedem Drehzahlbereich frei von jeglichem Turboloch anschiebt, ist eine wahre Freude! 580 Nm Drehmoment, 5,4 Sekunden auf Tempo 100 – das sind die Werte eines veritablen Sportwagens. Dank Allradantrieb bringt der 330d seine Kraft auch mühelos auf die Straße. Durchdrehende Räder gibt es hier nicht.

Aber: Der 330d Touring fährt nicht nur wie ein Sportwagen, er kostet auch so viel. Mit Heckantrieb werden knapp 51.000 Euro fällig und mit Allradantrieb mehr als 53.000. Das muss man sich erst mal leisten können. Viel günstiger dürfte auch der 330e nicht werden. 2020 wird die sparsame Plug-in-Hybrid-Version nachgereicht.

Als 318d bleibt der Touring zumindest knapp unter der 40.000-Euro-Marke.

Allen Dreiern gemein ist das sauber abgestimmte Fahrwerk, das sowohl sportlichen als auch gemütlichen Fahrern entgegenkommt. Präzises Kurvenfahren und komfortables Cruisen mit ordentlichem Federungskomfort gehören zu den Grundtugenden des Bayern.

Technische Daten (Herstellerangaben) BMW 330d xDrive Touring
Motor  Sechszylinder-Turbodiesel, 2993 cm3, 195 kW/265 PS, 580 Nm bei 1750 U/min
Fahrleistungen
5,4 s auf 100 km/h, 250 km/h Spitze
Verbrauch  5,4 – 5,6 l Diesel/100 km, 140 – 146 g CO2/km
Maße  L 4,71 / B 1,83 / H 1,45 m
Kofferraum  500 – 1510 l 
Leergewicht 1745 kg
Preis ab 53.250 €

Die Motoren im Überblick


BMW 3er Touring (Herstellerangaben)  Preis
Benziner
320i: 1998 cm3, 135 kW/184 PS, 7,6 s auf 100 km/h, 230 km/h Spitze, 5,8 – 6,3 l Super/100 km
ab 41.500 €

330i: 1998 cm3, 190 kW/258 PS, 5,9 s auf 100 km/h, 250 km/h Spitze, 6,0 – 6,4 l Super/100 km
ab 46.050 €
  330i xDrive: 1998 cm3, 190 kW/258 PS, 5,8 s auf 100 km/h, 250 km/h Spitze, 6,3 – 6,6 l Super/100 km ab 48.550 € 
  M340i: 2998 cm3, 275 kW/374 PS, 4,5 s auf 100 km/h, 250 km/h Spitze, 7,1 – 7,5 l Super/100 km ab 63.250 € 
Diesel 318d: 1995 cm3, 110 kW/150 PS, 8,9 s auf 100 km/h, 216 km/h Spitze, 4,5 – 4,9 l Diesel/100 km
ab 39.400 €

320d: 1995 cm3, 140 kW/190 PS, 7,5 s auf 100 km/h, 229 km/h Spitze, 4,6 – 4,8 l Diesel/100 km
ab 42.000 €

320d xDrive: 1995 cm3, 140 kW/190 PS, 7,4 s auf 100 km/h, 225 km/h Spitze, 4,6 – 4,9 l Diesel/100 km
ab 46.400 €
  330d: 2993 cm3, 195 kW/265 PS, 5,5 s auf 100 km/h, 250 km/h Spitze, 5,2 – 5,5 l Diesel/100 km  ab 50.750 € 
  330d xDrive: 2993 cm3, 195 kW/265 PS, 5,4 s auf 100 km/h, 250 km/h Spitze, 5,4 – 5,6 l Diesel/100 km
ab 53.250 €

 

Text: Jochen Wieler, Günther Weigel/SP-X. Fotos: BMW AG.

Hier finden Sie viele weitere Fahrberichte und Autotests.

Kontakt zur Redaktion:  redaktion@adac.de