Wo droht Stau? Baustellen auf Autobahnen

Auto fährt durch Baustelle auf der Autobahn
Baustellen auf Autobahnen sind oftmals ganz schön eng ∙ © ADAC/Uwe Rattay

Baustellen auf Autobahnen sind für Autofahrende immer lästig, denn hier drohen Staus. Hier unsere Tipps zum Fahren in der Baustelle.

Die Bautätigkeit auf Deutschlands Autobahnen wird zwar im Spätherbst und Winter – bedingt durch die Jahreszeit – heruntergefahren, dennoch verschwinden die Bautrupps nicht ganz. Und einige Baustellen werden auch den Winter über gewissermaßen "konserviert", bevor die Arbeiten im Frühjahr wieder aufgenommen werden.

Betroffen davon sind dann im Sommer auch oft die Hauptreiserouten. Vor dem Urlaubsstart ist es deshalb sinnvoll, sich einen Überblick über mögliche Staus und Baustellen auf der Reiseroute zu verschaffen.

ADAC Verkehrsinformation

Aktuelle Verkehrsinformationen aus Österreich, der Schweiz, Südtirol und Deutschland sind bei der ADAC Verkehrsinformation erhältlich. Dort erfährt man auch, ob und wie sich die intensivierten Grenzkontrollen auf den Verkehr auswirken. Hier finden Sie die Telefonnummern der mobilen Stauinfo und des mobilen Verkehrsservices.

Tipps zum Fahren in der Baustelle

Autofahrer sollten in einer Baustelle generell sehr aufmerksam fahren. Denn im Zulauf der Baustelle, in Überleitungs- und Verschwenkungsbereichen sowie im Bereich von Anschlussstellen kommt es oft zu gefährlichen Situationen.

Besondere Aufmerksamkeit erfordern auch die oftmals sehr schmalen Fahrspuren in Baustellen. Hier sollten Autofahrer verstärkt versetzt fahren und auf das Überholen verzichten

Für mehr Sicherheit im Straßenverkehr

Der ADAC empfiehlt, die Anzahl der Fahrstreifen im Baustellenbereich nicht zu reduzieren. Die Dauer von Baustellen sollte möglichst kurz gehalten und bei Planung, Ausschreibung und Vergabe sollten alle verkehrlichen Belange stärker berücksichtigt werden.

Das alles trägt dazu bei, Verkehrsbeeinträchtigungen zu verringern. Dadurch können schwere Auffahrunfälle am Stauende und in der Folge Staus vermieden werden. Gleichzeitig sollte das Ausnutzen der Tageshelligkeit sowie Samstagsarbeit zu einer Selbstverständlichkeit bei der Bauausführung werden. Zudem sollte an staukritischen Streckenabschnitten vermehrt auch nachts auf Autobahnbaustellen gearbeitet werden. 

Andrea Piechotta
Redakteurin
Kontakt
Dr. Norbert Prack
Redakteur
Kontakt

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?