Unfallversicherungen

Die Unfallversicherungen des ADAC

Gesetzlicher Schutz reicht nicht aus

Die Unfallversicherungen des ADAC bieten exklusive Leistungen für ADAC-Mitglieder. Was vielen nicht bewusst ist: Die meisten Unfälle passieren genau da, wo die gesetzliche Unfallversicherung nicht greift – im Haushalt, im Verkehr, in der Freizeit und auf Reisen. Sichern Sie sich jetzt ab, denn ein Unfall kann innerhalb von Sekunden ihr gesamtes Leben verändern.


ADAC Unfallschutz - die Unfallversicherung des ADAC 

ADAC Unfallschutz

Jedes Jahr geschehen in Deutschland 8 Millionen Unfälle. Dabei ist nur ein Teil der Betroffenen von der gesetzlichen Unfallversicherung abgesichert und dieser Schutz gilt nur punktuell, z.B. für Erwerbstätige an ihrer Arbeitsstätte, für Kinder im Kindergarten oder für Schüler in der Schule (inkl. zugehöriger direkter Hin- und Heimweg). Doch die meisten Unfälle ereignen sich woanders. Sichern Sie sich mit der ADAC Unfallversicherung Ihren Rundum-Schutz in allen Lebenslagen, 24 Stunden am Tag. Im Fall der Fälle profitieren Sie von einer hohen Leistung bei Invalidität dank überdurchschnittlicher Invaliditätsstaffel sowie von Krankenhaus-Tagegeld und Sofortleistungen. Außerdem steht Ihnen das ADAC Betreuungsteam mit professionellem Rat während der Genesungszeit zur Seite.


Mehr zur ADAC Unfallversicherung

ADAC Privatschutz - die Kranken- und Pflegeversicherung nach Unfall

ADAC Privat-Schutz

Schnell ist ein Unfall passiert, der für Sie gravierende Folgen haben kann. Gerade dann ist es gut, wenn Sie eine Behandlung, Pflege und Beratung erhalten, die weit über normale Kassenleistungen hinausgehen. Ergänzen Sie Ihre gesetzliche Krankenversicherung und Pflegeversicherung um die private Zusatzversicherung des ADAC. Profitieren Sie von den Top-Leistungen wie Behandlung als Privatpatient, freie Krankenhauswahl, Unterbringung im Zweibettzimmer, Übernahme der Kosten für osteopathische Behandlung, fachärztliche Zweitmeinung sowie ambulanter Pflegedienst und ein monatliches Unfallpflegegeld bis zu 1.500,- Euro. Auch hier erhalten Sie fachkundige Beratung und Betreuung durch das ADAC Unfallbetreuungsteam.


Mehr zum ADAC Privatschutz

Warum Sie eine private Unfallversicherung abschließen sollten:

Welche Versicherung bezahlt die Folgekosten nach einem Unfall? Hier greift entweder die private Haftpflichtversicherung oder die Unfallversicherung – es kommt auf die Situation an!

Angenommen, Sie erleiden durch einen fremdverschuldeten Unfall schwere Verletzungen, dann sind Sie über die private Haftpflichtversicherung des Unfall-Verursachers abgesichert. Aber: Leider schließen heute immer weniger Menschen eine private Haftpflichtversicherung ab. Ist also der Unfall-Verursacher in unserem Beispiel nicht haftpflichtversichert und nicht dazu in der Lage, die hohen Kosten wie zum Beispiel Pflegekosten oder eine Invalidenrente zu tragen, bleiben Sie auf diesen finanziellen Belastungen sitzen. Mit einer Unfallversicherung sind Sie dagegen immer gut abgesichert.

Wenn Sie selbst den Unfall verursachen, bei dem Sie zu Schaden kommen, dann greift nur Ihre Unfallversicherung. Am Arbeitsplatz, in der Schule oder in der Uni und auf dem direkten Hin- und Rückweg sichert Sie die gesetzliche Unfallversicherung ab. Doch viele Unfälle passieren in der Freizeit, Zuhause oder auf Reisen. Diese Lücke schließen Sie nur mit einer privaten Unfallversicherung.