DruckenPDFBookmarkKontaktieren Sie uns

Prüfintervalle



Aktuell gültige Prüfintervalle für die Haupt- und Abgasuntersuchung


Fahrzeugart
Zulässiges Gesamtgewicht (zGG)
Erste Unter-
suchung
Folgende
Untersuchungen

Krafträder 1) und Kfz der Klassen L3e, L4e, L5e und L7e
 

nach 24 Monatenalle 24 Monate
PKW 2)nach 36 Monatenalle 24 Monate

Wohnmobile 3)

- bis 3.500 kg zGG

nach 36 Monatenalle 24 Monate
- über 3.500 bis 7.500 kg zGGnach 24 Monatenalle 24 Monate;
ab 7. Zul.-Jahr
alle 12 Monate
- über 7.500 kg zGGnach 12 Monatenalle 12 Monate
Anhänger 4)
- ungebremstnach 36 Monatenalle 24 Monate
- bis 750 kg zGGnach 36 Monatenalle 24 Monate
- über 750 kg bis 3.500 kg zGGnach 24 Monatenalle 24 Monate
- über 3.500 bis 10.000 kg zGGnach 12 Monatenalle 12 Monate
Lkw / Nutzfahrzeuge 5)
- bis 40 km/h Höchstgeschwindigkeitnach 24 Monatenalle 24 Monate
- bis 3.500 kg zGGnach 24 Monatenalle 24 Monate
- über 3.500 bis 7.500 kg zGGnach 12 Monatenalle 12 Monate
1 auch sog. "Trikes", sofern als Kraftrad zugelassen 

2 allgemein mit nicht mehr als 8 Fahrgastplätzen 

3 Hauptuntersuchung setzt gültige Prüfung der Flüssiggasanlage voraus 

4 auch Wohnanhänger 

5 Auswahl; Gesamtübersicht der Regelungen für Nutzfahrzeuge und Anhänger siehe BGBl Nr. 11 vom 8. März 2006, S. 470, www.bgbl.de


  • Fälligkeiten
    Die Fristen für die jeweils folgenden Haupt -und Abgasuntersuchungen beginnen mit Monat und Jahr der letzten Hauptuntersuchung bzw. mit der Erstzulassung. Anders sieht es beim "Saisonkennzeichen" aus: Würde eine fällige Untersuchung in den "Ruhezeitraum" fallen, so ist diese im 1. Monat des nächsten Betriebszeitraums nachzuholen.
  • Fälligkeit überzogen

    Seit 1. Juli 2012 wird bei Überschreitung der HU-Fälligkeit nicht mehr „rückdatiert“. Die nächste Hauptuntersuchung wird somit für Pkw grundsätzlich 24 Monate nach der letzten Hauptuntersuchung fällig. Wird aber die Fälligkeit um mehr als zwei Monate überschritten, so ist die Hauptuntersuchung um eine Ergänzungsuntersuchung zu erweitern und die Gebühr erhöht sich dann aufgrund des pflichtgemäß erhöhten Prüfumfangs um 20 Prozent.


    Der "Bußgeldkatalog" sieht darüber hinaus bei einer Fristüberschreitung folgende Bußgelder vor: 

    • mehr als 2 bis zu 4 Monate: 15 Euro
    • mehr als 4 bis zu 8 Monate: 25 Euro
    • mehr als 8 Monate: 60 Euro und 1 Punkt

    Abweichend gelten bei SP6-pflichtigen Fahrzeugen folgende Bußgelder: 

    • bis zu 2 Monate: 15 Euro 
    • mehr als 2 bis zu 4 Monate: 25 Euro 
    • mehr als 4 bis zu 8 Monate: 60 Euro und 1 Punkt
    • mehr als 8 Monate: 75 Euro und 1 Punkt


    6 Sicherheitsprüfung

  • AU-befreit

    Von der AU ausgenommen sind Kraftfahrzeuge mit


    • Fremdzündungsmotor, die eine bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von weniger als 50 km/h haben oder die vor dem 1. Juli 1969 erstmals in den Verkehr gekommen sind oder die drei Räder und eine zulässige Gesamtmasse von weniger als 400 kg haben, 
    • Kompressionszündungsmotor, die weniger als vier Räder oder eine bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h haben oder die vor dem 1. Januar 1977 erstmals in den Verkehr gekommen sind, 
    • Krafträder sowie dreirädrige und vierrädrige Kraftfahrzeuge der Klassen L3e, L4e, L5e und L7e nach Abschnitt 2 der Anlage XXIX, die vor dem 1. Januar 1989 in den Verkehr gekommen sind, 
    • land- und forstwirtschaftliche Zugmaschinen, 
    • selbstfahrende Arbeitsmaschinen, die nicht den Baumerkmalen von Lastkraftwagen hinsichtlich des Antriebsmotors und des Fahrgestells entsprechen, und Stapler.

Weitere interessante Themen für Sie

Rechtsanwältin

Rechtsberatung

Für ADAC Mitglieder kostenfrei: kompetente juristische Beratung. Ob Knöllchen, Unfall, verpatzter Urlaub - Wir helfen gerne! Mehr
Paragraph

ADAC Urteilsdatenbank

Sie haben ein rechtliches Problem und möchten wissen, wie es von den Gerichten gelöst wird? Hier können Sie recherchieren. Mehr

Der ADAC Autotest

Das Angebot an neuen Fahrzeugen wächst. Um so besser, wenn sich die ADAC-Tester mit allen Vor- und Nachteilen schon befasst haben.  Mehr

Der ADAC Reifentest

Es lohnt sich unbedingt, vor dem Weg zum Reifenhändler die Ergebnisse des ADAC Reifentests nach zu lesen.  Mehr

– ADAC-Produkte –

ADAJUR

ADAJUR ist die juristische Datenbank des ADAC. Mit dem Online-Modul können Sie schnell und einfach Urteile und Aufsätze u.a. im Verkehrs-, Versicherungs- und Verbraucherschutzrecht recherchieren. Mehr





– Reise & Freizeit –

Ihre Route in ADAC Maps

Ermitteln Sie Tankstellen und Raststätten entlang Ihrer Route oder zu Ihrem Reiseziel mit vielen nützlichen Informationen. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität