Yamaha R125: Fahrbericht, Daten, Preis

Yamaha YZF R 125 fahrend in der Kurve
Yamahas Mini-Racer Yamaha R125 ist ein beliebtes Einsteigerbike ∙ © Yamaha

Die R125 ist das kleinste Modell von Yamahas Supersportler-Reihe. Highlight des aktuellen Modells ist der Motor, der für tolles Rennfeeling sorgt. Fahrbericht, Bilder, Daten und Preis.

  • Einsteigermodell für Autoführerschein-Inhaber

  • Sehr sparsamer und kräftiger Motor

  • Einfach im Handling, sehr gute Reichweite

Die Ernsthaftigkeit, mit der Yamaha die R125 pflegt, wird vor allem in Großbritannien und Deutschland belohnt: Beide Länder sind Hauptmärkte des Mini-Racers. Die dritte Generation dieses Modells ist technisch deutlich aufwendiger und nochmals leistungsfähiger als die vorherigen. Die Besonderheit des Superbikes ist eine variable Ventilsteuerung des Motors, die für noch mehr Leistung sorgt.

Der 15-PS-Motor sorgt für MotoGP-Feeling

Yamaha YZF R 125 fahrend auf der Straße
Die Yamaha R125 erweist sich als kräftig und durchzugsstark ∙ © Yamaha

Ein Fahrtag auf den Landstraßen rund um Valencia sowie auf einer kleinen Rennstrecke zeigte das Potenzial der Maschine: Enorm durchzugsstark und kräftig zieht der Einzylindermotor an und lässt beim Fahrer MotoGP-Feeling aufkommen. Verantwortlich für die beeindruckende Kraftentfaltung sind größere Ventilsitze und die vergrößerten Drosselklappen, eine von 2,9 auf 5,5 Liter vergrößerte Airbox sowie die variable Steuerung der beiden Einlassventile über die oben liegende Nockenwelle.

Das Ergebnis sind bessere Beschleunigungswerte und die höhere Endgeschwindigkeit von 120 km/h. Ein erfreulicher Nebeneffekt ist die optimierte Verbrennung und der daraus resultierende geringere Treibstoffverbrauch: Gerade mal 2,2 Liter Benzin genügen laut WMTC-Test für 100 Kilometer Strecke.

Yamaha R125: Scharf gezeichnetes Design

Yamaha YZF R 125 Verkleidung
An der Optik der R125 gibt es nichts auszusetzen ∙ © Yamaha

Die Techniker konnten die Reibungsverluste im Inneren des Motors reduzieren, der Kühlerthermostat steuert die Motor-Warmlaufphase effizienter und steigert zugleich die Kühlleistung des um 26 Prozent verkleinerten, leichteren Kühlers. Den Sound der R125 bezeichnet Yamaha als "emotionaler" als beim Vormodell. Auf jeden Fall passt er bestens zum Fahrzeug. Sehr gut gefällt auch die Rutschkupplung beim Zurückschalten: Die Stempelgefahr des Hinterrads beim harten Einkuppeln ist gebannt, zudem lässt sich die Kupplung leichter bedienen.

Der stählerne Brückenrahmen und die torsionssteifere und leicht verkürzte Aluminiumgussschwinge erhöhen die Handlichkeit durch eine verbesserte Gewichtsverteilung. Tatsächlich lässt sich der kleine Supersportler einfach, präzise und stabil fahren.

Motorrad & Roller: Neuheiten, Tests, Fahrberichte

Von Aprilia bis Zontes: Über 90 Motorrad-Tests, Fahrberichte und Neuvorstellungen

Diese Modelle sollten Sie kennen: Motorradneuheiten 2021

Bikes für Autofahrer: Die große 125er-Motorräder-Übersicht

Diese Motor- und Elektroscooter sind neu: Rollerneuheiten 2021

Elektromotorräder: Der große Marktcheck für E-Bikes

400 Kilometer Reichweite, LCD-Display

Yamaha YZF R 125 Cockpit
Nicht farbig, aber gut ablesbar: Das neue LCD-Cockpit ∙ © Yamaha

Die Sitzbank ist gut gepolstert, die Füße finden Platz auf einer Fußrastenanlage aus Aluminiumguss. Praktisch ist auch der 11-Liter-Tank, der 400 Kilometer Reichweite zulässt.
Und das Cockpit? Natürlich darf man bei einem kleinen Motorrad der 5000-Euro-Kategorie kein vollfarbiges TFT-Display erwarten. Aber das neue LCD-Instrument ist gut ablesbar und ordentlich ausgestattet, inklusive Schaltblitz, Ganganzeige, Statusanzeige der Ventilsteuerung, Benzinstandsanzeige sowie Zeituhr.

Fazit: Für 5349 Euro bieten die Japaner ein sehr gelungenes Motorrad.

Technische Daten Yamaha R125

Herstellerangaben

Yamaha R125

Motor/Getriebe

Flüssigkeitsgekühlter Einzylinder-Viertaktmotor, 4 Ventile, Hubraum 125 ccm, Leistung 11 kW/15 PS bei 9000 U/min, max. Drehmoment 11,5 Nm bei 8000 U/min, Sechsganggetriebe

Fahrwerk

Stahl-Deltabox-Rahmen, kurze Aluminiumschwinge, 41-mm-Upside-Down-Gabel, Federweg vorn 130 mm / hinten 114 mm, 1-Scheiben-Bremse vorn ⌀ 292 mm / hinten ⌀ 220 mm, Reifen vorn 100/80-17 M/C / hinten 140/70-17 M/C

Maße und Gewichte

Länge 1,95 m, Radstand 1,35 m, Tankinhalt 11 Liter, Sitzhöhe 825 mm, Gewicht vollgetankt142 kg, zulässiges Gesamtgewicht: k. A.

Fahrleistungen, Verbrauch

Höchstgeschwindigkeit k. A., 0 – 100 km/h k. A., WMTC-Kraftstoffverbrauch kombiniert: 2,1 l/100 km, 47 g/km CO₂

Preis, Farben

ab 5349 Euro, Icon Blue, Tech Black

Text: Ulf Böhringer/SP-X