Portugal: Die schönsten Weinhotels

4.7.2018

Stilvoll schlafen, wo die Trauben für Portwein oder Vinho Verde angebaut und gekeltert werden – dem Trend der Weinhotels folgen immer mehr Winzer. Wir haben die geschmackvollsten Häuser in Portugal besucht

Weinhotels Portugal 2018
Das Flusstal des Douro im Norden Portugals

In Portugal boomt nicht nur der Weinexport, auch der sogenannte Enotourismus verhilft Regionen wie dem Dourotal im Norden, dem Alentejo im Süden oder ländlichen Gegenden um Lissabon zu einem neuen Wirtschaftszweig. Einstige Güter werden zu Weinhotels umgebaut, die neben guten Weinen auch Vinokosmetik im Spa anbieten. Viele Winzer sind seit geraumer Zeit also auch Hoteliers.

Quinta Nova gehört zu den ältesten Weingütern

Zoom-In
Portugal Weinlese 2018
Blaupause: Beerenlese ist Teamwork

Das Schnippen der Rebscheren tönt durch den Weinberg. Igor wartet am Fuß des Hangs, er lehnt am Kleinlaster, den Blick auf den Fluss Douro gerichtet. Als eine Erntehelferin ihm ein Zeichen gibt, hievt er die 17 Kilo schwere Box voller Trauben auf seine Schulter. "Ich bin froh, dass wir abgeerntet haben", sagt Igor, "der Sommer war extrem trocken, und drei Monate im Weinberg sind lang. Aber es gibt auch kaum eine schönere Arbeit, als hier das Beste aus dem Berg zu holen."

Die Lese der 120 Hektar von Quinta Nova* wird für 400.000 Flaschen Wein reichen – eine kleine Charge, die es kaum bis ins Ausland schaffen wird. Die meisten Flaschen verschwinden in den Bussen und Autos, die hier das ganze Jahr über vom Parkplatz rollen. Quinta Nova ist eines der ältesten Weingüter des Dourotals – sein guter Ruf verbreitet sich unter Kennern leise, aber schnell. Vor der Kapelle des Hotels warten jeden Tag Besucher auf eine Weinprobe. Nur wenige Urlauber ergattern eines der elf Zimmer im hinteren Teil des Guts.

TIPP
Hotel Quinta da Pacheca*

Ein Landgut im Dourotal wie aus dem Bilderbuch. Es ist auch möglich, in zu Mini­appartements umgebauten Weinfässern zu übernachten.

Tipp Icon

ADAC Tipps und Infos zur Region

Algarve Portugal ADAC TourSetFür Club-Mitglieder gibt es gratis und exklusiv die TourSet-App sowie die Reisekarten und Urlaubsführer des TourSets. Zu diesem Thema passen folgende Titel:

• Lissabon
• Portugal

Sie können die ADAC TourSets hier online bestellen oder in den ADAC Geschäftsstellen abholen. Für Smartphone und Tablet gibt es die TourSet-App oder die Maps-App bei  Google Play* bzw. im iTunes App Store*

Auf Quinta do Portal wird vor allem Portwein produziert

Zoom-In
Quinta do Portal Portugal 2018
Weinbau: Die Kellerei hat mehrere Architekturpreise gewonnen

Etwa 340 Rebsorten gibt es in Portugal. Das ist Vielfalt auf kleinster Fläche. Manche Rebstöcke brauchen länger, um einen guten Ertrag zu produzieren, andere bündeln die Süße durch die Sonne früher in ihren Früchten. Winzer wie Paulo Coutinho sind mit dem Wissen um Wein aufgewachsen. "Wir müssen den Lauf der Natur respektieren", sagt er und schraubt den großen Zapfhahn mit einem Inbus-Schlüssel auf. Die leuchtende Flüssigkeit, die jetzt in sein Glas rinnt, ist zäh, pink und so voller Zucker, dass sich Schlieren über die Oberfläche ziehen.

Seit fünf Tagen erst gärt der Most, es wird noch Jahre dauern, ehe er als Vintage Port in den Handel kommt. Seit 24 Jahren arbeitet Paulo auf der Quinta do Portal*, deren Geschichte bis ins Jahr 1477 zurückreicht. Das Gut hat sich in den vergangenen zwölf Jahren zu einem kleinen Refugium für Weinfans entwickelt. Daher ist Paulo nicht nur Winzer, sondern auch Tourguide, Sommelier im Restaurant und Weinbotschafter im Verkostungsraum. Das Erbe des Dourotals zu erhalten ist ihm wichtig. 1,2 Millionen Flaschen verkorkt er jedes Jahr. "Schon als Kind las er Trauben im Berg seines Vaters. Wein gehört von jeher zu seinem Leben. Heute versucht er diese Leidenschaft an seine Gäste weiterzugeben.

Das Hotel do Buçaco ist das exklusivste Weinhotel

Zoom-In
Busacco Protugal 2018
Königsklasse: Hier verschmelzen Geschichten mit Geschichte

Um Tradition und Pflichtgefühl geht es auch in der Serra do Buçaco, einem Wald nordöstlich von Coimbra. Auf dem Klos­tergelände ließ König Carlos I. von Portugal Ende des 19. Jahrhunderts einen Sommerpalast errichten. Der Palast ist heute ein Luxushotel. Statt Weinberge umgeben ihn barocke Gärten, Kapellen und ein Kloster. Von Zimmer Nummer 10, der Königssuite, hat man den besten Blick über das Areal. Von dem Wein, der als einziger das Wappen dieses Ortes tragen darf, werden jedes Jahr 15.000 Flaschen produziert.

Die Zimmer im Schloss Buçaco* sind mit barocken Möbeln eingerichtet, an den Wänden fügen sich tiefblaue Azulejos aus dem 17. und 19. Jahrhundert zu Gemälden zusammen. Der wahre Schatz dieses Ortes versteckt sich jedoch hinter einer morschen Kellertür. Kellermeister João Roque bahnt sich einen Weg zu einem Fach im hinteren Drittel. Es ist fast leer, 13 Flaschen des Jahrgangs 1945 ruhen hier noch – Raritäten, gut verkorkte Wunder, die allesamt noch genießbar sind. Eine einzige Flasche kostet im Restaurant 1100 Euro, bestellt wird sie aber nur selten.

Das Weingut A Serenada liegt südlich von Lissabon

Zoom-In
Serenada Enoturismo Portugal 2018
Augenblick: Panorama bis zur Küste

Das Leben der Menschen ist an manchen Orten nahezu untrennbar mit dem Wein verzahnt. Gutsinhaberin Jacinta Sobrol da Silva nennt ihren Weinberg in Grândola schlicht "meine Schwester". Die ersten Pflanzen von A Serenada in der Region Alentejo pflanzte ihr Großvater 1961. Wenig später kam Jacinta zur Welt. Seit Jacinta mit ihrer Familie den Hof übernahm, hat sie Land dazugekauft – die Stöcke aus dem Jahr 2008 sind sozusagen noch in der Teenagerphase. Das schmeckt man auch. "Wenn wir einen Jahrgang das erste Mal verkosten, ist es stets eine Überraschung, welches Aroma uns entgegenschlägt", sagt Sommelière Telma Pereira.

Mit sechs Zimmern ist A Serenada* eher eine Pension als ein Hotel. Ganz ohne Chichi. Telma schwenkt das jüngste Mitglied der Familie durch: eine goldgrüne Cuvée aus dem Jahr 2015. Mensch und Rebe führen hier ein ­Leben im gleichen Takt. Und keines dieser "Familienmitglieder" verschwindet so ganz – auch wenn der vermeintlich letzte Tropfen getrunken ist. So lagert die allererste Flasche des Guts immer noch in einem Apothekerschrank im Abfüllbereich. Statt Wachs schlingt sich ein Rosenkranz um den Flaschenhals. Als Wertschätzung des guten Geistes in der Flasche vermutlich.

TIPP
Herdade do Sobroso*

Der perfekte Ort für Familien. Geboten werden Vogelbeobachtungstouren, Kajakausflüge auf dem ­Stausee Alqueva sowie Flüge mit einem Heißluftballon. Dazu gibt es Leihräder, mit denen man die Gegend auf eigene Faust erkunden kann.

 

Text: ADAC Reisemagazin/Anne Kathrin Koophamel. Fotos: ADAC Reisemagazin/Pedro Guinaraes, Fotolia(1)

Diese Reportage ist ursprünglich im ADAC Reisemagazin Portugal* erschienen. Nutzung mit freundlicher Genehmigung des ADAC Verlags.

Kritik, Lob, Anregungen? Schreiben Sie uns: redaktion.motorwelt@adac.de

* Durch Anklicken der Links werden Sie auf externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

(rmfo)