Peugeot e-208: Bezahlbares Elektroauto von PSA

29.4.2019

Der Peugeot e-208 ist der nächste bezahlbare Kleinwagen mit Elektroantrieb. Wir haben technische Daten, Fotos, Verkaufsstart und Preis des Kleinen aus dem PSA-Konzern zusammengetragen.

Der neue Peugeot 208 Modell 2019 in Fahrt
Verspricht viel: Neuer Peugeot 208 mit Elektroantrieb 
  • Kleinwagen mit Platz für vier Personen
  • Elektroantrieb mit 100 kW/136 PS Leistung
  • Reichweite von bis zu 340 Kilometer (nach WLTP)
  • Basispreis: unter 30.000 €

 

Auf dem Weg ins Zeitalter der Elektroautos kann es gar nicht genug Modelle geben, die sich auch Otto Normalverdiener leisten kann. Im Moment ist das Angebot in dieser Hinsicht noch ziemlich dünn. Zu nennen wären aktuell nur der Renault Zoe und der Smart EQ. Auf den e-go Life warten wir immer noch. Ein BMW i3 spielt zu sehr in der Hochpreis-Liga. Der VW e-Up wird nicht mehr gebaut. Und Citroën C-Zero und Peugeot Ion muss man abschreiben, weil sie technisch veraltet sind. 

Um so besser, dass Peugeot ankündigt, noch in diesem Jahr mit der Produktion eines vollelektrischen Kleinwagens zu beginnen. Und zwar auf Basis der Neuauflage vom Modell 208. Bei den Händlern soll der e-208 dann ab Anfang 2020 stehen.

Genug Platz, große Reichweite

Zoom-In
Der neue Peugeot 208 Modell 2019 an der Elektrozapfsäule
Der e-208 ist mit bis zu 100 kW schnelladefähig 

Der neue Peugeot e-208 wird neun Zentimeter länger als der 208-Vorgänger und drei Zentimeter niedriger, ist also 4,06 Meter lang und 1,43 Meter hoch. Der Radstand bleibt mit 2,54 Meter identisch. Damit besitzt der e-208 ein praktisches Maß, das genug Platz für vier Personen im Innenraum bietet – und den Wagen in der Stadt handlich genug macht, um in fast jede Parklücke zu passen. Als Kofferraumvolumen gibt Peugeot 265 Liter an. Das sollte zumindest für den kleinen bis mittelgroßen Einkauf für die Familie oder das Wochenend-Gepäck von zwei Personen genügen.

Aber es kommt noch besser: Das Batteriepaket im Unterboden hat eine Kapazität von beachtlichen 50 kWh. Das reicht nach WLTP-Norm für eine Reichweite von bis zu 340 Kilometer. Nachgeladen werden kann der Akku an einer öffentlichen Ladesäule mit bis zu 100 kW Leistung. Wer eine 100-kW-Ladesäule findet, muss nur eine halbe Stunde warten, um den annähernd leeren Akku auf 80 % zu laden, erklärt Peugeot. An der Wallbox mit 11 kW brauche es dafür rund fünf Stunden. Eine solche Wallbox sollte man zu Hause oder am Arbeitsplatz bei der Größe des Akkus schon haben. 

Viel Kraft, schlaue Rekuperation

Zoom-In
Das Cockpit des neuen Peugeot 208 Modell 2019
Das Cockpit ist teils verspielt, aber übersichtlich

Für Vortrieb mit dem Peugeot e-208 sorgt ein Elektromotor mit 100 kW/136 PS Leistung. Wobei sich die Leistungsabgabe in drei Stufen einstellen lässt. Am sparsamten agiert der Antrieb im Eco-Modus, der Normal-Modus bietet den besten Fahrkomfort, aber nur im Sport-Modus wird die Kraft ungezügelt zur Verfügung gestellt. Als Bestwert reichen die 136 PS und 260 Nm Drehmoment, um den kleinen Franzosen in 8,1 Sekunden aus dem Stand auf 100 km/h zu beschleunigen. Selbstredend ohne Zugkraftunterbrechung eines Getriebes und ohne Getöse eines Verbrennungsmotors.  

Der Knopf zur Verstellung der Fahrmodi befindet sich auf der Mittelkonsole, direkt in Griffweite vor der Armlehne des Fahrers. Eine Besonderheit des Arbeitsplatzes ist ein unten wie oben abgeflachtes Lenkrad. Wir kennen das aus verschiedenen Peugeot-Modell. Das führt zu einer ungewohnten Lenkradposition, eher vor dem Bauch als vor der Brust des Fahrers. So schaut der Fahrer nicht unter dem Lenkradkranz hindurch, sondern darüber hinweg auf Tacho und Instrumente. Gut: Der Touchscreen mit Navigation und Infotainment liegt oben auf dem Armaturenbrett und lässt sich daher bedienen, ohne dass der Fahrer den Blick auf die Straße gänzlich verliert.

neues Model  2019  Elektroauto

Neue E-Autos 2019

Ein Ausblick auf die Elektromobilität: Endlich nehmen die Autohersteller den Wettkampf mit Tesla auf und bringen zudem attraktive Volumenmodelle. Wichtigster Akteur ist der VW-Konzern.

Alle neuen Elektroautos 2019

Acht Jahre Garantie auf den Akku

Zoom-In
Der neue Peugeot 208 Modell 2019 in Fahrt
Im Sportmodus richtig schnell: 8,2 Sekunden auf 100 km/h

Außer den Fahrmodi kann auch die Rekuperation des e-208 voreingestellt werden, also das Bremsverhalten, mit dem der Akku nachgeladen wird. Im moderaten Rekuperations-Modus unterscheidet sich das Bremsgefühl zu dem in einem normalen Auto kaum. Im verstärkten Modus bremst das Auto schon, sobald der Fahrer nur den Fuß vom Gas nimmt. Dann gewinnt das System mehr Energie zurück. Die effektivste Fahrweise mit einem Elektroauto bleibt aber das ruhige Dahingleiten und Segeln. Kräftiges Beschleunigen und kräftiges Bremsen sind kontraproduktiv. Sinn macht der Rekuperations-Modus vor allem, wenn das Fahrzeug bergab rollt. 

Um die Reichweite bestmöglich zu erhalten, haben die Peugeot-Ingenieure beim e-208 auch an eine Wärmepumpe für Heizung und Kühlung des Innenraumes gedacht. So wird deutlich weniger Energie dafür aus dem Akku entnommen. Dabei ist die Temperaturregelung systemübergreifend verbunden. Sodass zum Beispiel die Abwärme des Akkus zum Heizen oder auch Kühlen des Innenraumes genutzt werden kann. Zudem schützt der intelligente Wärmehaushalt beim Aufladen mit hoher Leistung vor Überhitzung und schont damit die Batterie. Peugeot gibt eine Garantie von 8 Jahren oder 160.000 Kilometer bezogen auf 70 % der Batteriekapazität.

Zu haben sein soll der Peugeot e-208 ohne Extras ab unter 30.000 €. Das Auto kann auf der Homepage von Peugeot vorbestellt werden.

Opel Corsa Elektro an der Ladesäule

Opel Corsa ab 2020 auch elektrisch

Der Opel Corsa ist der technische Bruder des Peugeot 208 und kommt in der sechsten Generation ebenfalls als reines Elektroauto auf den Markt. Reichweite: 330 km.

Opel Corsa als Elektroauto

 

 

Peugeot e-208 im Überblick

Technische Daten (Herstellerangaben) Peugeot e-208
Motor Elektromotor, 100 kW/136 PS, 260 Nm 
Akku-Kapazität 50 kWh
Fahrleistungen 0-100 km/h 8,1 s, 150 km/h Spitze
Reichweite 340 km (WLTP-Zyklus)
Maße L 4,06, H 1,43 m
Kofferraum 265 l
Preis  ab unter 30.000 €

 

 

Text: Wolfgang Rudschies. Fotos: Peugeot.

Hier finden Sie viele weitere Fahrberichte und Autotests.

Kontakt zur Redaktion:  redaktion@adac.de