BMW CE 04: Neuer Elektroroller mit viel Power

Mann fährt auf einer BMW CE 04
Kennzeichen des neuen BMW CE 04: Gute Reichweite und futuristisches Design© BMW

Der neue Elektroroller BMW CE 04 ist für den Stadtverkehr ausgelegt und besticht durch sein futuristisches Design. Die Batterietechnik stammt aus dem BMW iX und sorgt für satte Fahrleistungen. Fahrbericht, Daten, Preis.

  • Sehr komfortabel

  • Gedrosselte A1-Führerschein-Version

  • Hoher Preis

Als Testort für ihren neuen, vollelektrischen Scooter BMW CE 04 haben die Bayern Barcelona ausgewählt. Hier konnte der Elektroroller zeigen, was in ihm steckt. Und das ist eine Menge. Selbst in seiner auf 11 kW/15 PS reduzierten Version für den Führerschein A1 wäre der CE 04 unter dem Gesichtspunkt Beschleunigung unschlagbar gewesen.

42-PS-Motor bei gerade mal 230 kg Gewicht

Seitenansicht der BMW CE 04
Stabil und komfortabel: Der 120 km/h schnelle BMW CE 04 © BMW

Die Normalversion mit maximal 31 kW/42 PS ist geradezu dramatisch leistungsüberlegen.
Auch wenn es von 2014 bis 2020 schon den elektrischen BMW C Evolution gab: Der CE 04 definiert elektrisch angetriebenes Vorwärtskommen im urbanen Raum neu. Dank eines von fast 280 auf rund 230 Kilo reduzierten Gewichts fährt er sich vor allem im unteren Geschwindigkeitsbereich deutlich leichter und ist auch klar handlicher. Der extrem lange Radstand von fast 1,70 Metern stört beim Manövrieren auf engem Raum kaum – das liegt am sehr schmal gehaltenen Heck. Auch bei höherem Tempo gibt sich der 120 km/h schnelle CE 04 stabil. Durch Kurven gleitet er wie auf Schienen.

Elektro-Roller CE 04: Detailfotos

Schaut man bei Kurvenfahrten vom Straßenrand zu, erkennt man die silbern glänzende Unterseite des Batteriegehäuses, das sich unterhalb der Trittflächen befindet. Diese Unterflur-Anordnung ist sehr schwerpunktgünstig und eröffnet zudem die Möglichkeit, ein anständiges Staufach unterm Fahrersitz zu schaffen. Die Batterie haben sich die Entwickler aus dem neuen BMW iX geholt. Dabei genügen beim CE 04 schon 40 Zellen für eine Kapazität von 8,9 kWh und damit für 130 Kilometer Reichweite.

Der wassergekühlte E-Motor stammt ebenfalls aus einem BMW-Pkw, und zwar dem Zweier Active-Tourer. Dessen Motor lässt sich dritteln – und ein solches Drittel genügt für jederzeit überlegenen Vortrieb. Vorteile dieser Kooperation innerhalb der BMW Group bieten sich auch in punkto Lademanagement und der Regelungstechnologie der diversen Hochvolt-Komponenten.

Viele teure Assistenzsysteme

Scheinwerfer der BMW CE 04
Optional gibt es ein adaptives Kurvenlicht © BMW

Die Smartphone-Integration ermöglicht Kommunikation unterwegs genauso wie Navigation, Musikhören und Information. Das TFT-Display im Cockpit entspricht mit einer Diagonale von 10,25 Zoll den Anzeigen in den neuesten BMW Bikes. Auch die Fahrzeugbedienung mit Schaltern und Hebeln ist derjenigen der Verbrenner-BMWs sehr ähnlich. Nur das Fahren ist dank des E-Antriebes noch einfacher: fürs Entsperren, "Schärfen", Losfahren genügen wenige Sekunden.

Der CE 04 schaut futuristisch aus, ist aber zugleich hochfunktionell: Man sitzt trotz schmaler, luftig wirkender Sitzbank gut, verfügt über einen großen, von der Seite aus zugänglichen Untersitz-Stauraum, hat genug Platz für die Beine und einen ordentlichen Windschutz.

Technische Daten BMW CE 04

Herstellerangaben


Motor/Getriebe

Flüssigkeitsgekühlte permanenterregte Synchronmaschine mit Oberflächenmagneten, Maximaldrehzahl 12.300/min, Nenndauerleistung 15 kW/20 PS, Maximalleistung 31 kW/42 PS bei 4900 U/min. Maximales Drehmoment 62 Nm bei 1500/min

Elektrik

Luftgekühlte Lithium-Ionen-Hochvoltbatterie mit 40 Zellen, 60,6 Ah, 8,9 kW nominal. Batteriespannung 147,6 V. Ladeleistung 2,3 kW bzw. 6,9 kW (Schnelllader). Ladedauer bei 10 A Ladestrom 4:20 Std. für Komplettladung, 3:30 Std. für 0–80 %. Bei 30 A Ladestrom 1:40 Std. bzw. 1:05 Std

Fahrleistungen

V max. 120 km/h. 0–50 km/h 2,6 sec., 60–100 km/h 9,1 sec. Reichweite nach WMTC 130 km, Verbrauch nach WMTC 7,7 kWh/100 km

Fahrwerk

Stahlrohrrahmen, Alu-Batteriekasten mittragend; Telegabel ø 35 mm, Einarmschwinge mit direkt angelenktem Federbein, Federvorspannung stufenlos einstellbar. Federweg v./h. 110/920 mm. Radstand 1675 mm. Vorne Doppelscheibenbremse ø 265 mm, Vierkolben-Festsättel, hinten Einzelscheibe ø 265 mm, Einkolben-Schwimmsattel, ABS. Reifen v./h. 120/70-15 bzw. 160/60-15

Maße und Gewichte

Gesamtbreite mit Spiegeln 8550 mm, Sitzhöhe 780 mm, DIN-Leergewicht fahrfertig 231 kg, zul. Gesamtgewicht 410 kg

Preis

ab 11.990 Euro

Natürlich lässt sich der E-Scooter mit allem ausstatten, was den Fahrkomfort weiter erhöht: Griff- und Sitzheizungen sind genauso im Zusatzangebot wie adaptives Kurvenlicht, Kurven-ABS, eine vollwertige dynamische Traktionskontrolle und ein Reifendruck-Kontrollsystem. Auf diese Weise lässt sich der Grundpreis von 11.990 Euro leicht um einen Tausender in die Höhe treiben.

Text: Ulf Böhringer/SP-X

Ausführliche technische Daten und Infos zu über 500 aktuellen Motorradmodellen finden Sie im ADAC Motorradkatalog.

Motorrad & Roller: Neuheiten, Tests, Fahrberichte

Redaktion
Kontakt

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?