Fußball-EM 2024 in Deutschland: Alle Spielorte, Anreise, Parken

Allianzarena beim Länderspiel Deutschland gegen England im Juni 2022
Die Stadion-Kids stehen schon bereit: In der Allianz-Arena in München startet das Auftakt-Spiel der DFB-Elf© dpa/Eibner-Pressefoto

Am 14. Juni startet die Fußball-EM 2024 in Deutschland mit dem Auftaktspiel Deutschland – Schottland in München. Hier finden Sie Infos zu allen Spielorten, Anreise und Parken.

  • Überblicksgrafik: Das sind die Spielorte der EM 2024

  • Detailplaner: Wie Sie mit Öffis oder eigenem Auto zum Stadion kommen

  • Bei der Anreise zu vielen Stadien kommt es zu Schwierigkeiten

Die EM hat begonnen: Berlin, München, Dortmund, Stuttgart, Hamburg, Gelsenkirchen, Frankfurt/Main, Köln, Düsseldorf und Leipzig sind seit dem 14. Juni 2024 für vier Wochen im Ausnahmezustand.

Die Fußball-Europameisterschaft in Deutschland startet zunächst in der rund 14-tägigen Gruppenphase, ehe dann die weiteren Partien bis zum Finale am 14. Juli in Berlin ausgetragen werden. Hier finden Fans alle Infos zu den Stadien, wie es mit der Anreise am besten klappt und wo es Public Viewing gibt.

Mit dem EM-Ticket kostenlos Bus und Bahn fahren

Die Anreise zu allen Stadien mit dem öffentlichen Nahverkehr ist kostenlos. Die 36-Stunden-Fahrkarte gilt in den folgenden Verkehrsbetrieben:

Hamburger Verkehrsverbund (HVV), Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg (VBB), Mitteldeutscher Verkehrsverbund (MDV), Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV), Verkehrs- und Tarifverbund Stuttgart (VVS), Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS), Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV) und dem Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR).

Das Ticket ist im gesamten Verkehrsverbund jeweils von 6 Uhr am Spieltag bis 18 Uhr des Folgetags gültig. Außerdem bietet die Deutsche Bahn Inhaberinnen und Inhabern eines EM-Tickets Fahrkarten zum Preis von 29,90 Euro zum Spielort an.

Von einer Anreise mit dem eigenen Auto direkt zum Stadion ist generell abzuraten.

Hinweis: Die unten angegebenen Reisezeiten vom Zentrum ins Stadion sind ungefähre Angaben. Allerdings haben die ersten Spiele der EM gezeigt, dass es zu teils An- und Abreise teils deutlich länger dauern als ursprünglich kalkuliert. Und auch die langen Wartezeiten an den Kontrollstellen haben für Unmut bei vielen Fans gesorgt.

München, Allianz Arena: Termine, Anfahrt, Parken

In der Münchner Allianz Arena finden insgesamt sechs EM-Begegnungen statt. Während der EURO 2024 heißt sie "Munich Football Arena". Im Auftaktspiel der EM tritt Gastgeber Deutschland gegen Schottland an. Anschließend gibt es noch drei weitere Vorrundenspiele. Außerdem werden hier ein Achtelfinale und ein Halbfinale ausgetragen.

Munich Football Arena: Spieltermine und Ergebnisse

Paarung

Datum

Ergebnis

Deutschland – Schottland

14. Juni, 21 Uhr

5:1

Rumänien – Ukraine

17. Juni

3:0

Slowenien – Serbien

20. Juni


Dänemark – Serbien

25. Juni


Achtelfinale: Sieger Gruppe E – Dritter Gruppe A/B/C/D

2. Juli


Halbfinale: Sieger VF 1 – Sieger VF 2

9. Juli


Anreise mit Bus und Bahn

  • Reisezeit vom Zentrum bis zum Sitzplatz im Stadion: ca. 1 Std. 15 Minuten

Die Allianz Arena erreicht man von der Münchner Innenstadt aus mit der U-Bahn-Linie 6 – zum Beispiel von den Haltestellen Marienplatz, Odeonsplatz oder Münchner Freiheit. Vom Hauptbahnhof aus kommt man mit einmaligem Umsteigen von der U2 am Sendlinger Tor in die U6 zum Stadion.

Vom Marienplatz aus braucht die U-Bahn ca. 15 Minuten zum Stadion. Bei Großveranstaltungen setzen die Münchner Verkehrsbetriebe Verstärkerzüge ein. Da die U-Bahnen vor Fußballspielen in aller Regel extrem voll sind, sollte man trotz der kurzen Fahrzeit einen ausreichenden Puffer einplanen.

Gut zu wissen: Für den Fußweg von der Haltestellte "Fröttmaning/Allianz Arena" zur Arena braucht man ca. 15 Minuten. Wegen strenger Sicherheitskontrollen sollte man an den Toren zum Innenraum weitere 45 Minuten einplanen.

Anfahrt mit dem Auto

Mit dem Auto kommt man über die Autobahn A9 – Autobahnabfahrt 73, München-Fröttmaning-Süd oder die Autobahn A99 – Autobahnabfahrt 12b, München-Fröttmaning-Nord zum Stadion.

Eine Parkberechtigung bei einem EM-Spiel kostet 24 Euro und ist nur im Vorverkauf erhältlich. Vor Ort kann man diese nicht erwerben. Nähere Informationen und Buchungsmöglichkeiten findet man auf der Homepage der Allianz Arena.

Die Ausfahrt nach Spielende wird häufig zur Geduldsprobe: Sie kann bis zu 2,5 Stunden dauern. Rund um München gibt es zahlreiche Park & Ride-Anlagen (besonders nah am Stadion ist die Anlage in Garching-Hochbrück, dort auch direkter Anschluss zur U6 zum Stadion). Um an Spieltagen einen Parkplatz zu ergattern, muss man allerdings sehr früh anreisen.

Weitere Infos zur EM in München

Sehenswürdigkeiten in München: Die besten Tipps

Berlin, Olympiastadion: Termine, Anfahrt, Parken

Im Berliner Olympiastadion finden sechs Partien der EURO 2024 statt. Höhepunkt ist das Finale am 14. Juli 2024. Außerdem werden drei Gruppenspiele, ein Achtelfinale und ein Viertelfinale in Berlin ausgetragen.

Olympiastadion: Spieltermine und Ergebnisse

Paarung

Datum

Ergebnis

Spanien – Kroatien

15. Juni

3:0

Polen – Österreich

21. Juni


Niederlande – Österreich

25. Juni


Achtelfinale: Zweiter Gruppe A – Zweiter Gruppe B

29. Juni


Viertelfinale: Sieger Achtelfinale 7 – Sieger Achtelfinale 8

6. Juli


Finale

14. Juli


Öffentlicher Nahverkehr

  • Reisezeit vom Zentrum bis zum Sitzplatz im Stadion: 1 Std. 30 Minuten

Das Olympiastadion erreicht man vom dem Berliner Zentrum aus mit der U-Bahnlinie 2 – zum Beispiel von den Haltestellen Alexanderplatz (Fahrzeit ca. 35 Minuten), Stadtmitte (Fahrzeit ca. 25 Minuten) oder Zoologischer Garten (Fahrzeit ca. 15 Minuten). Vom Hauptbahnhof aus kommt man mit einmaligem Umsteigen am Zoologischen Garten aus der S7 in die U2 zum Stadion.

Auch S3 und S9 verkehren zum Olympiastadion. Die Fahrzeit vom Zoologischen Garten aus beträgt wie bei der U-Bahn ca. 15 Minuten, von der Friedrichstraße 23 Minuten und vom Alexanderplatz ca. 35 Minuten.

Bei Großveranstaltungen setzen die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) Verstärkerzüge ein. Da die U-Bahnen vor Fußballspielen in aller Regel extrem voll sind, sollte man einen ausreichenden Puffer einplanen: Möglicherweise ist in mehreren aufeinanderfolgenden Bahnen kein Platz mehr.

Gut zu wissen: Für den Fußweg von den ÖPNV-Haltestellen zum Olympiastadion braucht man ca. 15 Minuten. Wegen strenger Sicherheitskontrollen sollte man an den Toren zum Innenraum weitere 45 Minuten einplanen. Und weil auch die Wege im Olympiastadion selbst weit sein können, sind weitere 20 Minuten für den Marsch zum Sitzplatz ein gutes Polster.

Anreise mit dem Auto

Am Olympiastadion stehen während der sechs EM-Spiele keine öffentlichen Parkplätze zur Verfügung. Eine direkte Anfahrt mit dem Auto ist daher nicht möglich.

Autofahrende können aber einen Park & Ride Parkplatz ansteuern und von dort mit dem ÖPNV weiterfahren.

Weitere Infos zur EM in Berlin

Sehenswürdigkeiten in Berlin: Die besten Tipps

Dortmund, Signal-Iduna-Park: Termine, Anreise, Parken

Im "BVB Stadium", besser bekannt als Dortmunder Signal-Iduna-Park oder als Westfalen-Stadion, finden sechs Partien der Fußball-Europameisterschaft statt: vier Gruppenspiele, ein Achtelfinale und ein Halbfinale.

BVB Stadium: Spieltermine und Ergebnisse

Paarung

Datum

Ergebnis

Italien – Albanien

15. Juni

2:1

Türkei – Georgien

18. Juni

3:1

Türkei – Portugal

22. Juni


Frankreich – Polen

25. Juni


Achtelfinale: Sieger Gruppe A – Zweiter Gruppe C

29. Juni


Halbfinale: Sieger Viertelfinale 3 – Sieger Viertelfinale 4

10. Juli


Öffentlicher Nahverkehr

  • Reisezeit vom Zentrum bis zum Sitzplatz im Stadion: 1 Std. 20 Minuten

Den Signal-Iduna-Park erreicht man von der Dortmunder Innenstadt und vom Hauptbahnhof aus mit der Stadtbahn-Linie U45 (Fredenbaum – Hauptbahnhof – Westfalenhalle). Vom Hauptbahnhof aus beträgt die Fahrzeit ca. 10 Minuten, von der Haltestelle Westfalenhalle dauert der Fußweg weitere 10 Minuten. Auch mit der U42 (Haltestelle Theodor-Fliedner-Heim) und der U46 (Haltestelle Westfalenhalle) kommt man zum Stadion.

Bei Großveranstaltungen setzen die Dortmunder Verkehrsbetriebe Verstärkerzüge ein. Da die Stadtbahnen vor Fußballspielen in aller Regel extrem voll sind, sollte man einen ausreichenden Puffer einplanen: Möglicherweise ist in mehreren aufeinanderfolgenden Bahnen kein Platz mehr.

Für den Fußweg von den ÖPNV-Haltestellen zum Signal-Iduna-Park braucht man ca. 10 Minuten. Wegen strenger Sicherheitskontrollen am Einlass sollte man an den Toren zum Innenraum weitere 45 Minuten einplanen. Und weil auch die Wege im Stadion selbst weit sein können, sind weitere 15 Minuten für den Marsch zum Sitzplatz ein gutes Polster.

Anreise mit dem Auto

Aus Norden, Osten und Westen kommend erreicht man das Stadion über die B1 Richtung Dortmund. Aus Süden führt die B54 zum Signal-Iduna-Park.

Eine Parkberechtigung bei einem EM-Spiel kostet 24 Euro und ist nur im Vorverkauf über die Homepage der Westfalenhalle erhältlich. Vor Ort kann man diese nicht erwerben.

Alternativ können Autofahrende einen Park & Ride Parkplatz ansteuern und von dort mit dem ÖPNV weiterfahren.

Weitere Infos zur EM in Dortmund

13 Top-Sehenswürdigkeiten im Ruhrgebiet

Stuttgart, MHP Arena: Termine, Anreise, Parken

Die MHP Arena Stuttgart heißt während der EURO 2024 offiziell "Stuttgart Arena". Sie liegt im Neckarpark im Stadtbezirk Bad Cannstatt. Hier finden vier Gruppenspiele statt und ein Viertelfinale mit möglicher Beteiligung der DFB-Elf.

Stuttgart Arena: Spieltermine und Ergebnisse

Paarung

Datum

Ergebnis

Slowenien – Dänemark

16. Juni

1:1

Deutschland – Ungarn

19. Juni

2:0

Schottland – Ungarn

23. Juni


Ukraine – Belgien

26. Juni


Viertelfinale: Sieger Achtelfinale 3 – Sieger Achtelfinale 1

5. Juli


Öffentlicher Nahverkehr

  • Reisezeit vom Zentrum bis zum Sitzplatz im Stadion (Cannstatter Kurve): ca. 45 Minuten

Ab Hauptbahnhof fahren Sie mit der Stadtbahnlinie U1 bis Haltestelle Mercedesstraße, mit der Linie U11 Sonderlinie bei Großveranstaltungen bis NeckarPark (Stadion), mit der Linie U19 bis NeckarPark (Stadion) oder mit der Linie U13 bis Haltestelle Wilhelmsplatz in Stuttgart-Bad-Cannstatt.

Alternativ gelangt man mit der S-Bahn-Linie S1 in Richtung Kirchheim (Teck) bis Haltestelle Neckarpark (Mercedes-Benz), sowie mit den Linie S2 oder S3 bis Haltestelle Bahnhof Bad Cannstatt ins Stadion. Vom Bahnhof Bad Cannstatt fährt die Buslinie 56 bis zur Haltestelle NeckarPark (Stadion) (täglich von 8.30 bis 22 Uhr). Nach dem Ausstieg dem Leitsystem folgen.

Da die Bahnen der Stuttgarter Verkehrsbetriebe (VVS) vor Fußballspielen in aller Regel extrem voll sind, sollte man einen ausreichenden Puffer einplanen: Möglicherweise ist in mehreren aufeinanderfolgenden Bahnen kein Platz mehr.

Anreise mit dem Auto

Aus Richtung München, Augsburg, Ulm über die A8 bis zur Anschlussstelle Wendlingen, in Richtung Esslingen/Stuttgart, B10 in Richtung Bad Cannstatt. Aus Richtung Karlsruhe am Autobahnkreuz Stuttgart in Richtung Stuttgart Zentrum, B14 in Richtung Bad Cannstatt. Anfahrt über A81 von Richtung Frankfurt, Heilbronn bis zur Ausfahrt Zuffenhausen, B10 in Richtung Bad Cannstatt. Aus Richtung Aalen, Schwäbisch Gmünd, Waiblingen über die B14 Richtung Stuttgart bis Ausfahrt Bad Cannstatt.

Parken an der Stuttgart Arena ist teuer: Parkplätze kosten 24 Euro pro Spiel und müssen vorab über den Online Shop des VFB Stuttgart gebucht werden. Vor Ort kann man diese nicht erwerben.

Gut zu wissen: Die Stuttgart Arena liegt inmitten der Umweltzone der Landeshauptstadt Stuttgart. Damit dürfen nur Fahrzeuge bestimmter Schadstoffgruppen und nur mit Plaketten gekennzeichnete Fahrzeuge, ins Stadtgebiet fahren.

Rund um Stuttgart gibt es zahlreiche Park & Ride Parkplätze. Sie sind mit dem S-Bahn-Netz verbunden, sodass Besucher das Stadion unkompliziert – und je nach Standort innerhalb 20 bis 40 Minuten – erreichen können. Park-&-Ride-Plätze außerhalb der Umweltzone gibt es an den Bahnhöfen in Plochingen, Waiblingen, Winnenden, Backnang, Bietigheim-Bissingen, Leonberg, Goldberg, Herrenberg, Gärtringen, Leinfelden. Die Parkplätze sind durch Bahnhofs- bzw. S-Bahn- oder P+R-Symbol ausgeschildert. Die Parkgebühren betragen 1 bis 2 Euro/Tag.

Für die Anfahrt mit dem Fahrrad empfiehlt sich der Neckartal-Radweg.

Weitere Infos zur EM in Stuttgart

Hamburg, Volksparkstadion: Termine, Anfahrt, Parken

Im Hamburger Volksparkstadion werden fünf EM-Begegnungen ausgetragen – vier Gruppenspiele und ein Viertelfinale.

Hamburger Volksparkstadion: Spieltermine und Ergebnisse

Paarung

Datum

Ergebnis

Polen – Niederlande

16. Juni

1:2

Albanien – Kroatien

19. Juni


Georgien – Tschechien

22. Juni


Tschechien – Türkei

26. Juni


Viertelfinale: Sieger AF5 – Sieger AF6

5. Juli


Öffentlicher Nahverkehr

  • Reisezeit vom Zentrum bis zum Sitzplatz im Stadion: ca. 1 Std. 10 Minuten

Vom Hamburger Hauptbahnhof aus erreicht man mit dem Hamburger Verkehrsverbund (HVV) das Stadion mit der S3 Richtung Pinneberg oder S5 Richtung Elbgaustraße. Ausstieg: Stellingen-Volksparkstadion. Fahrzeit ca. 20 bis 25 Minuten. Wer von Hamburg Dammtor anreist, nimmt die S5 Richtung Elbgaustraße, Ausstieg Stellingen-Volksparkstadion. Von Hamburg Altona aus kommt man am besten mit der S3 in Richtung Pinneberg zum Stadion.

An den Spieltagen der EM fahren von Othmarschen (S1) Shuttlebusse direkt zum Volksparkstadion. Von den Bahnhöfen Stellingen und Eidelstedt ist das Volksparkstadion auch zu Fuß in ca. 15 Minuten erreichbar. Wegen strenger Sicherheitskontrollen sollte man weitere 45 Minuten einplanen bis zum Sitzplatz.

Anfahrt mit dem Auto

Am Volksparkstadion stehen während der fünf EM-Spiele keine öffentlichen Parkplätze zur Verfügung. Eine direkte Anfahrt mit dem Auto ist daher nicht möglich.

Autofahrende können aber einen Park & Ride Parkplatz ansteuern und von dort mit dem ÖPNV weiterfahren.

Weitere Infos zur EM in Hamburg

Sehenswürdigkeiten in Hamburg: Die besten Tipps

Köln, Rhein-Energie-Stadion: Termine, Anfahrt, Parken

Im Kölner Rhein-Energie-Stadion, das während der EURO 2024 "Cologne Stadium" heißt, werden insgesamt fünf Spiele, darunter vier Gruppenspiele und ein Achtelfinale ausgetragen.

Cologne Stadium: Spieltermine und Ergebnisse

Paarung

Datum

Ergebnis

Ungarn – Schweiz

15. Juni

1:3

Schottland – Schweiz

19. Juni

1:1

Belgien – Rumänien

22. Juni


England – Slowenien

25. Juni


Achtelfinale: Sieger Gruppe B – Dritter Gruppe A/D/E/F

30. Juni


Öffentlicher Nahverkehr

  • Reisezeit vom Zentrum bis zum Sitzplatz im Stadion ca. 50 Minuten

Das Rhein-Energie-Stadion ist mit den Straßenbahnlinien 1 und 7 der Kölner Verkehrsbetriebe (KVB) sowie mit den S-Bahnlinien S12 und S19 zu erreichen. Günstige Umsteigepunkte von den Fern- und Regionalbahnen zur Linie 1 sind der Bahnhof "Köln Messe/Deutz" und "Köln Weiden West".

Die Straßenbahnlinie 1 hält direkt am Stadion. Die KVB setzt auf dieser Linie vor und nach den Fußballspielen zusätzliche Sonderzüge ein, die die Zuschauer jeweils vor dem Spiel zum Stadion und nach dem Spiel wieder in die Stadt bzw. nach Köln Weiden West bringen.

Südlich des Stadions fährt die Straßenbahnlinie 7. Von der Haltestelle Stüttgenhof erreicht man das Stadion unproblematisch zu Fuß.

Anreise mit dem Auto

Fans erreichen das Stadion mit dem Auto über den Autobahn-Ring Kreuz Köln West (A1/A4) und die Ausfahrten "Köln Bocklemünd", "Köln Lövenich" oder "Köln Weiden/Frechen". Von der A4 kommend nutzt man die Ausfahrten "Köln Klettenberg" oder "Frechen Nord". Im Anschluss jeweils der Beschilderung Richtung Stadion folgen. Rund um das Stadion stehen rund 7500 PKW-Stellplätze zur Verfügung. Die Parkgebühr für ein WM-Spiel beträgt 24 Euro. Eine Reservierung ist zwingend erforderlich. Für das Parken im Stadtzentrum bietet die Stadt Köln eine interaktive Karte, die alle Parkmöglichkeiten, Tarife und weitere Informationen übersichtlich darstellt. Eine Alternative sind auch die P+R-Parkplätze rund um Köln.

Wer mit dem Fahrrad anreist, findet rund ums Stadion etwa 3000 Fahrradabstellanlagen. Diese befinden sich an der Junkersdorfer Straße, Am Parkplatz S1 sowie im östlichen und nördlichen Umlauf des Stadions.

Weitere Infos zur EM in Köln

Sehenswürdigkeiten in Köln: Die besten Tipps

Düsseldorf, Merkur Spiel-Arena: Termine, Anfahrt, Parken

In der Düsseldorf Arena – außerhalb der EURO 2024 als Merkur Spiel-Arena bekannt – finden insgesamt fünf Begegnungen statt: drei Vorrundenspiele, ein Achtelfinale und ein Viertelfinale.

Düsseldorf Arena: Spieltermine und Ergebnisse

Paarung

Datum

Ergebnis

Österreich – Frankreich

17. Juni

0:1

Slowakei – Ukraine

21. Juni


Albanien – Spanien

24. Juni


Achtelfinale: Zweiter Gruppe D – Zweiter Gruppe E

1. Juli


Viertelfinale: Sieger AF4 – AF1

6. Juli


Öffentlicher Nahverkehr

  • Reisezeit vom Zentrum bis zum Sitzplatz im Stadion: ca. 60 Minuten

Vom Hauptbahnhof erreicht man die Düsseldorf Arena am besten mit der Rheinbahn-Linie U78. Bis zur Haltestelle "Merkur-Spiel-Arena/Messe-Nord" benötigt der Zug etwa eine Viertelstunde. Von dort bis zum Stadion sind es dann nur noch wenige Minuten zu Fuß. Wegen strenger Sicherheitskontrollen sollte man allerdings an den Toren zum Innenraum weitere 45 Minuten einplanen.

Nach einem Spiel fährt die Rheinbahn mit erhöhter Taktung in Richtung Innenstadt. Gewisse Wartezeiten sind dennoch wahrscheinlich.

Anfahrt mit dem Auto

Die Merkur-Spiel-Arena gut ausgeschildert. Die nächstgelegene Autobahnabfahrt ist die Anschlussstelle Düsseldorf-Messe auf der A44. Von dort bis zum Stadion sind es nur noch vier Kilometer. Die Parkmöglichkeiten am Stadion sind sehr begrenzt und nur für vorab reservierte Fahrzeuge verfügbar. Wer keine andere Möglichkeit hat, als mit dem Auto anzureisen, sollte die P+R-Anlagen der Stadt nutzen.

Wer mit dem Fahrrad zum Stadion fahren will, findet ausreichend Stellplätze in der Nähe des Rheins.

Weitere Infos zur EM in Düsseldorf

Sehenswürdigkeiten in Düsseldorf: Die besten Tipps

Gelsenkirchen, Veltins-Arena: Termine, Anfahrt, Parken

Die Veltins-Arena in Gelsenkirchen nennt sich während der EURO 2024 "Arena AufSchalke". Hier finden insgesamt vier Begegnungen, drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale, statt.

Arena AufSchalke: Spieltermine und Ergebnisse

Paarung

Datum

Ergebnis

Serbien – England

16. Juni

0:1

Spanien – Italien

20. Juni


Georgien – Portugal

26. Juni


Achtelfinale: Sieger Gruppe C – Dritter Gruppe D/E/F

30. Juni


Öffentlicher Nahverkehr

  • Reisezeit vom Zentrum bis zum Sitzplatz im Stadion: ca. 60 Minuten

Die Anfahrt vom Hauptbahnhof Gelsenkirchen zur Arena ist mit der Straßenbahn Linie 302 (Richtung GE-Buer) des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr (VRR) möglich. So können Stadiongäste direkt bis zur Haltestelle Veltins-Arena fahren. Die Fahrt dauert etwa 15 Minuten. Bei Großveranstaltungen sind ausreichend Sonderwagen im Einsatz.

Anfahrt mit dem Auto

Mit dem Auto gelangen Stadionbesucherinnen und -besucher über die Ausfahrten 6 (Gelsenkirchen-Buer) und 7 (Herten) der A2 sowie über die Ausfahrten 16 (Gelsenkirchen-Zentrum) und 17 (Gelsenkirchen-Schalke) der A42 direkt zur Arena. Ab den Anschlussstellen der Beschilderung zum Stadion folgen. Die Parkmöglichkeiten am Stadion sind äußerst begrenzt und für 24 Euro und nur für im Voraus gebuchte Fahrzeuge vorgesehen. Wer im Medicos-Parkhaus sein Auto abstellen möchte, zahlt im Vorverkauf sogar 40 Euro.

Für Fans mit Fahrrad stehen rund um die Arena über 600 Fahrradstellplätze zur Verfügung. Diese befinden sich vor Tunnel 1 sowie hinter der Kasse Ost.

Weitere Infos zur EM in Gelsenkirchen

Sehenswürdigkeiten In Gelsenkirchen: Die besten Tipps

Leipzig, Red Bull Arena: Termine, Anfahrt, Parken

In der Leipziger Red Bull Arena – während der EURO 2024 offiziell "Leipzig Stadium" genannt – finden insgesamt vier Begegnungen statt: drei Vorrundenspiele und ein Achtelfinale.

Leipzig Stadium: Spieltermine und Ergebnisse

Paarung

Datum

Ergebnis

Portugal – Tschechien

18. Juni

2:1

Niederlande – Frankreich

21. Juni


Kroatien – Italien

24. Juni


Achtelfinale: Sieger Gruppe D – Zweiter Gruppe F

2. Juli


Öffentlicher Nahverkehr

  • Reisezeit vom Zentrum bis zum Sitzplatz im Stadion: ca. 1 Stunde

Das Leipzig Stadium erreicht man aus allen Teilen der Innenstadt bequem mit der Straßenbahn. Vom zentral gelegenen Hauptbahnhof führen die Linien 3, 4, 7 und 15 in rund 9 Minuten zu den Haltestellen Waldplatz und Sportforum Süd. Bei Großveranstaltungen setzen die Leipziger Verkehrsbetriebe zudem die Sonderlinien 50, 51 und 56 ein.

Von beiden Haltestellen bis zum Stadion ist es ein Fußweg von rund 10 Minuten. Wegen strenger Sicherheitskontrollen sollte man an den Toren zum Innenraum weitere 45 Minuten einplanen.

Anfahrt mit dem Auto

Die zum Leipzig Stadium nächstgelegene Autobahnausfahrt ist die Anschlussstelle Leipzig Mitte an der A 14 (Magdeburg – Leipzig – Dresden). Von dort bis zur Arena sind es noch rund 11 Kilometer über die B2 sowie innerstädtische Straßen.

Parkplätze stehen in unmittelbarerer Nähe des Stadions aber zur EM nicht zur Verfügung. Daher ist es empfehlenswert, einen der P+R-Plätze im Stadtgebiet anzufahren. Diese sind alle bereits direkt von den Autobahnen ausgeschildert. Von dort aus führen Straßenbahnen (evtl. mit Umsteigen) zu den Haltestellen Sportforum Süd oder Waldplatz in Sichtweite der Arena (siehe oben).

Weitere Infos zur EM in Leipzig

Sehenswürdigkeiten in Leipzig: Die besten Tipps

Frankfurt, Deutsche Bank Park: Termine, Anfahrt, Parken

Im Frankfurter Deutsche Bank Park, auch als Waldstadion bekannt, finden fünf Partien der Fußball-Europameisterschaft statt: vier Gruppenspiele und ein Achtelfinale. Während der EM heißt das Stadion "Frankfurt Arena".

Frankfurt Arena: Spieltermine und Ergebnisse

Paarung

Datum

Ergebnis

Belgien – Slowakei

17. Juni

0:1

Dänemark – England

20. Juni


Schweiz – Deutschland

23. Juni


Slowakei – Rumänien

26. Juni


Achtelfinale: Sieger Gr. F – Dritter A/B/C

1. Juli


Öffentlicher Nahverkehr

  • Reisezeit vom Zentrum bis zum Sitzplatz im Stadion: ca. 1 Std. 15 Minuten

Den Deutsche Bank Park erreicht man vom Hauptbahnhof aus mit den S-Bahn-Linien S7, S8 und S9, jeweils Richtung Frankfurt Flughafen oder Wiesbaden Hauptbahnhof. Die Fahrt dauert ungefähr 6 Minuten. Von der Haltestelle Stadion aus braucht man zu Fuß weitere 10 Minuten. Auch die Straßenbahn 21 fährt vom Hauptbahnhof zum Stadion, der Fußmarsch von der Haltestelle aus dauert ebenfalls 10 bis 15 Minuten.

Vom Terminal 1 des Flughafens aus kommt man mit den Buslinien 61 und der Sonderlinie 80 zum Deutsche Bank Park. Auch die S8 ab dem Regionalbahnhof am Airport bringt Fans zum Stadion. Die Fahrt dauert etwa 20 Minuten.

Bei Großveranstaltungen setzt der Rhein-Main Verkehrsverbund Verstärkerzüge ein. Da die S-Bahnen und Busse vor Fußballspielen in aller Regel extrem voll sind, sollte man einen ausreichenden Puffer einplanen: Möglicherweise ist in mehreren aufeinanderfolgenden Bahnen kein Platz mehr.

Wegen strenger Sicherheitskontrollen am Einlass sollte man an den Toren zum Innenraum weitere 45 Minuten einplanen. Und für den Weg zum Sitzplatz sind weitere 15 Minuten ein gutes Polster.

Anreise mit dem Auto

Die Autobahnen A5 und A3 dienen als "Zubringer" zum Stadion, Hinweisschilder entlang der Autobahn weisen rechtzeitig auf die richtige Abfahrt hin.

Am Stadion oder in der Nähe der Fan Zone Mainufer gibt es kein öffentliches Parkangebot. In der Umgebung des Stadions gibt es mehrere Parkhäuser und Großparkplätze mit gebührenpflichtigen Stellplätzen. Dem Stadion am nächsten gelegen sind die Parkplätze Gleisdreieck, Waldparkplatz und an der Isenburger Schneise.

Etwas weiter weg befinden sich die Parkhäuser Sandhofstraße (von dort in 7 Minuten mit den Straßenbahnen 20 und 21 zum Stadion) und Aculeum (von dort in ca. 20 Minuten zu Fuß zum Stadion).

Weitere Infos zur EM in Frankfurt

Sehenswürdigkeiten in Frankfurt: Die besten Tipps

Mit dem ADAC Newsletter immer top informiert!

Grenz- und Sicherheitskontrollen zur EM

Zur EM gibt es vorübergehende Kontrollen an allen deutschen Grenzen. Stationäre Grenzkontrollen gibt es wegen der Migrationslage überdies zu den Nachbarländern Polen, Tschechien, Österreich und der Schweiz.

In den zehn Gastgeberstädten werden für den Zugang zu einem ersten äußeren Sicherheitsring die ausschließlich elektronischen Tickets auf den Mobiltelefonen der Besucher visuell durch Sicherheitspersonal überprüft. Außerdem werden dort die Person und die mitgebrachten Gegenstände durchsucht. Beispielsweise sind Taschen maximal in DIN-A4-Größe zugelassen.

An den äußeren Sicherheitsring schließt sich der innere Sicherheitsring an, an dem das Ticket am Drehkreuz überprüft wird. Bei erfolgreicher Prüfung ist die Person durchsucht und im Besitz eines gültigen Tickets auf dem Stadiongelände.

Alle EM-Besucher und Besucherinnen müssen sich in den zehn Gastgeberstädten darauf einstellen, dass sie nicht nur rund um die Spielstätten, sondern auch an öffentlichen Plätzen, rund um Public-Viewing-Bereiche, an Bahnhöfen, Flughäfen und auf den Straßen verstärkt kontrolliert werden. Ausweispapiere sollte man stets griffbereit haben.

Deutsche Bahn: Vergünstigte Tickets zur EM

Die Deutsche Bahn bietet während der Fußball-Heim-Europameisterschaft 2024 rund um die Spieltage 10.000 zusätzliche Sitzplätze pro Tag im Fernverkehr an, täglich sollen 14 EM-Sonderzüge unterwegs sein. Die Bahn rechnet mit Zehntausenden zusätzlichen Reisenden in den Zügen zu den Austragungsorten.

Wer eine Eintrittskarte zu einem EM-Spiel besitzt und innerhalb Deutschlands fährt, kann die Bahn zu einem ermäßigten Preis nutzen. Hin- und Rückfahrt zum jeweiligen Spiel kosten dann pro Strecke 29,90 Euro. Die Fahrscheine können bereits gebucht werden.

Public Viewing bis in die Nacht

Während der EM soll das Public Viewing im Freien auch nach 22 Uhr möglich sein. Mit der Ausnahme von den sonst geltenden Lärmschutzregeln dürfen Kommunen Public-Viewing-Veranstaltungen im Freien auch dann genehmigen, wenn sie bis in die Nachtstunden gehen.

Staus rund um die Fußballstadien

Der Verkehr rund um die Stadien wird an den Spieltagen teilweise stark zunehmen. Infos zur aktuellen Verkehrslage finden Sie bei den ADAC Verkehrsinfos.

Mit Material von dpa