DruckenPDFBookmarkKontaktieren Sie uns

Italien

 
  • Muss ich tagsüber das Abblendlicht einschalten?

    Sie müssen tagsüber auf Autobahnen und außerhalb geschlossener Ortschaften das Abblendlicht einschalten. Dies gilt für alle Fahrzeuge.


  • Was muss ich als Motorrad-/Mopedfahrer beachten?
    Auf Ihrem Kleinkraftrad (zwei- oder dreirädrige Fahrzeuge mit einem Hubraum von maximal 50 ccm und einer Höchstgeschwindigkeit von maximal 45 km/h, z.B. Motorroller) dürfen Sie einen Beifahrer mitnehmen, wenn in der Zulassungsbescheinigung (Fahrzeugschein) ausdrücklich ein Beifahrersitz vorgesehen und der Fahrer mindestens 18 Jahre alt ist.
    Ein Kind darf als Beifahrer auf einem Kleinkraftrad mitgenommen werden, wenn es selbstständig und sicher auf dem Beifahrersitz sitzen kann. Kinder dürfen auch auf einem Motorrad als Sozius mitfahren; ein Mindestalter gibt es nicht. Das Kind muss sich hinter dem Fahrer befinden und ebenfalls einen zugelassenen Helm tragen. Verstöße werden mit einem Bußgeld von 78 bis 311 Euro geahndet.
    Bei der Fahrt müssen Sie ferner folgendes beachten: Als Fahrer eines Motor- oder Kleinkraftrades müssen Sie volle Bewegungsfreiheit der Arme, Hände und Beine haben; Sie müssen korrekt sitzen und den Lenker mit beiden Händen halten. Das Vorderrad muss während der Fahrt stets Bodenkontakt haben. Ansonsten drohen Geldbußen zwischen 78 bis 311 Euro.
    Alle Fahrer und Beifahrer von Motorrädern und Kleinkrafträdern (auch Motorrollern) müssen zudem einen Helm tragen. Die Helme müssen entsprechend der ECE-Regelung (Economic Commission of Europe) Nr. 22 gebaut, geprüft, genehmigt und mit dem nach dieser ECE-Regelung vorgeschriebenen Genehmigungszeichen gekennzeichnet sein. Verstöße gegen die Helmpflicht werden mit einem Bußgeld von 78 bis 311 Euro geahndet.
    Die Benutzung von Autobahnen und Schnellstraßen ist für Kleinkrafträder und Motorräder mit einem Hubraum von weniger als 150 ccm verboten. Das Verbot gilt auch für Motorrad-Gespanne bis 249 ccm.

  • Darf ich während der Fahrt telefonieren?

    Es besteht Handyverbot. Sie dürfen aber mit einer Freisprechanlage oder Kopfhörern telefonieren. Bei Verstößen drohen Geldbußen ab 78 Euro.


  • Was muss ich bei der Beladung meines Kfz beachten?

    Sie müssen jede nach hinten (bis maximal 3/10 der Fahrzeuglänge) hinausragende Ladung mit einer Warntafel versehen. Dies gilt auch dann, wenn die Ladung weniger als einen Meter übersteht. Das Überstehen der Ladung nach vorne ist stets unzulässig.
    Sie müssen eine viereckige, mit reflektierendem Material überzogene Tafel am Ende des vorspringenden Ladungsteils anbringen. Die Warntafel muss ständig quer zur Fahrtrichtung verbleiben. Die Tafel muss mindestens 50 x 50 cm messen und rot-weiß schraffiert sein. Außerdem soll sie aus Blech sein und der Typengenehmigung entsprechen.


  • Wo liegt die Promille-Grenze?

    Die Promille-Grenze liegt bei 0,5 Promille. Für Fahranfänger und Berufskraftfahrer gilt die 0-Promille-Grenze.


  • Wer hat auf Bergstraßen Vorfahrt?

    Auf Bergstraßen haben bergwärts fahrende Fahrzeuge grds. Vorfahrt, es sei denn es steht eine nahe Ausweichmöglichkeit zur Verfügung. Linienbusse haben immer Vorfahrt.


  • Muss ich eine Warnweste mitführen oder anlegen?

    Sie sind verpflichtet, eine Warnweste zu tragen, wenn sie das Fahrzeug außerhalb von geschlossenen Ortschaften verlassen und sich auf der Fahrbahn aufhalten. Dies gilt insbesondere für Notfallsituationen wie Unfälle oder Pannen bzw. bei entsprechenden Witterungsbedingungen wie Dunkelheit, Nebel oder Regen. Bei Verstößen drohen Geldbußen ab 38 Euro.

    Wenn Sie nachts außerorts mit dem Fahrrad unterwegs sind oder tagsüber durch einen Tunnel fahren, benötigen Sie ebenfalls eine Warnweste.


  • Was ist bei einer Fahrradtour mit Kindern zu beachten?
    Bei einer Fahrradtour mit Ihren Kindern sollten Sie zukünftig beachten, dass Kinder unter 14 Jahren ab sofort immer einen Fahrradhelm tragen müssen.

Kontakt

Noch Fragen zu diesem Thema?

Die Clubjuristen beantworten Fragen von ADAC Mitgliedern per E-Mail oder telefonisch unter 0 89 76 76 24 23.


Weitere interessante Themen für Sie

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons


Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität