Menü
Rund ums Fahrzeug
Verkehr
Reise & Freizeit
Versicherungen & Finanzen
Mitgliedschaft
Services
Der ADAC

Ford Focus RS (01/09 - 11/10)

Testergebnis

Juli 2009

Karosserie/Kofferraum

2,7

Innenraum

2,0

Komfort

2,3

Motor/Antrieb

1,5

Fahreigenschaften

1,8

Sicherheit

2,2

Umwelt/EcoTest

3,4

Autokosten

5,5

Gesamt

2,3

sehr gut

0,6 - 1,5

gut

1,6 - 2,5

befriedigend

2,6 - 3,5

ausreichend

3,6 - 4,5

mangelhaft

4,6 - 5,5

Stärken
  • sehr durchzugsstarker Motor

  • großer Kofferraum

  • sehr gutes Raumangebot vorne

  • sportlich direkte Lenkung

Schwächen
  • sehr hoher Verbrauch

  • sehr großer Wendekreis

  • hinten schlechter Zustieg

  • nur vier Sitze

  • wenig Federungskomfort

  • schlechte Wirtschaftlichkeit

Fazit zum Ford Focus RS (01/09 - 11/10)

Die RS-Version des Ford Focus ist voll auf Sportlichkeit getrimmt. Breite Spoiler, große Räder und eine mächtige Auspuffanlage lassen kaum Zweifel an den Rally-Genen des Focus. Der aufgeladene Fünfzylinder-Motor aus dem Focus ST leistet im RS 80 PS mehr und erreicht dank einem Ladedruck von 1,6 Bar 305 PS Maximalleistung. Die Fahrleistungen der frontgetriebenen Schräghecklimousine sind exzellent, allerdings stören trotz neu entwickelter Vorderachsaufhängung deutliche Antriebseinflüße in der Lenkung. Die brettharte Federung zeigt sich im Alltagsbetrieb nicht gerade komfortabel, kurvige Landstraßen passen deutlich besser zum sportlichen Auftritt des Focus. Mit einem Verbrauch von 10 l pro 100 km ist das Fahrzeug nicht mehr zeitgemäß, der hohe CO2-Ausstoß von 232 g/km zieht zudem hohe Steuern nach sich. Der hohe Anschaffungspreis von 33.900 Euro und die hohen Ausgaben für Versicherung und Werkstatt lassen den Focus RS zu einem sehr teuren Vergnügen werden.

Hier können Sie den ausführlichen Testbericht zum Ford Focus RS (01/09 - 11/10) nachlesen.

PDF ansehen

Der ADAC Testbericht wurde mit dem Modell Focus (II) (2008 - 2011) durchgeführt