DruckenPDF

ADAC Stauprognose für 23. bis 25. Februar


Weiter Hochbetrieb auf den Autobahnen in Richtung Piste

Vorankommen teilweise nur im Kolonnenverkehr 


  • Allgemeine Einschätzung

    Wer gehofft hatte, dass sich die Verkehrssituation nach Fasching entspannt, wird an diesem Wochenende eine herbe Enttäuschung erleben. Staus ohne Ende – und das vor allem auf den Routen in die Wintersportzentren der Alpen. Der Skitourismus hat derzeit Hochsaison. Auf dem Weg zum Pistenvergnügen sind viele Urlauber aus dem Norden und der Mitte der Niederlande, bei denen nun die Ferien beginnen, aber auch sehr viele Tages- und Wochenendausflügler. Auf dem Heimweg vom Urlaub sind etliche Autofahrer aus Sachsen und dem Süden der Niederlande. Dort beginnt die Schule wieder. Und damit sind sowohl die An- als auch die Abreisespuren gleichermaßen belastet. Wer abseits der Wintersportrouten fährt, darf sich auf eine entspannte Fahrt freuen. Hier gibt es kaum Störungen.


     


  • Die Staustrecken
    • A 1 Hamburg - Bremen - Münster - Dortmund
    • A 3 Würzburg - Nürnberg - Passau
    • A 4 Kirchheimer Dreieck - Erfurt - Dresden
    • A 5 Frankfurt - Karlsruhe - Basel
    • A 6 Mannheim - Heilbronn - Nürnberg
    • A 7 Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte
    • A 8 Stuttgart - München - Salzburg
    • A 9 München - Nürnberg - Berlin
    • A 72 Hof - Chemnitz
    • A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen
    • A 93 Inntaldreieck - Kufstein
    • A 95 / B 2 München - Garmisch-Partenkirchen
    • A 96 München - Lindau
    • A 99 Umfahrung München

  • Individuelle Stauprognose

    Eine detaillierte Stauprognose mit Angaben zur genauen Tages- und Uhrzeit entlang der Route findet man auf ADAC Maps. Button "Echtzeit-Verkehrslage" anklicken. Mit dem Zeitregler kann man die geplante Abfahrtszeit einstellen. Danach zoomt man auf der Karte die gewünschte Fahrstrecke heran und erhält die Verkehrsprognose. 


  • Vollsperrungen
    Bis zum Redaktionsschluss wurden folgende Wochenendsperren auf Autobahnen gemeldet:

    • A 1 Saarbrücken - Trier in beiden Richtungen zwischen Illingen und Eppelborn von Samstag, 24. Februar, 06:00 Uhr, bis Sonntag, 25. Februar, 20:00 Uhr
    • A 293 Westumgehung Oldenburg in beiden Richtungen zwischen Oldenburg-West und Oldenburg-Nord von Freitag, 23. Februar, 18:00 Uhr, bis Montag, 26. Februar, 04:00 Uhr

    Langfristig gesperrt sind die A 20 (Stettin - Rostock) in beiden Richtungen zwischen Tribsees und Bad Sülze, die A 62 (Landstuhl - Pirmasens) in beiden Richtungen zwischen Bann und Thaleischweiler-Fröschen, die A 98 (Weil am Rhein in Richtung Schaffhausen) zwischen Murg/Rothaus und Laufenburg sowie die A 542 (Monheim Richtung Langenfeld) zwischen Immigrath und Dreieck Langenfeld. Kurzfristig angekündigte Sperren hier Aktuelle Verkehrslage

  • Staustrecken im Ausland

    Auch im benachbarten Ausland brauchen Autofahrer auf dem Weg vom oder zum Skifahren starke Nerven und viel Zeit. Mitten im Getümmel sind nicht nur viele Niederländer und Skandinavier, auch Österreicher und Schweizer mischen kräftig mit, weil dort in einigen Regionen Ferien sind bzw. enden. Und so wird besonders am Samstagvormittag und Sonntagnachmittag auf den Hauptrouten die Belastungsgrenze häufig überschritten. Abseits dieser Problemstrecken ist es hingegen deutlich entspannter. Die Staurouten: 


    • Österreich: A 1 West-, A 10 Tauern-, A 12 Inntal-, A 13 Brennerautobahn, B 179 Fernpass-Route sowie die Tiroler, Salzburger und Vorarlberger Bundesstraßen
    • Italien: A 22 Brennerautobahn sowie die Straßen ins Puster-, Grödner- und Gadertal und in den Vinschgau 
    • Schweiz: A 2 Gotthard-Route, die A 1 St. Gallen - Zürich - Bern und die Zufahrtsstraßen in die Skigebiete Graubündens, des Berner Oberlands, des Wallis und der Zentralschweiz
    Hinweis für Wintersportler: Wer die Region um die Tiroler Skiorte Kitzbühel, Söll, Scheffau und Ellmau ansteuert, muss mit Staus rechnen, zumindest, wenn er sich den Kauf einer österreichischen Vignette sparen will. Um die Belastung der Anwohner zu reduzieren, wird auf der Mautausweichstrecke zwischen Kiefersfelden und Kufstein (Tiroler Bundesstraße B 171) an allen Samstagen bis einschließlich 31. März, jeweils von 08:30 bis 17:00 Uhr eine sogenannte Dosierampel installiert, die maximal 500 Fahrzeuge pro Stunde passieren lässt.



  • Behinderungen wegen Grenzkontrollen

    Staus und Wartezeiten bei der Einreise von Österreich nach Deutschland können nicht ausgeschlossen werden. Am stärksten gefährdet sind die drei Autobahnübergänge Suben (A 3 Linz - Passau), Walserberg (A 8 Salzburg - München) und Kiefersfelden (A 93 Kufstein - Rosenheim). An den Grenzen von Österreich zu Ungarn, Slowenien und der Slowakei (bei der Einreise nach Österreich) sowie an den Übergängen zwischen Kroatien und Slowenien sind ebenfalls Verzögerungen möglich. Detaillierte Infos unter Reisehinweis "Grenzkontrollen".


Behinderungen wegen Grenzkontrollen

Download der Grenzkontrollen Grafik  PDF, 476 KB

Weitere interessante Themen für Sie

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität