DruckenPDF

ADAC Stauprognose für 17.-19. August

Heimfahrt in Richtung Norden wird zur Tortur 

Staus in Richtung Süden nehmen ab


  • Allgemeine Einschätzung

    Urlauber, die am Wochenende heimfahren, werden nur mit gedrosseltem Tempo vorankommen und lange unterwegs sein. In Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern und Schleswig-Holstein sowie im Süden der Niederlande, Schweden und Norwegen enden nun die Ferien und auch nach Nordrhein-Westfalen, wo die Schüler noch etwas mehr als eine Woche frei haben, dürften bereits jetzt viele Urlauber zurückkehren. Auf den Spuren in Richtung Süden und auch in Richtung Küsten ist der größte Ansturm hingegen vorbei, Verzögerungen sind aber möglich, da noch etliche Bayern und Baden-Württemberger sowie Urlauber unterwegs sind, die nicht an Ferien gebunden sind.


  • Staustrecken (beide Richtungen)
    • Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee
    • A 1 Puttgarden – Hamburg – Bremen 
    • A 2 Dortmund – Hannover – Braunschweig – Berlin
    • A 3 Passau – Nürnberg – Frankfurt – Köln
    • A 4 Kirchheimer Dreieck – Erfurt – Dresden
    • A 5 Basel – Karlsruhe – Frankfurt – Hattenbacher Dreieck
    • A 6 Heilbronn – Nürnberg 
    • A 7 Flensburg – Hamburg 
    • A 7 Füssen/Reutte – Ulm – Würzburg und Hannover – Hamburg
    • A 8 Salzburg – München – Stuttgart
    • A 9 München – Nürnberg – Berlin
    • A 10 Berliner Ring
    • A 11 Dreieck Uckermark – Berlin
    • A 19 Rostock – Dreieck Wittstock/Dosse 
    • A 24 Dreieck Wittstock/Dosse – Berliner Ring 
    • A 72 Hof – Leipzig
    • A 93 Inntaldreieck – Kufstein
    • A 95 /B 2 München – Garmisch-Partenkirchen
    • A 96 München – Lindau 
    • A 99 Umfahrung München
    Informationen zu Baustellen und Wochenendsperren auf Autobahnen findet man bei der Aktuellen Verkehrslage.



  • Spitzenzeiten

    Die Staugefahr ist vor allem zu folgenden Zeiten am größten:

    • Freitag von 13 bis 20 Uhr
    • Samstag von 11 bis 18 Uhr
    • Sonntag von 14 bis 20 Uhr



  • Individuelle Stauprognose

    Eine detaillierte Stauprognose mit Angaben zur genauen Tages- und Uhrzeit entlang der Route findet man auf ADAC Maps. Button "Echtzeit-Verkehrslage" anklicken. Mit dem Zeitregler kann man die geplante Abfahrtszeit einstellen. Danach zoomt man auf der Karte die gewünschte Fahrstrecke heran und erhält die Verkehrsprognose. 


  • Erweitertes Lkw-Fahrverbot
    Um den Reiseverkehr zu entlasten, gilt an allen Samstagen im August auf den wichtigsten deutschen Autobahnen ein erweitertes Fahrverbot für Lkw über 7,5 Tonnen von 7 bis 20 Uhr. Generell tabu sind die Straßen für schwere Brummis an allen Sonntagen und bestimmten Feiertagen von 0 bis 22 Uhr. Weitere Details zum Lkw-Fahrverbot in Deutschland und anderen europäischen Ländern sind bei den Länderinfos erhältlich.


  • Staustrecken im Ausland

    Ein großes Zeitpolster brauchen Urlaubsheimkehrer und Späturlauber auch im benachbarten Ausland. Besonders Italiens Fernstraßen haben an diesem Wochenende viel zu verkraften. Am Wochenende nach Ferragosto (15. August) kehrt das ganze Land vom Urlaub am Meer zurück.


    Die Staustrecken:


    • Österreich: A 1 West-, A 4 Ost-, A 10 Tauern-, A 11 Karawanken- A 12 Inntal-, A 13 Brenner- und A 14 Rheintalautobahn, S 16 Arlbergschnellstraße, B 179 Fernpass-Route
    • Italien: A 22 Brennerautobahn, A 9 Mailand - Chiasso, A 23 Udine - Villach, A 4 Verona - Venedig - Triest - Grenze Skofije (SLO) - Grenze Dragonja (HR) sowie die Ballungsraum- und Küstenautobahnen  
    • Schweiz: A 2 Chiasso - Basel, A 1 St. Gallen - Zürich - Bern und A 13 San-Bernardino-Route 
    • Frankreich: Route über A 7 /A 39 / A 36 Orange - Lyon - Dole - Mühlhausen, die A 9 spanische Grenze - Montpellier - Nimes - Orange und die A 8 an der Côte d`Azur von Aix-en-Provence nach Monaco sowie die A 6 Lyon - Dijon 
    • Slowenien: A 2 Ljubljana - Karawankentunnel, A 1 Koper - Ljubljana, A 2 Zagreb - Ljubljana, die Strecke Macelj an der kroatischen Grenze  - Ptuj - Maribor – Spielfeld
    • Kroatien: A 1 Split - Zadar - Zagreb vor den Mautstellen, A 3 Belgrad - Zagreb, die Verbindungen Pula - Triest und Rijeka - Triest sowie die Küstenstraßen, die Straßen in der Region des Nationalparks Plitvicer Seen 
    Etwas länger brauchen Reisende schließlich auch an den Grenzen nach Kroatien, Serbien, Bulgarien, Griechenland und in die Türkei. 

  • Behinderungen wegen Grenzkontrollen

    Staus und Wartezeiten bei der Einreise von Österreich nach Deutschland können nicht ausgeschlossen werden. Am stärksten gefährdet sind die drei Autobahnübergänge Suben (A 3 Linz - Passau), Walserberg (A 8 Salzburg - München) und Kiefersfelden (A 93 Kufstein - Rosenheim). Seit Juli kontrolliert die bayerische Grenzpolizei zudem Übergänge auf Bundes- oder Landstraßen. An den Grenzen von Österreich zu Ungarn, Slowenien und der Slowakei (bei der Einreise nach Österreich) sowie an den Übergängen zwischen Kroatien und Slowenien sind ebenfalls Verzögerungen möglich. Detaillierte Infos unter Reisehinweis "Grenzkontrollen".


Behinderungen wegen Grenzkontrollen

Download der Grenzkontrollen Grafik  PDF, 476 KB

Weitere interessante Themen für Sie

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität