DruckenPDF

ADAC Stauprognose für 30. Juni bis 2. Juli

Acht Bundesländer in Sommerferien

Lkw-Ferienfahrverbot soll Erleichterung bringen




  • Allgemeine Einschätzung

    Wer sich am Wochenende auf Deutschlands Autobahnen bewegt, muss viel Geduld aufbringen. Der Sommerreiseverkehr nimmt jetzt immer mehr Fahrt auf. In Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland schließen jetzt die Schulen. Aus Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen rollt die zweite Reisewelle. Auch viele Skandinavier tummeln sich schon auf Deutschlands Ferienautobahnen. Dabei dürften die Staus noch ein bisschen länger werden als am Vorwochenende. Etwas Erleichterung verspricht man sich von dem zusätzlichen Lkw-Ferienfahrverbot, das am Samstag, 1. Juli, in Kraft tritt, und ab sofort bis Ende August immer samstags von 07:00 bis 20:00 Uhr gilt. 




  • Staustrecken
    • Fernstraßen zur und von der Nord- und Ostsee
    • A 1 Köln - Dortmund - Bremen - Hamburg - Puttgarden 
    • A 2 Dortmund - Hannover - Braunschweig
    • Großraum Hamburg 
    • A 3 Oberhausen - Köln - Frankfurt – Nürnberg - Passau
    • A 4 Dresden - Erfurt - Kirchheimer Dreieck
    • A 5 Hattenbacher Dreieck - Frankfurt - Karlsruhe - Basel 
    • A 6 Kaiserslautern - Mannheim - Heilbronn - Nürnberg 
    • A 7 Hamburg - Flensburg
    • A 7 Hamburg - Hannover - Kassel - Würzburg - Ulm - Füssen/Reutte
    • A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
    • A 9 Berlin - Nürnberg - München
    • A 61 Mönchengladbach - Koblenz - Ludwigshafen
    • A 72 Chemnitz - Plauen - Hof
    • A 93 Inntaldreieck - Kufstein
    • A 99 Umfahrung München 

  • Individuelle Stauprognose

    Eine detaillierte Stauprognose mit Angaben zur genauen Tages- und Uhrzeit entlang der Route findet man auf ADAC Maps. Button "Echtzeit-Verkehrslage" anklicken. Mit dem Zeitregler kann man die geplante Abfahrtszeit einstellen. Danach zoomt man auf der Karte die gewünschte Fahrstrecke heran und erhält die Verkehrsprognose. 


  • Spitzenzeiten
    • Freitag: 14:00 bis 19:00 Uhr
    • Samstag: 11:00 bis 18:00 Uhr
    • Sonntag: 14:00 bis 20:00 Uhr 

  • Baustellenstrecken mit großer Staugefahr
    • A 1 Köln - Dortmund und Osnabrück - Bremen
    • A 2 Dortmund - Hannover und Magdeburg - Berliner Ring
    • A 3 Passau - Nürnberg - Würzburg - Frankfurt - Köln 
    • A 4 Heerlen/Aachen - Köln
    • A 5 Basel - Karlsruhe - Heidelberg 
    • A 6 Kaiserslautern - Mannheim und Heilbronn - Nürnberg
    • A 7 Ulm - Würzburg - Kassel und Hannover - Hamburg - Flensburg
    • A 8 Karlsruhe - Stuttgart - München - Salzburg
    • A 9 Nürnberg - Halle/Leipzig - Berlin
    • A 10 Südlicher Berliner Ring
    • A 11 Berliner Ring - Stettin
    • A 12 Berliner Ring - Frankfurt (Oder)
    • A 13 Schönefelder Kreuz - Dresden
    • A 14 Magdeburg - Halle
    • A 20 Stettin - Rostock
    • A 24 Pritzwalk - Schwerin
    • A 45 Hagen - Gießen
    • A 61 Koblenz - Mönchengladbach
    • A 96 Lindau - München
    • A 99 Münchner Ostumgehung

  • Vollsperrungen

    Bis zum Redaktionsschluss wurden folgende Vollsperrungen auf Autobahnen gemeldet:   

    • A 226 Abzweig Lübeck, Travemünde Richtung Bad Schwartau zwischen Lübeck-Dänischburg und  Dreieck Bad Schwartau bis Freitag, 1. Dezember, 17:00 Uhr
    • A 542 Monheim Richtung Langenfeld zwischen Immigrath und Dreieck Langenfeld bis Sonntag, 30. Juli,05:00 Uhr
    Kurzfristig angekündigte Sperren und Änderungen hier Aktuelle Verkehrslage 

  • Erweitertes Lkw-Fahrverbot während der Ferienzeit
    Um den Reiseverkehr zu entlasten, gilt an allen Samstagen im Juli und August auf den meisten deutschen Autobahnen ein erweitertes Fahrverbot für Lkw über 7,5 Tonnen von 07:00 bis 20:00 Uhr. Generell tabu sind die Straßen für schwere Brummis an allen Sonntagen und bestimmten Feiertagen von 00:00 bis 22:00 Uhr. Weitere Details zum Lkw-Fahrverbot in Deutschland und anderen europäischen Ländern sind im Internet unter  Länderführer erhältlich.


  • Veranstaltungen in Deutschland
    Im Frühjahr finden nun auch wieder mehr Veranstaltungen statt, die den Verkehr beeinträchtigen könnten. Angekündigt sind unter anderem:
    • Internationale Gartenschau in Berlin (13. April bis 15. Oktober)
    • Landesgartenschauen in Apolda, Bad Herrenalb, Bad Lippspringe, Pfaffenhofen an der Ilm (bis Herbst)
    • Motorrad-Grand Prix am Sachsenring (30. Juni bis 2. Juli)
    • ADAC Truck-Grand-Prix am Nürburgring in der Eifel (30. Juni bis 2. Juli)
    • Historisches Volksfest „Landshuter Hochzeit“ in Landshut, Niederbayern ( 30. Juni bis 23. Juli)

  • Staustrecken im Ausland

    Im benachbarten Ausland geraten die Hauptreiserouten auch immer wieder an ihre Kapazitätsgrenzen. In sehr vielen Ländern sind bereits Schulferien. Coole Zeiten brechen an diesem Wochenende unter anderem für die Schüler Belgiens, Dänemarks, Tschechiens und Teilen Österreichs (Burgenland, Wien, Niederösterreich) an.   


    Die Staustrecken:


    • Österreich: A 1 West-, A 10 Tauern-, A 12 Inntal-, A 13 Brenner- , A 14 Rheintal- und A 11 Karawankenautobahn, S 16 Arlbergschnellstraße (Achtung: Arlberg-Tunnel gesperrt =>   Arlbergsperre), B 179 Fernpass-Route 

    • Schweiz: A 2 Chiasso - Luzern vor dem Gotthardtunnel, A 1 St. Gallen - Zürich - Bern, A 13 San Bernardino-Route

    • Italien: A 22 Brennerautobahn, A 23 Udine - Villach, die Route Grenzübergang Dragonja (HR) - A 4 Triest - Verona - Venedig sowie alle Fernstraßen in Küstennähe

    • Slowenien: A 2 Ljubljana - Karawankentunnel, A 1 Koper - Ljubljana, A 2 Zagreb - Ljubljana, die Strecke Macelj an der kroatischen Grenze   - Ptuj - Maribor - Spielfeld (Grenzübergang österreichische Pyhrnautobahn) 

    • Kroatien: A 1 Split - Zadar - Zagreb vor den Mautstellen, die Verbindungen Pula - Triest und Rijeka - Triest sowie die Küstenstraßen


    Etwas länger brauchen Reisende schließlich auch an den Grenzen nach Kroatien, Serbien, Bulgarien, Griechenland und in die Türkei. 



  • Behinderungen wegen Grenzkontrollen

    Staus und Wartezeiten bei der Einreise von Österreich nach Deutschland können nicht ausgeschlossen werden. Am stärksten gefährdet sind die drei Autobahnübergänge Suben (A 3 Linz - Passau), Walserberg (A 8 Salzburg - München) und Kiefersfelden (A 93 Kufstein - Rosenheim). An den Grenzen von Österreich zu Ungarn, Slowenien und der Slowakei (bei der Einreise nach Österreich) sowie an den Übergängen zwischen Kroatien und Slowenien sind ebenfalls Verzögerungen möglich. Detaillierte Infos unter Reisehinweis "Grenzkontrollen".


    Noch ein Hinweis: Wegen des G20-Gipfels in Hamburg (6./7. Juli) wird seit Montag, 12. Juni, wieder an den Grenzen kontrolliert. Diese finden lageabhängig und zeitlich flexibel statt. Längere Aufenthalte können vor allem an den Grenzen zu Dänemark, den Benelux-Staaten und Frankreich nicht ausgeschlossen werden. Details zum Thema unter http://bit.ly/adac_g20hamburg.


  • ADAC Stauinfonummer für das Ausland
    Details zur aktuellen Verkehrslage können Reisende, die im Ausland unterwegs sind, über die ADAC-Telefonnummer +49 89 7676 1444 abfragen. Mit der ADAC StauInfo für das Ausland erhalten Autofahrer neben den Stauinformationen für Österreich, die Schweiz und Norditalien (Südtirol) auch aktuelle Verkehrsinformationen zu den Hauptreiserouten in den Süden.

Behinderungen wegen Grenzkontrollen

Download der Grenzkontrollen Grafik  PDF, 476 KB

Weitere interessante Themen für Sie

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons


– Mitgliedschaft –

Shell – günstig tanken oder doppelt punkten

Bei allen teilnehmenden Shell-Stationen in Deutschland, Österreich und der Schweiz Mehr





Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität