Menü
Rund ums Fahrzeug
Verkehr
Reise & Freizeit
Versicherungen & Finanzen
Mitgliedschaft
Services
Der ADAC

Spritpreise: Diesel ist derzeit deutlich günstiger als Super E10

Mann tankt sein Auto
Tipp: Vor dem Tanken immer die Preise der Tankstellen in der Umgebung vergleichen ∙ © iStock.com/Adene Sanchez

Die Preise für Super E10 und Diesel haben im Bundesdurchschnitt weiter nachgegeben. Autofahrer profitieren von den in den ersten beiden September-Wochen abgerutschten Rohölkursen.

Ein Liter Super E10 kostet im Bundesdurchschnitt derzeit 1,235 Euro, im Vergleich zur Vorwoche ist dies ein Cent weniger. Noch deutlicher ist der Rückgang bei Diesel: So kostet ein Liter Diesel-Kraftstoff an der Tankstelle derzeit im Mittel 1,041 Euro – ein Minus zur Vorwoche von 1,7 Cent. Die Preisdifferenz zwischen beiden Kraftstoffsorten klettert damit auf 19,4 Cent.

Ein Barrel der Rohölsorte Brent kostet aktuell rund 41 Dollar und damit in etwa so viel wie vor Wochenfrist, aber rund fünf Dollar weniger als noch zu Monatsbeginn. Neben dem Ölpreis als wichtigstem Einflussfaktor wirkt sich auch der Euro-Dollar-Kurs auf die Entwicklung der Kraftstoffpreise aus. Aktuell kostet ein Euro rund 1,19 US-Dollar und liegt damit auf ähnlichem Niveau wie in der Vorwoche. Ein weiterer Rückgang der Tankstellenpreise kann durch intensiven Wettbewerb auf dem Kraftstoffmarkt erreicht werden.

Vergleichen Sie vor dem Tanken die Preise und nutzen Sie die Unterschiede zwischen verschiedenen Tankstellen und Tageszeiten. So sparen Sie Geld und stärken den Wettbewerb zwischen den Anbietern. Am günstigsten tankt man in der Regel zwischen 18 und 22 Uhr.

Ausführliche Informationen zum Kraftstoffmarkt und aktuelle Preise lesen Sie hier.

Finden Sie die günstigste Tankstelle mit der ADAC Spritpreise-App