Menü
Rund ums Fahrzeug
Verkehr
Reise & Freizeit
Versicherungen & Finanzen
Mitgliedschaft
Services
Der ADAC

Spritpreise: Benzin etwas billiger, Dieses fast unverändert

Eine Frau mit ihrem Auto beim tanken an der Tankstelle
Tipp: Vor dem Tanken immer die Preise der Tankstellen in der Umgebung vergleichen ∙ © ADAC/Moritz Hoffmann

Der Kraftstoffmarkt in Deutschland zeigt sich stabil. Benzin ist im Bundesdurchschnitt etwas billiger als in der Vorwoche, der Dieselpreis bleibt nahezu konstant.

Laut aktueller Auswertung des ADAC kostet ein Liter Super E10 im Bundesmittel derzeit 1,204 Euro, das sind 0,7 Cent weniger als in der Vorwoche. Diesel verteuert sich geringfügig um 0,1 Cent auf durchschnittlich 1,063 Euro je Liter.

Die mittlere Preisdifferenz zwischen beiden Kraftstoffsorten verringert sich damit weiter und liegt nun bei 14,1 Cent je Liter.

Wichtig für die Entwicklung der Kraftstoffpreise sind die Rohölnotierungen und der Dollarkurs. Ein Barrel der Sorte Brent kostet aktuell rund 48 Dollar. Damit verlässt der Rohölpreis zum ersten Mal seit einem knappen halben Jahr den Korridor von rund 40 bis 45 Dollar je Barrel nach oben. Ein Euro entspricht derzeit rund 1,19 Dollar.

Vergleichen Sie vor dem Tanken die Preise und nutzen Sie die Unterschiede zwischen verschiedenen Tankstellen und Tageszeiten. So sparen Sie Geld und stärken den Wettbewerb zwischen den Anbietern. Am günstigsten tankt man in der Regel zwischen 18 und 22 Uhr.

Ausführliche Informationen zum Kraftstoffmarkt und aktuelle Preise lesen Sie hier.

Finden Sie die günstigste Tankstelle mit der ADAC Spritpreise-App.