DruckenPDFKontaktieren Sie uns

Praktische Hinweise

  • ADAC in Norwegen

    ADAC-Notrufnummer

    Im Falle einer Autopanne, in Notfällen, z.B. bei Diebstahl oder Verlust von Papieren und Geld oder bei einem Unfall, erhalten Sie rund um die Uhr Hilfe beim ADAC Auslands-Notruf.
    ADAC Auslands-Notruf

    Tel.: +49 89 22 22 22
    Im Rahmen der ADAC Plus-Mitgliedschaft werden die Kosten zur Pannenbehebung und die Abschleppkosten bis zu jeweils 300 Euro erstattet. Für Mitglieder ohne ADAC Plus-Mitgliedschaft ist die Hilfeleistung außerhalb Deutschlands kostenpflichtig.
    Bei Pannen mit dem Mietfahrzeug ist immer zuerst der Vermieter zu informieren.

    ADAC-Partnerclub

    Norges Automobil-Forbund (NAF)
    Østensjøveien 14
    0661 Oslo
    Norwegen
    Tel.: +47 92 60 85 05
    Fax: +47 22 33 13 72
    medlemsservice@naf.no
    www.naf.no
    Kongelig Norsk Automobilklub (KNA)
    Cort Adelersgate 16
    0254 Oslo
    Norwegen
    Tel.: +47 21 60 49 00
    Fax: +47 21 60 49 01
    kna@kna.no
    www.kna.no

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Botschaften und Touristeninfo

    Botschaft/Konsulate

    Botschaft des Königreichs Norwegen
    Rauchstraße 1
    10787 Berlin
    Deutschland
    Tel.: +49 30 505 05 86 00
    Fax: +49 30 505 05 86 01
    emb.berlin@mfa.no
    www.norway.no/de/germany

    Deutsche Botschaft

    Botschaft der Bundesrepublik Deutschland
    FörbundsrepublikkenTysklands ambassade
    Oscarsgate 45
    0258 Oslo
    Norwegen
    Tel.: +47 23 27 54 00
    Fax: +47 22 44 76 72
    info@oslo.diplo.de
    www.oslo.diplo.de
    Postanschrift:
    PO Box 4010 AMB
    0244 Oslo

    Tourismusinformation

    Innovation Norway
    Caffamacherreihe 5
    20355 Hamburg
    Deutschland
    Tel.: +49 40 2 29 41 50
    Fax: +49 40 22 94 15 88
    www.visitnorway.de

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Ein- und Ausreise/Zoll

    Einreisebestimmungen

    Reisedokumente für deutsche Staatsbürger

    Für einen touristischen Aufenthalt bis zu 3 Monaten genügt der Personalausweis, vorläufige Personalausweis, Reisepass, vorläufige Reisepass oder Kinderreisepass.

    Besondere Bestimmungen für Kinder und Jugendliche

    Für deutsche Minderjährige unter 18 Jahren, die alleine oder in Begleitung von nicht erziehungsberechtigten Erwachsenen reisen, ist die Mitnahme einer Einverständniserklärung der/des Erziehungsberechtigten nicht vorgeschrieben.
    Zur Vermeidung von Schwierigkeiten und für Notfälle wird aber die Mitnahme einer Einverständniserklärung empfohlen. Die Clubjuristen des ADAC haben eine Vorlage erstellt (Achtung: kein amtliches Dokument sondern nur eine Empfehlung):
    Viele Transportgesellschaften verlangen besondere Vollmachten, erkundigen Sie sich dort nach den Einzelheiten.

    Transitbestimmungen für türkische Staatsbürger

    Mit Aufenthaltstitel eines Schengen-Staates (z.B. Deutschland) und Reisepass sind türkische Staatsangehörige vom Visumszwang befreit. Der Reisepass darf dabei nicht älter als zehn Jahre und nicht weniger als drei Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein. Die maximale Aufenthaltsdauer beträgt 90 Tage innerhalb eines Zeitraumes von 180 Tagen.

    Hund und Katze

    Ausweise und Kennzeichnungen

    Erforderlich ist der EU-Heimtierausweis.
    Darin muss die Kennzeichnung des Tieres durch Mikrochip oder gut lesbare Tätowierung eingetragen sein. Für ab dem 3.7.2011 erstmals gekennzeichnete Tiere ist der Mikrochip Pflicht.

    Impfungen

    Im EU-Heimtierausweis muss von einem Tierarzt eingetragen sein:
    • die Tollwutimpfung (Erstimpfung mindestens 21 Tage vor Grenzübertritt)
    • bei Hunden auch die Behandlung gegen den Fuchsbandwurm (Echinococcus multilocularis) mit einem Mittel, das Praziquantel oder einen vergleichbaren Wirkstoff enthält, a) entweder eine Behandlung mindestens 24 Stunden und höchstens 120 Stunden vor der Einreise oder b) vor der Einreise mindestens zwei Behandlungen, durchgeführt im Abstand von maximal 28 Tagen; während des Norwegen-Aufenthalts weitere Behandlungen in Intervallen von maximal 28 Tagen. Bei Direkteinreise aus Finnland ist keine Bandwurmbehandlung erforderlich.

    Weitere Regelungen

    Für Hunde herrscht Leinenzwang. Kot muss vom Besitzer entfernt werden (Tüte und Schäufelchen mitnehmen).
    Grundsätzlich müssen die Dokumente bei der Einreise unaufgefordert dem Zoll vorgelegt werden. Lediglich bei der Einreise aus Schweden ist dies nicht vorgeschrieben.
    Bei Einreise aus der Russischen Föderation ist die Ankunft 48 Stunden im Voraus zu melden, da das Tier behördlich untersucht wird.
    Weitere Infos unter

    Tipps zur Sicherung von Tieren im Fahrzeug

    Der ADAC gibt im folgenden Link Tipps zur Sicherung von Hunden im Auto:

    Zollbestimmungen

    Bei der Einreise zu beachten

    Gebrauchsgüter

    Der Reisebedarf für den persönlichen Gebrauch ist zollfrei, muss aber wieder ausgeführt werden.

    Lebens- und Genussmittel

    Zollfrei zum Verbrauch bleiben

    1 Liter Spirituosen (bzw. Getränke über 22 und bis 60 Vol.-%) und 1,5 Liter Wein (bzw. Getränke über 2,5 und bis 22 Vol.-%) und 2 Liter Bier über 2,5 Vol.-% (bzw. Getränke über 2,5 und bis zu 4,7 Vol.-%)
    - oder -
    3 Liter Wein (bzw. Getränke über 2,5 und bis 22 Vol.-%) und 2 Liter Bier über 2,5 Vol.-% (bzw. Getränke über 2,5 und bis zu 4,7 Vol.-%)
    - oder -
    5 Liter Bier über 2,5 Vol.-%.
    Alkoholische Getränke dürfen nur von Personen ab 18 Jahren eingeführt werden, Alkoholika über 22 Vol.-% nur von Personen ab 20 Jahren.
    200 Zigaretten oder 250 g andere Rauchtabakwaren
    - und -
    200 Blatt Zigarettenpapier
    Tabakwaren dürfen nur von Personen ab 18 Jahren eingeführt werden.
    Wer keine Zigaretten einführt, kann ab dem 01. Juli 2014 1,5 Liter Wein ODER Bier zusätzlich zur normalen Quote zollfrei mit sich führen.
    Pro Person ab 12 Jahren dürfen insgesamt bis zu 10 kg Fleisch und Fleischwaren, Käse und Nahrungsmittel mitgeführt werden. Die Einfuhr von Kartoffeln ist verboten.
    Kinder unter 12 Jahren dürfen mit Ausnahme von Schokolade, Süßigkeiten und alkoholfreie Erfrischungsgetränken keine Lebensmittel einführen.
    Insgesamt sind Waren bis zu einem Wert von 6.000 norwegische Kronen nach einem mindestens 24-stündigen Aufenthalt außerhalb Norwegens abgabenfrei. Der Wert der Lebensmittel ist bei der Berechnung dieser Grenze zu berücksichtigen.
    Wenn der Warenwert nicht durch Vorlage eines Kaufbeleges nachgewiesen werden kann, setzt die Zollstelle den Wert nach Ermessen fest.

    Weitere Produkte und Güter

    Waffen dürfen nur zu Jagdzwecken mitgenommen werden. Für sie gelten besondere Bestimmungen. Genauere Auskünfte erteilt ds Norwegische Fremdenverkehrsamt.

    Bei der Ausreise zu beachten

    Es ist dürfen maximal 10 kg Fisch oder Fischwaren pro Person ausgeführt werden. Diese Menge betrifft Fänge von Sportanglern aus norwegischen Meeren. Süßwasserfische, Lachse, Forellen und Saiblinge sind von dieser Exportquote nicht betroffen. Die Ausfuhr eines ganzen Trophäen-Fisches, z.B. zur Präparation, ist zusätzlich zur Exportquote erlaubt. Fisch oder Fischwaren werden nicht in die Quote einbezogen, wenn dokumentiert werden kann, dass die Waren von einem registrierten Gewerbetreibenden gekauft wurden.
    Antiquitäten und alte Gegenstände von künstlerischem, kulturellem oder historischem Wert dürfen nur mit Genehmigung ausgeführt werden.

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Feiertage und Ferien
    2018
    01.01. Neujahrstag
    29.03. Gründonnerstag
    30.03. Karfreitag
    01.04. Ostersonntag
    02.04. Ostermontag
    01.05. Tag der Arbeit
    10.05. Christi Himmelfahrt
    17.05. Nationalfeiertag (Tag der Verfassung)
    20.05. Pfingstsonntag
    21.05. Pfingstmontag
    25.12. Weihnachten
    26.12. Stephanstag
    2019
    01.01. Neujahrstag
    18.04. Gründonnerstag
    19.04. Karfreitag
    21.04. Ostersonntag
    22.04. Ostermontag
    01.05. Tag der Arbeit
    17.05. Nationalfeiertag (Tag der Verfassung)
    30.05. Christi Himmelfahrt
    09.06. Pfingstsonntag
    10.06. Pfingstmontag
    25.12. Weihnachten
    26.12. Stephanstag
    2018
    22.12.2017 - 03.01.2018 Weihnachtsferien
    19.02.2018 - 02.03.2018 Winterferien
    26.03.2018 - 02.04.2018 Osterferien
    22.06.2018 - 19.08.2018 Sommerferien
    29.09.2018 - 14.10.2018 Herbstferien
    22.12.2018 - 02.01.2019 Weihnachtsferien
    2019
    22.12.2018 - 02.01.2019 Weihnachtsferien
    16.02.2019 - 08.03.2019 Winterferien
    13.04.2019 - 22.04.2019 Osterferien
    21.06.2019 - 18.08.2019 Sommerferien
    28.09.2019 - 11.10.2019 Herbstferien
    20.12.2019 - 05.01.2020 Weihnachtsferien

    Bei den Ferienterminen handelt es sich um Rahmentermine, die je nach Provinz variieren.

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Gesundheit

    Impfungen, Einreisevorschriften
    Sie brauchen für die Einreise nach Norwegen keine Impfungen nachzuweisen.

    Nehmen Sie aber die Reise zum Anlass, Ihren Impfschutz bei einem Arzt überprüfen zu lassen. Jeder Reisende sollte über die für Deutschland empfohlenen 'Standard'-Impfungen verfügen, insbesondere über eine aktuelle Impfung gegen Tetanus (Wundstarrkrampf), Diphtherie, Pertussis (Keuchhusten), Masern und eine Grundimmunisierung gegen Poliomyelitis (Kinderlähmung). Personen über 60 Jahren wird empfohlen, sich gegen Pneumokokken (Lungenentzündung) und je nach Reisezeit gegen Grippe impfen zu lassen.
    Bleiben Sie länger im Land oder reisen Sie unter einfachen Bedingungen (z.B. mit Zelt und Rucksack) sollten Sie zusätzlich folgende Impfungen in Betracht ziehen: FSME (Frühsommer-Meningo-enzephalitis), Hepatitis B.

    Die Kosten für diese Impfungen können erheblich sein!
    Über den nachfolgenden Link erfahren Sie, welche Impfungen von Ihrer Krankenkasse gezahlt werden.
    TourMed

    Medizinische Versorgung
    Die medizinische Versorgung in Norwegen hat westeuropäisches Niveau.
    Kontaktieren Sie immer zuerst Ihren ADAC-Infodienst, wenn Sie medizinische Behandlung benötigen. Hier erhalten Sie alle wichtigen Informationen.
    Reiseapotheke
    Nehmen Sie auf Reisen immer eine eigene Reiseapotheke mit. Medikamente, die regelmäßig eingenommen werden, sollten Sie sicherheitshalber in doppelter Menge dabei haben und auf Hand- und Check-in-Gepäck verteilen.
    Vorschläge für eine gute Grundausstattung erhalten Sie unter dem nachfolgenden Link.
    TourMed Reiseapotheke

    Reisemedizinische Beratung
    Eine sinnvolle reisemedizinische Beratung muss immer individuell auf Reiseland, - zeit und -stil sowie auf den Reisenden selbst abgestimmt sein.
    Vor Reisen in Länder mit problematischen medizinischen und hygienischen Verhältnissen, Reisen mit Kindern oder während der Schwangerschaft sowie Reisen von Personen mit Vorerkrankungen ist die rechtzeitige (4-6 Wochen vor Beginn) die Beratung durch einen reise- oder tropenmedizinisch erfahrenen Arzt besonders wichtig.
    Eine Liste mit entsprechend qualifizierten Ärzten finden Sie unter dem nachfolgenden Link.
    TourMed

    Auslandskrankenversicherung
    Zwischen Deutschland und Norwegen besteht ein Sozialversicherungsabkommen. Bei Vorlage der European Health Insurance Card (EHIC) besteht Anspruch auf kostenlose Behandlung in öffentlichen Krankenhäusern und bei Vertragsärzten.

    Trotzdem sollte eine private Auslandskrankenversicherung abgeschlossen werden, da deutsche Krankenkassen z.B. keine Kosten für einen Krankenrücktransport erstatten.
    Mit dem ADAC-Auslandskrankenschutz sind Sie umfassend versichert - inklusive Krankenrücktransport nach Deutschland.
    Weitere Informationen und online Buchung über den nachfolgenden Link.
    Weitere Informationen und online Buchung.

    ADAC-Infodienst
    Weitere reisemedizinische Informationen sowie Adressen von Ärzten und Krankenhäusern in der Region erhalten Sie unter Tel.: 0 89 - 76 76 77, 0 89 - 76 76 36 77 (Fax.) und und vom Reisemedizinischen Informationsservice des ADAC unter der nachfolgenden Email-Adresse.
    reisemedinfo@adac.de

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Lkw-Fahrverbote
    In Norwegen besteht kein generelles Lkw-Fahrverbot an Sonn- und Feiertagen.

    Für einzelne Straßen kann es jedoch spezielle Fahrverbote geben. Detaillierte Informationen zu den entsprechenden Regelungen liegen dem ADAC nicht vor.

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Notsituationen und Notruf
    Polizei 112
    Unfall / Notarzt 2 113
    Feuerwehr 110
    2 Seenot-Rettung/ Unfälle zur See - Notfallnummer 120

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Sicherheit

    Reise- und Sicherheitshinweis

    Reise- und Sicherheitshinweise des AA

    Über den unten stehenden Link gelangen Sie zu den aktuellen Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes.

    Krisenvorsorgeliste

    Das Auswärtige Amt empfiehlt allen Deutschen, die sich - auch nur vorübergehend - im Land aufhalten, die Online-Registrierung in seiner Krisenvorsorgeliste, um im Notfall eine schnelle Kontaktaufnahme zu ermöglichen. Pauschalreisende werden ggf. vom Reiseveranstalter über die Sicherheitslage informiert

    Auswärtiges Amt - Bürgerservice

    Bei Fragen oder Problemen wenden Sie sich bitte direkt an
    Auswärtiges Amt - Bürgerservice

    Tel.: +49 30 1817 2000
    Fax: +49 30 1817 51000
    buergerservice@diplo.de

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Verkehr

    Kraftstoff

    Kraftstoffpreise

    Diesel 1,69 € / 16,50 NOK
    Bleifrei Super (95 Oktan) 1,74 € / 16,92 NOK
    Blyfri 95
    Angegebene Preise sind Mittelwerte. Sie sind in abgelegenen Regionen, insbesondere im hohen Norden, deutlich höher (0,5-0,8 NOK pro Liter).
    An einigen Tankstellen gibt es Zapfsäulen mit Diesel der als "avgiftsfri" gekennzeichnet ist. Dies ist unversteuerter Diesel, der den offiziellen Busunternehmen zur Verfügung steht. Zuwiderhandlungen werden mit hohen Strafen belegt.
    Bei Fahrten im Winter ist neben dem Winterdiesel auch ein sogenannter Polardiesel, der bis -40 Grad Forst fließt, erhältlich.
    Kraftstoff in Reservekanistern bleibt bis zu 10 Litern zollfrei. Aus Sicherheitsgründen kann die Mitnahme auf Fähren verboten sein. Auskünfte darüber erteilt die jeweilige Reederei.
    Tankstellen sind in der Regel zwischen 7 und 22/23 Uhr (in Städten vereinzelt 24/7) geöffnet. Tankstellen sind in großer Zahl vorhanden, jedoch werden im hohen Norden die Abstände zwischen den einzelnen Stationen größer. SB-Automaten gibt es kaum. Die gängigen internationalen Kreditkarten (mit PIN) werden meist aktzeptiert.
    LPG ist an wenigen Tankstellen erhältlich. Für die Autogasbetankung wird ein Adapter (Bajonett-Anschluss) benötigt.

    Tempolimits

    Pkw Gespann Motorrad Wohnmobil leicht1 Wohnmobil schwer2
    innerorts 50 50 50 50 50
    außerorts 80 803 80 80 80
    Schnellstraßen 90/1005 803 90/1004 90/1005 80
    Autobahnen 90/1005 803 90/1004 90/1005 80

    1 bis 3,5 t zGG

    2 über 3,5 t und bis 7,5 t zGG

    3 jedoch 60 km/h für Gespanne mit ungebremstem Anhänger, wenn das aktuelle Gesamtgewicht des Anhängers mehr als 300 kg beträgt

    4 Motorrad mit Anhänger jedoch 80 km/h

    5 je nach Beschilderung

    Wichtige Verkehrsbestimmungen

    Mit dem Auto unterwegs

    In ganz Norwegen werden Strecken während der Wintersaison für den Verkehr gesperrt. Der Zeitraum, in dem die Straßen geschlossen sind, kann je nach Wetter- und Schneelage variieren. Wir empfehlen daher, vor Reiseantritt sich zu informieren, welche Straßen geschlossen sind. Informationen (in englischer Sprache) über die aktuelle Situation erhalten Sie beim Servicebüro des Straßendienstes unter der Telefonnummer 175 (in Norwegen) und aus dem Ausland oder vom Mobiltelefon unter +47 815 48 991. Der Straßendienst ist rund um die Uhr besetzt.
    Wegen mitunter enger, kurvenreicher und steiler Strecken auf Bergstraßen oder entlang der Fjordküste benötigen Gespannfahrer gutes fahrtechnisches Können. Die Rv 63 (Trollstigen und Geiranger) hat Steigungen bis zu 12 Prozent.

    Promillegrenze

    Sie beträgt 0,2.

    Vorfahrtsregelungen

    Straßenbahnen haben Vorfahrt.

    Halten und Parken

    Park- und Halteverbote sind durch Parkverbotszeichen mit der Beschriftung "All stans forbudt" gekennzeichnet (zum Teil mit Zeitangabe).
    Eine durchgehende weiße Linie am Fahrbahnrand bedeutet Parkverbot.

    Lichtpflicht

    Auf allen Straßen muss tagsüber ganzjährig mit Abblendlicht gefahren werden.

    Weitere wichtige Verkehrsbestimmungen

    Radarwarngeräte

    Das Benutzen von Radarwarngeräten im einsatzbereiten Zustand ist verboten. Bei Nichtbeachtung drohen neben Geldstrafen auch die Beschlagnahme des Geräts.

    Dashcam

    Erlaubt (Dashcam muss leicht entfernbar sein und die Aufnahmen müssen kontinuierlich überschrieben werden).

    Kindersitze

    Kinder unter 4 Jahren müssen in einem ihrer Größe angepassten Kindersitz gesichert werden. Kinder über 4 Jahren und bis zu einer Größe von 135 cm müssen auf dem Rücksitz ebenso in entsprechenden Kindersitzen gesichert werden. Werden Kinder in einem rückwärtsgerichteten Kindersitz auf dem Vordersitz befördert, muss der Beifahrerairbag deaktiviert sein. Für Kinder mit einer Größe zwischen 135 und 150 cm ist eine Sitzerhöhung mit Sicherheitsgurt zulässig.

    Warnwestenpflicht

    Fahrer von in Norwegen zugelassenen Kraftfahrzeugen (auch Motorräder) müssen eine Warnweste tragen, wenn sie ihr Fahrzeug außerorts oder auf Autobahnen verlassen.
    Die Warnweste muss im Auto deponiert und vom Fahrersitz aus gut erreichbar sein.
    Ausländische Fahrer sind von dieser Regelung nur dann betroffen, wenn sie z. B. mit einem Mietfahrzeug mit norwegischen Kfz-Kennzeichen unterwegs sind.

    Winterausrüstung

    Winterreifen

    Eine generelle Winterreifenpflicht für Fahrzeuge (Pkw sowie Lkw) bis 3,5 t zGG besteht nicht. Fahrzeuge mit Sommerreifen müssen bei winterlichen Straßenverhältnissen (Schnee und Eis) allerdings mit Schneeketten ausgerüstet sein. Sofern Winterreifen verwendet werden, müssen diese eine Profiltiefe von mindestens 3 mm aufweisen.

    Fahrzeuge über 3,5 t zGG

    Vom 15. November bis zum 31. März des Folgejahres besteht eine generelle Winterreifenpficht für Fahrzeuge und deren Anhänger mit jeweils einem zGG von über 3,5 t. Auch sogenannte „Ganzjahres- bzw. Allwetterreifen“ kommen als Winterreifen in Betracht, sofern sie über eine „M + S“ Kennzeichnung verfügen. Die Reifen müssen eine Mindestprofiltiefe von 5 mm aufweisen.

    Schneeketten

    Fahrzeuge mit einem zGG über 3,5 t müssen während der Wintersaison Schneeketten mitführen. Ansonsten kann unter Umständen die Einreise verweigert werden.

    Spikes

    In Süd-Norwegen erlaubt vom 1. November bis zum 1. Sonntag nach Ostern, in den nördlichen Provinzen (Nordland, Troms und Finnmark) ab 15. Oktober.
    Es müssen alle Reifen, auch die des Anhängers, damit ausgerüstet sein.
    In den Wintermonaten ist eine Spike-Reifen-Gebühr für die Fahrt innerhalb der Stadtgrenzen von Bergen, Oslo, Trondheim und Stavenger zu bezahlen. Die Gebühr gilt für alle 4 Städte.
    Weitere Informationen, u. a. zu den Gebühren, Erwerb einer Lizenz unter

    Fahren in der Kolonne

    Auf Pässen kann es nach sehr starken Schneefällen teilweise zu „Kolonnekjøring“ kommen, d.h. die Straße wird für den Verkehr gesperrt und nur kurzfristig für die Durchfahrt einer geführten Kolonne freigegeben.
    Fahrzeuge in der Kolonne müssen in einem technisch einwandfreiem Zustand sein und Winterreifen mit "M + S" Kennzeichnung haben. Für Fahrzeuge über 3,5 Tonnen sind Ketten vorgeschrieben.
    Mitzuführen ist warme Kleidung und Winterschuhe, Taschenlampe, Abschleppseil und eine Schneeschaufel (für einen schnellen Zugriff muss gesorgt werden). Es ist ratsam, Essen und heiße Getränke mitzunehmen.
    Die Fahrer der Räumfahrzeuge können Fahrzeuge, die nicht ausreichend ausgerüstet sind, von der Fahrt in der Kolonne ausschließen.

    Verkehrskontrollen - Besonderheiten und richtiges Verhalten

    Bei Straßenverkehrskontrollen darf die Polizei einen Drogentest in Form eines Bluttestes verlangen.

    Bußgelder - Besonderheiten

    Bußgelder können vor Ort von der Polizei erhoben werden. Insbesondere Geschwindigkeits- und Alkoholdelikte werden drastisch geahndet. Bußgelder für Verkehrsübertretungen liegen erheblich über den deutschen.

    Richtiges Verhalten bei Unfall und Panne

    Benachrichtigen Sie bei Personenschäden oder nach einem Wildunfall, bei dem ein Tier verletzt oder getötet wurde unverzüglich die nächste Polizeidienststelle.
    Bei Sachschäden ist zusätzlich die Verwendung des »Europäischen Unfallberichts« zu empfehlen (in den ADAC Geschäftsstellen mehrsprachig erhältlich).

    Besondere Verkehrszeichen

    Beachten Sie die Wildwechsel-Warnschilder: Rentiere oder Elche überqueren häufig - und vor allem in der Dämmerung - die Straßen.
    Forbikjøring forbudt Überholverbot
    Gjennomkjøring forbudt Durchfahrt verboten
    Kjør sakte langsam Fahren
    Omkjøring Umleitung
    Svake kanter Fahrbahnrand nicht befahrbar
    Strekningsmåling Über eine längere Strecke wird die Durchschnittsgeschwindigkeit gemessen.
    M (blaues quadratisches Schild mit weißer Aufschrift "M") Ausweichbuchten. (Das "M" steht für "møteplassen". Diese Schilder stehen an engen einspurigen Straßen, wo man aneinander vorbeifahren kann.)
    2+ (blaues quadratisches Schild) Fahrspuren, die nur für ÖPNV oder Fahrgemeinschaften gedacht sind, bei denen zwei oder mehr Personen im selben Fahrzeug sitzen.
    barn leker Vorsicht spielende Kinder!

    Alle Angaben ohne Gewähr.

  • Umweltzonen

    Umweltzonen

    Oslo

    Gebiet

    Das gesamte Stadtgebiet ist bei Luftverschmutzungsalarm Umweltzone. Einige Durchfahrtsstraßen wie die E6 und die E18 sind ausgenommen.

    Betroffene Fahrzeuge

    Bei Luftverschmutzungsalarm gilt ein Fahrverbot für alle Dieselfahrzeuge („dieselforbud“).

    Zeiten

    6-22 Uhr. Der Luftverschmutzungsalarm wird mindestens 24 Stunden im Voraus in den öffentlichen Medien, durch Beschilderung sowie mittels der App "Bil i Oslo" bekannt gegeben.

    Alle Angaben ohne Gewähr.

Flagge Norwegen
Zeit
Es besteht ganzjährig kein Zeitunterschied zu Deutschland.
Zahlungsmittel und Geld
100 NOK (Norwegische Krone) = 10,27 Euro
1 Euro = 9,74 NOK (Norwegische Krone)

Untereinheit: Öre

Ein- und Ausfuhr von Zahlungsmitteln

Die Ein- und Ausfuhr von Landes- und Fremdwährung im Wert von über 25.000 NOK ist zu deklarieren.

Bargeld

Mit Ihrer Kredit- oder Bankkarte (mit Maestro- oder V PAY-Symbol) und persönlichen Geheimnummer (PIN) können Sie an den entsprechend gekennzeichneten Bankautomaten Bargeld abheben.
Bargeldumtausch von Euro in norwegische Kronen ist nur noch beschränkt möglich.

Öffnungszeiten der Banken

In der Regel Mo bis Fr 9.00-15.30 Uhr, Do teilweise bis 17 Uhr. In abgelegenen Regionen, z.B. in Nord-Norwegen, ist auch mit kürzeren Öffnungszeiten zu rechnen.

Bargeldlos bezahlen

Die Bankkarte (mit Maestro- oder V PAY-Symbol) wird als Zahlungsmittel vielfach akzeptiert. Auch die Akzeptanz der gängigen internationalen Kreditkarten (plus Chip und PIN) ist hoch.
Mit den ADAC Kreditkarten genießen Sie Vorteile wie den weltweit gültigen Rabatt auf alle Zahlungen an Tankstellen.
Telefon

Ins Land telefonieren

Von Deutschland nach Norwegen: 0047 + 8-stellige Teilnehmernummer

Zu Hause anrufen

Von Norwegen nach Deutschland: 0049 + Ortsvorwahl ohne Null + Teilnehmernummer

Im Land telefonieren

Öffentliche Fernsprecher funktionieren mit Münzen oder Kreditkarten. In den meisten Telefonzellen besteht die Möglichkeit, sich anrufen zu lassen. Die Nummer steht in der jeweiligen Zelle.
Netzspannung
Die Netzspannung beträgt 230 Volt (50 Hertz Wechselstrom).

Norwegen: die schönsten Städte

Mandal

Norwegens südlichste Stadt, eine schmucke Kleinstadt mit adretten, weißen Holzhäusern, füllt sich in den Sommerwochen mit lebhaftem Treiben: Scharen von Touristen bummeln durch die verwinkelten, Mehr

– HRS Hotels –

2014_HRS_Teaser_couple_105x105.jpgOnline buchen und profitieren

In Europas führendem Hotelportal HRS buchen Sie direkt online die richtige Unterkunft – Preisgarantie mit Geld-zurück-Versprechen. Und mit Ihrer Mitgliedsnummer erhalten Sie für jede Buchung eine 10 € Tankkarte für eine Tankstellenkette Ihrer Wahl.


Weitere interessante Themen für Sie

Zwei Klicks für mehr Datenschutz
Bitte aktivieren Sie die Buttons, bevor Sie Ihre Empfehlung an Facebook, Twitter oder Google+ senden.
Hinweis: Durch Aktivieren der Buttons werden Informationen an Facebook, Twitter oder Google+ ins Ausland übertragen.
Details zum Datenschutz bei Nutzung der Gefällt-Mir-Buttons

— Anzeige —

Unser Bestseller: Rundreise Britische Inseln

Entdecken Sie die Highlights des Vereinigten Königreichs – England, Wales, Schottland und Irland. Halbpension, 6 Stadtrundfahrten, Bootsfahrt & eine Nationalpark – Panoramafahrt inklusive; 9 Nächte inkl. Flug und Halbpension p.P. ab 999 EUR
Mehr






Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität