Übersicht USA

Einreise und Zoll für die USA

 

Einreisebestimmungen

Aktueller Hinweis Coronavirus

Das Auswärtige Amt warnt aufgrund der Ausbreitung von COVID-19 und damit einhergehenden Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr sowie Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens vor nicht notwendigen, touristischen Reisen in die USA.
Über die epidemiologische Lage und Beschränkungen im Land informieren seine Reise- und Sicherheitshinweise.

Besondere Einreisebestimmungen aufgrund der Coronapandemie

Letzte Aktualisierung am 22.3.2021

Personen, die sich innerhalb von 14 Tagen vor der Einreise in Deutschland bzw. einem anderen Schengenland aufgehalten haben, dürfen nicht einreisen.
Einreisebeschränkungen gelten auch bei Voraufenthalt im Vereinigten Königreich, in Irland, Brasilien und Südafrika.
Ausnahmen gelten unter anderem für:
US-Staatsbürger, Personen mit ständigem legalen Aufenthalt in den USA (Greencard-Inhaber), Personen, die in einem nahen Verwandtschaftsverhältnis zu einem US-Staatsbürger oder einer Person mit ständigem legalen Aufenthalt in den USA stehen, wenn bestimmte Voraussetzungen vorliegen sowie Diplomaten und Mitarbeiter internationaler Organisationen. Die US-amerikanische Botschaft veröffentlicht sie im folgenden Link:

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

FLUGHAFENTRANSIT / TRANSIT:
Personen mit Voraufenthalt innerhalb der letzten 14 Tage in Deutschland bzw. einem anderen Schengenstaat ist der Flughafentransit verboten.

EINREISEBESTIMMUNGEN:
Über aktuelle Einreisebestimmungen informiert das Auswärtige Amt in seinen Reise- und Sicherheitshinweisen

Hund und Katze

Weitere Regelungen

Hunde und Katzen müssen bei der Einreise gesund erscheinen, andernfalls wird das Tier auf Kosten des Besitzers untersucht bzw. die Einreise verweigert.

Die Einreisebestimmungen unterscheiden sich von Bundesstaat zu Bundesstaat. Über die Webseite des US-Landwirtschaftsministeriums wird mittels einer Suchfunktion (unter "Travel with your pet state to state (Interstate))" auf die jeweiligen Landwirtschaftsbehörden verlinkt, die deren Bestimmungen in englischer Sprache enthalten.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Die Kontaktaufnahme mit der Behörde des jeweiligen Bundesstaates ist möglich. Eine Adressliste kann im Link unten (unter "State Animal Health Officials") heruntergeladen werden.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Besondere Vorschriften können auch die Fluggesellschaften erlassen haben, erkundigen Sie sich bei Ihrer Airline.

Wiedereinreise in die EU

Bei der Wiedereinreise in die EU aus den USA (Rückreise) ist der EU-Heimtierausweis erforderlich. Darin müssen eingetragen sein:

  • die Kennzeichnung des Tieres durch Mikrochip oder deutlich lesbare Tätowierung (für Tiere, die ab dem 3.7.2011 zum ersten Mal gekennzeichnet wurden, ist der Mikrochip Pflicht),
  • eine gültige Tollwutimpfung (Erstimpfung mindestens 21 Tage vor Grenzübertritt).

Zollbestimmungen

Bei der Einreise zu beachten

Gebrauchsgüter

Das Reisegepäck für den persönlichen Gebrauch unterliegt keinen Beschränkungen. Geschenke bis insgesamt 100 USD sind zollfrei.

Der US-Zollbehörde ist es erlaubt, die auf Laptops, Mobiltelefonen, MP3-Playern und anderen Geräten gespeicherten Daten zu durchsuchen.

Lebens- und Genussmittel

Zollfrei bleiben (Alkohol und Tabakwaren ab 21 Jahre):
1 l alkoholische Getränke
200 Zigaretten oder 50 Zigarren (keine kubanischen) oder 2 kg Tabak

Einfuhrverbot besteht für Fleisch und Fleischprodukte jeglicher Art, frische Lebensmittel, Süßigkeiten mit Alkoholfüllung und Pflanzen.

Weitere Produkte und Güter

Medikamente, die abhängig machende Stoffe oder Betäubungsmittel enthalten, dürfen nur mit ärztlichem Attest und in Mengen für den persönlichen Bedarf eingeführt werden. Generell sind (nachweisbar) dringend benötigte Medikamente und Lebensmittel im Handgepäck zu transportieren und bei der Einreise zu deklarieren.

Auskünfte über die Mitnahme von Waffen erhalten Sie (Anfragen nur schriftlich oder per Fax) vom US-Customs Department der US-Botschaft in Berlin, Fax (030) 83 22 62 16.
Feuerwerkskörper und Springmesser dürfen nicht eingeführt werden.
Weitere Informationen (nur in englischer Sprache) unter:

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Bei der Ausreise zu beachten

Zollfrei sind pro Person Waren bis zum Wert von 300 Euro (Landweg) bzw. 430 Euro (Luft- und Seeweg). Reisende unter 15 Jahren dürfen Waren bis zum Wert von 175 Euro zollfrei mitführen.

  • Abgabefrei sind für Reisende ab 17 Jahren außerdem bis zu
  • 200 Zigaretten, 100 Zigarillos (höchstens 3g/Stück), 50 Zigarren, 250 g Tabak (oder entsprechende Teilmengen)
  • 1 l Spirituosen über 22 Vol.-% Alkoholgehalt oder 2 l Spirituosen und andere alkoholische Getränke bis 22 Vol.-% (oder entsprechende Teilmengen) und 4 l nicht schäumender Wein sowie 16 l Bier

Zollpflichtige Waren wie auch die Überschreitung einer Freimenge müssen unaufgefordert am Zoll angeben werden.

Alle Angaben ohne Gewähr.