Übersicht USA

Einreise und Zoll für die USA

 

Einreisebestimmungen

Aktueller Hinweis Coronavirus

Das Auswärtige Amt hat für nicht notwendige, touristische Reisen eine Reisewarnung ausgesprochen. Es ist mit Einreisebeschränkungen, Quarantänemaßnahmen, Einschränkungen des öffentlichen Lebens und Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr zu rechnen, die auch kurzfristig erfolgen können. Es besteht das Risiko, dass die Rückreise nicht mehr angetreten werden kann. Die Reisewarnung besteht zunächst bis zum 14. September 2020.
Informationen zur Situation im Land enthalten die Reise- und Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amtes.

Besondere Einreisebestimmungen aufgrund der Coronapandemie

Letzte Aktualisierung am 31.7.2020

Personen, die sich innerhalb von 14 Tagen vor der Einreise in Deutschland, einem EU- oder einem Schengenland aufgehalten haben, dürfen nicht einreisen.
Ausnahmen gelten unter anderem für:
Personen mit ständigem legalen Aufenthalt in den USA („Greencard“-Inhaber), Personen mit nahem Verwandtschaftsverhältnis zu einem US-Staatsbürger oder zu einer Person mit ständigem legalen Aufenthalt in den USA, wenn bestimmte Voraussetzungen vorliegen.
Die Landgrenzen zu Mexiko und Kanada sind für den Personenverkehr geschlossen.

Reisedokumente für deutsche Staatsbürger

Visumsfreies Reisen unter dem Visa Waiver Program

  • Für einen touristischen Aufenthalt bis zu 90 Tage und einen Transit mit internationalem Weiterflug bleiben Deutsche unter dem Visa Waiver Program (VWP) unter folgenden Voraussetzungen visumsfrei:
  • Es liegt ein Reisepass vor, der für die gesamte Aufenthaltsdauer gültig ist. (Bei Reisen mit dem Kinderreisepass oder dem vorläufigen Reisepass besteht Visumspflicht.)
  • Es liegt ein Rück- oder Weiterreiseticket vor, das nicht in Kanada, Mexiko oder auf den Karibikinseln endet und auf ein Datum innerhalb von 90 Tagen nach der Einreise ausgestellt ist. (Ohne ein solches Ticket muss der Grenzbeamte durch andere, unwiderlegliche Beweise überzeugt werden, dass enge Bindungen ins Heimatland bestehen und die Rückkehr innerhalb von 90 Tagen zwingend erfolgt. Es besteht die Gefahr, dass dies nicht gelingt und die Einreise verweigert wird.) Für einen Flughafen-Transit (stop-over) auf einem US-amerikanischen Flughafen genügt ein Weiterflugticket.
  • Erfolgt die Einreise über den Luft- und Seeweg, ist eine elektronische Einreisegenehmigung (ESTA) erforderlich (siehe unten). Erlaubt sind nur dem VWP angeschlossene Flug- oder Schifffahrtslinien (Liste der "Signatory VWP Carriers" im Link unten).
  • Reisende dürfen sich nicht am oder nach dem 1. März 2011 in den Ländern Irak, Iran, Jemen, Libyen, Nordkorea, Somalia, Sudan oder Syrien aufgehalten haben oder als Doppelstaater zusätzlich zur deutschen auch die Staatsangehörigkeit von Irak, Iran, Nordkorea, Sudan oder Syrien besitzen (für besondere Personengruppen gibt es Ausnahmen, die Abfrage erfolgt im ESTA-Antrag).

Der Grenzbeamte legt die tatsächliche Aufenthaltsdauer individuell fest.

Von allen Reisenden werden bei der Einreise am Flug- oder Seehafen ein digitaler Fingerabdruck und ein digitales Porträtfoto gefertigt.

Reisende müssen angeben, unter welcher Adresse sie sich in den USA aufhalten. Bei Rundreisen genügt die erste Adresse.

Die Einreise auf dem Landweg von Kanada oder Mexiko ist unter dem Visa Waiver Program ebenso visumsfrei möglich. Eine ESTA-Registrierung ist dafür nicht erforderlich, stattdessen ist an der Grenze das Formular I-94 auszufüllen. Außerdem sind ausreichende finanzielle Mittel nachzuweisen und 6 USD zu bezahlen.

Die Wiedereinreise in die USA nach einem Abstecher nach Kanada und/oder Mexiko ist visumsfrei möglich, wenn die Aufenthaltsdauer inklusive Abstecher 90 Tage nicht überschreitet. Erklären Sie bei der Ausreise Ihre Rückkehrabsicht. (Sollte das Formular I-94 ausgestellt worden sein, darf der im Pass eingeheftete Abschnitt - anders als bei der endgültigen Ausreise - nicht entfernt werden.)
Beachten Sie die Einreisebestimmungen für Kanada und Mexiko.

Die Erfüllung dieser Voraussetzungen begründet keinen Anspruch auf Einreise. Die Entscheidung darüber trifft der US-Grenzbeamte vor Ort.

Elektronische Einreisegenehmigung ESTA

Die ESTA-Registrierung sollte so früh wie möglich, muss jedoch mindestens 72 Stunden vor dem Abflug online über das ESTA-System (Electronic System for Travel Authorization) beantragt werden. Im Allgemeinen erfolgt binnen 24 Stunden eine Antwort.

Hinweis: Im ESTA-Formular muss bei der Eingabe der Seriennummer des Reisepasses (statt dem Buchstaben "O") die Ziffer Null "0" verwendet werden, andernfalls kann es zu Problemen bei der Einreise kommen.

Es wird empfohlen, die ESTA-Genehmigung auszudrucken und bei der Reise mitzuführen.

Für den ESTA-Antrag wird eine Gebühr von 14 USD fällig, die online per Kreditkarte (MasterCard, VISA, American Express, JCB Card, Diners Club und Discover) oder PayPal beglichen werden muss.

Die ESTA ist ab der Genehmigung zwei Jahre gültig, sofern sich nicht der Reisepass, der Name, das Geschlecht oder eine der Antworten, die im ESTA-Antrag mit ja oder nein zu beantworten sind, geändert hat.
Innerhalb der Gültigkeit sind mehrere Einreisen mit einem Aufenthalt bis zu 90 Tagen erlaubt, nach jedem Aufenthalt ist eine Ausreise aus der VWP-Zone (USA, Kanada, Mexiko, Karibikinseln) erforderlich. Die ESTA muss bei der Einreise gültig sein, bei der Ausreise darf sie abgelaufen sein.

Wichtige Links

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Visum

Alle Reisenden, die eine der Voraussetzungen für das Visa Waiver Programm nicht erfüllen, müssen ein Visum beantragen (für touristische Reisen das Nicht-Einwanderungs-Visum B2). Dazu werden sie zu einem persönlichen Interview eingeladen. Genaue Hinweise finden sich im Link unten.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Besondere Bestimmungen für Kinder und Jugendliche

Für deutsche Minderjährige unter 18 Jahren, die alleine oder mit nicht erziehungsberechtigten Erwachsenen reisen, wird die Mitnahme einer Einverständniserklärung der Erziehungsberechtigten dringend empfohlen. Wird der Minderjährige von nur einem Elternteil begleitet, ist eine vom nicht mitreisenden Elternteil unterschriebene Einverständniserklärung empfehlenswert. Die Einverständniserklärung soll die Kontaktdaten des Sorgeberechtigten enthalten und in englischer Sprache verfasst sein. Eine notarielle Beglaubigung ist empfehlenswert, aber nicht Pflicht.
Verfügt ein Elternteil über das alleinige Sorgerecht, sollte ein Dokument in englischer Sprache mitgeführt werden, das die alleinige Sorge belegt (z.B. Sorgerechtserklärung, Sterbeurkunde, Scheidungsurkunde).

Die Clubjuristen des ADAC haben drei Vorlagen erstellt, die entsprechend zu ergänzen sind (Achtung: keine amtlichen Dokumente sondern nur Empfehlungen):

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Viele Transportgesellschaften verlangen besondere Vollmachten, erkundigen Sie sich dort nach den Einzelheiten.

Hund und Katze

Weitere Regelungen

Hunde und Katzen müssen bei der Einreise gesund erscheinen, andernfalls wird das Tier auf Kosten des Besitzers untersucht bzw. die Einreise verweigert.

Die Einreisebestimmungen unterscheiden sich von Bundesstaat zu Bundesstaat. Über die Webseite des US-Landwirtschaftsministeriums wird mittels einer Suchfunktion (unter "Travel with your pet state to state (Interstate))" auf die jeweiligen Landwirtschaftsbehörden verlinkt, die deren Bestimmungen in englischer Sprache enthalten.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Die Kontaktaufnahme mit der Behörde des jeweiligen Bundesstaates ist möglich. Eine Adressliste kann im Link unten (unter "State Animal Health Officials") heruntergeladen werden.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Besondere Vorschriften können auch die Fluggesellschaften erlassen haben, erkundigen Sie sich bei Ihrer Airline.

Wiedereinreise in die EU

Bei der Wiedereinreise in die EU aus den USA (Rückreise) ist der EU-Heimtierausweis erforderlich. Darin müssen eingetragen sein:

  • die Kennzeichnung des Tieres durch Mikrochip oder deutlich lesbare Tätowierung (für Tiere, die ab dem 3.7.2011 zum ersten Mal gekennzeichnet wurden, ist der Mikrochip Pflicht),
  • eine gültige Tollwutimpfung (Erstimpfung mindestens 21 Tage vor Grenzübertritt).

Zollbestimmungen

Bei der Einreise zu beachten

Gebrauchsgüter

Das Reisegepäck für den persönlichen Gebrauch unterliegt keinen Beschränkungen. Geschenke bis insgesamt 100 USD sind zollfrei.

Der US-Zollbehörde ist es erlaubt, die auf Laptops, Mobiltelefonen, MP3-Playern und anderen Geräten gespeicherten Daten zu durchsuchen.

Lebens- und Genussmittel

Zollfrei bleiben (Alkohol und Tabakwaren ab 21 Jahre):
1 l alkoholische Getränke
200 Zigaretten oder 50 Zigarren (keine kubanischen) oder 2 kg Tabak

Einfuhrverbot besteht für Fleisch und Fleischprodukte jeglicher Art, frische Lebensmittel, Süßigkeiten mit Alkoholfüllung und Pflanzen.

Weitere Produkte und Güter

Medikamente, die abhängig machende Stoffe oder Betäubungsmittel enthalten, dürfen nur mit ärztlichem Attest und in Mengen für den persönlichen Bedarf eingeführt werden. Generell sind (nachweisbar) dringend benötigte Medikamente und Lebensmittel im Handgepäck zu transportieren und bei der Einreise zu deklarieren.

Auskünfte über die Mitnahme von Waffen erhalten Sie (Anfragen nur schriftlich oder per Fax) vom US-Customs Department der US-Botschaft in Berlin, Fax (030) 83 22 62 16.
Feuerwerkskörper und Springmesser dürfen nicht eingeführt werden.
Weitere Informationen (nur in englischer Sprache) unter:

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Bei der Ausreise zu beachten

Zollfrei sind pro Person Waren bis zum Wert von 300 Euro (Landweg) bzw. 430 Euro (Luft- und Seeweg). Reisende unter 15 Jahren dürfen Waren bis zum Wert von 175 Euro zollfrei mitführen.

  • Abgabefrei sind für Reisende ab 17 Jahren außerdem bis zu
  • 200 Zigaretten, 100 Zigarillos (höchstens 3g/Stück), 50 Zigarren, 250 g Tabak (oder entsprechende Teilmengen)
  • 1 l Spirituosen über 22 Vol.-% Alkoholgehalt oder 2 l Spirituosen und andere alkoholische Getränke bis 22 Vol.-% (oder entsprechende Teilmengen) und 4 l nicht schäumender Wein sowie 16 l Bier

Zollpflichtige Waren wie auch die Überschreitung einer Freimenge müssen unaufgefordert am Zoll angeben werden.

Alle Angaben ohne Gewähr.