Rad- & Pedelectouren

Gemeinsam das Grüne Band erfahren

Gemeinsam das Grüne Band erfahren

Dort , wo über viele Jahrzehnte die innerdeutsche Grenze war, hat sich in den vergangenen 30 Jahren mit dem “Grünen Band“ eine einzigartigen Flora und Fauna erhalten, die es wert ist, erkundet zu werden. Wie in einem Geschichtsbuch reihen sich viele Orte und Bauwerke aneinander, die ebenso wie die Menschen, die dort Leben, interessante Geschichten aus der Zeit des  „Eisernen Vorhangs“ sowie aus der Zeit  vom  „Grünen Band“ erzählen können. Meist ganz nah an der hessisch-thüringischen Grenze ist dies auf Radwegen mit Pedelecs unter der Führung von ausgewiesenen ADAC Guides und Fahrtechniktrainern auf zwei einzelnen Pedelectouren. Interessierte ADAC Mitglieder und HR/Herkules Zuschauer können kostenfrei (außer Verpflegung und Bahnfahrt retour) teilnehmen.

Weitere Infos zu Ablauf und Konditionen
T  069 66 07 80 25
radundpedelec@hth.adac.de

Tipp Icon

Fernseh-Tipp hr-Fernsehen "herkules"

Mit dem E-Bike entlang des Grünen Bandes: Radeln durch die deutsch-deutsche Geschichte. Sendetermine: 28. Juni, 19 Uhr, und 4. Juli, 17:45 Uhr

Mehr Infos zur Sendung

Informationen zu den Touren

Tour 1 am 4. September: Witzenhausen - Eschwege
Vor der Tour führen bieten wir ein ADAC Pedelec-Sicherheitstraining an. Wir besuchen anschließend die Ruine Hanstein, das Grenzmuseum Schifflersgrund und fahren dann über Bad Sooden-Allendorf nach Eschwege zum Bahnhof. Hier bietet es sich auf an, vorab den PKW im kostenlosen Parkhaus abzustellen und mit dem Zug von Eschwege nach Witzenhausen zu fahren.

Tour 2 am 5. September: Hünfeld - Geisa - Gerstungen nach Obersuhl
Wir planen einen Abstecher zur  Gedenkstätte Point Alpha und zur Brücke der Dt. Einheit in Vacha.

Die Teilnahme an den Touren ist kostenfrei, Anreise, ggf. Unterkunft und Verpflegung müssen von den Teilnehmern selbst erbracht werden. Um das entsprechende Abstandsgebot einhalten zu können, müssen wir die Teilnehmerzahl auf 14 pro Tour begrenzen. Aufgrund der unterschiedlichen Durchschnittsgeschwindigkeiten zwischen Fahrrad und Pedelec vor allem am Anstieg ist die Teilnahme mit einem verkehrstüchtigen Pedelec Voraussetzung. Die Rückfahrt per Zug von Obersuhl nach Hünfeld wird individuell von den Teilnehmern realisiert.

Bei Fragen schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an:
069 6607 8500 oder 069 6607 8025
radundpedelec@hth.adac.de

Sie suchen das passende Pedelec? 

Hier geben wir Ihnen Tipps rund um Kauf, Modellauswahl und Fahrtechnik

Sie interessieren sich für ein Pedelec-Fahrsicherheitstraining?
Dann schreiben Sie uns eine E-Mail an
sht@hth.adac.de.

Unsere Ausflugs- und Freizeitbroschüren wie z.B. Grenztouren finden Sie hier