Mitgliederversammlung des ADAC Hessen-Thüringen 2022 - Stabile Mitgliederzahlen trotz Corona

© ADAC Hessen-Thüringen e.V.

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung konnte der ADAC Hessen-Thüringen eine positive Bilanz des Jahres 2021 ziehen. Die Mitgliederzahlen des zweitgrößten Regionalclubs stiegen leicht an. Ende 2021 verzeichnete der ADAC Hessen-Thüringen 2.214.178 Mitglieder. Auf Hessen entfielen 1.779.675 Mitglieder, auf Thüringen 434.503 Mitglieder. Das ist ein Plus von 3.869 Personen gegenüber 2020.

„Die Menschen vertrauen uns“, so Wolfgang Wagner-Sachs, Vorsitzender des ADAC Hessen-Thüringen. „Längst bieten wir nicht nur die reine Pannenhilfe als Leistung an. Wir sind gefragter Ansprechpartner und Helfer für Reise, Freizeit und Verbraucherschutz und engagieren uns mit Rat und Tat insbesondere für die Verkehrssicherheit.“

Mobilität muss bezahlbar bleiben

Wolfgang Wagner-Sachs weiter: „Mobilität muss bezahlbar bleiben. Die derzeitige Preiseentwicklung an der Zapfsäule gilt es abzumildern. Der ADAC fordert deswegen die Politik auf, eine temporäre und zügige Senkung der Mehrwertsteuer auf Kraftstoffe und Heizöl und die Erhöhung der Entfernungspauschale ab dem ersten gefahrenen Kilometer zu prüfen.“

Verkehrssicherheit als Grundpfeiler

Ein Grundpfeiler der Arbeit des ADAC ist und bleibt die Sicherheit aller Verkehrsteilnehmer im Straßenverkehr – ob Fußgänger, Radfahrer, Motorradfahrer, Autofahrer oder Nutzer öffentlicher Verkehrsmittel. Dazu gehören zum Beispiel die Verkehrssicherheitsprogramme der ADAC Stiftung „ADACUS“ und „Achtung Auto“, mit denen im letzten Jahr rund 15.000 Kinder in Hessen und Thüringen für den Straßenverkehr fit gemacht werden konnten. Zudem betreibt der ADAC Hessen-Thüringen in Gründau und Grammetal bei Weimar zwei moderne Fahrsicherheitszentren. An den unterschiedlichen Fahrsicherheitstrainings dort nahmen in 2021 rund 27.000 Personen teil.

Angebot vor Ort und im Internet

In den insgesamt 16 Geschäftsstellen mit 14 Reisebüros steht der ADAC Hessen-Thüringen seinen Mitgliedern und Kunden mit einem breiten Angebot vor Ort zur Verfügung. Mehr als 300.000 Besucher verzeichnete der ADAC Hessen-Thüringen in 2021, dazu kamen rund 336.000 Anrufe in den Callcentern. Auch im Internet ist der ADAC in Zeiten zunehmender Digitalisierung gut aufgestellt. Auf dem Mitgliederportal „mein.adac“ können die passenden Angebote ausgewählt werden. Auch das clubeigene Reisemagazin „ADAC Urlaub“ entwickelt sich erfolgreich und ist heute das reichweitenstärkste Reisemagazin in Deutschland. 2021 verzeichnete dieses rund 770.000 Leser pro Ausgabe.

Weiterhin lebt der ADAC von seiner Basis – den ehrenamtlich engagierten Ortsclubs. Wolfgang Wagner-Sachs rief auf der Mitgliederversammlung zum Mitmachen auf: „Engagieren Sie sich - bei unseren 181 Ortsclubs ist für jeden etwas dabei!“

Thema auf der Mitgliederversammlung war zudem die derzeitige Lage in Osteuropa. So engagiert sich der ADAC in der Ukraine-Hilfe auf vielfältige Weise mit Geld- und Sachspenden. „Hier ist schnelle Hilfe gefragt und ich danke allen Beteiligten für Ihre Unterstützung“, so Wolfgang Wagner-Sachs.

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?