Rund um den Führerschein

Führerscheinerwerb mit Behinderung

Haben Sie eine körperliche Behinderung, sind Führerschein und eigenes Auto kein unrealistischer Wunschtraum. Der Führerscheinerwerb ist möglich. Es gibt aber einige Dinge zu beachten. Wir haben dazu einen kleinen Leitfaden zusammengestellt.

Führerschein mit Behinderung

Wenn Sie den Entschluss gefasst haben, einen Führerschein zu machen, sollten Sie sich eine Fahrschule suchen, die auf die Ausbildung von Menschen mit körperlicher Behinderung spezialisiert ist. Adressen für solche Fahrschulen bekommt man z.B. bei Reha-Zentren, den Fahrlehrerverbänden der einzelnen Bundesländer oder über die Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände.

Ist eine Fahrschule gefunden, können Sie mit deren Hilfe einen Antrag auf Erteilung der Fahrerlaubnis bei der zuständigen Fahrerlaubnisbehörde stellen. 

Eignungs-Check für den Führerschein

Die Fahrerlaubnisbehörde wird bei bestehenden Krankheiten und körperlichen Beeinträchtigungen prüfen, ob diese das Autofahren für Sie ausschließen oder beeinträchtigen. Die Behörde kann in diesem Zusammenhang ein medizinisches und/oder technisches Gutachten verlangen. Beschränkungen bzw. Auflagen, die sich aus dieser Begutachtung ergeben, werden später im Führerschein eingetragen.

Behindertengerechte Umrüstung des Autos 

Wenn Sie sich ein eigenes Auto zulegen wollen, gilt es, vorab zu klären - vor allem bei der Notwendigkeit der Umrüstung - ob z.B. vom Arbeitsamt oder einer Berufsgenossenschaft mit Zuschüssen gerechnet werden kann. Unter bestimmten Voraussetzungen werden die Kosten manchmal übernommen.

Vergünstigungen beim Neuwagenkauf 

Einige Fahrzeughersteller bieten Sondernachlässe beim Neuwagenkauf an. Vorausgesetzt wird ein Behinderungsgrad von mindestens 50 Prozent mit Merkzeichen "G", "aG", "H" oder "Blind". Die Einzelheiten des Rabatts klären Sie am besten selbst mit dem Verkäufer ab.

Für Menschen mit Behinderung gibt es Vergünstigungen beim Halten und Fahren von Kraftfahrzeugen

Vergünstigung für Menschen mit Behinderung

Für Menschen mit Behinderung gibt es beim Halten und Fahren von Kraftfahrzeugen vielfältige Besonderheiten und Vergünstigungen. 

Alle Informationen finden Sie hier