Übersicht Marokko

Einreise, Zoll und Aufenthalt in Marokko

Einreisebestimmungen

Aktueller Hinweis Coronavirus

Das Auswärtige Amt hat keine Reisewarnung ausgesprochen.<br /><br />Über die epidemiologische Lage und Beschränkungen im Land informieren seine Reise- und Sicherheitshinweise.

Besondere Einreisebestimmungen aufgrund der Coronapandemie

Letzte Aktualisierung am 29.11.2022

EINREISE<br /><br />Vor der Abreise muss das Fiche Sanitaire im Link unten ausgefüllt werden.<br />Die Vorlage eines negativen Tests oder eines Impfzertifikats ist nach derzeitigem Kenntnisstand für die Einreise nicht mehr erforderlich.<br /><br />AUFENTHALT UND AUSREISE<br /><br />Für Einrichtungen im Land (z.B. Hotels und Restaurants) und alle Bereiche des öffentlichen Lebens ist ein gültiger Impfnachweis erforderlich.<br /><br />Verbindliche Informationen über die Anerkennung von Impfzertifikaten liegen nicht vor. Nach derzeitigem Kenntnisstand gilt Folgendes:<br />Ab 18-Jährige benötigen eine Grundimmunisierung, deren letzte Dosis maximal 4 Monate zurückliegt. Liegt sie länger zurück, ist ein Booster eforderlich. Für 12-17-Jährige genügt die Grundimmunisierung ohne 4-Monatsfrist.<br /><br />Die Informationen finden sich auf der Webseite der Flughafenbehörde OANDA unten. <br />Verbindliche Informationen können nur die marokkanischen Behörden geben.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Reisedokumente für deutsche Staatsbürger

Bei einem touristischen Aufenthalt bis zu 90 Tagen genügt der Reisepass, vorläufige Reisepass oder Kinderreisepass, das Dokument muss für die gesamte Reisedauer gültig sein. Der Personalausweis wird nicht anerkannt und führt zur Zurückweisung.

Besondere Bestimmungen für Kinder und Jugendliche

Minderjährige unter 18 Jahren, die allein oder in Begleitung von nicht sorgeberechtigten Erwachsenen reisen, benötigen eine Einverständniserklärung der/des Sorgeberechtigten in französischer Sprache. Reist nur ein Elternteil mit seinem Kind, sollte die Einverständniserklärung des anderen Elternteils mitgeführt werden. Die Mitnahme einer Kopie der Geburtsurkunde des Minderjährigen sowie von Passkopien der Sorgeberechtigten wird empfohlen. Stimmen die Nachnamen der Eltern und des Kindes nicht überein, sollte die Sorgeberechtigung durch Dokumente belegt werden können. Bei unterschiedlichen Nachnamen kann auch eine Heiratsurkunde hilfreich sein.

Die ADAC-Juristen haben drei Vorlagen erstellt (Achtung: Keine amtlichen Dokumente sondern nur Empfehlungen):

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Hund und Katze

Ausweise und Kennzeichnungen

Erforderlich ist der EU-Heimtierausweis.

Im EU-Heimtierausweis muss die Kennzeichnung des Tieres durch Mikrochip oder deutlich lesbare Tätowierung eingetragen sein. Für Tiere, die ab dem 3.7.2011 zum ersten Mal gekennzeichnet wurden, ist der Mikrochip Pflicht.

Impfungen

Im EU-Heimtierausweis muss eine gültige, maximal 6 Monate alte Tollwutimpfung eingetragen sein. Außerdem ist ein amtstierärztliches Gesundheitszeugnis vorgeschrieben.

Weitere Regelungen

Für die Wiedereinreise aus Marokko in die EU (Rückreise) ist ein Tollwut-Antikörper-Nachweis erforderlich, der noch in Deutschland frühestens 30 Tage nach der Impfung durchgeführt und ebenso im EU-Heimtierausweis bestätigt sein muss. Der Nachweis gilt so lange, wie fristgerechte Auffrischungsimpfungen durchgeführt wurden.

Tipps zur Sicherung von Tieren im Fahrzeug

Der ADAC gibt im folgenden Link Tipps zur Sicherung von Hunden im Auto:

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Zollbestimmungen

Bei der Einreise zu beachten

Weitere Produkte und Güter

Über die Mitnahme von Waffen erhalten Sie beim Fremdenverkehrsamt Auskunft. <br />

Gebrauchsgüter

Reisebedarf für den persönlichen Gebrauch ist zollfrei, muss aber wieder ausgeführt werden. <br />Alle Gegenstände müssen deklariert werden, beispielsweise auch Surfbretter. Videokameras werden in den Reisepass eingetragen, manchmal wird eine Kaution verlangt. Funkgeräte dürfen Sie nur mit einer Genehmigung aus Marokko mitführen. Für die Einfuhr von GPS-Empfängern benötigt man inzwischen keine Genehmigung mehr. Weitere Informationen dazu erhalten Sie über die Marokkanische Botschaft.

Lebens- und Genussmittel

Reisende über 21 Jahre dürfen zollfrei mitführen:<br />200 Zigaretten oder Zigarillos oder 50 Zigarren oder 250 g Tabak, 1 Liter Wein und 1 Liter Spirituosen, 5 g Parfüm, Souvenirs und Geschenke im Wert von bis zu 2000 MAD sowie Reiseproviant bis zum Zielort.

Weitere Produkte und Güter

Die Einfuhr von Narkotika ist verboten, die Einfuhr von verschreibungspflichtigen Medikamenten in Mengen für den persönlichen Gebrauch ist nur erlaubt, wenn ein ärztliches Attest mit Angaben der Zusammensetzung und Dosierung sowie eine Kopie des Rezeptes mitgeführt werden.

Bei der Ausreise zu beachten

Bei der Heimreise vom Marokkourlaub über Spanien ist zu beachten, dass keine Frischwaren vom Tier (wie frisches Fleisch, Käse, Milch, Eier, Butter u.ä.) nach Spanien eingeführt werden dürfen. <br />Besondere Gesteine, wie z.B. Fossilien oder Halbedelsteine, dürfen ohne weitere Formalitäten ausgeführt werden, solange es nicht mehr als zehn Stück sind. <br />Für die Ausfuhr von Kunstgegenständen, Sammlerstücken oder Antiquitäten ist eine Genehmigung vom Ministerium für Kultur erforderlich.

Alle Angaben ohne Gewähr.