zurück

Einreise und Zoll für Deutschland

Aktuelle Nachrichten zur Corona-Pandemie

Die nachstehenden Regelungen ändern sich mitunter sehr kurzfristig und schnell. Die meisten zu Grunde liegenden Verordnungen, Allgemeinverfügungen oder Gesetze werden zum Teil wöchentlich aktualisiert und angepasst.

Sie erlauben deshalb in der Regel keine Aussagen darüber, was in näherer Zukunft gelten oder möglich sein wird. Zwar ist davon auszugehen, dass die Regelungen weiter gelockert werden; ebenso ist bei einer Verschlechterung der Infektionslage auch erneut mit einer Verschärfung von Beschränkungen zu rechnen.

Rechte- und Quellenhinweis

Die Informationen zu den einzelnen Bundesländern werden zur Verfügung gestellt vom Kompetenzzentrum Tourismus des Bundes. Es gelten die Lizenzbestimmungen Creative Commons CC BY 4.0

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

RISIKOGEBIETE

Ob dieses Land oder Teile dieses Landes aktuell als Risikogebiet eingestuft werden, entscheiden nach gemeinsamer Analyse und Entscheidung mit dem Robert-Koch-Institut das Bundesministerium für Gesundheit, das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat. Die entsprechende Liste wird vom Robert-Koch-Institut veröffentlicht und ständig aktualisiert.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Einreise in die Bundesrepublik Deutschland

Beschränkungen

Einreise- und Beförderungsbeschränkungen gelten nur noch bei der Einreise aus sogenannten Virusvarianten-Gebieten nach Deutschland.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Bei der Einreise aus einem Hochrisiko- oder Virusvarianten-Gebiet (die Festlegung erfolgt über das Robert-Koch-Institut) sind Einreisende zudem verpflichtet sich elektronisch zu registrieren (siehe untenstehenden Link).

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Quarantäne

Alle Personen, die bei der Einreise aus einem Hochrisikogebiet nur einen Corona-Test, aber keine vollständige Impfung und auch keinen Genesenen-Nachweis vorlegen können, müssen sich umgehend für einen Zeitraum von 10 Tagen isolieren.

Alle Personen, die aus einem Virusvariantengebiet einreisen, egal ob geimpft oder genesen, müssen sich für einen Zeitraum von 14 Tagen isolieren.

Ein vorzeitiges Beenden der Quarantäne ist bei der Einreise aus einem Hochrisikogebiet frühestens am fünften Tag nach der Einreise durch einen negativen Test möglich, bei der Einreise aus einem Virusvariantengebiet ist ein "Freitesten" nicht möglich. Für Kinder unter 12 Jahren endet die Quarantäne automatisch am fünften Tag nach der Einreise oder mit der Übersendung eines negativen Testergebnisses. Für Kinder unter 6 Jahren besteht keine Quarantänepflicht.

Anforderungen an den Testnachweis

Als anerkannter negativer COVID19-Testnachweis gilt ein Nachweis in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache in Papierform oder digital. Möglich ist ein Nachweis über einen Antigentest, der maximal 48 Stunden bzw. 24 Stunden (bei Virusvariantengebieten) oder einen PCR-Test der maximal 72 Stunden zurückliegt. Der Zeitpunkt der Einreise maßgeblich.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Anforderungen an Impf- und Genesenennachweis

Als anerkannter Impf- bzw. Genesennachweis gilt ein Nachweis in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache in Papierform oder digital und muss neben den personenbezogenen Daten des Geimpften folgende Daten enthalten: <br /><br />- Datum der Schutzimpfung, <br />- Anzahl der Schutzimpfungen,<br />- Bezeichnung des Impfstoffes,<br />- Name der Krankheit, gegen die geimpft wurde sowie<br />- Merkmale, die auf die für die Durchführung der Schutzimpfung oder die Ausstellung des Zertifikats verantwortliche Person oder Institution schließen lassen, zum Beispiele ein offizielles Symbol oder der Name des Ausstellers<br /><br />bzw.<br /><br />- Art der Testung zum Nachweis der vorherigen Infektion (PCR, PoC-PCR oder weitere Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik),<br />- Datum der Abnahme des positiven Tests (mindestens 28 Tage und maximal 90 Tage zurückliegend)

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Baden-Württemberg

Überblick

Die aktuelle Verordnung gilt seit dem 2. Mai und voraussichtlich bis zum 30. Mai 2022. Mit Ausnahme des öffentlichen Nahverkehrs sowie im Flugverkehr gibt es keine Einschränkungen mehr. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. In Gaststätten, Geschäften oder generell in Betrieben und Einrichtungen sowie bei Veranstaltungen kann im Rahmen des Hausrechts auch weiterhin eine Maskenpflicht oder/und eine Testpflicht bzw. die Anwendung von 3G oder 2G bis hin zu 2Gplus vorgesehen werden. Die Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,5 Metern zu anderen Personen, eine ausreichende Hygiene, das Tragen einer medizinischen Maske oder einer FFP2-Maske in öffentlich zugänglichen geschlossenen Innenräumen und das regelmäßige Belüften von geschlossenen Räumen werden generell empfohlen.

Wichtige Links

Corona-Verordnungen

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Einreisebeschränkungen

<div class="text"> Nach der am <a href="https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev.html">20. März aktualisierten Bundeseinreiseverordnung</a> müssen Personen, die mindestens zwölf Jahre alt sind, bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland einen Test-/Genesenen-/Impfnachweis mit sich führen. Als Testnachweis gelten <strong>PCR, LAMP, TMA</strong> und <strong>Antigentests</strong>. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Nachweispflicht befreit. Impf- und Genesenennachweise können einen negativen Testnachweis ersetzen und von der Einreisequarantäne befreien. Dies gilt derzeit jeweils nicht bei Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet. Seit dem 20.03.2022 muss der Test-, Impf- oder Genesenennachweis grundsätzlich den im Infektionsschutzgesetz § 22a Absatz 1,2 und 3 dargelegten Kriterien entsprechen. Für digitale COVID-Zertifikate der EU stellt die Coronavirus-Einreiseverordnung in § 2 klar, dass diese ebenfalls als Impf-, Genesenen- oder Testnachweis im Sinne der Coronavirus-Einreiseverordnung gelten. <u><strong>Anmeldung:</strong></u><br /> Personen, die aus einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet einreisen oder sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise dort aufgehalten haben, müssen sich unter <a href="https://www.einreiseanmeldung.de/#/">www.einreiseanmeldung.de</a> anmelden (digitale Einreiseanmeldung).<span style="color:black"> Ausnahmen von der Anmeldepflicht sind <a href="https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/infos-reisende/faq-tests-einreisende.html">hier</a> zu finden.</span> <u><strong>Testung bei Einreise:</strong></u><br /> Ungeimpfte Personen benötigen bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland immer eine zusätzliche negative Testung.<br /> <u>Bei Einreise aus einem Hochrisikogebiet </u>darf ein anerkannter Test höchstens 48 Stunden alt sein. Geimpfte und Genesene sowie Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit.<br /> <u>Bei Einreise aus einem Virusvariantengebiet</u> darf ein anerkannter Test ebenfalls höchstens 48 Stunden alt sein. Die Testpflicht gilt auch für <strong>Geimpfte</strong> und <strong>Genesene</strong>. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit. Die Einstufung als Hochrisikogebiet erfolgt nur noch für solche Gebiete, in denen eine hohe Inzidenz in Bezug auf die Verbreitung von Varianten mit im Vergleich zur Omikron-Variante höheren Virulenz, also krankmachenden Eigenschaften besteht. Bei Einreise aus Virusvariantengebieten gilt – vorbehaltlich sehr eng begrenzter Ausnahmen – ein Beförderungsverbot für den grenzüberschreitenden Personenverkehr per Zug, Bus, Schiff und Flug direkt aus diesen Ländern. Für Passagiere im Flugverkehr, die an einem Flughafen in der Bundesrepublik Deutschland lediglich umsteigen, gilt die 3G-Nachweispflicht nach der Coronavirus-Einreiseverordnung. <u><strong>Quarantäne:</strong><br /> Einreise aus Hochrisikogebiet:</u> Zehn Tage für Ungeimpfte, Verkürzung ist ab fünftem Tag mit negativem Test möglich. Bei Vorlage eines Nachweises ist für Genesene und vollständig Geimpfte keine Quarantäne erforderlich. Bei Personen zwischen sechs und zwölf Jahren endet die Quarantäne nach fünf Tagen oder bei Vorlage eines Testergebnisses auch früher. Kinder unter sechs Jahren sind von der Quarantänepflicht ausgenommen.<br /> <u>Einreise aus Virusvariantengebiet:</u> 14 Tage, ein PCR-Test ist auch für vollständig Geimpfte und Genesene erforderlich. Der PCR-Test darf höchstens 48 Stunden alt sein. Ein "Freitesten" während der Quarantäne ist nicht möglich. Die Verkürzung ist möglich, wenn das Virusvariantengebiet während der Quarantänezeit heruntergestuft wird. Dann gelten die Quarantänebedingungen für die Einreise aus einem Hochrisikogebiet. Aktuell vom RKI festgelegte <a href="https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html">internationale Risikogebiete</a> </div>

Kontaktbeschränkungen

Es gibt keine Kontaktbeschränkungen.

Abstandsregeln

Im öffentlichen Raum wird Mindestabstand zu anderen Personen von 1,5 Meter empfohlen.

Hygieneregeln / Landesverordnungen

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/ Jeder wird angehalten, die physischen Kontakte zu anderen Menschen auf ein absolut nötiges Minimum zu reduzieren und den Personenkreis möglichst konstant zu halten sowie einen Mindestabstand zu anderen Personen von 1,5 Metern einzuhalten.

Einzelhandel

Geöffnet. Keine Zutrittsbeschränkungen. Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, Hygienekonzept erforderlich. Es gelten generell keine Masken- und Testpflichten. Die Betriebe können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Gottesdienste

Gestattet. Es gelten die allgemeinen Abstands-, Masken- und Hygieneempfehlungen.

Fitness und Breitensport

Ohne Einschränkungen gestattet.

Wellness, Kosmetik und Körperpflege

<div class="text"> Geöffnet. Es gelten die allgemeinen Abstands-, Masken- und Hygieneempfehlungen. Es gelten keine Masken- und Testpflichten. </div>

Private Hochzeits-, Geburtstags- oder sonstige Familienfeiern

Es gibt keine Kontaktbeschränkungen sowie Masken-und Testpflichten für private Zusammenkünfte und private Veranstaltungen.

Restaurants, Cafés und Gaststätten (indoor)

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Biergärten und Außengastronomie

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Bars, Pubs und Kneipen

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Discotheken und Clubs

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Hotels, Pensionen, Jugendherbergen

Öffnung und Zugang: Hotels, Pensionen und Jugendherbergen dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser

Öffnung und Zugang: Ferienwohnungen dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Privatunterkünfte

Öffnung und Zugang: Privatunterkünfte dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Camping- und Wohnmobilstellplätze

Öffnung und Zugang: Campingplätze dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Verkehr (inkl. Binnenschifffahrt und Seilbahn)

Öffnung und Zugang: Öffentlicher Verkehr gestattet. Lediglich im öffentlichen Nahverkehr sowie im Flugverkehr gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske bzw. einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung.

Busreisen

Öffnung und Zugang: Busreisen sind ohne Einschränkungen gestattet.

Airports

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Airports dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. In Flugzeugen auf innerdeutschen Verbindungen gilt jedoch weiterhin eine Maskenpflicht.

Weitere Informationen: Die Beförderung mit dem Flugzeug bei Reisen außerhalb Deutschlands oder bei der Einreise aus dem Ausland in die Bundesrepublik verlangt nach einem Test-/Genesenen-/Impfnachweis (3G-Regel). Kinder unter 12 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit.

Großveranstaltungen und Events (Kultur und Sport)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Messen und Kongresse (öffentlich)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Tagungen und Meetings (geschlossener Teilnehmerkreis)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Kleinkunst und Kultur

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freizeitaktivitäten (outdoor)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freizeitaktivitäten (indoor)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Geführte Touren und Aktivitäten

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freibäder

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freizeitbäder

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Aufenthalt und Hygiene: Geöffnet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Zoos / Tierparks / Botanische Gärten

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freizeitparks

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Theater und Oper

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Museen und Ausstellungen

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Kinos

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Bayern

Überblick

Die aktuelle Verordnung gilt seit dem 3. April und voraussichtlich bis zum 28. Mai 2022. Mit Ausnahme des öffentlichen Nahverkehrs sowie im Flugverkehr gibt es keine Einschränkungen mehr. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. In Gaststätten, Geschäften oder generell in Betrieben und Einrichtungen sowie bei Veranstaltungen kann im Rahmen des Hausrechts auch weiterhin eine Maskenpflicht oder/und eine Testpflicht bzw. die Anwendung von 3G oder 2G bis hin zu 2Gplus vorgesehen werden. Die Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,5 Metern zu anderen Personen, eine ausreichende Hygiene, das Tragen einer medizinischen Maske oder einer FFP2-Maske in öffentlich zugänglichen geschlossenen Innenräumen und das regelmäßige Belüften von geschlossenen Räumen werden generell empfohlen. Die Quarantäne endet bei Symptomfreiheit nach fünf Tagen, ein Freitesten ist nicht erforderlich. Voraussetzung sind 48 Stunden Symptomfreiheit. Sollte diese nicht erreicht werden, verlängert sich die Quarantäne maximal bis zum zehnten Tag.

Wichtige Links

Corona-Verordnungen

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Einreisebeschränkungen

<div class="text"> Nach der am <a href="https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev.html">20. März aktualisierten Bundeseinreiseverordnung</a> müssen Personen, die mindestens zwölf Jahre alt sind, bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland einen Test-/Genesenen-/Impfnachweis mit sich führen. Als Testnachweis gelten <strong>PCR, LAMP, TMA</strong> und <strong>Antigentests</strong>. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Nachweispflicht befreit. Impf- und Genesenennachweise können einen negativen Testnachweis ersetzen und von der Einreisequarantäne befreien. Dies gilt derzeit jeweils nicht bei Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet. Seit dem 20.03.2022 muss der Test-, Impf- oder Genesenennachweis grundsätzlich den im Infektionsschutzgesetz § 22a Absatz 1,2 und 3 dargelegten Kriterien entsprechen. Für digitale COVID-Zertifikate der EU stellt die Coronavirus-Einreiseverordnung in § 2 klar, dass diese ebenfalls als Impf-, Genesenen- oder Testnachweis im Sinne der Coronavirus-Einreiseverordnung gelten. <u><strong>Anmeldung:</strong></u><br /> Personen, die aus einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet einreisen oder sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise dort aufgehalten haben, müssen sich unter <a href="https://www.einreiseanmeldung.de/#/">www.einreiseanmeldung.de</a> anmelden (digitale Einreiseanmeldung).<span style="color:black"> Ausnahmen von der Anmeldepflicht sind <a href="https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/infos-reisende/faq-tests-einreisende.html">hier</a> zu finden.</span> <u><strong>Testung bei Einreise:</strong></u><br /> Ungeimpfte Personen benötigen bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland immer eine zusätzliche negative Testung.<br /> <u>Bei Einreise aus einem Hochrisikogebiet </u>darf ein anerkannter Test höchstens 48 Stunden alt sein. Geimpfte und Genesene sowie Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit.<br /> <u>Bei Einreise aus einem Virusvariantengebiet</u> darf ein anerkannter Test ebenfalls höchstens 48 Stunden alt sein. Die Testpflicht gilt auch für <strong>Geimpfte</strong> und <strong>Genesene</strong>. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit. Die Einstufung als Hochrisikogebiet erfolgt nur noch für solche Gebiete, in denen eine hohe Inzidenz in Bezug auf die Verbreitung von Varianten mit im Vergleich zur Omikron-Variante höheren Virulenz, also krankmachenden Eigenschaften besteht. Bei Einreise aus Virusvariantengebieten gilt – vorbehaltlich sehr eng begrenzter Ausnahmen – ein Beförderungsverbot für den grenzüberschreitenden Personenverkehr per Zug, Bus, Schiff und Flug direkt aus diesen Ländern. Für Passagiere im Flugverkehr, die an einem Flughafen in der Bundesrepublik Deutschland lediglich umsteigen, gilt die 3G-Nachweispflicht nach der Coronavirus-Einreiseverordnung. <u><strong>Quarantäne:</strong><br /> Einreise aus Hochrisikogebiet:</u> Zehn Tage für Ungeimpfte, Verkürzung ist ab fünftem Tag mit negativem Test möglich. Bei Vorlage eines Nachweises ist für Genesene und vollständig Geimpfte keine Quarantäne erforderlich. Bei Personen zwischen sechs und zwölf Jahren endet die Quarantäne nach fünf Tagen oder bei Vorlage eines Testergebnisses auch früher. Kinder unter sechs Jahren sind von der Quarantänepflicht ausgenommen.<br /> <u>Einreise aus Virusvariantengebiet:</u> 14 Tage, ein PCR-Test ist auch für vollständig Geimpfte und Genesene erforderlich. Der PCR-Test darf höchstens 48 Stunden alt sein. Ein "Freitesten" während der Quarantäne ist nicht möglich. Die Verkürzung ist möglich, wenn das Virusvariantengebiet während der Quarantänezeit heruntergestuft wird. Dann gelten die Quarantänebedingungen für die Einreise aus einem Hochrisikogebiet. Aktuell vom RKI festgelegte <a href="https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html">internationale Risikogebiete</a> </div>

Kontaktbeschränkungen

Es gibt keine Kontaktbeschränkungen mehr.

Abstandsregeln

Mindestabstand zwischen zwei Personen von 1,5 m wird empfohlen. Dort, wo der Mindestabstand unter Berücksichtigung der Kontaktbeschränkungen nicht eingehalten werden kann, wird das Tragen einer medizinischen Maske empfohlen.

Hygieneregeln / Landesverordnungen

Corona-Verordnungen: https://www.stmgp.bayern.de/coronavirus/rechtsgrundlagen<br /> Rahmenkonzepte (Lesefassungen): https://www.stmwi.bayern.de/service/publikationen/ Für die Maskenpflicht besteht eine Verpflichtung für die FFP2-Maske. In geschlossenen Räumlichkeiten ist stets auf ausreichende Belüftung zu achten. Kinder im Alter von 0 bis einschließlich fünf Jahren sind von der Maskenpflicht ausgenommen.

Einzelhandel

Geöffnet. Keine Zutrittsbeschränkungen. Es gelten generell keine Masken- und Testpflichten. Die Betriebe können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Gottesdienste

Gestattet.

Fitness und Breitensport

Ohne Einschränkungen gestattet.

Wellness, Kosmetik und Körperpflege

<div class="text"> <div class="text"> Geöffnet. Es gelten die allgemeinen Abstands-, Masken- und Hygieneempfehlungen. Es gelten keine Masken- und Testpflichten. </div> </div>

Private Hochzeits-, Geburtstags- oder sonstige Familienfeiern

Es gibt keine Einschränkungen.

Restaurants, Cafés und Gaststätten (indoor)

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Biergärten und Außengastronomie

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Bars, Pubs und Kneipen

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Discotheken und Clubs

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Hotels, Pensionen, Jugendherbergen

Öffnung und Zugang: Hotels, Pensionen und Jugendherbergen dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser

Öffnung und Zugang: Ferienwohnungen dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Privatunterkünfte

Öffnung und Zugang: Privatunterkünfte dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Camping- und Wohnmobilstellplätze

Öffnung und Zugang: Campingplätze dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Verkehr (inkl. Binnenschifffahrt und Seilbahn)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Lediglich im öffentlichen Nahverkehr sowie im Flugverkehr gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske bzw. einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung.

Busreisen

Öffnung und Zugang: Busreisen sind ohne Einschränkungen gestattet. .

Airports

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Airports dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. In Flugzeugen auf innerdeutschen Verbindungen gilt jedoch weiterhin eine Maskenpflicht.

Aufenthalt und Hygiene: Die Beförderung mit dem Flugzeug bei Reisen außerhalb Deutschlands oder bei der Einreise aus dem Ausland in die Bundesrepublik verlangt nach einem Test-/Genesenen-/Impfnachweis (3G-Regel). Kinder unter 12 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit.

Weitere Informationen: Die Beförderung mit dem Flugzeug bei Reisen außerhalb Deutschlands oder bei der Einreise aus dem Ausland in die Bundesrepublik verlangt nach einem Test-/Genesenen-/Impfnachweis (3G-Regel). Kinder unter 12 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit.

Großveranstaltungen und Events (Kultur und Sport)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Aufenthalt und Hygiene: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Messen und Kongresse (öffentlich)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Tagungen und Meetings (geschlossener Teilnehmerkreis)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Aufenthalt und Hygiene: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Kleinkunst und Kultur

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Aufenthalt und Hygiene: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freizeitaktivitäten (outdoor)

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freizeitaktivitäten (indoor)

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Geführte Touren und Aktivitäten

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freibäder

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freizeitbäder

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Zoos / Tierparks / Botanische Gärten

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Aufenthalt und Hygiene: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freizeitparks

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Aufenthalt und Hygiene: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Theater und Oper

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Museen und Ausstellungen

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Kinos

Berlin

Überblick

In Berlin gilt seit dem 07. Mai 2022 eine aktualisierte Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen (s. wichtige Links). Diese ist voraussichtlich bis zum 03. Juni 2022 in Kraft. Seit dem 01. April 2022 gelten mit Ausnahme des öffentlichen Nahverkehrs sowie im Flugverkehr keine Einschränkungen mehr. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Im öffentlichen Nahverkehr sowie im Flugverkehr gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske bzw. einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung. <span dir="ltr">In Gaststätten, Geschäften oder generell in Betrieben und Einrichtungen</span><span dir="ltr"> sowie bei Veranstaltungen kann im Rahmen des</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">Hausrechts</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">auch weiterhin eine Maskenpflicht oder/und eine Testpflicht bzw. die</span><span dir="ltr"> Anwendung von</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">3G</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">oder</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">2G</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">bis hin zu</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">2G</span><span dir="ltr">plus</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">vorgesehen werden.</span> Bei einigen Kulturveranstaltungen und in bestimmten Museen in Berlin haben sich die Verantwortlichen für eine Weiterführung der Maskenpflicht entschieden. Es wird empfohlen, sich vor dem Besuch über die geltenden Regelungen zu informieren.

Wichtige Links

Corona-Verordnungen

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Einreisebeschränkungen

Nach der am <a href="https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev.html">20. März aktualisierten Bundeseinreiseverordnung</a> müssen Personen, die mindestens zwölf Jahre alt sind, bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland einen Test-/Genesenen-/Impfnachweis mit sich führen. Als Testnachweis gelten <strong>PCR, LAMP, TMA</strong> und <strong>Antigentests</strong>. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Nachweispflicht befreit. Impf- und Genesenennachweise können einen negativen Testnachweis ersetzen und von der Einreisequarantäne befreien. Dies gilt derzeit jeweils nicht bei Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet. Seit dem 20.03.2022 muss der Test-, Impf- oder Genesenennachweis grundsätzlich den im Infektionsschutzgesetz § 22a Absatz 1,2 und 3 dargelegten Kriterien entsprechen. Für digitale COVID-Zertifikate der EU stellt die Coronavirus-Einreiseverordnung in § 2 klar, dass diese ebenfalls als Impf-, Genesenen- oder Testnachweis im Sinne der Coronavirus-Einreiseverordnung gelten. <u><strong>Anmeldung:</strong></u><br /> Personen, die aus einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet einreisen oder sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise dort aufgehalten haben, müssen sich unter <a href="https://www.einreiseanmeldung.de/#/">www.einreiseanmeldung.de</a> anmelden (digitale Einreiseanmeldung).<span style="color:black"> Ausnahmen von der Anmeldepflicht sind <a href="https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/infos-reisende/faq-tests-einreisende.html">hier</a> zu finden.</span> <u><strong>Testung bei Einreise:</strong></u><br /> Ungeimpfte Personen benötigen bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland immer eine zusätzliche negative Testung.<br /> <u>Bei Einreise aus einem Hochrisikogebiet </u>darf ein anerkannter Test höchstens 48 Stunden alt sein. Geimpfte und Genesene sowie Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit.<br /> <u>Bei Einreise aus einem Virusvariantengebiet</u> darf ein anerkannter Test ebenfalls höchstens 48 Stunden alt sein. Die Testpflicht gilt auch für <strong>Geimpfte</strong> und <strong>Genesene</strong>. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit. Die Einstufung als Hochrisikogebiet erfolgt nur noch für solche Gebiete, in denen eine hohe Inzidenz in Bezug auf die Verbreitung von Varianten mit im Vergleich zur Omikron-Variante höheren Virulenz, also krankmachenden Eigenschaften besteht. Bei Einreise aus Virusvariantengebieten gilt – vorbehaltlich sehr eng begrenzter Ausnahmen – ein Beförderungsverbot für den grenzüberschreitenden Personenverkehr per Zug, Bus, Schiff und Flug direkt aus diesen Ländern. Für Passagiere im Flugverkehr, die an einem Flughafen in der Bundesrepublik Deutschland lediglich umsteigen, gilt die 3G-Nachweispflicht nach der Coronavirus-Einreiseverordnung. <u><strong>Quarantäne:</strong><br /> Einreise aus Hochrisikogebiet:</u> Zehn Tage für Ungeimpfte, Verkürzung ist ab fünftem Tag mit negativem Test möglich. Bei Vorlage eines Nachweises ist für Genesene und vollständig Geimpfte keine Quarantäne erforderlich. Bei Personen zwischen sechs und zwölf Jahren endet die Quarantäne nach fünf Tagen oder bei Vorlage eines Testergebnisses auch früher. Kinder unter sechs Jahren sind von der Quarantänepflicht ausgenommen.<br /> <u>Einreise aus Virusvariantengebiet:</u> 14 Tage, ein PCR-Test ist auch für vollständig Geimpfte und Genesene erforderlich. Der PCR-Test darf höchstens 48 Stunden alt sein. Ein "Freitesten" während der Quarantäne ist nicht möglich. Die Verkürzung ist möglich, wenn das Virusvariantengebiet während der Quarantänezeit heruntergestuft wird. Dann gelten die Quarantänebedingungen für die Einreise aus einem Hochrisikogebiet. Aktuell vom RKI festgelegte <a href="https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html">internationale Risikogebiete</a>

Kontaktbeschränkungen

Bei Treffen im privaten und öffentlichen Raum bestehen keine Kontaktbeschränkungen mehr.

Abstandsregeln

Seit dem 01. April 2022 entfallen in Berlin die Abstandsregelungen in geschlossenen Räumen und unter freiem Himmel.

Hygieneregeln / Landesverordnungen

Seit dem 01. April 2022 entfallen in Berlin die Hygieneregelungen in geschlossenen Räumen und unter freiem Himmel.

Einzelhandel

Geöffnet. Einzelhandelsgeschäfte und Dienstleistungsbetriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Geschäfte, Betriebe und Einrichtungen können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Gottesdienste

Gestattet. Religiös-kultische Veranstaltungen dürfen ohne Einschränkungen durchgeführt werden. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Einrichtungen können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Fitness und Breitensport

Geöffnet/Gestattet. Der Fitness und Breitensport ist ohne Einschränkungen in geschlossenen Räumen und unter freiem Himmel zulässig. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe und Einrichtungen können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Wellness, Kosmetik und Körperpflege

Geöffnet. Körpernahe Dienstleistungen, Solarien, Kosmetikstudios, Tattoostudios, Thermen, Saunen und ähnliche Einrichtungen dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Geschäfte, Betriebe und Einrichtungen können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Private Hochzeits-, Geburtstags- oder sonstige Familienfeiern

<div class="text"> <div class="textile"> Gestattet. Für private Veranstaltungen und Zusammenkünfte wie private Hochzeits-, Geburtstags- oder sonstige Familienfeiern sind ohne Einschränkungen zulässig. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. </div> </div>

Restaurants, Cafés und Gaststätten (indoor)

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Restaurants, Cafés, Gaststätten und ähnliche gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Gaststätten können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Biergärten und Außengastronomie

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Biergärten und ähnliche außengastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Gaststätten können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Bars, Pubs und Kneipen

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Bars, Pubs, Kneipen und ähnliche gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Discotheken und Clubs

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Discotheken, Clubs und ähnliche Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Hotels, Pensionen, Jugendherbergen

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Hotels, Pensionen und Jugendherbergen dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Ferienwohnungen und Ferienhäuser dürfen ohne Einschränkungen vermietet werden. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Vermieter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Privatunterkünfte

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Privatunterkünfte dürfen ohne Einschränkungen vermietet werden. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Vermieter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Camping- und Wohnmobilstellplätze

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Camping- und Wohnmobilstellplätze dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Verkehr (inkl. Binnenschifffahrt und Seilbahn)

Öffnung und Zugang: Eingeschränkt. FFP2-Maske (ab 14 Jahren) beim Betreten und im Fahrzeug verpflichtend. Für Kinder und Jugendliche ab 6 und unter 14 Jahren gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung. Kinder von 0 bis 5 Jahren müssen keine Maske tragen.

Aufenthalt und Hygiene: Eingeschränkt. Im öffentlichen Nahverkehr sowie im Flugverkehr gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske bzw. einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung. <u>Im öffentlichen Nahverkehr gilt:</u> FFP2-Maske (ab 14 Jahren) beim Betreten und im Fahrzeug verpflichtend; Für Kinder und Jugendliche ab 6 und unter 14 Jahren gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung; Kinder von 0 bis 5 Jahren müssen keine Maske tragen.

Busreisen

Öffnung und Zugang: Zulässig. Busreisen sind ohne Einschränkungen zulässig. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe und Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Airports

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Airports dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. In Flugzeugen auf innerdeutschen Verbindungen gilt jedoch weiterhin eine Maskenpflicht.

Weitere Informationen: Die Beförderung mit dem Flugzeug bei Reisen außerhalb Deutschlands oder bei der Einreise aus dem Ausland in die Bundesrepublik verlangt nach einem Test-/Genesenen-/Impfnachweis (3G-Regel). Kinder unter 12 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit.

Großveranstaltungen und Events (Kultur und Sport)

Öffnung und Zugang: Zulässig. Veranstaltungen im Kultur-, Sport oder Freizeitbereich sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen. Bei einigen Kulturveranstaltungen haben sich die Verantwortlichen für eine Weiterführung der Maskenpflicht entschieden. Es wird empfohlen, sich vor dem Besuch über die geltenden Regelungen zu informieren.

Messen und Kongresse (öffentlich)

Öffnung und Zugang: Zulässig. Öffentliche Messen und Kongresse sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Tagungen und Meetings (geschlossener Teilnehmerkreis)

Öffnung und Zugang: Zulässig. Tagungen und Meetings sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Kleinkunst und Kultur

Öffnung und Zugang: Zulässig. Veranstaltungen im Kleinkunst- und Kulturbereich sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen. Bei einigen Kulturveranstaltungen haben sich die Verantwortlichen für eine Weiterführung der Maskenpflicht entschieden. Es wird empfohlen, sich vor dem Besuch über die geltenden Regelungen zu informieren.

Freizeitaktivitäten (outdoor)

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freizeitaktivitäten unter freiem Himmel dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Freizeitaktivitäten (indoor)

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freizeitaktivitäten in geschlossenen Räumen dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Geführte Touren und Aktivitäten

Öffnung und Zugang: Zulässig. Geführte Touren und Aktivitäten in geschlossenen Räumen und unter freiem Himmel sind ohne Einschränkungen zulässig. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Freibäder

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freibäder dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Freizeitbäder

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freizeitbäder dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Zoos / Tierparks / Botanische Gärten

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Zoos, Tierparks und Botanische Gärten dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Freizeitparks

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freizeitparks dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Theater und Oper

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Theater- und Opernhäuser dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Veranstaltungen in Theatern und Opern sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Betriebe und Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen. Bei einigen Kulturveranstaltungen haben sich die Verantwortlichen für eine Weiterführung der Maskenpflicht entschieden. Es wird empfohlen, sich vor dem Besuch über die geltenden Regelungen zu informieren.

Museen und Ausstellungen

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Museen und Ausstellungen dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Veranstaltungen in Museen sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Betriebe und Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen. Bei einigen Kulturveranstaltungen und in bestimmten Museen haben sich die Verantwortlichen für eine Weiterführung der Maskenpflicht entschieden. Es wird empfohlen, sich vor dem Besuch über die geltenden Regelungen zu informieren.

Kinos

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Kinos dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Veranstaltungen in Kinos sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Betriebe und Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen. Bei einigen Kulturveranstaltungen haben sich die Verantwortlichen für eine Weiterführung der Maskenpflicht entschieden. Es wird empfohlen, sich vor dem Besuch über die geltenden Regelungen zu informieren.

Brandenburg

Überblick

Die aktuelle Verordnung gilt seit dem 30. April und voraussichtlich bis zum 27.Mai 2022. Mit Ausnahme des öffentlichen Nahverkehrs sowie im Flugverkehr gibt es keine Einschränkungen mehr. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. In Gaststätten, Geschäften oder generell in Betrieben und Einrichtungen sowie bei Veranstaltungen kann im Rahmen des Hausrechts auch weiterhin eine Maskenpflicht oder/und eine Testpflicht bzw. die Anwendung von 3G oder 2G bis hin zu 2Gplus vorgesehen werden. Die Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,5 Metern zu anderen Personen, eine ausreichende Hygiene, das Tragen einer medizinischen Maske oder einer FFP2-Maske in öffentlich zugänglichen geschlossenen Innenräumen und das regelmäßige Belüften von geschlossenen Räumen werden generell empfohlen.

Wichtige Links

Corona-Verordnungen

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Einreisebeschränkungen

Nach der am <a href="https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev.html">20. März aktualisierten Bundeseinreiseverordnung</a> müssen Personen, die mindestens zwölf Jahre alt sind, bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland einen Test-/Genesenen-/Impfnachweis mit sich führen. Als Testnachweis gelten <strong>PCR, LAMP, TMA</strong> und <strong>Antigentests</strong>. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Nachweispflicht befreit. Impf- und Genesenennachweise können einen negativen Testnachweis ersetzen und von der Einreisequarantäne befreien. Dies gilt derzeit jeweils nicht bei Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet. Seit dem 20.03.2022 muss der Test-, Impf- oder Genesenennachweis grundsätzlich den im Infektionsschutzgesetz § 22a Absatz 1,2 und 3 dargelegten Kriterien entsprechen. Für digitale COVID-Zertifikate der EU stellt die Coronavirus-Einreiseverordnung in § 2 klar, dass diese ebenfalls als Impf-, Genesenen- oder Testnachweis im Sinne der Coronavirus-Einreiseverordnung gelten. <u><strong>Anmeldung:</strong></u><br /> Personen, die aus einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet einreisen oder sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise dort aufgehalten haben, müssen sich unter <a href="https://www.einreiseanmeldung.de/#/">www.einreiseanmeldung.de</a> anmelden (digitale Einreiseanmeldung).<span style="color:black"> Ausnahmen von der Anmeldepflicht sind <a href="https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/infos-reisende/faq-tests-einreisende.html">hier</a> zu finden.</span> <u><strong>Testung bei Einreise:</strong></u><br /> Ungeimpfte Personen benötigen bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland immer eine zusätzliche negative Testung.<br /> <u>Bei Einreise aus einem Hochrisikogebiet </u>darf ein anerkannter Test höchstens 48 Stunden alt sein. Geimpfte und Genesene sowie Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit.<br /> <u>Bei Einreise aus einem Virusvariantengebiet</u> darf ein anerkannter Test ebenfalls höchstens 48 Stunden alt sein. Die Testpflicht gilt auch für <strong>Geimpfte</strong> und <strong>Genesene</strong>. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit. Die Einstufung als Hochrisikogebiet erfolgt nur noch für solche Gebiete, in denen eine hohe Inzidenz in Bezug auf die Verbreitung von Varianten mit im Vergleich zur Omikron-Variante höheren Virulenz, also krankmachenden Eigenschaften besteht. Bei Einreise aus Virusvariantengebieten gilt – vorbehaltlich sehr eng begrenzter Ausnahmen – ein Beförderungsverbot für den grenzüberschreitenden Personenverkehr per Zug, Bus, Schiff und Flug direkt aus diesen Ländern. Für Passagiere im Flugverkehr, die an einem Flughafen in der Bundesrepublik Deutschland lediglich umsteigen, gilt die 3G-Nachweispflicht nach der Coronavirus-Einreiseverordnung. <u><strong>Quarantäne:</strong><br /> Einreise aus Hochrisikogebiet:</u> Zehn Tage für Ungeimpfte, Verkürzung ist ab fünftem Tag mit negativem Test möglich. Bei Vorlage eines Nachweises ist für Genesene und vollständig Geimpfte keine Quarantäne erforderlich. Bei Personen zwischen sechs und zwölf Jahren endet die Quarantäne nach fünf Tagen oder bei Vorlage eines Testergebnisses auch früher. Kinder unter sechs Jahren sind von der Quarantänepflicht ausgenommen.<br /> <u>Einreise aus Virusvariantengebiet:</u> 14 Tage, ein PCR-Test ist auch für vollständig Geimpfte und Genesene erforderlich. Der PCR-Test darf höchstens 48 Stunden alt sein. Ein "Freitesten" während der Quarantäne ist nicht möglich. Die Verkürzung ist möglich, wenn das Virusvariantengebiet während der Quarantänezeit heruntergestuft wird. Dann gelten die Quarantänebedingungen für die Einreise aus einem Hochrisikogebiet. Aktuell vom RKI festgelegte <a href="https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html">internationale Risikogebiete</a>

Kontaktbeschränkungen

Es gibt keine Kontaktbeschränkungen mehr.

Abstandsregeln

Es wird ein Mindestabstand von 1,5 Metern empfohlen.

Hygieneregeln / Landesverordnungen

Es gibt keine allgemeinen Hygieneregeln mehr. Das Tragen von Masken, Einhalten eines Abstands von 1,5 Metern und Hygieneregeln wird empfohlen.

Einzelhandel

Geöffnet. Keine Zutrittsbeschränkungen. Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln, Hygienekonzept erforderlich. Es gelten generell keine Masken- und Testpflichten. Die Betriebe können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Gottesdienste

<div class="text"> Gestattet. Es gelten die allgemeinen Abstands-, Masken- und Hygieneempfehlungen. </div>

Fitness und Breitensport

Ohne Einschränkungen gestattet.

Wellness, Kosmetik und Körperpflege

<div class="text"> <div class="text"> Geöffnet. Es gelten die allgemeinen Abstands-, Masken- und Hygieneempfehlungen. Es gelten keine Masken- und Testpflichten. </div> </div>

Private Hochzeits-, Geburtstags- oder sonstige Familienfeiern

Es gibt keine Kontaktbeschränkungen sowie Masken-und Testpflichten für private Zusammenkünfte und private Veranstaltungen.

Restaurants, Cafés und Gaststätten (indoor)

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Biergärten und Außengastronomie

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Aufenthalt und Hygiene: Geöffnet. Gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Bars, Pubs und Kneipen

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Discotheken und Clubs

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Hotels, Pensionen, Jugendherbergen

Öffnung und Zugang: Hotels, Pensionen und Jugendherbergen dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser

Öffnung und Zugang: Ferienwohnungen dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Privatunterkünfte

Öffnung und Zugang: Privatunterkünfte dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Camping- und Wohnmobilstellplätze

Öffnung und Zugang: Campingplätze dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Verkehr (inkl. Binnenschifffahrt und Seilbahn)

Öffnung und Zugang: Öffentlicher Verkehr gestattet. Lediglich im öffentlichen Nahverkehr sowie im Flugverkehr gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske bzw. einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung.

Busreisen

Öffnung und Zugang: Busreisen sind ohne Einbschränkungen gestattet.

Airports

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Airports dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. In Flugzeugen auf innerdeutschen Verbindungen gilt jedoch weiterhin eine Maskenpflicht.

Weitere Informationen: Die Beförderung mit dem Flugzeug bei Reisen außerhalb Deutschlands oder bei der Einreise aus dem Ausland in die Bundesrepublik verlangt nach einem Test-/Genesenen-/Impfnachweis (3G-Regel). Kinder unter 12 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit.

Großveranstaltungen und Events (Kultur und Sport)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Messen und Kongresse (öffentlich)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Tagungen und Meetings (geschlossener Teilnehmerkreis)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Kleinkunst und Kultur

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freizeitaktivitäten (outdoor)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freizeitaktivitäten (indoor)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Geführte Touren und Aktivitäten

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freibäder

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freizeitbäder

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Zoos / Tierparks / Botanische Gärten

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Aufenthalt und Hygiene: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freizeitparks

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Theater und Oper

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Museen und Ausstellungen

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Kinos

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Bremen

Überblick

Die aktuelle Verordnung gilt seit dem 2. April und voraussichtlich bis zum 29. Mai 2022. Mit Ausnahme des öffentlichen Nahverkehrs sowie im Flugverkehr gibt es keine Einschränkungen mehr. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. In Gaststätten, Geschäften oder generell in Betrieben und Einrichtungen sowie bei Veranstaltungen kann im Rahmen des Hausrechts auch weiterhin eine Maskenpflicht oder/und eine Testpflicht bzw. die Anwendung von 3G oder 2G bis hin zu 2Gplus vorgesehen werden. Die Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,5 Metern zu anderen Personen, eine ausreichende Hygiene, das Tragen einer medizinischen Maske oder einer FFP2-Maske in öffentlich zugänglichen geschlossenen Innenräumen und das regelmäßige Belüften von geschlossenen Räumen werden generell empfohlen. Die Isolationsdauer für Infizierte wird von sieben auf fünf Tage verkürzt, Freitesten ist nach fünf Tagen möglich.

Wichtige Links

Corona-Verordnungen

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Einreisebeschränkungen

<div class="text"> Nach der am <a href="https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev.html">20. März aktualisierten Bundeseinreiseverordnung</a> müssen Personen, die mindestens zwölf Jahre alt sind, bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland einen Test-/Genesenen-/Impfnachweis mit sich führen. Als Testnachweis gelten <strong>PCR, LAMP, TMA</strong> und <strong>Antigentests</strong>. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Nachweispflicht befreit. Impf- und Genesenennachweise können einen negativen Testnachweis ersetzen und von der Einreisequarantäne befreien. Dies gilt derzeit jeweils nicht bei Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet. Seit dem 20.03.2022 muss der Test-, Impf- oder Genesenennachweis grundsätzlich den im Infektionsschutzgesetz § 22a Absatz 1,2 und 3 dargelegten Kriterien entsprechen. Für digitale COVID-Zertifikate der EU stellt die Coronavirus-Einreiseverordnung in § 2 klar, dass diese ebenfalls als Impf-, Genesenen- oder Testnachweis im Sinne der Coronavirus-Einreiseverordnung gelten. <u><strong>Anmeldung:</strong></u><br /> Personen, die aus einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet einreisen oder sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise dort aufgehalten haben, müssen sich unter <a href="https://www.einreiseanmeldung.de/#/">www.einreiseanmeldung.de</a> anmelden (digitale Einreiseanmeldung).<span style="color:black"> Ausnahmen von der Anmeldepflicht sind <a href="https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/infos-reisende/faq-tests-einreisende.html">hier</a> zu finden.</span> <u><strong>Testung bei Einreise:</strong></u><br /> Ungeimpfte Personen benötigen bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland immer eine zusätzliche negative Testung.<br /> <u>Bei Einreise aus einem Hochrisikogebiet </u>darf ein anerkannter Test höchstens 48 Stunden alt sein. Geimpfte und Genesene sowie Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit.<br /> <u>Bei Einreise aus einem Virusvariantengebiet</u> darf ein anerkannter Test ebenfalls höchstens 48 Stunden alt sein. Die Testpflicht gilt auch für <strong>Geimpfte</strong> und <strong>Genesene</strong>. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit. Die Einstufung als Hochrisikogebiet erfolgt nur noch für solche Gebiete, in denen eine hohe Inzidenz in Bezug auf die Verbreitung von Varianten mit im Vergleich zur Omikron-Variante höheren Virulenz, also krankmachenden Eigenschaften besteht. Bei Einreise aus Virusvariantengebieten gilt – vorbehaltlich sehr eng begrenzter Ausnahmen – ein Beförderungsverbot für den grenzüberschreitenden Personenverkehr per Zug, Bus, Schiff und Flug direkt aus diesen Ländern. Für Passagiere im Flugverkehr, die an einem Flughafen in der Bundesrepublik Deutschland lediglich umsteigen, gilt die 3G-Nachweispflicht nach der Coronavirus-Einreiseverordnung. <u><strong>Quarantäne:</strong><br /> Einreise aus Hochrisikogebiet:</u> Zehn Tage für Ungeimpfte, Verkürzung ist ab fünftem Tag mit negativem Test möglich. Bei Vorlage eines Nachweises ist für Genesene und vollständig Geimpfte keine Quarantäne erforderlich. Bei Personen zwischen sechs und zwölf Jahren endet die Quarantäne nach fünf Tagen oder bei Vorlage eines Testergebnisses auch früher. Kinder unter sechs Jahren sind von der Quarantänepflicht ausgenommen.<br /> <u>Einreise aus Virusvariantengebiet:</u> 14 Tage, ein PCR-Test ist auch für vollständig Geimpfte und Genesene erforderlich. Der PCR-Test darf höchstens 48 Stunden alt sein. Ein "Freitesten" während der Quarantäne ist nicht möglich. Die Verkürzung ist möglich, wenn das Virusvariantengebiet während der Quarantänezeit heruntergestuft wird. Dann gelten die Quarantänebedingungen für die Einreise aus einem Hochrisikogebiet. Aktuell vom RKI festgelegte <a href="https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html">internationale Risikogebiete</a> </div>

Kontaktbeschränkungen

Es gelten keine Kontaktbeschränkungen.

Abstandsregeln

Es wird ein Mindestabstand von 1,5 Metern empfohlen.

Hygieneregeln / Landesverordnungen

Es gibt keine verpflichtenden allgemeinen Hygieneregeln, ihre Einhaltung wird aber empfohlen.

Einzelhandel

Geöffnet. Es gelten keine Masken- oder Testpflichten.

Gottesdienste

Gestattet. Es gelten die allgemeinen Abstands-, Masken- und Hygieneempfehlungen.

Fitness und Breitensport

Ohne Einschränkungen gestattet.

Wellness, Kosmetik und Körperpflege

<div class="text"> <div class="text"> Geöffnet. Es gelten die allgemeinen Abstands-, Masken- und Hygieneempfehlungen. Es gelten keine Masken- und Testpflichten. </div> </div>

Private Hochzeits-, Geburtstags- oder sonstige Familienfeiern

Es gibt keine Kontaktbeschränkungen sowie Masken-und Testpflichten für private Zusammenkünfte und private Veranstaltungen.

Restaurants, Cafés und Gaststätten (indoor)

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Biergärten und Außengastronomie

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Aufenthalt und Hygiene: Geöffnet. Gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Bars, Pubs und Kneipen

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Discotheken und Clubs

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Hotels, Pensionen, Jugendherbergen

Öffnung und Zugang: Hotels, Pensionen und Jugendherbergen dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser

Öffnung und Zugang: Frienwohnungen dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Privatunterkünfte

Öffnung und Zugang: Privatunterkünfte dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Camping- und Wohnmobilstellplätze

Öffnung und Zugang: Campingplätze dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Verkehr (inkl. Binnenschifffahrt und Seilbahn)

Öffnung und Zugang: Öffentlicher Verkehr ist gesattet. Lediglich im öffentlichen Nahverkehr sowie im Flugverkehr gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske bzw. einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung.

Busreisen

Öffnung und Zugang: Busreisen sind gestattet.

Airports

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Airports dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. In Flugzeugen auf innerdeutschen Verbindungen gilt jedoch weiterhin eine Maskenpflicht.

Weitere Informationen: Die Beförderung mit dem Flugzeug bei Reisen außerhalb Deutschlands oder bei der Einreise aus dem Ausland in die Bundesrepublik verlangt nach einem Test-/Genesenen-/Impfnachweis (3G-Regel). Kinder unter 12 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit.

Großveranstaltungen und Events (Kultur und Sport)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Messen und Kongresse (öffentlich)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Tagungen und Meetings (geschlossener Teilnehmerkreis)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Kleinkunst und Kultur

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freizeitaktivitäten (outdoor)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freizeitaktivitäten (indoor)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Geführte Touren und Aktivitäten

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freibäder

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freizeitbäder

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Zoos / Tierparks / Botanische Gärten

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freizeitparks

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Theater und Oper

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Museen und Ausstellungen

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Kinos

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Hamburg

Überblick

In Hamburg gilt seit dem 25. Mai 2022 eine aktualisierte Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen (s. wichtige Links). Diese ist voraussichtlich bis zum 28. Mai 2022 in Kraft. Seit dem 29. April 2022 gelten mit Ausnahme des öffentlichen Nahverkehrs sowie im Flugverkehr keine Einschränkungen mehr. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Im öffentlichen Nahverkehr sowie im Flugverkehr gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske bzw. einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung. <span dir="ltr">In Gaststätten, Geschäften oder generell in Betrieben und Einrichtungen</span><span dir="ltr"> sowie bei Veranstaltungen kann im Rahmen des</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">Hausrechts</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">auch weiterhin eine Maskenpflicht oder/und eine Testpflicht bzw. die</span><span dir="ltr"> Anwendung von</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">3G</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">oder</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">2G</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">bis hin zu</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">2G</span><span dir="ltr">plus</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">vorgesehen werden.</span>

Wichtige Links

Corona-Verordnungen

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Einreisebeschränkungen

<div class="text"> Nach der am <a href="https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev.html">20. März aktualisierten Bundeseinreiseverordnung</a> müssen Personen, die mindestens zwölf Jahre alt sind, bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland einen Test-/Genesenen-/Impfnachweis mit sich führen. Als Testnachweis gelten <strong>PCR, LAMP, TMA</strong> und <strong>Antigentests</strong>. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Nachweispflicht befreit. Impf- und Genesenennachweise können einen negativen Testnachweis ersetzen und von der Einreisequarantäne befreien. Dies gilt derzeit jeweils nicht bei Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet. Seit dem 20.03.2022 muss der Test-, Impf- oder Genesenennachweis grundsätzlich den im Infektionsschutzgesetz § 22a Absatz 1,2 und 3 dargelegten Kriterien entsprechen. Für digitale COVID-Zertifikate der EU stellt die Coronavirus-Einreiseverordnung in § 2 klar, dass diese ebenfalls als Impf-, Genesenen- oder Testnachweis im Sinne der Coronavirus-Einreiseverordnung gelten. <u><strong>Anmeldung:</strong></u><br /> Personen, die aus einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet einreisen oder sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise dort aufgehalten haben, müssen sich unter <a href="https://www.einreiseanmeldung.de/#/">www.einreiseanmeldung.de</a> anmelden (digitale Einreiseanmeldung).<span style="color:black"> Ausnahmen von der Anmeldepflicht sind <a href="https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/infos-reisende/faq-tests-einreisende.html">hier</a> zu finden.</span> <u><strong>Testung bei Einreise:</strong></u><br /> Ungeimpfte Personen benötigen bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland immer eine zusätzliche negative Testung.<br /> <u>Bei Einreise aus einem Hochrisikogebiet </u>darf ein anerkannter Test höchstens 48 Stunden alt sein. Geimpfte und Genesene sowie Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit.<br /> <u>Bei Einreise aus einem Virusvariantengebiet</u> darf ein anerkannter Test ebenfalls höchstens 48 Stunden alt sein. Die Testpflicht gilt auch für <strong>Geimpfte</strong> und <strong>Genesene</strong>. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit. Die Einstufung als Hochrisikogebiet erfolgt nur noch für solche Gebiete, in denen eine hohe Inzidenz in Bezug auf die Verbreitung von Varianten mit im Vergleich zur Omikron-Variante höheren Virulenz, also krankmachenden Eigenschaften besteht. Bei Einreise aus Virusvariantengebieten gilt – vorbehaltlich sehr eng begrenzter Ausnahmen – ein Beförderungsverbot für den grenzüberschreitenden Personenverkehr per Zug, Bus, Schiff und Flug direkt aus diesen Ländern. Für Passagiere im Flugverkehr, die an einem Flughafen in der Bundesrepublik Deutschland lediglich umsteigen, gilt die 3G-Nachweispflicht nach der Coronavirus-Einreiseverordnung. <u><strong>Quarantäne:</strong><br /> Einreise aus Hochrisikogebiet:</u> Zehn Tage für Ungeimpfte, Verkürzung ist ab fünftem Tag mit negativem Test möglich. Bei Vorlage eines Nachweises ist für Genesene und vollständig Geimpfte keine Quarantäne erforderlich. Bei Personen zwischen sechs und zwölf Jahren endet die Quarantäne nach fünf Tagen oder bei Vorlage eines Testergebnisses auch früher. Kinder unter sechs Jahren sind von der Quarantänepflicht ausgenommen.<br /> <u>Einreise aus Virusvariantengebiet:</u> 14 Tage, ein PCR-Test ist auch für vollständig Geimpfte und Genesene erforderlich. Der PCR-Test darf höchstens 48 Stunden alt sein. Ein "Freitesten" während der Quarantäne ist nicht möglich. Die Verkürzung ist möglich, wenn das Virusvariantengebiet während der Quarantänezeit heruntergestuft wird. Dann gelten die Quarantänebedingungen für die Einreise aus einem Hochrisikogebiet. Aktuell vom RKI festgelegte <a href="https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html">internationale Risikogebiete</a> </div>

Kontaktbeschränkungen

Bei Treffen im privaten und öffentlichen Raum bestehen keine Kontaktbeschränkungen mehr.

Abstandsregeln

<div class="text"> Seit dem 30. April 2022 entfallen in Hamburg die Abstandsregelungen in geschlossenen Räumen und unter freiem Himmel. </div>

Hygieneregeln / Landesverordnungen

<div class="text"> Seit dem 30. April 2022 entfallen in Hamburg die Hygieneregelungen in geschlossenen Räumen und unter freiem Himmel. </div>

Einzelhandel

<div class="text"> Geöffnet. Einzelhandelsgeschäfte und Dienstleistungsbetriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Geschäfte, Betriebe und Einrichtungen können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen. </div>

Gottesdienste

<div class="text"> Gestattet. Religiös-kultische Veranstaltungen dürfen ohne Einschränkungen durchgeführt werden. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Einrichtungen können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen. </div>

Fitness und Breitensport

<div class="text"> Geöffnet/Gestattet. Der Fitness und Breitensport ist ohne Einschränkungen in geschlossenen Räumen und unter freiem Himmel zulässig. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe und Einrichtungen können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen. </div>

Wellness, Kosmetik und Körperpflege

<div class="text"> Geöffnet. Körpernahe Dienstleistungen, Solarien, Kosmetikstudios, Tattoostudios, Thermen, Saunen und ähnliche Einrichtungen dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Geschäfte, Betriebe und Einrichtungen können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen. </div>

Private Hochzeits-, Geburtstags- oder sonstige Familienfeiern

<div class="text"> <div class="text"> <div class="textile"> Gestattet. Für private Veranstaltungen und Zusammenkünfte wie private Hochzeits-, Geburtstags- oder sonstige Familienfeiern sind ohne Einschränkungen zulässig. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. </div> </div> </div>

Restaurants, Cafés und Gaststätten (indoor)

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Restaurants, Cafés, Gaststätten und ähnliche gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Gaststätten können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Biergärten und Außengastronomie

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Biergärten und ähnliche außengastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Gaststätten können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Bars, Pubs und Kneipen

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Bars, Pubs, Kneipen und ähnliche gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Discotheken und Clubs

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Discotheken, Clubs und ähnliche Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Hotels, Pensionen, Jugendherbergen

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Hotels, Pensionen und Jugendherbergen dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Ferienwohnungen und Ferienhäuser dürfen ohne Einschränkungen vermietet werden. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Vermieter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Privatunterkünfte

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Privatunterkünfte dürfen ohne Einschränkungen vermietet werden. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Vermieter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Camping- und Wohnmobilstellplätze

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Camping- und Wohnmobilstellplätze dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Verkehr (inkl. Binnenschifffahrt und Seilbahn)

Öffnung und Zugang: Eingeschränkt. FFP2-Maske (ab 14 Jahren) beim Betreten und im Fahrzeug verpflichtend. Für Kinder und Jugendliche ab 6 und unter 14 Jahren gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung. Kinder von 0 bis 5 Jahren müssen keine Maske tragen.

Aufenthalt und Hygiene: Eingeschränkt. Im öffentlichen Nahverkehr sowie im Flugverkehr gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske bzw. einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung. <u>Im öffentlichen Nahverkehr gilt:</u> FFP2-Maske (ab 14 Jahren) beim Betreten und im Fahrzeug verpflichtend; Für Kinder und Jugendliche ab 6 und unter 14 Jahren gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung; Kinder von 0 bis 5 Jahren müssen keine Maske tragen.

Busreisen

Öffnung und Zugang: Zulässig. Busreisen sind ohne Einschränkungen zulässig. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe und Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Airports

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Airports dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. In Flugzeugen auf innerdeutschen Verbindungen gilt jedoch weiterhin eine Maskenpflicht.

Weitere Informationen: Die Beförderung mit dem Flugzeug bei Reisen außerhalb Deutschlands oder bei der Einreise aus dem Ausland in die Bundesrepublik verlangt nach einem Test-/Genesenen-/Impfnachweis (3G-Regel). Kinder unter 12 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit.

Großveranstaltungen und Events (Kultur und Sport)

Öffnung und Zugang: Zulässig. Veranstaltungen im Kultur-, Sport oder Freizeitbereich sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Messen und Kongresse (öffentlich)

Öffnung und Zugang: Zulässig. Öffentliche Messen und Kongresse sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Tagungen und Meetings (geschlossener Teilnehmerkreis)

Öffnung und Zugang: Zulässig. Tagungen und Meetings sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Kleinkunst und Kultur

Öffnung und Zugang: Zulässig. Veranstaltungen im Kleinkunst- und Kulturbereich sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Freizeitaktivitäten (outdoor)

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freizeitaktivitäten unter freiem Himmel dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Freizeitaktivitäten (indoor)

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freizeitaktivitäten in geschlossenen Räumen dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Geführte Touren und Aktivitäten

Öffnung und Zugang: Zulässig. Geführte Touren und Aktivitäten in geschlossenen Räumen und unter freiem Himmel sind ohne Einschränkungen zulässig. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Freibäder

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freibäder dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Freizeitbäder

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freizeitbäder dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Zoos / Tierparks / Botanische Gärten

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Zoos, Tierparks und Botanische Gärten dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Freizeitparks

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freizeitparks dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Theater und Oper

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Theater- und Opernhäuser dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Veranstaltungen in Theatern und Opern sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Betriebe und Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Museen und Ausstellungen

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Museen und Ausstellungen dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Veranstaltungen in Museen sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Betriebe und Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Kinos

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Kinos dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Veranstaltungen in Kinos sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Betriebe und Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Hessen

Überblick

In Hessen gilt seit dem 29. April 2022 eine aktualisierte Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen (s. wichtige Links). Diese ist voraussichtlich bis zum 26. Mai 2022 in Kraft. Seit dem 02. April 2022 gelten mit Ausnahme des öffentlichen Nahverkehrs sowie im Flugverkehr keine Einschränkungen mehr. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Im öffentlichen Nahverkehr sowie im Flugverkehr gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung. <span dir="ltr">In Gaststätten, Geschäften oder generell in Betrieben und Einrichtungen</span><span dir="ltr"> sowie bei Veranstaltungen kann im Rahmen des</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">Hausrechts</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">auch weiterhin eine Maskenpflicht oder/und eine Testpflicht bzw. die</span><span dir="ltr"> Anwendung von</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">3G</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">oder</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">2G</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">bis hin zu</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">2G</span><span dir="ltr">plus<span dir="ltr"> </span>vorgesehen werden. </span>Es wird empfohlen, sich vor dem Besuch über die geltenden Regelungen zu informieren.

Wichtige Links

Corona-Verordnungen

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Einreisebeschränkungen

<div class="text"> Nach der am <a href="https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev.html">20. März aktualisierten Bundeseinreiseverordnung</a> müssen Personen, die mindestens zwölf Jahre alt sind, bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland einen Test-/Genesenen-/Impfnachweis mit sich führen. Als Testnachweis gelten <strong>PCR, LAMP, TMA</strong> und <strong>Antigentests</strong>. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Nachweispflicht befreit. Impf- und Genesenennachweise können einen negativen Testnachweis ersetzen und von der Einreisequarantäne befreien. Dies gilt derzeit jeweils nicht bei Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet. Seit dem 20.03.2022 muss der Test-, Impf- oder Genesenennachweis grundsätzlich den im Infektionsschutzgesetz § 22a Absatz 1,2 und 3 dargelegten Kriterien entsprechen. Für digitale COVID-Zertifikate der EU stellt die Coronavirus-Einreiseverordnung in § 2 klar, dass diese ebenfalls als Impf-, Genesenen- oder Testnachweis im Sinne der Coronavirus-Einreiseverordnung gelten. <u><strong>Anmeldung:</strong></u><br /> Personen, die aus einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet einreisen oder sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise dort aufgehalten haben, müssen sich unter <a href="https://www.einreiseanmeldung.de/#/">www.einreiseanmeldung.de</a> anmelden (digitale Einreiseanmeldung).<span style="color:black"> Ausnahmen von der Anmeldepflicht sind <a href="https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/infos-reisende/faq-tests-einreisende.html">hier</a> zu finden.</span> <u><strong>Testung bei Einreise:</strong></u><br /> Ungeimpfte Personen benötigen bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland immer eine zusätzliche negative Testung.<br /> <u>Bei Einreise aus einem Hochrisikogebiet </u>darf ein anerkannter Test höchstens 48 Stunden alt sein. Geimpfte und Genesene sowie Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit.<br /> <u>Bei Einreise aus einem Virusvariantengebiet</u> darf ein anerkannter Test ebenfalls höchstens 48 Stunden alt sein. Die Testpflicht gilt auch für <strong>Geimpfte</strong> und <strong>Genesene</strong>. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit. Die Einstufung als Hochrisikogebiet erfolgt nur noch für solche Gebiete, in denen eine hohe Inzidenz in Bezug auf die Verbreitung von Varianten mit im Vergleich zur Omikron-Variante höheren Virulenz, also krankmachenden Eigenschaften besteht. Bei Einreise aus Virusvariantengebieten gilt – vorbehaltlich sehr eng begrenzter Ausnahmen – ein Beförderungsverbot für den grenzüberschreitenden Personenverkehr per Zug, Bus, Schiff und Flug direkt aus diesen Ländern. Für Passagiere im Flugverkehr, die an einem Flughafen in der Bundesrepublik Deutschland lediglich umsteigen, gilt die 3G-Nachweispflicht nach der Coronavirus-Einreiseverordnung. <u><strong>Quarantäne:</strong><br /> Einreise aus Hochrisikogebiet:</u> Zehn Tage für Ungeimpfte, Verkürzung ist ab fünftem Tag mit negativem Test möglich. Bei Vorlage eines Nachweises ist für Genesene und vollständig Geimpfte keine Quarantäne erforderlich. Bei Personen zwischen sechs und zwölf Jahren endet die Quarantäne nach fünf Tagen oder bei Vorlage eines Testergebnisses auch früher. Kinder unter sechs Jahren sind von der Quarantänepflicht ausgenommen.<br /> <u>Einreise aus Virusvariantengebiet:</u> 14 Tage, ein PCR-Test ist auch für vollständig Geimpfte und Genesene erforderlich. Der PCR-Test darf höchstens 48 Stunden alt sein. Ein "Freitesten" während der Quarantäne ist nicht möglich. Die Verkürzung ist möglich, wenn das Virusvariantengebiet während der Quarantänezeit heruntergestuft wird. Dann gelten die Quarantänebedingungen für die Einreise aus einem Hochrisikogebiet. Aktuell vom RKI festgelegte <a href="https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html">internationale Risikogebiete</a> </div>

Kontaktbeschränkungen

Bei Treffen im privaten und öffentlichen Raum bestehen keine Kontaktbeschränkungen mehr.

Abstandsregeln

<div class="text"> Seit dem 02. April 2022 entfallen in Hessen die Abstandsregelungen in geschlossenen Räumen und unter freiem Himmel. </div>

Hygieneregeln / Landesverordnungen

<div class="text"> Seit dem 02. April 2022 entfallen in Hessen die Hygieneregelungen in geschlossenen Räumen und unter freiem Himmel. <u><strong>Folgende Maßnahmen zum eigenverantwortlichen Handeln werden dringend empfohlen:</strong></u> - Verhalten Sie sich so, dass Sie sich und andere keinen unangemessenen Infektionsgefahren aussetzen.<br /> - Berücksichtigen Sie eigenverantwortlich und situationsangepasst die allgemeinen Empfehlungen zur Hygiene und zum Tragen einer medizinischen Maske, insbesondere in Innenräumen und in Gedrängesituationen.<br /> - Lassen Sie besondere Vorsicht walten bei persönlichen Begegnungen mit Menschen, für die bei einer Infektion mit dem Corona-Virus ein erhöhtes Risiko für einen schweren Krankheitsverlauf besteht (Empfehlung: vorsorgliche Testung!).<br /> - Berücksichtigen Sie bei privaten Zusammenkünften die räumlichen Gegebenheiten und treffen Sie angemessene Hygienemaßnahmen zum Schutz der Teilnehmenden.<br /> - Achten Sie in geschlossenen Räumen auf eine angemessene und regelmäßige Belüftung.<br /> - Vermeiden Sie bei akuten Atemwegssymptomen möglichst den Kontakt zu Angehörigen anderer Haushalte bis zu einer Abklärung der Ursachen. </div>

Einzelhandel

<div class="text"> Geöffnet. Einzelhandelsgeschäfte und Dienstleistungsbetriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Geschäfte, Betriebe und Einrichtungen können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen. </div>

Gottesdienste

<div class="text"> Gestattet. Religiös-kultische Veranstaltungen dürfen ohne Einschränkungen durchgeführt werden. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Einrichtungen können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen. </div>

Fitness und Breitensport

<div class="text"> Geöffnet/Gestattet. Der Fitness und Breitensport ist ohne Einschränkungen in geschlossenen Räumen und unter freiem Himmel zulässig. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe und Einrichtungen können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen. </div>

Wellness, Kosmetik und Körperpflege

<div class="text"> Geöffnet. Körpernahe Dienstleistungen, Solarien, Kosmetikstudios, Tattoostudios, Thermen, Saunen und ähnliche Einrichtungen dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Geschäfte, Betriebe und Einrichtungen können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen. </div>

Private Hochzeits-, Geburtstags- oder sonstige Familienfeiern

<div class="text"> <div class="text"> <div class="textile"> Gestattet. Für private Veranstaltungen und Zusammenkünfte wie private Hochzeits-, Geburtstags- oder sonstige Familienfeiern sind ohne Einschränkungen zulässig. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. </div> </div> </div>

Restaurants, Cafés und Gaststätten (indoor)

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Restaurants, Cafés, Gaststätten und ähnliche gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Gaststätten können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Biergärten und Außengastronomie

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Biergärten und ähnliche außengastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Gaststätten können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Bars, Pubs und Kneipen

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Bars, Pubs, Kneipen und ähnliche gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Discotheken und Clubs

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Discotheken, Clubs und ähnliche Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Hotels, Pensionen, Jugendherbergen

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Hotels, Pensionen und Jugendherbergen dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Ferienwohnungen und Ferienhäuser dürfen ohne Einschränkungen vermietet werden. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Vermieter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Privatunterkünfte

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Privatunterkünfte dürfen ohne Einschränkungen vermietet werden. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Vermieter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Camping- und Wohnmobilstellplätze

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Camping- und Wohnmobilstellplätze dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Verkehr (inkl. Binnenschifffahrt und Seilbahn)

Öffnung und Zugang: Eingeschränkt geöffnet. <span dir="ltr">Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">Verkehrsmitteln des Personenverkehrs</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">(z.B. Bus, Bahn, Züge, Taxi,</span><span dir="ltr"> Fähren, Flugzeug etc.) verpflichtend. </span> Kinder von 0 bis 5 Jahren müssen keine Maske tragen. Das Tragen einer FFP2-Maske wird dringend empfohlen.

Aufenthalt und Hygiene: Eingeschränkt. Im öffentlichen Nahverkehr sowie im Flugverkehr gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske bzw. einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung. <u>Im öffentlichen Nahverkehr gilt:</u> Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung beim Betreten und im Fahrzeug verpflichtend; Kinder von 0 bis 5 Jahren müssen keine Maske tragen.

Busreisen

Öffnung und Zugang: Zulässig. Busreisen sind ohne Einschränkungen zulässig. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe und Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Airports

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Airports dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. In Flugzeugen auf innerdeutschen Verbindungen gilt jedoch weiterhin eine Maskenpflicht.

Weitere Informationen: Die Beförderung mit dem Flugzeug bei Reisen außerhalb Deutschlands oder bei der Einreise aus dem Ausland in die Bundesrepublik verlangt nach einem Test-/Genesenen-/Impfnachweis (3G-Regel). Kinder unter 12 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit.

Großveranstaltungen und Events (Kultur und Sport)

Öffnung und Zugang: Zulässig. Veranstaltungen im Kultur-, Sport oder Freizeitbereich sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Messen und Kongresse (öffentlich)

Öffnung und Zugang: Zulässig. Öffentliche Messen und Kongresse sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Tagungen und Meetings (geschlossener Teilnehmerkreis)

Öffnung und Zugang: Zulässig. Tagungen und Meetings sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Kleinkunst und Kultur

Öffnung und Zugang: Zulässig. Veranstaltungen im Kleinkunst- und Kulturbereich sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Freizeitaktivitäten (outdoor)

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freizeitaktivitäten unter freiem Himmel dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Freizeitaktivitäten (indoor)

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freizeitaktivitäten in geschlossenen Räumen dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Geführte Touren und Aktivitäten

Öffnung und Zugang: Zulässig. Geführte Touren und Aktivitäten in geschlossenen Räumen und unter freiem Himmel sind ohne Einschränkungen zulässig. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Freibäder

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freibäder dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Freizeitbäder

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freizeitbäder dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Zoos / Tierparks / Botanische Gärten

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Zoos, Tierparks und Botanische Gärten dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Freizeitparks

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freizeitparks dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Theater und Oper

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Theater- und Opernhäuser dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Veranstaltungen in Theatern und Opern sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Betriebe und Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Museen und Ausstellungen

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Museen und Ausstellungen dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Veranstaltungen in Museen sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Betriebe und Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Kinos

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Kinos dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Veranstaltungen in Kinos sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Betriebe und Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Mecklenburg-Vorpommern

Überblick

Die aktuelle Verordnung der Landesregierung zum dauerhaften Schutz gegen das neuartige Coronavirus (s. wichtige Links) wurde zuletzt am 28. April angepasst und gilt voraussichtlich bis 26. Mai. Die Maskenpflicht im ÖPNV bleibt bestehen. In der Öffentlichkeit wird ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen und in Innenräumen ein Maskenschutz empfohlen.

Wichtige Links

Corona-Verordnungen

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Einreisebeschränkungen

Nach der am <a href="https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev.html">20. März aktualisierten Bundeseinreiseverordnung</a> müssen Personen, die mindestens zwölf Jahre alt sind, bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland einen Test-/Genesenen-/Impfnachweis mit sich führen. Als Testnachweis gelten <strong>PCR, LAMP, TMA</strong> und <strong>Antigentests</strong>. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Nachweispflicht befreit. Impf- und Genesenennachweise können einen negativen Testnachweis ersetzen und von der Einreisequarantäne befreien. Dies gilt derzeit jeweils nicht bei Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet. Seit dem 20.03.2022 muss der Test-, Impf- oder Genesenennachweis grundsätzlich den im Infektionsschutzgesetz § 22a Absatz 1,2 und 3 dargelegten Kriterien entsprechen. Für digitale COVID-Zertifikate der EU stellt die Coronavirus-Einreiseverordnung in § 2 klar, dass diese ebenfalls als Impf-, Genesenen- oder Testnachweis im Sinne der Coronavirus-Einreiseverordnung gelten. <u><strong>Anmeldung:</strong></u><br /> Personen, die aus einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet einreisen oder sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise dort aufgehalten haben, müssen sich unter <a href="https://www.einreiseanmeldung.de/#/">www.einreiseanmeldung.de</a> anmelden (digitale Einreiseanmeldung).<span style="color:black"> Ausnahmen von der Anmeldepflicht sind <a href="https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/infos-reisende/faq-tests-einreisende.html">hier</a> zu finden.</span> <u><strong>Testung bei Einreise:</strong></u><br /> Ungeimpfte Personen benötigen bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland immer eine zusätzliche negative Testung.<br /> <u>Bei Einreise aus einem Hochrisikogebiet </u>darf ein anerkannter Test höchstens 48 Stunden alt sein. Geimpfte und Genesene sowie Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit.<br /> <u>Bei Einreise aus einem Virusvariantengebiet</u> darf ein anerkannter Test ebenfalls höchstens 48 Stunden alt sein. Die Testpflicht gilt auch für <strong>Geimpfte</strong> und <strong>Genesene</strong>. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit. Die Einstufung als Hochrisikogebiet erfolgt nur noch für solche Gebiete, in denen eine hohe Inzidenz in Bezug auf die Verbreitung von Varianten mit im Vergleich zur Omikron-Variante höheren Virulenz, also krankmachenden Eigenschaften besteht. Bei Einreise aus Virusvariantengebieten gilt – vorbehaltlich sehr eng begrenzter Ausnahmen – ein Beförderungsverbot für den grenzüberschreitenden Personenverkehr per Zug, Bus, Schiff und Flug direkt aus diesen Ländern. Für Passagiere im Flugverkehr, die an einem Flughafen in der Bundesrepublik Deutschland lediglich umsteigen, gilt die 3G-Nachweispflicht nach der Coronavirus-Einreiseverordnung. <u><strong>Quarantäne:</strong><br /> Einreise aus Hochrisikogebiet:</u> Zehn Tage für Ungeimpfte, Verkürzung ist ab fünftem Tag mit negativem Test möglich. Bei Vorlage eines Nachweises ist für Genesene und vollständig Geimpfte keine Quarantäne erforderlich. Bei Personen zwischen sechs und zwölf Jahren endet die Quarantäne nach fünf Tagen oder bei Vorlage eines Testergebnisses auch früher. Kinder unter sechs Jahren sind von der Quarantänepflicht ausgenommen.<br /> <u>Einreise aus Virusvariantengebiet:</u> 14 Tage, ein PCR-Test ist auch für vollständig Geimpfte und Genesene erforderlich. Der PCR-Test darf höchstens 48 Stunden alt sein. Ein "Freitesten" während der Quarantäne ist nicht möglich. Die Verkürzung ist möglich, wenn das Virusvariantengebiet während der Quarantänezeit heruntergestuft wird. Dann gelten die Quarantänebedingungen für die Einreise aus einem Hochrisikogebiet. Aktuell vom RKI festgelegte <a href="https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html">internationale Risikogebiete</a>

Kontaktbeschränkungen

Kontaktbeschränkungen sind aufgehoben. Es wird empfohlen, auch im Außenbereich eine Maske zu tragen, wenn der Abstand nicht eingehalten werden kann.

Abstandsregeln

Wo immer möglich, wird ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu anderen Personen empfohlen.<br /> Ist das Abstandhalten nicht möglich, wird das Tragen einer Maske empfohlen.

Hygieneregeln / Landesverordnungen

Personen mit vollständigem Impfschutz und Genesene sind von in dieser Verordnung geregelten Testerfordernissen befreit, wenn diese Personen frei von typischen Symptomen einer Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 wie Husten, Fieber, Schnupfen oder Geruchs- und Geschmacksverlust sind (Nachweis erforderlich). Beim Tanzen oder ähnlichen Aktivitäten wird ein negativer Test empfohlen. Testpflichtige Personen, die keinen Testnachweis bei sich haben, können in Begleitung einen Selbsttest vom Leistungsanbieter in Anspruch nehmen, sofern dies angeboten wird. Generell ist eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen, wenn das Abstandhalten nicht möglich ist. Für Personen mit einem positiven Testergebnis gilt Folgendes: Absonderung für einen Zeitraum von zehn Tagen. Wurde ein Schnelltest durchgeführt, unverzüglich eine molekularbiologische Testung (PCR-Test) veranlassen und sich bis zum Testergebniss absondern. Jede Person hat in geschlossenen Räumen, die öffentlich oder im Rahmen eines Besuchs- oder Kundenverkehrs zugänglich sind, und in öffentlichen Verkehrsmitteln eine Maske zu tragen. Corona-Verordnung der Landesregierung Mecklenburg-Vorpommern: <a href="https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/wm/Aktuelles--Blickpunkte/Wichtige-Informationen-zum-Corona%E2%80%93Virus;">https://www.regierung-mv.de/Landesregierung/wm/Aktuelles--Blickpunkte/Wichtige-Informationen-zum-Corona%E2%80%93Virus</a> Weitere Informationen und Schutzstandards zu Corona des Tourismusverbands Mecklenburg-Vorpommern: <a href="https://tourismus.mv/artikel/schutzstandards-fuer-die-branche">https://tourismus.mv/corona</a>

Einzelhandel

Geöffnet. Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich.

Gottesdienste

Zulässig. Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln. Hygienekonzept erforderlich; Ergänzendes Konzept zur Verringerung der Aerosole-Belastung erforderlich; Aushang der Maßnahmen erforderlich.<span dir="ltr"> </span>

Fitness und Breitensport

Geöffnet. Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich..

Wellness, Kosmetik und Körperpflege

Geöffnet. Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Hygienekonzept erforderlich.

Private Hochzeits-, Geburtstags- oder sonstige Familienfeiern

Es gibt keine Kontaktbeschränlungen.

Restaurants, Cafés und Gaststätten (indoor)

Öffnung und Zugang: Geöffnet.

Weitere Informationen: Weitere Informationen und Schutzstandards zu Corona des Tourismusverbands Mecklenburg-Vorpommern: <a href="https://tourismus.mv/artikel/schutzstandards-fuer-die-branche">https://tourismus.mv/corona</a>

Biergärten und Außengastronomie

Öffnung und Zugang: Geöffnet.

Weitere Informationen: Weitere Informationen und Schutzstandards zu Corona des Tourismusverbands Mecklenburg-Vorpommern: <a href="https://tourismus.mv/artikel/schutzstandards-fuer-die-branche">https://tourismus.mv/corona</a>

Bars, Pubs und Kneipen

Öffnung und Zugang: Geöffnet.

Weitere Informationen: Weitere Informationen und Schutzstandards zu Corona des Tourismusverbands Mecklenburg-Vorpommern: <a href="https://tourismus.mv/artikel/schutzstandards-fuer-die-branche">https://tourismus.mv/corona</a>

Discotheken und Clubs

Öffnung und Zugang: Geöffnet.

Aufenthalt und Hygiene: Eingeschränkt geöffnet.

Hotels, Pensionen, Jugendherbergen

Öffnung und Zugang: Geöffnet.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser

Öffnung und Zugang: Geöffnet.

Privatunterkünfte

Öffnung und Zugang: Geöffnet.

Weitere Informationen: .

Camping- und Wohnmobilstellplätze

Öffnung und Zugang: Geöffnet.

Verkehr (inkl. Binnenschifffahrt und Seilbahn)

Öffnung und Zugang: Geöffnet. ÖPNV: Maskenpflicht. Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln.

Aufenthalt und Hygiene: Eingeschränkt geöffnet. Maskenpflicht in Innenbereichen.

Weitere Informationen: Weitere Informationen und Schutzstandards zu Corona des Tourismusverbands Mecklenburg-Vorpommern: <a href="https://tourismus.mv/artikel/schutzstandards-fuer-die-branche">https://tourismus.mv/corona</a>

Busreisen

Öffnung und Zugang: Eingeschränkt geöffnet. Maskenpflicht in Innenräumen.

Airports

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Aktuell im Detail durch Verordnungen nicht geregelt und/oder kommuniziert.

Aufenthalt und Hygiene: Erlaubt. Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend; Es gelten die allgemeinen Kontakt- und Hygieneregeln; Aushang der Maßnahmen erforderlich. Aktuell im Detail durch Verordnungen nicht geregelt und/oder kommuniziert.

Weitere Informationen: Aktuell im Detail durch Verordnungen nicht geregelt und/oder kommuniziert.

Großveranstaltungen und Events (Kultur und Sport)

Öffnung und Zugang: Geöffnet.

Messen und Kongresse (öffentlich)

Öffnung und Zugang: Geöffnet.

Tagungen und Meetings (geschlossener Teilnehmerkreis)

Öffnung und Zugang: Geöffnet.

Kleinkunst und Kultur

Öffnung und Zugang: Geöffnet.

Freizeitaktivitäten (outdoor)

Öffnung und Zugang: Zulässig. Hygienekonzept.

Freizeitaktivitäten (indoor)

Öffnung und Zugang: Zulässig. Hygienekonzept.

Geführte Touren und Aktivitäten

Öffnung und Zugang: Zulässig.

Freibäder

Öffnung und Zugang: Geöffnet Hygienekonzept.

Freizeitbäder

Öffnung und Zugang: Zulässig. Hygienekonzept.

Zoos / Tierparks / Botanische Gärten

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Hygienekonzept.

Freizeitparks

Öffnung und Zugang: Geöffnet.

Theater und Oper

Öffnung und Zugang: Geöffnet.

Museen und Ausstellungen

Öffnung und Zugang: Geöffnet.

Kinos

Öffnung und Zugang: Geöffnet.

Niedersachsen

Überblick

In Niedersachsen gilt seit dem 25. Mai 2022 eine aktualisierte Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen (s. wichtige Links). Diese ist voraussichtlich bis zum 22. Juni 2022 in Kraft. Seit dem 03. April 2022 gelten mit Ausnahme des öffentlichen Nahverkehrs sowie im Flugverkehr keine Einschränkungen mehr. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Im öffentlichen Nahverkehr sowie im Flugverkehr gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske bzw. einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung. <span dir="ltr">In Gaststätten, Geschäften oder generell in Betrieben und Einrichtungen</span><span dir="ltr"> sowie bei Veranstaltungen kann im Rahmen des</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">Hausrechts</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">auch weiterhin eine Maskenpflicht oder/und eine Testpflicht bzw. die</span><span dir="ltr"> Anwendung von</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">3G</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">oder</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">2G</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">bis hin zu</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">2G</span><span dir="ltr">plus<span dir="ltr"> </span>vorgesehen werden. </span> Es wird empfohlen, sich vor dem Besuch über die geltenden Regelungen zu informieren.

Wichtige Links

Corona-Verordnungen

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Einreisebeschränkungen

Nach der am <a href="https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev.html">20. März aktualisierten Bundeseinreiseverordnung</a> müssen Personen, die mindestens zwölf Jahre alt sind, bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland einen Test-/Genesenen-/Impfnachweis mit sich führen. Als Testnachweis gelten <strong>PCR, LAMP, TMA</strong> und <strong>Antigentests</strong>. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Nachweispflicht befreit. Impf- und Genesenennachweise können einen negativen Testnachweis ersetzen und von der Einreisequarantäne befreien. Dies gilt derzeit jeweils nicht bei Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet. Seit dem 20.03.2022 muss der Test-, Impf- oder Genesenennachweis grundsätzlich den im Infektionsschutzgesetz § 22a Absatz 1,2 und 3 dargelegten Kriterien entsprechen. Für digitale COVID-Zertifikate der EU stellt die Coronavirus-Einreiseverordnung in § 2 klar, dass diese ebenfalls als Impf-, Genesenen- oder Testnachweis im Sinne der Coronavirus-Einreiseverordnung gelten. <u><strong>Anmeldung:</strong></u><br /> Personen, die aus einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet einreisen oder sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise dort aufgehalten haben, müssen sich unter <a href="https://www.einreiseanmeldung.de/#/">www.einreiseanmeldung.de</a> anmelden (digitale Einreiseanmeldung).<span style="color:black"> Ausnahmen von der Anmeldepflicht sind <a href="https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/infos-reisende/faq-tests-einreisende.html">hier</a> zu finden.</span> <u><strong>Testung bei Einreise:</strong></u><br /> Ungeimpfte Personen benötigen bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland immer eine zusätzliche negative Testung.<br /> <u>Bei Einreise aus einem Hochrisikogebiet </u>darf ein anerkannter Test höchstens 48 Stunden alt sein. Geimpfte und Genesene sowie Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit.<br /> <u>Bei Einreise aus einem Virusvariantengebiet</u> darf ein anerkannter Test ebenfalls höchstens 48 Stunden alt sein. Die Testpflicht gilt auch für <strong>Geimpfte</strong> und <strong>Genesene</strong>. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit. Die Einstufung als Hochrisikogebiet erfolgt nur noch für solche Gebiete, in denen eine hohe Inzidenz in Bezug auf die Verbreitung von Varianten mit im Vergleich zur Omikron-Variante höheren Virulenz, also krankmachenden Eigenschaften besteht. Bei Einreise aus Virusvariantengebieten gilt – vorbehaltlich sehr eng begrenzter Ausnahmen – ein Beförderungsverbot für den grenzüberschreitenden Personenverkehr per Zug, Bus, Schiff und Flug direkt aus diesen Ländern. Für Passagiere im Flugverkehr, die an einem Flughafen in der Bundesrepublik Deutschland lediglich umsteigen, gilt die 3G-Nachweispflicht nach der Coronavirus-Einreiseverordnung. <u><strong>Quarantäne:</strong><br /> Einreise aus Hochrisikogebiet:</u> Zehn Tage für Ungeimpfte, Verkürzung ist ab fünftem Tag mit negativem Test möglich. Bei Vorlage eines Nachweises ist für Genesene und vollständig Geimpfte keine Quarantäne erforderlich. Bei Personen zwischen sechs und zwölf Jahren endet die Quarantäne nach fünf Tagen oder bei Vorlage eines Testergebnisses auch früher. Kinder unter sechs Jahren sind von der Quarantänepflicht ausgenommen.<br /> <u>Einreise aus Virusvariantengebiet:</u> 14 Tage, ein PCR-Test ist auch für vollständig Geimpfte und Genesene erforderlich. Der PCR-Test darf höchstens 48 Stunden alt sein. Ein "Freitesten" während der Quarantäne ist nicht möglich. Die Verkürzung ist möglich, wenn das Virusvariantengebiet während der Quarantänezeit heruntergestuft wird. Dann gelten die Quarantänebedingungen für die Einreise aus einem Hochrisikogebiet. Aktuell vom RKI festgelegte <a href="https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html">internationale Risikogebiete</a>

Kontaktbeschränkungen

Bei Treffen im privaten und öffentlichen Raum bestehen keine Kontaktbeschränkungen mehr.

Abstandsregeln

Seit dem 03. April 2022 entfallen in Niedersachsen die Abstandsregelungen in geschlossenen Räumen und unter freiem Himmel. <u><strong>Allgemeine Empfehlungen:</strong></u> - Abstand von mindestens 1,5 Metern zu anderen Personen einhalten, wo es möglich ist.

Hygieneregeln / Landesverordnungen

Seit dem 03. April 2022 entfallen in Niedersachsen die Hygieneregelungen in geschlossenen Räumen und unter freiem Himmel. <u><strong>Allgemeine Empfehlungen:</strong></u> - Mund-Nasen-Bedeckung insbesondere in geschlossenen Räumen von Einrichtungen und Anlagen mit Publikumsverkehr und an Orten mit hohem Personenaufkommen.<br /> - Hygienemaßnahmen zum Schutz vor Infektionen mit dem Corona-Virus und insbesondere geschlossene Räume, die dem Aufenthalt von Menschen dienen, zu belüften.

Einzelhandel

Geöffnet. Einzelhandelsgeschäfte und Dienstleistungsbetriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Geschäfte, Betriebe und Einrichtungen können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Gottesdienste

Gestattet. Religiös-kultische Veranstaltungen dürfen ohne Einschränkungen durchgeführt werden. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Einrichtungen können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Fitness und Breitensport

Geöffnet/Gestattet. Der Fitness und Breitensport ist ohne Einschränkungen in geschlossenen Räumen und unter freiem Himmel zulässig. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe und Einrichtungen können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Wellness, Kosmetik und Körperpflege

Geöffnet. Körpernahe Dienstleistungen, Solarien, Kosmetikstudios, Tattoostudios, Thermen, Saunen und ähnliche Einrichtungen dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Geschäfte, Betriebe und Einrichtungen können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Private Hochzeits-, Geburtstags- oder sonstige Familienfeiern

Gestattet. Für private Veranstaltungen und Zusammenkünfte wie private Hochzeits-, Geburtstags- oder sonstige Familienfeiern sind ohne Einschränkungen zulässig. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Restaurants, Cafés und Gaststätten (indoor)

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Restaurants, Cafés, Gaststätten und ähnliche gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Gaststätten können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Biergärten und Außengastronomie

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Biergärten und ähnliche außengastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Gaststätten können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Bars, Pubs und Kneipen

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Bars, Pubs, Kneipen und ähnliche gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Discotheken und Clubs

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Discotheken, Clubs und ähnliche Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Hotels, Pensionen, Jugendherbergen

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Hotels, Pensionen und Jugendherbergen dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Ferienwohnungen und Ferienhäuser dürfen ohne Einschränkungen vermietet werden. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Vermieter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Privatunterkünfte

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Privatunterkünfte dürfen ohne Einschränkungen vermietet werden. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Vermieter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Camping- und Wohnmobilstellplätze

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Camping- und Wohnmobilstellplätze dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Verkehr (inkl. Binnenschifffahrt und Seilbahn)

Öffnung und Zugang: Eingeschränkt geöffnet. <span dir="ltr">FFP2-Maske (Ab 14 Jahren) in</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">Verkehrsmitteln des Personenverkehrs</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">(z.B. Bus, Bahn, Züge, Taxi,</span><span dir="ltr"> Fähren, Flugzeug etc.) verpflichtend. </span> Personen von 6 bis 14 Jahren sind verpflichtet eine medizinische Mund-Nasen-bedeckung tragen; Kinder von 0 bis 5 Jahren sind von der Maskenpflicht befreit.

Aufenthalt und Hygiene: Eingeschränkt. Im öffentlichen Nahverkehr sowie im Flugverkehr gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske bzw. einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung. <u>Im öffentlichen Nahverkehr gilt:</u> FFP2-Maske (ab 14 Jahren) beim Betreten und im Fahrzeug verpflichtend; Personen von 6 bis 14 Jahren sind verpflichtet eine medizinische Mund-Nasen-bedeckung tragen; Kinder von 0 bis 5 Jahren sind von der Maskenpflicht befreit.

Busreisen

Öffnung und Zugang: Zulässig. Busreisen sind ohne Einschränkungen zulässig. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe und Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Airports

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Airports dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. In Flugzeugen auf innerdeutschen Verbindungen gilt jedoch weiterhin eine Maskenpflicht.

Weitere Informationen: Die Beförderung mit dem Flugzeug bei Reisen außerhalb Deutschlands oder bei der Einreise aus dem Ausland in die Bundesrepublik verlangt nach einem Test-/Genesenen-/Impfnachweis (3G-Regel). Kinder unter 12 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit.

Großveranstaltungen und Events (Kultur und Sport)

Öffnung und Zugang: Zulässig. Veranstaltungen im Kultur-, Sport oder Freizeitbereich sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Messen und Kongresse (öffentlich)

Öffnung und Zugang: Zulässig. Öffentliche Messen und Kongresse sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Tagungen und Meetings (geschlossener Teilnehmerkreis)

Öffnung und Zugang: Zulässig. Tagungen und Meetings sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Kleinkunst und Kultur

Öffnung und Zugang: Zulässig. Veranstaltungen im Kleinkunst- und Kulturbereich sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Freizeitaktivitäten (outdoor)

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freizeitaktivitäten unter freiem Himmel dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Freizeitaktivitäten (indoor)

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freizeitaktivitäten in geschlossenen Räumen dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Geführte Touren und Aktivitäten

Öffnung und Zugang: Zulässig. Geführte Touren und Aktivitäten in geschlossenen Räumen und unter freiem Himmel sind ohne Einschränkungen zulässig. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Freibäder

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freibäder dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Freizeitbäder

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freizeitbäder dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Zoos / Tierparks / Botanische Gärten

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Zoos, Tierparks und Botanische Gärten dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Freizeitparks

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freizeitparks dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Theater und Oper

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Theater- und Opernhäuser dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Veranstaltungen in Theatern und Opern sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Betriebe und Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Museen und Ausstellungen

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Museen und Ausstellungen dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Veranstaltungen in Museen sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Betriebe und Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Kinos

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Kinos dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Veranstaltungen in Kinos sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Betriebe und Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Nordrhein-Westfalen

Überblick

In Nordrhein-Westfalen gilt seit dem 05. Mai 2022 eine aktualisierte Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen (s. wichtige Links). Diese ist voraussichtlich bis zum 27. Mai 2022 in Kraft. Seit dem 03. April 2022 gelten mit Ausnahme des öffentlichen Nahverkehrs sowie im Flugverkehr keine Einschränkungen mehr. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Im öffentlichen Nahverkehr sowie im Flugverkehr gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung. <span dir="ltr">In Gaststätten, Geschäften oder generell in Betrieben und Einrichtungen</span><span dir="ltr"> sowie bei Veranstaltungen kann im Rahmen des</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">Hausrechts</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">auch weiterhin eine Maskenpflicht oder/und eine Testpflicht bzw. die</span><span dir="ltr"> Anwendung von</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">3G</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">oder</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">2G</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">bis hin zu</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">2G</span><span dir="ltr">plus<span dir="ltr"> </span>vorgesehen werden. </span>Es wird empfohlen, sich vor dem Besuch über die geltenden Regelungen zu informieren.

Wichtige Links

Corona-Verordnungen

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Einreisebeschränkungen

<div class="text"> Nach der am <a href="https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev.html">20. März aktualisierten Bundeseinreiseverordnung</a> müssen Personen, die mindestens zwölf Jahre alt sind, bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland einen Test-/Genesenen-/Impfnachweis mit sich führen. Als Testnachweis gelten <strong>PCR, LAMP, TMA</strong> und <strong>Antigentests</strong>. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Nachweispflicht befreit. Impf- und Genesenennachweise können einen negativen Testnachweis ersetzen und von der Einreisequarantäne befreien. Dies gilt derzeit jeweils nicht bei Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet. Seit dem 20.03.2022 muss der Test-, Impf- oder Genesenennachweis grundsätzlich den im Infektionsschutzgesetz § 22a Absatz 1,2 und 3 dargelegten Kriterien entsprechen. Für digitale COVID-Zertifikate der EU stellt die Coronavirus-Einreiseverordnung in § 2 klar, dass diese ebenfalls als Impf-, Genesenen- oder Testnachweis im Sinne der Coronavirus-Einreiseverordnung gelten. <u><strong>Anmeldung:</strong></u><br /> Personen, die aus einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet einreisen oder sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise dort aufgehalten haben, müssen sich unter <a href="https://www.einreiseanmeldung.de/#/">www.einreiseanmeldung.de</a> anmelden (digitale Einreiseanmeldung).<span style="color:black"> Ausnahmen von der Anmeldepflicht sind <a href="https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/infos-reisende/faq-tests-einreisende.html">hier</a> zu finden.</span> <u><strong>Testung bei Einreise:</strong></u><br /> Ungeimpfte Personen benötigen bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland immer eine zusätzliche negative Testung.<br /> <u>Bei Einreise aus einem Hochrisikogebiet </u>darf ein anerkannter Test höchstens 48 Stunden alt sein. Geimpfte und Genesene sowie Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit.<br /> <u>Bei Einreise aus einem Virusvariantengebiet</u> darf ein anerkannter Test ebenfalls höchstens 48 Stunden alt sein. Die Testpflicht gilt auch für <strong>Geimpfte</strong> und <strong>Genesene</strong>. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit. Die Einstufung als Hochrisikogebiet erfolgt nur noch für solche Gebiete, in denen eine hohe Inzidenz in Bezug auf die Verbreitung von Varianten mit im Vergleich zur Omikron-Variante höheren Virulenz, also krankmachenden Eigenschaften besteht. Bei Einreise aus Virusvariantengebieten gilt – vorbehaltlich sehr eng begrenzter Ausnahmen – ein Beförderungsverbot für den grenzüberschreitenden Personenverkehr per Zug, Bus, Schiff und Flug direkt aus diesen Ländern. Für Passagiere im Flugverkehr, die an einem Flughafen in der Bundesrepublik Deutschland lediglich umsteigen, gilt die 3G-Nachweispflicht nach der Coronavirus-Einreiseverordnung. <u><strong>Quarantäne:</strong><br /> Einreise aus Hochrisikogebiet:</u> Zehn Tage für Ungeimpfte, Verkürzung ist ab fünftem Tag mit negativem Test möglich. Bei Vorlage eines Nachweises ist für Genesene und vollständig Geimpfte keine Quarantäne erforderlich. Bei Personen zwischen sechs und zwölf Jahren endet die Quarantäne nach fünf Tagen oder bei Vorlage eines Testergebnisses auch früher. Kinder unter sechs Jahren sind von der Quarantänepflicht ausgenommen.<br /> <u>Einreise aus Virusvariantengebiet:</u> 14 Tage, ein PCR-Test ist auch für vollständig Geimpfte und Genesene erforderlich. Der PCR-Test darf höchstens 48 Stunden alt sein. Ein "Freitesten" während der Quarantäne ist nicht möglich. Die Verkürzung ist möglich, wenn das Virusvariantengebiet während der Quarantänezeit heruntergestuft wird. Dann gelten die Quarantänebedingungen für die Einreise aus einem Hochrisikogebiet. Aktuell vom RKI festgelegte <a href="https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html">internationale Risikogebiete</a> </div>

Kontaktbeschränkungen

Bei Treffen im privaten und öffentlichen Raum bestehen keine Kontaktbeschränkungen mehr.

Abstandsregeln

Seit dem 03. April 2022 entfallen in Nordrhein-Westfalen die Abstandsregelungen in geschlossenen Räumen und unter freiem Himmel. <u><strong>Allgemeine Empfehlungen:</strong></u> <span dir="ltr">- Bei Begegnungen mit fre</span><span dir="ltr">mden Personen und auch bei zufälligen kurzen Kontakten mit</span><span dir="ltr"> Bekannten sollte ein Mindestabstand von 1,5 Metern eingehalten werden. Jeder nähere</span><span dir="ltr"> Kontakt birgt ein Infektionsrisiko. Die Abstandsregel sollte vor allem bei flüchtigen</span><span dir="ltr"> Zufallskontakten eingehalte</span><span dir="ltr">n werden.</span>

Hygieneregeln / Landesverordnungen

Seit dem 03. April 2022 entfallen in Nordrhein-Westfalen die Hygieneregelungen in geschlossenen Räumen und unter freiem Himmel. <u><strong>Allgemeine Empfehlungen:</strong></u> <span dir="ltr">- Jede in die Grundregeln des Infektionsschutzes einsichtsfähige Person ist</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">angehalten</span><span dir="ltr">, sich</span><span dir="ltr"> so zu verhalten, dass sie sich und andere keinen</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">unang</span><span dir="ltr">e</span><span dir="ltr">messenen</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">Infektionsgefahren aussetzt.</span><span dir="ltr"> Hierzu</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">sollen</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">die allgemeinen Verhaltensregeln zu Abstand, Hygiene und Masken (soge</span><span dir="ltr">nannte AHA</span><span dir="ltr">-</span><span dir="ltr">Regeln) in allen Lebensbereichen</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">angemessen</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">eigenverantwortlich</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">und solida</span><span dir="ltr">risch</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">beachtet</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">werden</span><span dir="ltr">.</span> <span dir="ltr">- In Innenräumen sowie in Außenbereichen mit vielen unbekannten Personen und bei nahen Begegnungen wird das Tragen einer Maske bis<span dir="ltr"> </span>auf Weiteres empfohlen.</span> <span dir="ltr">- Betreiber</span><span dir="ltr">innen und Betreiber</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">von Einrichtungen und für Angebote verantwortliche Perso</span><span dir="ltr">nen wird empfohlen</span><span dir="ltr">,</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">die bisher für diese Angebote entwickelten Hygienekonzepte weiter auf</span><span dir="ltr">recht zu erhalten b</span><span dir="ltr">eziehungsweise</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">an das jeweils aktuelle</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">Infektionsgeschehen</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">anzupassen und so die Eigenverantwortung aller teilnehmenden Personen zu unterstützen.</span>

Einzelhandel

Geöffnet. Einzelhandelsgeschäfte und Dienstleistungsbetriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Geschäfte, Betriebe und Einrichtungen können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Gottesdienste

Gestattet. Religiös-kultische Veranstaltungen dürfen ohne Einschränkungen durchgeführt werden. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Einrichtungen können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Fitness und Breitensport

Geöffnet/Gestattet. Der Fitness und Breitensport ist ohne Einschränkungen in geschlossenen Räumen und unter freiem Himmel zulässig. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe und Einrichtungen können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Wellness, Kosmetik und Körperpflege

Geöffnet. Körpernahe Dienstleistungen, Solarien, Kosmetikstudios, Tattoostudios, Thermen, Saunen und ähnliche Einrichtungen dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Geschäfte, Betriebe und Einrichtungen können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Private Hochzeits-, Geburtstags- oder sonstige Familienfeiern

Gestattet. Für private Veranstaltungen und Zusammenkünfte wie private Hochzeits-, Geburtstags- oder sonstige Familienfeiern sind ohne Einschränkungen zulässig. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Restaurants, Cafés und Gaststätten (indoor)

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Restaurants, Cafés, Gaststätten und ähnliche gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Gaststätten können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Biergärten und Außengastronomie

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Biergärten und ähnliche außengastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Gaststätten können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Bars, Pubs und Kneipen

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Bars, Pubs, Kneipen und ähnliche gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Discotheken und Clubs

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Discotheken, Clubs und ähnliche Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Hotels, Pensionen, Jugendherbergen

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Hotels, Pensionen und Jugendherbergen dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Ferienwohnungen und Ferienhäuser dürfen ohne Einschränkungen vermietet werden. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Vermieter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Privatunterkünfte

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Privatunterkünfte dürfen ohne Einschränkungen vermietet werden. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Vermieter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Camping- und Wohnmobilstellplätze

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Camping- und Wohnmobilstellplätze dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Verkehr (inkl. Binnenschifffahrt und Seilbahn)

Öffnung und Zugang: Eingeschränkt geöffnet. <span dir="ltr">Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">Verkehrsmitteln des Personenverkehrs</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">(z.B. Bus, Bahn, Züge, Taxi,</span><span dir="ltr"> Fähren, Flugzeug etc.) verpflichtend. </span> Kinder von 0 bis 5 Jahren müssen keine Maske tragen.

Aufenthalt und Hygiene: Eingeschränkt. Im öffentlichen Nahverkehr sowie im Flugverkehr gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske bzw. einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung. <u>Im öffentlichen Nahverkehr gilt:</u> Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung beim Betreten und im Fahrzeug verpflichtend; Kinder von 0 bis 5 Jahren müssen keine Maske tragen.

Busreisen

Öffnung und Zugang: Zulässig. Busreisen sind ohne Einschränkungen zulässig. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe und Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Airports

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Airports dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. In Flugzeugen auf innerdeutschen Verbindungen gilt jedoch weiterhin eine Maskenpflicht.

Weitere Informationen: Die Beförderung mit dem Flugzeug bei Reisen außerhalb Deutschlands oder bei der Einreise aus dem Ausland in die Bundesrepublik verlangt nach einem Test-/Genesenen-/Impfnachweis (3G-Regel). Kinder unter 12 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit.

Großveranstaltungen und Events (Kultur und Sport)

Öffnung und Zugang: Zulässig. Veranstaltungen im Kultur-, Sport oder Freizeitbereich sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Messen und Kongresse (öffentlich)

Öffnung und Zugang: Zulässig. Öffentliche Messen und Kongresse sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Tagungen und Meetings (geschlossener Teilnehmerkreis)

Öffnung und Zugang: Zulässig. Tagungen und Meetings sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Kleinkunst und Kultur

Öffnung und Zugang: Zulässig. Veranstaltungen im Kleinkunst- und Kulturbereich sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Freizeitaktivitäten (outdoor)

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freizeitaktivitäten unter freiem Himmel dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Freizeitaktivitäten (indoor)

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freizeitaktivitäten in geschlossenen Räumen dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Geführte Touren und Aktivitäten

Öffnung und Zugang: Zulässig. Geführte Touren und Aktivitäten in geschlossenen Räumen und unter freiem Himmel sind ohne Einschränkungen zulässig. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Freibäder

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freibäder dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Freizeitbäder

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freizeitbäder dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Zoos / Tierparks / Botanische Gärten

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Zoos, Tierparks und Botanische Gärten dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Freizeitparks

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freizeitparks dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Theater und Oper

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Theater- und Opernhäuser dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Veranstaltungen in Theatern und Opern sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Betriebe und Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Museen und Ausstellungen

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Museen und Ausstellungen dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Veranstaltungen in Museen sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Betriebe und Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Kinos

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Kinos dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Veranstaltungen in Kinos sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Betriebe und Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Rheinland-Pfalz

Überblick

Die aktuelle Verordnung ist seit dem 3. April in Kraft und gilt voraussichtlich bis zum 28. Mai. Das Tragen einer Maske, das Abstandhalten von 1,5 Meter und das Einhalten der allgemeinen Hygieneregeln wird empfohlen. Die aktuelle Verordnung gilt seit dem 3. April und voraussichtlich bis zum May 1 2022. Mit Ausnahme des öffentlichen Nahverkehrs sowie im Flugverkehr gibt es keine Einschränkungen mehr. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. In Gaststätten, Geschäften oder generell in Betrieben und Einrichtungen sowie bei Veranstaltungen kann im Rahmen des Hausrechts auch weiterhin eine Maskenpflicht oder/und eine Testpflicht bzw. die Anwendung von 3G oder 2G bis hin zu 2Gplus vorgesehen werden. Die Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,5 Metern zu anderen Personen, eine ausreichende Hygiene, das Tragen einer medizinischen Maske oder einer FFP2-Maske in öffentlich zugänglichen geschlossenen Innenräumen und das regelmäßige Belüften von geschlossenen Räumen werden generell empfohlen. Nach einem positiven Testergebnis besteht eine fünftägige Isolationspflicht. Nach 48 Stunden ohne typische Symptome kann die Isolation nach fünf Tagen beendet werden, ohne dass ein Freitesten notwendig ist.

Wichtige Links

Corona-Verordnungen

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Einreisebeschränkungen

<div class="text"> Nach der am <a href="https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev.html">20. März aktualisierten Bundeseinreiseverordnung</a> müssen Personen, die mindestens zwölf Jahre alt sind, bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland einen Test-/Genesenen-/Impfnachweis mit sich führen. Als Testnachweis gelten <strong>PCR, LAMP, TMA</strong> und <strong>Antigentests</strong>. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Nachweispflicht befreit. Impf- und Genesenennachweise können einen negativen Testnachweis ersetzen und von der Einreisequarantäne befreien. Dies gilt derzeit jeweils nicht bei Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet. Seit dem 20.03.2022 muss der Test-, Impf- oder Genesenennachweis grundsätzlich den im Infektionsschutzgesetz § 22a Absatz 1,2 und 3 dargelegten Kriterien entsprechen. Für digitale COVID-Zertifikate der EU stellt die Coronavirus-Einreiseverordnung in § 2 klar, dass diese ebenfalls als Impf-, Genesenen- oder Testnachweis im Sinne der Coronavirus-Einreiseverordnung gelten. <u><strong>Anmeldung:</strong></u><br /> Personen, die aus einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet einreisen oder sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise dort aufgehalten haben, müssen sich unter <a href="https://www.einreiseanmeldung.de/#/">www.einreiseanmeldung.de</a> anmelden (digitale Einreiseanmeldung).<span style="color:black"> Ausnahmen von der Anmeldepflicht sind <a href="https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/infos-reisende/faq-tests-einreisende.html">hier</a> zu finden.</span> <u><strong>Testung bei Einreise:</strong></u><br /> Ungeimpfte Personen benötigen bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland immer eine zusätzliche negative Testung.<br /> <u>Bei Einreise aus einem Hochrisikogebiet </u>darf ein anerkannter Test höchstens 48 Stunden alt sein. Geimpfte und Genesene sowie Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit.<br /> <u>Bei Einreise aus einem Virusvariantengebiet</u> darf ein anerkannter Test ebenfalls höchstens 48 Stunden alt sein. Die Testpflicht gilt auch für <strong>Geimpfte</strong> und <strong>Genesene</strong>. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit. Die Einstufung als Hochrisikogebiet erfolgt nur noch für solche Gebiete, in denen eine hohe Inzidenz in Bezug auf die Verbreitung von Varianten mit im Vergleich zur Omikron-Variante höheren Virulenz, also krankmachenden Eigenschaften besteht. Bei Einreise aus Virusvariantengebieten gilt – vorbehaltlich sehr eng begrenzter Ausnahmen – ein Beförderungsverbot für den grenzüberschreitenden Personenverkehr per Zug, Bus, Schiff und Flug direkt aus diesen Ländern. Für Passagiere im Flugverkehr, die an einem Flughafen in der Bundesrepublik Deutschland lediglich umsteigen, gilt die 3G-Nachweispflicht nach der Coronavirus-Einreiseverordnung. <u><strong>Quarantäne:</strong><br /> Einreise aus Hochrisikogebiet:</u> Zehn Tage für Ungeimpfte, Verkürzung ist ab fünftem Tag mit negativem Test möglich. Bei Vorlage eines Nachweises ist für Genesene und vollständig Geimpfte keine Quarantäne erforderlich. Bei Personen zwischen sechs und zwölf Jahren endet die Quarantäne nach fünf Tagen oder bei Vorlage eines Testergebnisses auch früher. Kinder unter sechs Jahren sind von der Quarantänepflicht ausgenommen.<br /> <u>Einreise aus Virusvariantengebiet:</u> 14 Tage, ein PCR-Test ist auch für vollständig Geimpfte und Genesene erforderlich. Der PCR-Test darf höchstens 48 Stunden alt sein. Ein "Freitesten" während der Quarantäne ist nicht möglich. Die Verkürzung ist möglich, wenn das Virusvariantengebiet während der Quarantänezeit heruntergestuft wird. Dann gelten die Quarantänebedingungen für die Einreise aus einem Hochrisikogebiet. Aktuell vom RKI festgelegte <a href="https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html">internationale Risikogebiete</a> </div>

Kontaktbeschränkungen

<div class="text"> Es gibt keine Kontaktbeschränkungen mehr. </div>

Abstandsregeln

Das Einhalten eines Mindestabstands von 1,5 Metern wird empfohlen.

Hygieneregeln / Landesverordnungen

Es gibt keine allgemeinen Hygieneregeln.

Einzelhandel

<div class="text"> Geöffnet. Keine Zutrittsbeschränkungen. Es gelten generell keine Masken- und Testpflichten. Die Betriebe können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen. </div>

Gottesdienste

Gestattet. Es gelten die allgemeinen Abstands-, Masken- und Hygieneempfehlungen.

Fitness und Breitensport

Ohne Einschränkungen gestattet.

Wellness, Kosmetik und Körperpflege

<div class="text"> <div class="text"> Geöffnet. Es gelten die allgemeinen Abstands-, Masken- und Hygieneempfehlungen. Es gelten keine Masken- und Testpflichten. </div> </div>

Private Hochzeits-, Geburtstags- oder sonstige Familienfeiern

Es gibt keine Kontaktbeschränkungen sowie Masken-und Testpflichten für private Zusammenkünfte und private Veranstaltungen.

Restaurants, Cafés und Gaststätten (indoor)

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Aufenthalt und Hygiene: .

Biergärten und Außengastronomie

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Bars, Pubs und Kneipen

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Discotheken und Clubs

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Hotels, Pensionen, Jugendherbergen

Öffnung und Zugang: Hotels, Pensionen und Jugendherbergen dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser

Öffnung und Zugang: Ferienwohnungen dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Privatunterkünfte

Öffnung und Zugang: Pivatunterkünfte dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Camping- und Wohnmobilstellplätze

Öffnung und Zugang: Campingplätze dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Verkehr (inkl. Binnenschifffahrt und Seilbahn)

Öffnung und Zugang: Lediglich im öffentlichen Nahverkehr sowie im Flugverkehr gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske bzw. einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung.

Busreisen

Öffnung und Zugang: Gestattet.

Airports

Öffnung und Zugang: Geöffnet.

Weitere Informationen: Die Beförderung mit dem Flugzeug bei Reisen außerhalb Deutschlands oder bei der Einreise aus dem Ausland in die Bundesrepublik verlangt nach einem Test-/Genesenen-/Impfnachweis (3G-Regel). Kinder unter 12 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit.

Großveranstaltungen und Events (Kultur und Sport)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Messen und Kongresse (öffentlich)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Tagungen und Meetings (geschlossener Teilnehmerkreis)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Kleinkunst und Kultur

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freizeitaktivitäten (outdoor)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Aufenthalt und Hygiene: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freizeitaktivitäten (indoor)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Geführte Touren und Aktivitäten

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Aufenthalt und Hygiene: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freibäder

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Aufenthalt und Hygiene: Geöffnet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freizeitbäder

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Aufenthalt und Hygiene: Geöffnet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Zoos / Tierparks / Botanische Gärten

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freizeitparks

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Theater und Oper

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Museen und Ausstellungen

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Kinos

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Saarland

Überblick

Die aktuelle Verordnung gilt seit dem 3. April und voraussichtlich bis zum 4. Juni 2022. Mit Ausnahme des öffentlichen Nahverkehrs sowie im Flugverkehr gibt es keine Einschränkungen mehr. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. In Gaststätten, Geschäften oder generell in Betrieben und Einrichtungen sowie bei Veranstaltungen kann im Rahmen des Hausrechts auch weiterhin eine Maskenpflicht oder/und eine Testpflicht bzw. die Anwendung von 3G oder 2G bis hin zu 2Gplus vorgesehen werden. Die Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,5 Metern zu anderen Personen, eine ausreichende Hygiene, das Tragen einer medizinischen Maske oder einer FFP2-Maske in öffentlich zugänglichen geschlossenen Innenräumen und das regelmäßige Belüften von geschlossenen Räumen werden generell empfohlen.

Wichtige Links

Corona-Verordnungen

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Einreisebeschränkungen

<div class="text"> Nach der am <a href="https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev.html">20. März aktualisierten Bundeseinreiseverordnung</a> müssen Personen, die mindestens zwölf Jahre alt sind, bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland einen Test-/Genesenen-/Impfnachweis mit sich führen. Als Testnachweis gelten <strong>PCR, LAMP, TMA</strong> und <strong>Antigentests</strong>. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Nachweispflicht befreit. Impf- und Genesenennachweise können einen negativen Testnachweis ersetzen und von der Einreisequarantäne befreien. Dies gilt derzeit jeweils nicht bei Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet. Seit dem 20.03.2022 muss der Test-, Impf- oder Genesenennachweis grundsätzlich den im Infektionsschutzgesetz § 22a Absatz 1,2 und 3 dargelegten Kriterien entsprechen. Für digitale COVID-Zertifikate der EU stellt die Coronavirus-Einreiseverordnung in § 2 klar, dass diese ebenfalls als Impf-, Genesenen- oder Testnachweis im Sinne der Coronavirus-Einreiseverordnung gelten. <u><strong>Anmeldung:</strong></u><br /> Personen, die aus einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet einreisen oder sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise dort aufgehalten haben, müssen sich unter <a href="https://www.einreiseanmeldung.de/#/">www.einreiseanmeldung.de</a> anmelden (digitale Einreiseanmeldung).<span style="color:black"> Ausnahmen von der Anmeldepflicht sind <a href="https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/infos-reisende/faq-tests-einreisende.html">hier</a> zu finden.</span> <u><strong>Testung bei Einreise:</strong></u><br /> Ungeimpfte Personen benötigen bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland immer eine zusätzliche negative Testung.<br /> <u>Bei Einreise aus einem Hochrisikogebiet </u>darf ein anerkannter Test höchstens 48 Stunden alt sein. Geimpfte und Genesene sowie Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit.<br /> <u>Bei Einreise aus einem Virusvariantengebiet</u> darf ein anerkannter Test ebenfalls höchstens 48 Stunden alt sein. Die Testpflicht gilt auch für <strong>Geimpfte</strong> und <strong>Genesene</strong>. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit. Die Einstufung als Hochrisikogebiet erfolgt nur noch für solche Gebiete, in denen eine hohe Inzidenz in Bezug auf die Verbreitung von Varianten mit im Vergleich zur Omikron-Variante höheren Virulenz, also krankmachenden Eigenschaften besteht. Bei Einreise aus Virusvariantengebieten gilt – vorbehaltlich sehr eng begrenzter Ausnahmen – ein Beförderungsverbot für den grenzüberschreitenden Personenverkehr per Zug, Bus, Schiff und Flug direkt aus diesen Ländern. Für Passagiere im Flugverkehr, die an einem Flughafen in der Bundesrepublik Deutschland lediglich umsteigen, gilt die 3G-Nachweispflicht nach der Coronavirus-Einreiseverordnung. <u><strong>Quarantäne:</strong><br /> Einreise aus Hochrisikogebiet:</u> Zehn Tage für Ungeimpfte, Verkürzung ist ab fünftem Tag mit negativem Test möglich. Bei Vorlage eines Nachweises ist für Genesene und vollständig Geimpfte keine Quarantäne erforderlich. Bei Personen zwischen sechs und zwölf Jahren endet die Quarantäne nach fünf Tagen oder bei Vorlage eines Testergebnisses auch früher. Kinder unter sechs Jahren sind von der Quarantänepflicht ausgenommen.<br /> <u>Einreise aus Virusvariantengebiet:</u> 14 Tage, ein PCR-Test ist auch für vollständig Geimpfte und Genesene erforderlich. Der PCR-Test darf höchstens 48 Stunden alt sein. Ein "Freitesten" während der Quarantäne ist nicht möglich. Die Verkürzung ist möglich, wenn das Virusvariantengebiet während der Quarantänezeit heruntergestuft wird. Dann gelten die Quarantänebedingungen für die Einreise aus einem Hochrisikogebiet. Aktuell vom RKI festgelegte <a href="https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html">internationale Risikogebiete</a> </div>

Kontaktbeschränkungen

Es gibt keine Kontaktbeschränkungen mehr.

Abstandsregeln

Es wird empfohlen, den Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

Hygieneregeln / Landesverordnungen

Es gibt keine allgemeinen Hygieneregeln. <div class="hover readmore"></div>

Einzelhandel

<div class="text"> <div class="text"> Geöffnet. Keine Zutrittsbeschränkungen. Es gelten generell keine Masken- und Testpflichten. Die Betriebe können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen. </div> </div>

Gottesdienste

<div class="text"> Gestattet. Es gelten die allgemeinen Abstands-, Masken- und Hygieneempfehlungen. </div>

Fitness und Breitensport

Ohne Einschränkungen gestattet.

Wellness, Kosmetik und Körperpflege

<div class="text"> <div class="text"> <div class="text"> Geöffnet. Es gelten die allgemeinen Abstands-, Masken- und Hygieneempfehlungen. Es gelten keine Masken- und Testpflichten. </div> </div> </div>

Private Hochzeits-, Geburtstags- oder sonstige Familienfeiern

Es gibt keine Kontaktbeschränkungen sowie Masken-und Testpflichten für private Zusammenkünfte und private Veranstaltungen.

Restaurants, Cafés und Gaststätten (indoor)

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Biergärten und Außengastronomie

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Bars, Pubs und Kneipen

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Discotheken und Clubs

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Hotels, Pensionen, Jugendherbergen

Öffnung und Zugang: Hotels, Pensionen und Jugendherbergen dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser

Öffnung und Zugang: Fereinwohnungen dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Privatunterkünfte

Öffnung und Zugang: Privatunterkünfte dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Camping- und Wohnmobilstellplätze

Öffnung und Zugang: Campingplätze dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Verkehr (inkl. Binnenschifffahrt und Seilbahn)

Öffnung und Zugang: im ÖPNV, im Fernverkehr und im Flugverkehr gilt eine Maskenpflicht.

Weitere Informationen: <div class="more-text text text-open"> <div class="text-container">Die Beförderung mit dem Flugzeug bei Reisen außerhalb Deutschlands oder bei der Einreise aus dem Ausland in die Bundesrepublik verlangt nach einem Test-/Genesenen-/Impfnachweis (3G-Regel). Kinder unter 12 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit.</div> </div> <div class="hover readmore"></div>

Busreisen

Öffnung und Zugang: Gestattet.

Airports

Öffnung und Zugang: Geöffnet.

Weitere Informationen: Die Beförderung mit dem Flugzeug bei Reisen außerhalb Deutschlands oder bei der Einreise aus dem Ausland in die Bundesrepublik verlangt nach einem Test-/Genesenen-/Impfnachweis (3G-Regel). Kinder unter 12 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit.

Großveranstaltungen und Events (Kultur und Sport)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Messen und Kongresse (öffentlich)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Tagungen und Meetings (geschlossener Teilnehmerkreis)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Kleinkunst und Kultur

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freizeitaktivitäten (outdoor)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freizeitaktivitäten (indoor)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Geführte Touren und Aktivitäten

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freibäder

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freizeitbäder

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Zoos / Tierparks / Botanische Gärten

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freizeitparks

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Theater und Oper

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Museen und Ausstellungen

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Kinos

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Sachsen

Überblick

Die aktuelle Verordnung gilt seit dem 1. Mai und voraussichtlich bis zum 28. Mai 2022. Mit Ausnahme des öffentlichen Nahverkehrs sowie im Flugverkehr gibt es keine Einschränkungen mehr. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. In Gaststätten, Geschäften oder generell in Betrieben und Einrichtungen sowie bei Veranstaltungen kann im Rahmen des Hausrechts auch weiterhin eine Maskenpflicht oder/und eine Testpflicht bzw. die Anwendung von 3G oder 2G bis hin zu 2Gplus vorgesehen werden. Die Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,5 Metern zu anderen Personen, eine ausreichende Hygiene, das Tragen einer medizinischen Maske oder einer FFP2-Maske in öffentlich zugänglichen geschlossenen Innenräumen und das regelmäßige Belüften von geschlossenen Räumen werden generell empfohlen.

Wichtige Links

Corona-Verordnungen

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Einreisebeschränkungen

Nach der am <a href="https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev.html">20. März aktualisierten Bundeseinreiseverordnung</a> müssen Personen, die mindestens zwölf Jahre alt sind, bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland einen Test-/Genesenen-/Impfnachweis mit sich führen. Als Testnachweis gelten <strong>PCR, LAMP, TMA</strong> und <strong>Antigentests</strong>. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Nachweispflicht befreit. Impf- und Genesenennachweise können einen negativen Testnachweis ersetzen und von der Einreisequarantäne befreien. Dies gilt derzeit jeweils nicht bei Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet. Seit dem 20.03.2022 muss der Test-, Impf- oder Genesenennachweis grundsätzlich den im Infektionsschutzgesetz § 22a Absatz 1,2 und 3 dargelegten Kriterien entsprechen. Für digitale COVID-Zertifikate der EU stellt die Coronavirus-Einreiseverordnung in § 2 klar, dass diese ebenfalls als Impf-, Genesenen- oder Testnachweis im Sinne der Coronavirus-Einreiseverordnung gelten. <u><strong>Anmeldung:</strong></u><br /> Personen, die aus einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet einreisen oder sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise dort aufgehalten haben, müssen sich unter <a href="https://www.einreiseanmeldung.de/#/">www.einreiseanmeldung.de</a> anmelden (digitale Einreiseanmeldung).<span style="color:black"> Ausnahmen von der Anmeldepflicht sind <a href="https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/infos-reisende/faq-tests-einreisende.html">hier</a> zu finden.</span> <u><strong>Testung bei Einreise:</strong></u><br /> Ungeimpfte Personen benötigen bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland immer eine zusätzliche negative Testung.<br /> <u>Bei Einreise aus einem Hochrisikogebiet </u>darf ein anerkannter Test höchstens 48 Stunden alt sein. Geimpfte und Genesene sowie Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit.<br /> <u>Bei Einreise aus einem Virusvariantengebiet</u> darf ein anerkannter Test ebenfalls höchstens 48 Stunden alt sein. Die Testpflicht gilt auch für <strong>Geimpfte</strong> und <strong>Genesene</strong>. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit. Die Einstufung als Hochrisikogebiet erfolgt nur noch für solche Gebiete, in denen eine hohe Inzidenz in Bezug auf die Verbreitung von Varianten mit im Vergleich zur Omikron-Variante höheren Virulenz, also krankmachenden Eigenschaften besteht. Bei Einreise aus Virusvariantengebieten gilt – vorbehaltlich sehr eng begrenzter Ausnahmen – ein Beförderungsverbot für den grenzüberschreitenden Personenverkehr per Zug, Bus, Schiff und Flug direkt aus diesen Ländern. Für Passagiere im Flugverkehr, die an einem Flughafen in der Bundesrepublik Deutschland lediglich umsteigen, gilt die 3G-Nachweispflicht nach der Coronavirus-Einreiseverordnung. <u><strong>Quarantäne:</strong><br /> Einreise aus Hochrisikogebiet:</u> Zehn Tage für Ungeimpfte, Verkürzung ist ab fünftem Tag mit negativem Test möglich. Bei Vorlage eines Nachweises ist für Genesene und vollständig Geimpfte keine Quarantäne erforderlich. Bei Personen zwischen sechs und zwölf Jahren endet die Quarantäne nach fünf Tagen oder bei Vorlage eines Testergebnisses auch früher. Kinder unter sechs Jahren sind von der Quarantänepflicht ausgenommen.<br /> <u>Einreise aus Virusvariantengebiet:</u> 14 Tage, ein PCR-Test ist auch für vollständig Geimpfte und Genesene erforderlich. Der PCR-Test darf höchstens 48 Stunden alt sein. Ein "Freitesten" während der Quarantäne ist nicht möglich. Die Verkürzung ist möglich, wenn das Virusvariantengebiet während der Quarantänezeit heruntergestuft wird. Dann gelten die Quarantänebedingungen für die Einreise aus einem Hochrisikogebiet. Aktuell vom RKI festgelegte <a href="https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html">internationale Risikogebiete</a>

Kontaktbeschränkungen

Es gibt keine Kontaktbeschränkungen.

Abstandsregeln

<span dir="ltr">Die Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern zu anderen Personen wird dringend </span><span dir="ltr">empfohlen.</span>

Hygieneregeln / Landesverordnungen

<div class="text"> Es gibt keine allgemeinen Hygieneregeln. </div>

Einzelhandel

<div class="text"> <div class="text"> Geöffnet. Keine Zutrittsbeschränkungen. Es gelten generell keine Masken- und Testpflichten. Die Betriebe können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen. </div> </div>

Gottesdienste

<div class="text"> <div class="text"> Geöffnet. Keine Zutrittsbeschränkungen. Es gelten generell keine Masken- und Testpflichten. Die Betriebe können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen. </div> </div>

Fitness und Breitensport

Ohne Einschränkungen gestattet.

Wellness, Kosmetik und Körperpflege

<div class="text"> <div class="text"> <div class="text"> Geöffnet. Es gelten die allgemeinen Abstands-, Masken- und Hygieneempfehlungen. Es gelten keine Masken- und Testpflichten. </div> </div> </div>

Private Hochzeits-, Geburtstags- oder sonstige Familienfeiern

Es gibt keine Kontaktbeschränkungen sowie Masken-und Testpflichten für private Zusammenkünfte und private Veranstaltungen.

Restaurants, Cafés und Gaststätten (indoor)

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Biergärten und Außengastronomie

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Bars, Pubs und Kneipen

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Discotheken und Clubs

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Hotels, Pensionen, Jugendherbergen

Öffnung und Zugang: Hotels, Pensionen und Jugendherbergen dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser

Öffnung und Zugang: Ferienwohnungen dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Privatunterkünfte

Öffnung und Zugang: Privatunterkünfte dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Camping- und Wohnmobilstellplätze

Öffnung und Zugang: Campingplätze dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Verkehr (inkl. Binnenschifffahrt und Seilbahn)

Öffnung und Zugang: Eingeschränkt geöffnet. Im ÖPNV, im Fernverkehr und im Flugverkehr gilt die Maskenpflicht.

Busreisen

Öffnung und Zugang: Gestattet.

Airports

Öffnung und Zugang: Geöffnet

Weitere Informationen: Die Beförderung mit dem Flugzeug bei Reisen außerhalb Deutschlands oder bei der Einreise aus dem Ausland in die Bundesrepublik verlangt nach einem Test-/Genesenen-/Impfnachweis (3G-Regel). Kinder unter 12 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit.

Großveranstaltungen und Events (Kultur und Sport)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Messen und Kongresse (öffentlich)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Tagungen und Meetings (geschlossener Teilnehmerkreis)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Kleinkunst und Kultur

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freizeitaktivitäten (outdoor)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Aufenthalt und Hygiene: Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freizeitaktivitäten (indoor)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Geführte Touren und Aktivitäten

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freibäder

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freizeitbäder

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Zoos / Tierparks / Botanische Gärten

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freizeitparks

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Theater und Oper

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Museen und Ausstellungen

Kinos

Sachsen-Anhalt

Überblick

Die aktuelle Verordnung gilt seit dem 3. April und voraussichtlich bis zum 28. Mai 2022. Mit Ausnahme des öffentlichen Nahverkehrs sowie im Flugverkehr gibt es keine Einschränkungen mehr. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. In Gaststätten, Geschäften oder generell in Betrieben und Einrichtungen sowie bei Veranstaltungen kann im Rahmen des Hausrechts auch weiterhin eine Maskenpflicht oder/und eine Testpflicht bzw. die Anwendung von 3G oder 2G bis hin zu 2Gplus vorgesehen werden. Die Einhaltung eines Mindestabstandes von 1,5 Metern zu anderen Personen, eine ausreichende Hygiene, das Tragen einer medizinischen Maske oder einer FFP2-Maske in öffentlich zugänglichen geschlossenen Innenräumen und das regelmäßige Belüften von geschlossenen Räumen werden generell empfohlen.

Wichtige Links

Corona-Verordnungen

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Einreisebeschränkungen

Nach der am <a href="https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev.html">20. März aktualisierten Bundeseinreiseverordnung</a> müssen Personen, die mindestens zwölf Jahre alt sind, bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland einen Test-/Genesenen-/Impfnachweis mit sich führen. Als Testnachweis gelten <strong>PCR, LAMP, TMA</strong> und <strong>Antigentests</strong>. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Nachweispflicht befreit. Impf- und Genesenennachweise können einen negativen Testnachweis ersetzen und von der Einreisequarantäne befreien. Dies gilt derzeit jeweils nicht bei Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet. Seit dem 20.03.2022 muss der Test-, Impf- oder Genesenennachweis grundsätzlich den im Infektionsschutzgesetz § 22a Absatz 1,2 und 3 dargelegten Kriterien entsprechen. Für digitale COVID-Zertifikate der EU stellt die Coronavirus-Einreiseverordnung in § 2 klar, dass diese ebenfalls als Impf-, Genesenen- oder Testnachweis im Sinne der Coronavirus-Einreiseverordnung gelten. <u><strong>Anmeldung:</strong></u><br /> Personen, die aus einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet einreisen oder sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise dort aufgehalten haben, müssen sich unter <a href="https://www.einreiseanmeldung.de/#/">www.einreiseanmeldung.de</a> anmelden (digitale Einreiseanmeldung).<span style="color:black"> Ausnahmen von der Anmeldepflicht sind <a href="https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/infos-reisende/faq-tests-einreisende.html">hier</a> zu finden.</span> <u><strong>Testung bei Einreise:</strong></u><br /> Ungeimpfte Personen benötigen bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland immer eine zusätzliche negative Testung.<br /> <u>Bei Einreise aus einem Hochrisikogebiet </u>darf ein anerkannter Test höchstens 48 Stunden alt sein. Geimpfte und Genesene sowie Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit.<br /> <u>Bei Einreise aus einem Virusvariantengebiet</u> darf ein anerkannter Test ebenfalls höchstens 48 Stunden alt sein. Die Testpflicht gilt auch für <strong>Geimpfte</strong> und <strong>Genesene</strong>. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit. Die Einstufung als Hochrisikogebiet erfolgt nur noch für solche Gebiete, in denen eine hohe Inzidenz in Bezug auf die Verbreitung von Varianten mit im Vergleich zur Omikron-Variante höheren Virulenz, also krankmachenden Eigenschaften besteht. Bei Einreise aus Virusvariantengebieten gilt – vorbehaltlich sehr eng begrenzter Ausnahmen – ein Beförderungsverbot für den grenzüberschreitenden Personenverkehr per Zug, Bus, Schiff und Flug direkt aus diesen Ländern. Für Passagiere im Flugverkehr, die an einem Flughafen in der Bundesrepublik Deutschland lediglich umsteigen, gilt die 3G-Nachweispflicht nach der Coronavirus-Einreiseverordnung. <u><strong>Quarantäne:</strong><br /> Einreise aus Hochrisikogebiet:</u> Zehn Tage für Ungeimpfte, Verkürzung ist ab fünftem Tag mit negativem Test möglich. Bei Vorlage eines Nachweises ist für Genesene und vollständig Geimpfte keine Quarantäne erforderlich. Bei Personen zwischen sechs und zwölf Jahren endet die Quarantäne nach fünf Tagen oder bei Vorlage eines Testergebnisses auch früher. Kinder unter sechs Jahren sind von der Quarantänepflicht ausgenommen.<br /> <u>Einreise aus Virusvariantengebiet:</u> 14 Tage, ein PCR-Test ist auch für vollständig Geimpfte und Genesene erforderlich. Der PCR-Test darf höchstens 48 Stunden alt sein. Ein "Freitesten" während der Quarantäne ist nicht möglich. Die Verkürzung ist möglich, wenn das Virusvariantengebiet während der Quarantänezeit heruntergestuft wird. Dann gelten die Quarantänebedingungen für die Einreise aus einem Hochrisikogebiet. Aktuell vom RKI festgelegte <a href="https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html">internationale Risikogebiete</a>

Kontaktbeschränkungen

Es gibt keine Kontaktbeschränkungen

Abstandsregeln

Das Einhalten eines Mindestabstands von 1,5 Metern wird empfohlen.

Hygieneregeln / Landesverordnungen

Es gibt keine allgemeinen Hygieneregeln.

Einzelhandel

<div class="text"> <div class="text"> Geöffnet. Keine Zutrittsbeschränkungen. Es gelten generell keine Masken- und Testpflichten. Die Betriebe können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen. </div> </div>

Gottesdienste

<div class="text"> Gestattet. Es gelten die allgemeinen Abstands-, Masken- und Hygieneempfehlungen. </div>

Fitness und Breitensport

Ohne Einschränkungen gestattet.

Wellness, Kosmetik und Körperpflege

Ohne Einschränkungen gestattet.

Private Hochzeits-, Geburtstags- oder sonstige Familienfeiern

Es gibt keine Kontaktbeschränkungen sowie Masken-und Testpflichten für private Zusammenkünfte und private Veranstaltungen.

Restaurants, Cafés und Gaststätten (indoor)

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Biergärten und Außengastronomie

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Bars, Pubs und Kneipen

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Discotheken und Clubs

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Hotels, Pensionen, Jugendherbergen

Öffnung und Zugang: Hotels, Pensionen und Jugendherbergen dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser

Öffnung und Zugang: Ferienwohnungen dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Privatunterkünfte

Öffnung und Zugang: Privatunterkünfte dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Camping- und Wohnmobilstellplätze

Öffnung und Zugang: Campingplätze dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Verkehr (inkl. Binnenschifffahrt und Seilbahn)

Öffnung und Zugang: Im ÖPNV, im Fernverkehr und im Fernverkehr gilt eine Maskenpflicht.

Busreisen

Öffnung und Zugang: Gestattet.

Airports

Öffnung und Zugang: Geöffnet.

Weitere Informationen: Die Beförderung mit dem Flugzeug bei Reisen außerhalb Deutschlands oder bei der Einreise aus dem Ausland in die Bundesrepublik verlangt nach einem Test-/Genesenen-/Impfnachweis (3G-Regel). Kinder unter 12 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit.

Großveranstaltungen und Events (Kultur und Sport)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Weitere Informationen: Für gastronomische Angebote siehe Restaurants, Cafés und Gaststätten.

Messen und Kongresse (öffentlich)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Tagungen und Meetings (geschlossener Teilnehmerkreis)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Kleinkunst und Kultur

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freizeitaktivitäten (outdoor)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freizeitaktivitäten (indoor)

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Geführte Touren und Aktivitäten

Öffnung und Zugang: Gestattet. Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freibäder

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freizeitbäder

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Zoos / Tierparks / Botanische Gärten

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Freizeitparks

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Theater und Oper

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Museen und Ausstellungen

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Kinos

Öffnung und Zugang: Geöffnet Es bestehen keine Einschränkungen der Personenzahl oder besondere Zugangsvoraussetzungen. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht eine Maskenpflicht einsetzen.

Weitere Informationen: Autokinos können öffnen.

Schleswig-Holstein

Überblick

In Schleswig-Holstein gilt seit dem 01. Mai 2022 eine aktualisierte Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen (s. wichtige Links). Diese ist voraussichtlich bis zum 28. Mai 2022 in Kraft. Seit dem 03. April 2022 gelten mit Ausnahme des öffentlichen Nahverkehrs sowie im Flugverkehr keine Einschränkungen mehr. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Im öffentlichen Nahverkehr sowie im Flugverkehr gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung. <span dir="ltr">In Gaststätten, Geschäften oder generell in Betrieben und Einrichtungen</span><span dir="ltr"> sowie bei Veranstaltungen kann im Rahmen des</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">Hausrechts</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">auch weiterhin eine Maskenpflicht oder/und eine Testpflicht bzw. die</span><span dir="ltr"> Anwendung von</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">3G</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">oder</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">2G</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">bis hin zu</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">2G</span><span dir="ltr">plus<span dir="ltr"> </span>vorgesehen werden. </span>Es wird empfohlen, sich vor dem Besuch über die geltenden Regelungen zu informieren.

Wichtige Links

Corona-Verordnungen

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Einreisebeschränkungen

Nach der am <a href="https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev.html">20. März aktualisierten Bundeseinreiseverordnung</a> müssen Personen, die mindestens zwölf Jahre alt sind, bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland einen Test-/Genesenen-/Impfnachweis mit sich führen. Als Testnachweis gelten <strong>PCR, LAMP, TMA</strong> und <strong>Antigentests</strong>. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Nachweispflicht befreit. Impf- und Genesenennachweise können einen negativen Testnachweis ersetzen und von der Einreisequarantäne befreien. Dies gilt derzeit jeweils nicht bei Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet. Seit dem 20.03.2022 muss der Test-, Impf- oder Genesenennachweis grundsätzlich den im Infektionsschutzgesetz § 22a Absatz 1,2 und 3 dargelegten Kriterien entsprechen. Für digitale COVID-Zertifikate der EU stellt die Coronavirus-Einreiseverordnung in § 2 klar, dass diese ebenfalls als Impf-, Genesenen- oder Testnachweis im Sinne der Coronavirus-Einreiseverordnung gelten. <u><strong>Anmeldung:</strong></u><br /> Personen, die aus einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet einreisen oder sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise dort aufgehalten haben, müssen sich unter <a href="https://www.einreiseanmeldung.de/#/">www.einreiseanmeldung.de</a> anmelden (digitale Einreiseanmeldung).<span style="color:black"> Ausnahmen von der Anmeldepflicht sind <a href="https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/infos-reisende/faq-tests-einreisende.html">hier</a> zu finden.</span> <u><strong>Testung bei Einreise:</strong></u><br /> Ungeimpfte Personen benötigen bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland immer eine zusätzliche negative Testung.<br /> <u>Bei Einreise aus einem Hochrisikogebiet </u>darf ein anerkannter Test höchstens 48 Stunden alt sein. Geimpfte und Genesene sowie Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit.<br /> <u>Bei Einreise aus einem Virusvariantengebiet</u> darf ein anerkannter Test ebenfalls höchstens 48 Stunden alt sein. Die Testpflicht gilt auch für <strong>Geimpfte</strong> und <strong>Genesene</strong>. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit. Die Einstufung als Hochrisikogebiet erfolgt nur noch für solche Gebiete, in denen eine hohe Inzidenz in Bezug auf die Verbreitung von Varianten mit im Vergleich zur Omikron-Variante höheren Virulenz, also krankmachenden Eigenschaften besteht. Bei Einreise aus Virusvariantengebieten gilt – vorbehaltlich sehr eng begrenzter Ausnahmen – ein Beförderungsverbot für den grenzüberschreitenden Personenverkehr per Zug, Bus, Schiff und Flug direkt aus diesen Ländern. Für Passagiere im Flugverkehr, die an einem Flughafen in der Bundesrepublik Deutschland lediglich umsteigen, gilt die 3G-Nachweispflicht nach der Coronavirus-Einreiseverordnung. <u><strong>Quarantäne:</strong><br /> Einreise aus Hochrisikogebiet:</u> Zehn Tage für Ungeimpfte, Verkürzung ist ab fünftem Tag mit negativem Test möglich. Bei Vorlage eines Nachweises ist für Genesene und vollständig Geimpfte keine Quarantäne erforderlich. Bei Personen zwischen sechs und zwölf Jahren endet die Quarantäne nach fünf Tagen oder bei Vorlage eines Testergebnisses auch früher. Kinder unter sechs Jahren sind von der Quarantänepflicht ausgenommen.<br /> <u>Einreise aus Virusvariantengebiet:</u> 14 Tage, ein PCR-Test ist auch für vollständig Geimpfte und Genesene erforderlich. Der PCR-Test darf höchstens 48 Stunden alt sein. Ein "Freitesten" während der Quarantäne ist nicht möglich. Die Verkürzung ist möglich, wenn das Virusvariantengebiet während der Quarantänezeit heruntergestuft wird. Dann gelten die Quarantänebedingungen für die Einreise aus einem Hochrisikogebiet. Aktuell vom RKI festgelegte <a href="https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html">internationale Risikogebiete</a>

Kontaktbeschränkungen

Bei Treffen im privaten und öffentlichen Raum bestehen keine Kontaktbeschränkungen mehr.

Abstandsregeln

Seit dem 03. April 2022 entfallen in Schleswig-Holstein die Abstandsregelungen in geschlossenen Räumen und unter freiem Himmel.

Hygieneregeln / Landesverordnungen

Seit dem 03. April 2022 entfallen in Schleswig-Holstein die Hygieneregelungen in geschlossenen Räumen und unter freiem Himmel. <u><strong>Allgemeine Empfehlungen:</strong></u> - Das Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung wird insbesondere in Innenräumen empfohlen, in denen Gedränge oder vermehrtes Personenaufkommen herrscht. <u><strong>Den Betreiberinnen und Betreibern, Veranstalterinnen und Veranstaltern und Versammlungsleiterinnen und Versammlungsleitern wird empfohlen, die folgenden erforderlichen Maßnahmen zu treffen, um die Einhaltung folgender Hygienestandards zu gewährleisten:</strong></u> - Besucherinnen und Besucher sowie Beschäftigte, Teilnehmerinnen und Teilnehmer halten die allgemeinen Regeln zur Husten- und Niesetikette ein;<br /> - in geschlossenen Räumen bestehen für Besucherinnen und Besucher, Teilnehmerinnen und Teilnehmer Möglichkeiten zum Waschen oder Desinfizieren der Hände;<br /> - Oberflächen, die häufig von Besucherinnen und Besuchern, Teilnehmerinnen und Teilnehmern berührt werden, sowie Sanitäranlagen werden regelmäßig gereinigt;<br /> - Innenräume werden regelmäßig gelüftet. <u>Es wird darüber hinaus empfohlen, an allen Eingängen durch deutlich sichtbare Aushänge in verständlicher Form hinzuweisen:</u> - auf die Hygienestandards nach Absatz 2 Satz 2 Nummer 1 bis 4 und weitere nach dieser Verordnung im Einzelfall anwendbaren Hygienestandards;<br /> - darauf, dass Zuwiderhandlungen zum Verweis aus der Einrichtung oder Veranstaltung führen können;<br /> - auf sich aus dieser Verordnung für die Einrichtung ergebende Zugangsvoraussetzungen, insbesondere Anforderungen an den Impf- oder Genesenenstatus;<br /> - auf Regelungen zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Des Weiteren wird empfohlen, jeweils einen QR-Code für die Registrierung mit der Corona-Warn-App des Robert Koch-Instituts bereitzustellen und die Umsetzung der Hygienestandards jeweils kenntlich zu machen. Bei der Bereitstellung von Toiletten wird empfohlen zu gewährleisten, dass enge Begegnungen vermieden werden, und leicht erreichbare Möglichkeiten zur Durchführung der Händehygiene vorzuhalten.

Einzelhandel

Geöffnet. Einzelhandelsgeschäfte und Dienstleistungsbetriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Geschäfte, Betriebe und Einrichtungen können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Gottesdienste

Gestattet. Religiös-kultische Veranstaltungen dürfen ohne Einschränkungen durchgeführt werden. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Einrichtungen können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Fitness und Breitensport

Geöffnet/Gestattet. Der Fitness und Breitensport ist ohne Einschränkungen in geschlossenen Räumen und unter freiem Himmel zulässig. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe und Einrichtungen können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Wellness, Kosmetik und Körperpflege

Geöffnet. Körpernahe Dienstleistungen, Solarien, Kosmetikstudios, Tattoostudios, Thermen, Saunen und ähnliche Einrichtungen dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Geschäfte, Betriebe und Einrichtungen können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Private Hochzeits-, Geburtstags- oder sonstige Familienfeiern

Gestattet. Für private Veranstaltungen und Zusammenkünfte wie private Hochzeits-, Geburtstags- oder sonstige Familienfeiern sind ohne Einschränkungen zulässig. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Restaurants, Cafés und Gaststätten (indoor)

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Restaurants, Cafés, Gaststätten und ähnliche gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Gaststätten können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Biergärten und Außengastronomie

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Biergärten und ähnliche außengastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Gaststätten können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Bars, Pubs und Kneipen

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Bars, Pubs, Kneipen und ähnliche gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Discotheken und Clubs

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Discotheken, Clubs und ähnliche Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Hotels, Pensionen, Jugendherbergen

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Hotels, Pensionen und Jugendherbergen dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Ferienwohnungen und Ferienhäuser dürfen ohne Einschränkungen vermietet werden. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Vermieter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Privatunterkünfte

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Privatunterkünfte dürfen ohne Einschränkungen vermietet werden. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Vermieter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Camping- und Wohnmobilstellplätze

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Camping- und Wohnmobilstellplätze dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Verkehr (inkl. Binnenschifffahrt und Seilbahn)

Öffnung und Zugang: Eingeschränkt geöffnet. <span dir="ltr">Medizinische Mund-Nasen-Bedeckuung in</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">Verkehrsmitteln des Personenverkehrs</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">(z.B. Bus, Bahn, Züge, Taxi,</span><span dir="ltr"> Fähren, Flugzeug etc.) verpflichtend. </span> Kinder von 0 bis 5 Jahren müssen keine Maske tragen.

Aufenthalt und Hygiene: Eingeschränkt. Im öffentlichen Nahverkehr sowie im Flugverkehr gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske bzw. einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung. <u>Im öffentlichen Nahverkehr gilt:</u> Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung beim Betreten und im Fahrzeug verpflichtend; Kinder von 0 bis 5 Jahren müssen keine Maske tragen.

Busreisen

Öffnung und Zugang: Zulässig. Busreisen sind ohne Einschränkungen zulässig. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe und Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Airports

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Airports dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. In Flugzeugen auf innerdeutschen Verbindungen gilt jedoch weiterhin eine Maskenpflicht.

Weitere Informationen: Die Beförderung mit dem Flugzeug bei Reisen außerhalb Deutschlands oder bei der Einreise aus dem Ausland in die Bundesrepublik verlangt nach einem Test-/Genesenen-/Impfnachweis (3G-Regel). Kinder unter 12 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit.

Großveranstaltungen und Events (Kultur und Sport)

Öffnung und Zugang: Zulässig. Veranstaltungen im Kultur-, Sport oder Freizeitbereich sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Messen und Kongresse (öffentlich)

Öffnung und Zugang: Zulässig. Öffentliche Messen und Kongresse sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Tagungen und Meetings (geschlossener Teilnehmerkreis)

Öffnung und Zugang: Zulässig. Tagungen und Meetings sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Kleinkunst und Kultur

Öffnung und Zugang: Zulässig. Veranstaltungen im Kleinkunst- und Kulturbereich sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Freizeitaktivitäten (outdoor)

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freizeitaktivitäten unter freiem Himmel dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Freizeitaktivitäten (indoor)

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freizeitaktivitäten in geschlossenen Räumen dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Geführte Touren und Aktivitäten

Öffnung und Zugang: Zulässig. Geführte Touren und Aktivitäten in geschlossenen Räumen und unter freiem Himmel sind ohne Einschränkungen zulässig. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Freibäder

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freibäder dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Freizeitbäder

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freizeitbäder dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Zoos / Tierparks / Botanische Gärten

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Zoos, Tierparks und Botanische Gärten dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Freizeitparks

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freizeitparks dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Theater und Oper

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Theater- und Opernhäuser dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Veranstaltungen in Theatern und Opern sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Betriebe und Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Museen und Ausstellungen

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Museen und Ausstellungen dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Veranstaltungen in Museen sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Betriebe und Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Kinos

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Kinos dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Veranstaltungen in Kinos sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Betriebe und Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Thüringen

Überblick

In Thüringen gilt seit dem 01. Mai 2022 eine aktualisierte Verordnung über infektionsschützende Maßnahmen (s. wichtige Links). Diese ist voraussichtlich bis zum 28. Mai 2022 in Kraft. Seit dem 03. April 2022 gelten mit Ausnahme des öffentlichen Nahverkehrs sowie im Flugverkehr keine Einschränkungen mehr. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Im öffentlichen Nahverkehr sowie im Flugverkehr gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung. <span dir="ltr">In Gaststätten, Geschäften oder generell in Betrieben und Einrichtungen</span><span dir="ltr"> sowie bei Veranstaltungen kann im Rahmen des</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">Hausrechts</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">auch weiterhin eine Maskenpflicht oder/und eine Testpflicht bzw. die</span><span dir="ltr"> Anwendung von</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">3G</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">oder</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">2G</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">bis hin zu</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">2G</span><span dir="ltr">plus<span dir="ltr"> </span>vorgesehen werden. </span>Es wird empfohlen, sich vor dem Besuch über die geltenden Regelungen zu informieren.

Wichtige Links

Corona-Verordnungen

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Einreisebeschränkungen

<div class="text"> Nach der am <a href="https://www.bundesgesundheitsministerium.de/service/gesetze-und-verordnungen/guv-19-lp/coronaeinreisev.html">20. März aktualisierten Bundeseinreiseverordnung</a> müssen Personen, die mindestens zwölf Jahre alt sind, bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland einen Test-/Genesenen-/Impfnachweis mit sich führen. Als Testnachweis gelten <strong>PCR, LAMP, TMA</strong> und <strong>Antigentests</strong>. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Nachweispflicht befreit. Impf- und Genesenennachweise können einen negativen Testnachweis ersetzen und von der Einreisequarantäne befreien. Dies gilt derzeit jeweils nicht bei Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet. Seit dem 20.03.2022 muss der Test-, Impf- oder Genesenennachweis grundsätzlich den im Infektionsschutzgesetz § 22a Absatz 1,2 und 3 dargelegten Kriterien entsprechen. Für digitale COVID-Zertifikate der EU stellt die Coronavirus-Einreiseverordnung in § 2 klar, dass diese ebenfalls als Impf-, Genesenen- oder Testnachweis im Sinne der Coronavirus-Einreiseverordnung gelten. <u><strong>Anmeldung:</strong></u><br /> Personen, die aus einem Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet einreisen oder sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise dort aufgehalten haben, müssen sich unter <a href="https://www.einreiseanmeldung.de/#/">www.einreiseanmeldung.de</a> anmelden (digitale Einreiseanmeldung).<span style="color:black"> Ausnahmen von der Anmeldepflicht sind <a href="https://www.bundesgesundheitsministerium.de/coronavirus/infos-reisende/faq-tests-einreisende.html">hier</a> zu finden.</span> <u><strong>Testung bei Einreise:</strong></u><br /> Ungeimpfte Personen benötigen bei Einreise in die Bundesrepublik Deutschland immer eine zusätzliche negative Testung.<br /> <u>Bei Einreise aus einem Hochrisikogebiet </u>darf ein anerkannter Test höchstens 48 Stunden alt sein. Geimpfte und Genesene sowie Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit.<br /> <u>Bei Einreise aus einem Virusvariantengebiet</u> darf ein anerkannter Test ebenfalls höchstens 48 Stunden alt sein. Die Testpflicht gilt auch für <strong>Geimpfte</strong> und <strong>Genesene</strong>. Kinder unter zwölf Jahren sind von der Testpflicht befreit. Die Einstufung als Hochrisikogebiet erfolgt nur noch für solche Gebiete, in denen eine hohe Inzidenz in Bezug auf die Verbreitung von Varianten mit im Vergleich zur Omikron-Variante höheren Virulenz, also krankmachenden Eigenschaften besteht. Bei Einreise aus Virusvariantengebieten gilt – vorbehaltlich sehr eng begrenzter Ausnahmen – ein Beförderungsverbot für den grenzüberschreitenden Personenverkehr per Zug, Bus, Schiff und Flug direkt aus diesen Ländern. Für Passagiere im Flugverkehr, die an einem Flughafen in der Bundesrepublik Deutschland lediglich umsteigen, gilt die 3G-Nachweispflicht nach der Coronavirus-Einreiseverordnung. <u><strong>Quarantäne:</strong><br /> Einreise aus Hochrisikogebiet:</u> Zehn Tage für Ungeimpfte, Verkürzung ist ab fünftem Tag mit negativem Test möglich. Bei Vorlage eines Nachweises ist für Genesene und vollständig Geimpfte keine Quarantäne erforderlich. Bei Personen zwischen sechs und zwölf Jahren endet die Quarantäne nach fünf Tagen oder bei Vorlage eines Testergebnisses auch früher. Kinder unter sechs Jahren sind von der Quarantänepflicht ausgenommen.<br /> <u>Einreise aus Virusvariantengebiet:</u> 14 Tage, ein PCR-Test ist auch für vollständig Geimpfte und Genesene erforderlich. Der PCR-Test darf höchstens 48 Stunden alt sein. Ein "Freitesten" während der Quarantäne ist nicht möglich. Die Verkürzung ist möglich, wenn das Virusvariantengebiet während der Quarantänezeit heruntergestuft wird. Dann gelten die Quarantänebedingungen für die Einreise aus einem Hochrisikogebiet. Aktuell vom RKI festgelegte <a href="https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html">internationale Risikogebiete</a> </div>

Kontaktbeschränkungen

Bei Treffen im privaten und öffentlichen Raum bestehen keine Kontaktbeschränkungen mehr.

Abstandsregeln

Seit dem 03. April 2022 entfallen in Thüringen die Abstandsregelungen in geschlossenen Räumen und unter freiem Himmel. <u><strong>Allgemeine Empfehlungen:</strong></u> - Bei privaten Zusammenkünften in geschlossenen Räumen wird empfohlen, den Mindestabstand einzuhalten.<br /> - Es wird dringend empfohlen, wo immer möglich und zumutbar, einen Mindestabstand von wenigstens 1,5 Metern einzuhalten.

Hygieneregeln / Landesverordnungen

Seit dem 03. April 2022 entfallen in Thüringen die Hygieneregelungen in geschlossenen Räumen und unter freiem Himmel. <u><strong>Allgemeine Empfehlungen:</strong></u> - Jede Person ist angehalten, die physisch-sozialen Kontakte zu anderen Personen außer zu den Angehörigen des eigenen Haushalts und Personen, für die ein Sorge- oder Umgangsrecht besteht, zu reduzieren.<br /> - Bei privaten Zusammenkünften in geschlossenen Räumen wird empfohlen, die allgemeine Hygiene zu beachten, wenn möglich eine qualifizierte Gesichtsmaske zu verwenden und für ausreichend Belüftung zu sorgen. Sofern die Möglichkeit besteht, wird empfohlen, private Zusammenkünfte außerhalb geschlossener Räume abzuhalten.<br /> - Insbesondere in geschlossenen Räumen und Situationen, in denen der Mindestabstand unterschritten wird oder in denen ein engerer oder längerer Kontakt zu anderen Personen unvermeidbar ist, wird empfohlen, stets eine qualifizierte Gesichtsmaske zu tragen.

Einzelhandel

Geöffnet. Einzelhandelsgeschäfte und Dienstleistungsbetriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Geschäfte, Betriebe und Einrichtungen können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Gottesdienste

Gestattet. Religiös-kultische Veranstaltungen dürfen ohne Einschränkungen durchgeführt werden. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Einrichtungen können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Fitness und Breitensport

Geöffnet/Gestattet. Der Fitness und Breitensport ist ohne Einschränkungen in geschlossenen Räumen und unter freiem Himmel zulässig. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe und Einrichtungen können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Wellness, Kosmetik und Körperpflege

Geöffnet. Körpernahe Dienstleistungen, Solarien, Kosmetikstudios, Tattoostudios, Thermen, Saunen und ähnliche Einrichtungen dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Geschäfte, Betriebe und Einrichtungen können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Private Hochzeits-, Geburtstags- oder sonstige Familienfeiern

Gestattet. Für private Veranstaltungen und Zusammenkünfte wie private Hochzeits-, Geburtstags- oder sonstige Familienfeiern sind ohne Einschränkungen zulässig. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten.

Restaurants, Cafés und Gaststätten (indoor)

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Restaurants, Cafés, Gaststätten und ähnliche gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Gaststätten können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Biergärten und Außengastronomie

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Biergärten und ähnliche außengastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Gaststätten können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Bars, Pubs und Kneipen

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Bars, Pubs, Kneipen und ähnliche gastronomische Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Discotheken und Clubs

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Discotheken, Clubs und ähnliche Betriebe dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Hotels, Pensionen, Jugendherbergen

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Hotels, Pensionen und Jugendherbergen dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Ferienwohnungen und Ferienhäuser

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Ferienwohnungen und Ferienhäuser dürfen ohne Einschränkungen vermietet werden. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Vermieter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Privatunterkünfte

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Privatunterkünfte dürfen ohne Einschränkungen vermietet werden. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Vermieter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Camping- und Wohnmobilstellplätze

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Camping- und Wohnmobilstellplätze dürfen ohne Einschränkungen öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Verkehr (inkl. Binnenschifffahrt und Seilbahn)

Öffnung und Zugang: Eingeschränkt geöffnet. <span dir="ltr">Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung in</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">Verkehrsmitteln des Personenverkehrs</span><span dir="ltr"> </span><span dir="ltr">(z.B. Bus, Bahn, Züge, Taxi,</span><span dir="ltr"> Fähren, Flugzeug etc.) verpflichtend. </span> Kinder von 0 bis 5 Jahren müssen keine Maske tragen.

Aufenthalt und Hygiene: Eingeschränkt. Im öffentlichen Nahverkehr sowie im Flugverkehr gilt weiterhin die Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske bzw. einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung. <u>Im öffentlichen Nahverkehr gilt:</u> Medizinische Mund-Nasen-Bedeckung beim Betreten und im Fahrzeug verpflichtend; Kinder von 0 bis 5 Jahren müssen keine Maske tragen.

Busreisen

Öffnung und Zugang: Zulässig. Busreisen sind ohne Einschränkungen zulässig. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe und Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Airports

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Airports dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. In Flugzeugen auf innerdeutschen Verbindungen gilt jedoch weiterhin eine Maskenpflicht.

Weitere Informationen: Die Beförderung mit dem Flugzeug bei Reisen außerhalb Deutschlands oder bei der Einreise aus dem Ausland in die Bundesrepublik verlangt nach einem Test-/Genesenen-/Impfnachweis (3G-Regel). Kinder unter 12 Jahren sind von der Nachweispflicht befreit.

Großveranstaltungen und Events (Kultur und Sport)

Öffnung und Zugang: Zulässig. Veranstaltungen im Kultur-, Sport oder Freizeitbereich sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Messen und Kongresse (öffentlich)

Öffnung und Zugang: Zulässig. Öffentliche Messen und Kongresse sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Tagungen und Meetings (geschlossener Teilnehmerkreis)

Öffnung und Zugang: Zulässig. Tagungen und Meetings sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Kleinkunst und Kultur

Öffnung und Zugang: Zulässig. Veranstaltungen im Kleinkunst- und Kulturbereich sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Freizeitaktivitäten (outdoor)

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freizeitaktivitäten unter freiem Himmel dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Freizeitaktivitäten (indoor)

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freizeitaktivitäten in geschlossenen Räumen dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Geführte Touren und Aktivitäten

Öffnung und Zugang: Zulässig. Geführte Touren und Aktivitäten in geschlossenen Räumen und unter freiem Himmel sind ohne Einschränkungen zulässig. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Freibäder

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freibäder dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Freizeitbäder

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freizeitbäder dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Zoos / Tierparks / Botanische Gärten

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Zoos, Tierparks und Botanische Gärten dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Freizeitparks

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Freizeitparks dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Es gelten weder Masken- noch Testpflichten. Betriebe können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Theater und Oper

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Theater- und Opernhäuser dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Veranstaltungen in Theatern und Opern sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Betriebe und Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Museen und Ausstellungen

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Museen und Ausstellungen dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Veranstaltungen in Museen sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Betriebe und Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Kinos

Öffnung und Zugang: Geöffnet. Kinos dürfen ohne Einschränkungen für den Publikumsverkehr öffnen. Veranstaltungen in Kinos sind ohne Einschränkungen der Personenanzahl oder besonderen Zugangsvoraussetzungen erlaubt. Es gilt keine allgemeine Maskenpflicht. Betriebe und Veranstalter können nach Hausrecht Zugangsbeschränkungen, wie eine Maskenpflicht und/oder 3G-, 2G- oder 2Gplus-Regelungen einsetzen.

Einreisebestimmungen

Reisedokumente für EU-Bürger

Staatsbürger der EU-Staaten können mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepass einreisen. Bei einem Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist keine Anmeldung erforderlich.

Die EU-Staaten sind Belgien, Bulgarien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich (einschließlich Französisch-Guayana, Französisch-Polynesien, Guadeloupe, Martinique, Neukaledonien, Réunion, St. Pierre und Miquelon), Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien (einschließlich Ceuta und Melilla),Tschechische Republik, Ungarn, Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland (einschließlich britische Überseegebiete "British Nationals (Overseas)") sowie Zypern.

Reisedokumente für Nicht-EU-Bürger

Staatsbürger von Island, Liechtenstein, Norwegen und der Schweiz

Sie gehören zum Schengen-Raum, es gelten die gleichen Bestimmungen wie für EU-Bürger. Sie können mit einem gültigen Personalausweis oder Reisepass einreisen. Bei einem Aufenthalt bis zu 3 Monaten ist keine Anmeldung erforderlich.

Andere Staatsbürger

1. Staatsbürger folgender Staaten sind für einen touristischen oder Besuchs-Aufenthalt (ohne Erwerbstätigkeit) bis zu 90 Tage pro Halbjahr vom Visum befreit, wenn sie folgende Pässe vorweisen können:<br /><br />- Nationaler Pass, mindestens 3 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig und maximal 10 Jahre alt, für die Staatsbürger von Andorra, Antigua und Barbuda, Argentinien, Australien (sowie Kokosinseln, Norfolkinsel, Weihnachtsinsel), Bahamas, Barbados, Brasilien, Brunei Darussalam, Chile, Costa Rica, Dominica, El Salvador, Grenada, Guatemala, Honduras, Israel, Japan, Kanada, Kiribati, Kolumbien, Südkorea, Malaysia, Marshall-Inseln, Mauritius, Mexiko, Mikronesien, Monaco, Neuseeland (einschl. Cookinseln, Niue, Tokelau), Nicaragua, Palau, Panama, Paraguay, Peru, Salomonen, Samoa, San Marino, Seychellen, Singapur, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent u. Grenadinen, Ost-Timor, Tonga, Trinidad und Tobago, Tuvalu, Uruguay, Vanuatu, Vatikan Stadt, Venezuela, Vereinigte Arabische Emirate und USA (einschl. Amerikanische Jungferninseln, Amerikanisch-Samoa, Guam und Puerto Rico).<br /><br />- Nationaler biometrischer Pass, mindestens 3 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig und maximal 10 Jahre alt, für die Staatsbürger von Albanien, Bosnien-Herzegowina, Georgien, Mazedonien, Moldau, Montenegro und Ukraine.<br /><br />- Nationaler biometrischer Reisepass, sofern er nicht von der serbischen Koordinierungsdirektion (Koordinaciona uprava) ausgestellt ist, mindestens 3 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig und maximal 10 Jahre alt, für die Staatsbürger von Serbien.<br /><br />- SAR-Pass (Pass der Sonderverwaltungsgebiete Hongkong und Macau), mindestens 3 Monate über den Aufenthalt hinaus gültig und maximal 10 Jahre alt, für die Staatsbürger von Hongkong und Macau.<br /><br />- Vom Staat Taiwan ausgestellter Reisepass, sofern er eine Personalausweisnummer enthält, für die Staatsbürger von Taiwan.

Unter bestimmten Voraussetzungen können visumsfrei für Besuche oder touristische Aufenthalte bis zu 90 Tage einreisen: Bürger aus: Albanien, Andorra, Antigua und Barbuda, Argentinien, Australien (sowie Kokosinseln, Norfolkinsel, Weihnachtsinsel), Bahamas, Barbados, Bosnien-Herzegowina, Brasilien, Brunei Darussalam, Chile, Costa Rica, Dominica, El Salvador, Georgien, Grenada, Guatemala, Honduras, Hongkong, Israel, Japan, Kanada, Kiribati, Kolumbien, Südkorea, Macau, Malaysia, Marshall-Inseln, Mauritius, Mazedonien, Mexiko, Mikronesien, Moldau, Monaco, Montenegro, Neuseeland (einschl. Cookinseln, Niue, Tokelau), Nicaragua, Palau, Panama, Paraguay, Peru, Salomonen, Samoa, San Marino, Serbien, Seychellen, Singapur, St. Kitts und Nevis, St. Lucia, St. Vincent u. Grenadinen, Ost-Timor, Taiwan, Tonga, Trinidad und Tobago, Tuvalu, Ukraine, Uruguay, Vanuatu, Vatikan Stadt, Venezuela, Vereinigte Arabische Emirate und USA (einschl. Amerikanische Jungferninseln, Amerikanisch-Samoa, Guam und Puerto Rico).

In allen anderen Fällen ist ein Visum erforderlich.

Transitbestimmungen für türkische Staatsbürger

Mit Aufenthaltstitel eines Schengen-Staates (z.B. Deutschland) und Reisepass sind türkische Staatsangehörige vom Visumszwang befreit. Der Reisepass darf dabei nicht älter als zehn Jahre und nicht weniger als drei Monate über den Aufenthalt hinaus gültig sein. Die maximale Aufenthaltsdauer beträgt 90 Tage innerhalb eines Zeitraumes von 180 Tagen.

Ersatzausweise

Ausweispflicht

Generell gilt: Für Reisen ins Ausland und für die Rückreise nach Deutschland ist ein gültiges Ausweisdokument vorgeschrieben. Ist dies nicht vorhanden, können folgende Alternativen geprüft werden:

Abgelaufene Ausweispapiere

In einigen EU-Ländern genügt man der Ausweispflicht auch dann, wenn der Personalausweis, Reisepass, vorläufige Reisepass oder Kinderreisepass (jedoch nicht der vorläufige Personalausweis) nicht länger als 1 Jahr abgelaufen ist. In welchen Ländern das zutrifft, kann unter den Reise- und Sicherheitshinweisen des Auswärtigen Amtes im Link unten beim jeweiligen Land (Thema "Einreise und Zoll") nachgelesen werden.

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Es ist jedoch zu bedenken, dass ein solches abgelaufenes Personaldokument im Ausland z.B. bei der Hotelregistrierung oder von Banken nicht anerkannt werden muss. Deshalb kann das Reisen mit einem abgelaufenem Ausweisdokument zu Rückfragen oder sogar Problemen führen.

Vorläufige Ausweispapiere

Vorläufiger Personalausweis und Reisepass

Wird der Ausweis dringend benötigt, stellt die Passbehörde in der Regel sofort (innerhalb weniger Stunden) einen vorläufigen Personalausweis (3 Monate gültig) oder vorläufigen (grünen) Reisepass (ein Jahr gültig) aus. (Vorläufige Kinderreisepässe gibt es nicht, denn der Kinderreisepass wird immer sofort ausgestellt.)<br />Ob vorläufige Ausweise in den einzelnen Ländern anerkannt werden, haben wir jeweils unter "Einreisebestimmungen" aufgeführt.

Hinweis Express-Reisepass: Der vorläufige Reisepass enthält keinen elektronischen Chip, in dem die Fingerabdrücke und das Lichtbild gespeichert sind. Er wird deshalb nicht von allen Ländern anerkannt. Wer noch einige Werktage Zeit hat, kann bei der Passbehörde einen Express-Reisepass beantragen. Das ist ein vollwertiger Reisepass mit elektronischem Chip und einer Gültigkeit von 10 Jahren. Für die Express-Bearbeitung werden Zusatzgebühren erhoben.

Reiseausweis als Passersatz (RaP)

Kann die Passbehörde nicht mehr aufgesucht werden, z.B. an Feiertagen oder weil man das Fehlen des Personaldokumentes erst unterwegs bemerkt, kann die Bundespolizei nach ihrem Ermessen einen „Reiseausweis als Passersatz“ ausstellen. Die Ausgabe des RaP erfolgt bei der Bundespolizei an der Grenze, einigen Flughäfen oder einer Dienststelle. Erforderlich ist ein amtlicher Lichtbildausweis, für Deutsche unter 18 Jahren muss der gesetzliche Vertreter zustimmen.

Für die Beantragung und Abklärung der Einzelheiten ist die Kontaktaufnahme mit der Bundespolizei unter der Telefonnummer 0800 6 888 000 erforderlich. Der Antrag kann auch elektronisch gestellt werden unter

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

ANERKENNUNG des Reiseausweises als Passersatz:

Ohne Einschränkung:<br />in allen folgenden EU-Ländern:<br />Belgien, Dänemark, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Italien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Slowakische Republik, Slowenien, Spanien, Tschechische Republik, Ungarn, Zypern.

Nur für die Einreise zu touristischen Zwecken:<br />in Albanien, Algerien, Andorra, Island, Liechtenstein, Monaco, Norwegen und San Marino.

In Verbindung mit einem abgelaufenem deutschen Personalausweis oder Reisepass:<br />in Irland, Kanada (nur mit abgelaufenem Reisepass), Kroatien, Mexiko (nur mit abgelaufenem Reisepass und nur Inhaber von mexikanischen Aufenthaltstiteln, Visum nicht ausreichend), Montenegro (abgelaufener Personalausweis nur bei Aufenthalt bis 30 Tage), Rumänien, Schweiz, Serbien und Tunesien (abgelaufener Personalausweis nur bei Pauschalreise mit Flug).

In Verbindung mit dem gültigen Personalausweis: <br />auf den Seychellen.

In Verbindung mit einem gültigen Führerschein:<br />in Bulgarien und im Vereinigten Königreich Großritannien und Nordirland.

Bestätigte Nichtanerkennung: Ägypten, Malediven, Nordmazedonien, Sri Lanka und Türkei.

Zu beachten sind auch eventuelle Visa-Vorschriften.

HINWEIS: Das Reisen mit dem Reiseausweis als Passersatz geschieht auf eigenes Risiko, da das Zielland oder die Fluggesellschaft die Einreise mit diesem Dokument ablehnen oder seine Bestimmungen kurzfristig ändern kann.

Verlust des Ausweisdokumentes im Ausland

Bei Verlust des Ausweises im Ausland ist die Kontaktaufnahme mit der deutschen Auslandsvertretung (Botschaft, Konsulat) erforderlich. Dort wird ein „Reiseausweis als Passersatz zur Rückkehr in die Bundesrepublik Deutschland“ ausgestellt. Das Mitführen eines Lichtbildes und einer Kopie des Personaldokumentes vereinfacht das Verfahren. Der Diebstahl ist auch der örtlichen Polizei anzuzeigen, die Kopie der Anzeige dient als Nachweis für die Neubeantragung bei den deutschen Behörden.

Hund und Katze

Ausweise und Kennzeichnungen

Für die Einreise aus allen EU-Ländern ist der EU-Heimtierausweis mitzuführen.

Darin muss die Kennzeichnung des Tieres durch Mikrochip oder deutlich lesbare Tätowierung eingetragen sein. Für Tiere, die ab dem 3. Juli 2011 zum ersten Mal gekennzeichnet werden, ist der Mikrochip Pflicht.

Impfungen

Im EU-Heimtierausweis muss eine gültige Tollwut-Impfung (Erstimpfung mindestens 21 Tage vor Grenzübertritt) eingetragen sein.

Wiedereinreise in die EU

Bei der Wiedereinreise (Rückreise) nach Deutschland aus folgenden Ländern genügt der EU-Heimtierausweis mit den oben genannten Eintragungen:<br />- aus allen EU-Ländern,<br />- aus Andorra, Färöer, Gibraltar, Grönland, Island, Liechtenstein, Monaco, Nordirland, Norwegen, San Marino, Schweiz und Vatikanstadt,<br />- aus "gelisteten Drittländern" siehe folgenden Link (z.B. Island, Liechtenstein, Norwegen, Großbritannien (England, Wales, Schottland), Schweiz, USA, Kanada, Australien, Neuseeland) .

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Bei der Wiedereinreise (Rückreise) nach Deutschland bzw. in die EU aus allen anderen Nicht-EU-Ländern, den so genannten "nicht gelisteten Drittländern" (z.B. Montenegro, Serbien, Kosovo, Albanien, Türkei, Ägypten, Marokko, Tunesien, Thailand, Indien), ist zusätzlich ein Tollwut-Antikörpertest im EU-Heimtierausweis zu dokumentieren. Die Blutprobe muss frühestens 30 Tage nach der Impfung und vor dem Verlassen der EU durch einen Tierarzt genommen und durch ein von der EU autorisiertes Labor ausgewertet werden. <br />(Erfolgt dieser Tollwut-Antikörpertest außerhalb der EU, ist bis zur Wiedereinreise eine Wartefrist von 3 Monaten einzuhalten. Außerdem muss die Probe durch einen dafür autorisierten Tierarzt genommen und durch ein von der EU autorisiertes Labor ausgewertet werden.)

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Weitere Regelungen

Deutschlandweit gelten bestimmte Hunderassen als gefährlich, einige Bundesländer haben weitere Rassen als gefährlich eingestuft:

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Ihre Mitnahme nach Deutschland ist nur erlaubt<br />- bei Wiedereinreise aus dem Auslandsurlaub,<br />- bei einem Deutschland-Aufenthalt von bis zu vier Wochen,<br />- für Behinderten-Begleithunde.<br />Mitzuführen sind die erforderlichen Papiere (z.B. Abstammungsnachweis, Impfpass, Wesenstestbescheinigung, Bescheinigungen des zuständigen Ordnungsamts u.a.).

Über die Bestimmungen zur Mitnahme von Hunden und Katzen, die aus gelisteten und nicht gelisteten Drittländern stammen, informiert das Bundesministerium für Landwirtschaft und Ernährung unter

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Mitnahme von Hund oder Katze aus der Ukraine, einem nicht gelisteten Drittland: <br />Aufgrund der Flüchtlingswelle erlaubt Deutschland vorübergehend die Mitnahme unter erleichterten Bedinungen, siehe

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Über die Bestimmungen zur Mitnahme von Kaninchen, Hamstern, Meerschweinchen und Heimvögeln informiert das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft unter

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Tipps zur Sicherung von Tieren im Fahrzeug

Der ADAC gibt im folgenden Link Tipps zur Sicherung von Hunden im Auto:

* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalt der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.

Zollbestimmungen

Bei der Ausreise zu beachten

Bei der Rückreise gelten für Gebrauchsgüter sowie für Lebens- und Genussmittel die Bestimmungen für den Reiseverkehr innerhalb der EU.

Für Wein aus anderen EU-Mitgliedstaaten wurde in Deutschland keine Richtmenge festgelegt.

Unabhängig von den Richtmengen für private Zwecke ist der Erwerb oder Besitz von Tabakwaren, die aus einem Nicht-EU-Land stammen und nicht verzollt wurden, illegal (Steuerhehlerei) Diese Tabakwaren sind zu erkennen an fehlenden Steuerzeichen, fehlenden Warnhinweisen oder Angaben zum Teer- und Nikotingehalt sowie an deutlich niedrigeren Preisen als im Geschäft und an nicht offenem Verkauf.

Bei der Durchreise durch Nicht-EU-Länder

Zollfrei sind pro Person Waren bis zum Wert von 300 Euro (Landweg) bzw. 430 Euro (Luft- und Seeweg). Reisende unter 15 Jahren dürfen Waren bis zum Wert von 175 Euro zollfrei mitführen.

Besondere Bestimmungen

Waren aus Duty-free-Shops:<br />Es gelten die gleichen Mengen- und Wertbegrenzungen wie bei Einreise aus Nicht-EU-Ländern. Zollpflichtige Waren wie auch die Überschreitung einer Freimenge müssen Sie unaufgefordert am Zoll angeben. Für einige hochbesteuerte Waren gelten für Mengen, die über den Freimengen liegen, besondere Pauschalsätze.

Mehrwertsteuer-Rückerstattung:<br />Die in EU-Ländern für Waren und Souvenirs bezahlte Mehrwertsteuer wird nicht zurückerstattet. Mehrwertsteuer-Rückerstattung ist nur möglich, wenn die Ware in einem Nicht-EU-Land gekauft und aus diesem ausgeführt wird. Zuständig für die Rückerstattung ist ausschliesslich der Handler, bei dem die Ware gekauft und mit dem die Rückerstattung zuvor vereinbart wurde.

Waren im Transit: <br />Reisen Sie nach Deutschland im Transit über ein Nicht-EU-Land ein (z.B. die Schweiz), müssen Sie die Bestimmungen des Transitlandes beachten.

Bewohner von Zollgrenzbezirken: <br />Für Bewohner von Zollgrenzbezirken, für Reisende, die von kurzen Schiffsreisen oder aus einem Freihafen zurückkehren und für Personen, die beruflich auf grenzüberschreitenden Beförderungsmitteln eingesetzt sind, gelten besondere Einfuhrbestimmungen für Reisemitbringsel. Sie können bei den Grenzzollstellen erfragt werden.

Alle Angaben ohne Gewähr.