Menü
Rund ums Fahrzeug
Verkehr
Reise & Freizeit
Versicherungen & Finanzen
Mitgliedschaft
Services
Der ADAC

Niederlande erhöhen die Bußgelder für Verkehrssünder

Holländische Autobahn mit Tempolimit-Schildern
Niederlande: Angepasst Auto fahren empfiehlt sich nicht nur wegen der hohen Bußgelder ∙ © iStock.com/Beeldbewerking

In den Niederlanden müssen Verkehrssünder seit Jahresbeginn mit höheren Bußgeldern rechnen. Am deutlichsten zu spüren bekommen das die Falschparker.

Wie auch im Vorjahr fiel die Anhebung aber einigermaßen moderat aus. Allerdings sind die Strafsätze in Holland insgesamt deutlich höher als in Deutschland.

Höhere Bußgelder für allgemeine Verkehrssünden

  • Park- und Halteverstöße (bei Ahndung durch Polizei) ab 100 Euro (bisher 95)

  • Park- und Halteverstöße (bei Ahndung durch Kommune) ab 60 Euro (bisher 50)

  • Rotlichtverstoß 250 Euro (bisher 240)

  • Überfahren von durchgezogenen Fahrbahnstreifen 250 Euro (bisher 240)

  • Telefonieren am Steuer ohne Freisprecheinrichtung 250 Euro (bisher 240)

Moderate Erhöhungen bei Tempoverstößen

Überschreitung in km/hInnerorts Geldbuße in EuroAußerorts Geldbuße in EuroAutobahn Geldbuße in Euro

5

35

32

31

10

74

69

65

15

139

133

123

20

197

188

177

25

267

252

235

30

346

329

302

35

Anzeige bei mehr als 30 km/h

Anzeige bei mehr als 30 km/h

378

40

Anzeige bei mehr als 30 km/h

Anzeige bei mehr als 30 km/h

Anzeige bei mehr als 39 km/h

Seit Mitte März 2020 ist übrigens auf niederländischen Autobahnen zwischen 6 und 19 Uhr nur noch maximal 100 km/h erlaubt. Davor galt ganztägig Tempo 130. Auf vielen Autobahnabschnitten des Landes durfte man allerdings auch zuvor nicht schneller als 100 km/h fahren.

Hier finden Sie alles zu Tempo 100 auf niederländischen Autobahnen

Niederlande verhängen Sanktionen bei verspäteter Zahlung

Wird das Bußgeld nicht innerhalb der auf dem Bescheid genannten Frist gezahlt, erhöht sich der geschuldete Betrag: beim ersten Mal um 50 Prozent, beim zweiten Mal um 100 Prozent.

Reisen in die Niederlande: Was ist überhaupt möglich?

Die Corona-Pandemie schränkt auch Reisen in die Nachbarländer ein.

Das müssen Sie bei einer Fahrt in die Niederlande und vor Ort beachten

Verfolgung auch in Deutschland möglich

Wer im EU-Ausland in eine Radarfalle gelangt oder sich einen Strafzettel einhandelt, muss damit rechnen, dass der Bußgeldbescheid auch in Deutschland vollstreckt wird. Gerade niederländische Polizei- und Verwaltungsbehörden sind dafür bekannt, dass sie bereits geringfügige Verkehrsverstöße unnachsichtig und besonders hartnäckig verfolgen.

Katja Fastrich
Redakteurin
Kontakt

Wie hat Ihnen der Artikel gefallen?