Flugstornierung und Reiserücktritt

Eine Frau mit einer Tasse in der Hand niest in ein Taschentuch
Reise oder Flug wegen Krankheit stornieren: Das geht nicht immer kostenlos© Shutterstock/Dragana Gordic

Wenn bei der Urlaubsplanung etwas dazwischenkommt, wollen Sie die gebuchte Reise vielleicht absagen oder den Flug stornieren. ADAC Juristinnen und -juristen sagen, was Ihnen jetzt zusteht.

  • Flug selbst stornieren: Steuern, Gebühren und Zuschläge zurückverlangen

  • Pauschalreise: Rücktritt oft nur gegen Stornogebühren möglich

  • Reiserücktrittsversicherung springt bei Storno- und Rückreisekosten ein

Mit dem ADAC Entschädigungsrechner können Sie kostenfrei mit wenigen Klicks Ihre Ansprüche für den Fall der Flugverspätung und Flugannullierung berechnen:

Flug stornieren: So gibt es Geld zurück

Einen gebuchten Flug können Sie jederzeit stornieren. Die reinen Flugkosten bekommen Sie aber in der Regel nicht erstattet.

Eine kostenfreie Stornierung und Rückzahlung des vollständigen Ticketpreises bieten die Airlines meist nur bei Volltarif-Buchungen an. Bei der Buchung von Sondertarifen ist in den Vertragsbedingungen (AGB) oft der Rücktritt ausgeschlossen oder es sind Stornokosten vereinbart. Ist in den AGB nichts anderes geregelt, kann die Airline fünf Prozent des Ticketpreises behalten.

Die im Ticketpreis enthaltenen Steuern, Gebühren und Zuschläge können Fluggäste aber immer zurückfordern – selbst bei "nicht stornierbaren Tarifen". Das gilt, wenn deutsches Recht zur Anwendung kommt. Der Grund: Sie fallen nur an, wenn der Passagier tatsächlich mitfliegt.

ADAC Tipp: Vergleichen Sie verschiedene Tarife vor der Buchung. Flexible Tarife sind oft teurer, dafür bekommen Sie aber den Flugpreis bei einer Stornierung erstattet.

Sie können das ADAC Musterschreiben nutzen, um Steuern, Gebühren und Zuschläge und gegebenenfalls den Flugpreis zurückzufordern:

Musterschreiben für Rückerstattung der Steuern und Gebühren bei Flugstornierung
PDF, 124 KB
PDF ansehen

Airline storniert den Flug

Der volle Ticketpreis wird in der Regel nur erstattet, wenn die Airline den Flug von sich aus absagt oder den Fluggast unberechtigt nicht mitnimmt. Zusätzlich kann der Fluggast in bestimmten Fällen eine Entschädigung von bis zu 600 Euro erhalten. Wie, das erfahren Sie hier.

Pauschalreise kostenlos stornieren?

Eine Frau sitzt neben ihrem gepackten Koffer
Flug stornieren – Geld zurück?© Shutterstock/Alliance Images

Pauschalreisende können jederzeit von der Buchung einer Reise zurückzutreten, wenn sie die Reise nicht antreten möchten. Der Reiseveranstalter kann aber Stornogebühren verlangen. Wie hoch diese sind, ist in den Geschäftsbedingungen geregelt. Die Gebühren müssen angemessen sein. In diesen Fällen können Sie die Pauschalreise ohne Stornogebühren absagen und den Reisepreis zurückverlangen:

  • Es liegt ein erheblicher Reisemangel vor, den der Veranstalter nicht beseitigen kann.

  • Der Reiseveranstalter hat einen wesentlichen Bestandteil der Reise einseitig geändert oder den Reisepreis nachträglich erheblich erhöht.

  • Die Reise ist aufgrund außergewöhnlicher Umstände nicht zumutbar, zum Beispiel bei akuter Terrorgefahr oder Naturkatastrophen.

Reiserücktrittsversicherung

Eine Reiserücktrittsversicherung ersetzt die Storno- und Rückreisekosten. Die Vertragsbedingungen regeln, in welchen Fällen die Versicherung zahlen muss. Versicherte Risiken sind zum Beispiel Krankheit, Schwangerschaft, Tod eines nahen Angehörigen oder Unfall. Sie müssen den Eintritt des Versicherungsfalls in jedem Fall unverzüglich melden.