Niederlande-/Holland-Urlaub: Einreise, Verkehr und News 2022

Beliebtes Reiseziel: Amsterdam mit seinen Grachten
Beliebtes Reiseziel: Amsterdam mit seinen Grachten© Shutterstock/fokke baarssen

Ob Strandurlaub an der Nordsee oder ein City-Trip nach Amsterdam: Es gibt viele Gründe für eine Reise nach Holland. Hier erfahren Sie, was Sie zur Einreise und im Land wissen müssen.

  • Flugstreichungen am Airport Schiphol in Amsterdam

  • Tempolimit auf der Autobahn

  • Paradies für Radfahrende

  • Das gilt beim Reisen mit Kindern

Alles Wichtige für Ihren Holland-Urlaub

Aktuelles

Flugausfälle am Airport Amsterdam-Schiphol

+++ Wegen akuter Personalprobleme reduziert der Amsterdamer Flughafen Schiphol* bis Ende Oktober seine Passagierkapazitäten um 18 Prozent. Airlines sind daher gezwungen, einige ihrer Flüge zu streichen. Reisende sollten daher ihren Flugstatus überprüfen und sich bei Problemen zeitnah an ihre Fluggesellschaft oder ihren Veranstalter wenden. +++

Flug annulliert: Das sind Ihre Rechte

Einreise in die Niederlande

Aktuell gibt es keine coronabedingten Beschränkungen bei der Einreise nach Holland. Für touristische Aufenthalte bis zu drei Monaten reicht ein Personalausweis aus.

Corona-Regeln & Quarantäne in Holland

In den Niederlanden gibt es keine Einschränkungen wie 3G oder Maskenpflicht mehr.

Wer in den Niederlanden positiv auf das Corona-Virus getestet wird, muss sich für maximal 10 Tage in Isolation begeben: Wer keine Symptome hat, kann sich frühestens nach 5 Tagen freitesten. Die Heimreise mit dem eigenen Pkw nach Deutschland ist möglich.

Die landesweite 7-Tage-Inzidenz beträgt in den Niederlanden derzeit 70,1 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner (Stand: 28. September, Quelle: Johns Hopkins University). Das ist niedriger als aktuell in Deutschland.

Verkehrsregeln in den Niederlanden

Tagsüber gilt auf niederländischen Autobahnen Tempo 100 © Shutterstock/Ralf Liebhold

Tempolimits für Pkw und Motorräder

Autobahnen: 100 km/h (tagsüber), 120 oder 130 km/h (zwischen 19 und 6 Uhr, nach Beschilderung)
Schnellstraßen: 100 km/h
außerorts: 80 km/h
innerorts: 50 km/h

Zu den Tempolimits für Wohnmobile und Gespanne

Promillegrenze: 0,5

Halten und Parken

An gelb markierten Bordsteinkanten oder Fahrbahnrändern ist Parken verboten. In blau markierten Parkscheibenzonen darf nur mit (nicht elektronischer) Parkscheibe geparkt werden.

Tanken

Kreditkarten werden an den meisten Tankstellen akzeptiert. Super E10 ist auch unter dem Namen Blue One 95 erhältlich.

Zu den aktuellen Spritpreisen in den Niederlanden

Elektroautos laden

Die Niederlande sind das EU-Land mit den meisten Ladestationen. 82.263 Ladepunkte wurden im ersten Quartal 2021 ermittelt. Auf 100 Straßenkilometer kommen 47,5 Ladepunkte (Deutschland: 19,4). Als Ladeparadies gilt Amsterdam: Hier gibt es mehr als 1300 Stationen – die aber oft besetzt sind, da E-Autos dort kostenlos parken dürfen.

Weitere Infos zu Elektro-Ladestationen in den Niederlanden

Umweltzonen

In mehreren Städten gibt es Umweltzonen. Sie sind mit dem Schild "Milieuzone" gekennzeichnet und werden mit Kameras überwacht. Neben Lkw dürfen in der Regel dieselbetriebene Pkw nicht in diese Zonen einfahren.

Details zu den Umweltzonen in Holland

Maut

In den Niederlanden sind lediglich der Westerscheldetunnel und der Kiltunnel gebührenpflichtig. Infos und Gebühren

Bus, Bahn und Fahrrad in Holland

Mit der OV-Chipkaart können auch Touristen den ÖPNV und Fernbahnen benutzen © Shutterstock/Julia Merska

Die Niederlande haben eine sehr gute Fahrrad-Infrastruktur: Die vielen Radwege und Routen sind in der Regel gut ausgeschildert. Ein Fahrradhelm wird empfohlen, ist aber nicht vorgeschrieben.

Auch mit Bus und Bahn kann man in Holland gut reisen. Zwischen den großen Städten sind die Entfernungen gering.

Tickets

Wer viel im öffentlichen Nah- und Fernverkehr unterwegs ist, ist mit der OV Chipkaart gut beraten: Wie bei einer Prepaid-Telefonkarte wird hier Geld aufgeladen und nach und nach abgefahren. Mehr Infos zu OV Chipkaart.

Es sind aber auch Einzel- und Tagestickets erhältlich.

Reisen mit Kindern in Holland

Ein Kindersitz ist in den Niederlanden für den Nachwuchs Pflicht © iStock.com/martin-dm

Für die Einreise in die Niederlande benötigen Kinder einen Kinderreisepass.

Ein Kindersitz mit mindestens ECE 44/03-Standard ist für Minderjährige unter 1,35 Meter Körpergröße verpflichtend.

Wetter in den Niederlanden

Hier finden Sie einen Überblick, wie das Wetter im vergangenen Jahr in De Bilt im Kreis Utrecht war. Grundsätzlich muss man zu jeder Jahreszeit mit Schauern rechnen.

Feiertage und Ferientermine

Zusätzlich zu den üblichen christlichen Feiertagen wie Ostern, Pfingsten und Weihnachten, wird in den Niederlanden am 27. April der Königstag und am 5. Mai der Tag der Befreiung gefeiert.

Neben den Maiferien (29. April bis 7. Mai 2023) und den Weihnachtsferien (24. Dezember 2022 bis 8. Januar 2023) gibt es in den Niederlanden noch gestaffelte Frühlings-, Sommer- und Herbstferien. Die Sommerferien starten in 2022 frühestens am 9. Juli und enden spätestens am 4. September. Die Herbstferien sind je nach Landesteil vom 15. bis 23. Oktober bzw. vom 22. bis 30. Oktober. Die Frühlingsferien 2023 starten frühestens am 18. Februar und enden spätestens am 5. März.

Wichtige Notfallnummern in Holland

Polizei, Feuerwehr, Rettungsdienst: 112

ADAC: +49 89 22 22 22

Im Falle einer Autopanne, in Notfällen, z.B. bei Diebstahl oder Verlust von Papieren und Geld oder bei einem Unfall, erhalten Sie rund um die Uhr Hilfe beim ADAC Auslands-Notruf.

Im Rahmen der ADAC Plus-Mitgliedschaft werden die Kosten zur Pannenbehebung und die Abschleppkosten bis zu jeweils 300 Euro erstattet. Für Mitglieder ohne ADAC Plus-Mitgliedschaft ist die Hilfeleistung außerhalb Deutschlands kostenpflichtig.


* Durch Anklicken des Links werden Sie auf eine externe Internetseite weitergeleitet, für deren Inhalte der jeweilige Seitenbetreiber verantwortlich ist.