DruckenPDF
– Auto Test –

Peugeot 3008 PureTech 130

gute Sicherheitwirtschaftlich

Testergebnis 02/2017

  • Karosserie/Kofferraum 2,4
  • Innenraum 2,7
  • Komfort 2,6
  • Motor/Antrieb 2,5
  • Fahreigenschaften 2,4
  • Umwelt/EcoTest 3,4
  • Sicherheit 2,3
ADAC-Urteil Technik/Umwelt befriedigend 2,7
ADAC-Urteil Autokosten gut 2,0
Ecotest 3 Sterne

  • Grundpreis: 28.550 Euro
  • Leistung: 96 kW (130 PS)
  • Hubraum: 1199 ccm

Fünftüriges SUV der unteren Mittelklasse (96 kW / 130 PS)

Mit dem neuen 3008 hat Peugeot einen echten Hingucker auf die Räder gestellt. Das Kompakt-SUV macht nicht nur von außen, sondern auch im Innenraum richtig was her. Auffallend ist dabei das serienmäßige, oberhalb vom Lenkrad angeordnete Kombiinstrument, das allerdings abhängig von Sitzposition und Fahrergröße im unteren Bereich von diesem verdeckt wird. Bei der Bedienung schien ebenfalls die Funktion der Form zu folgen. Aufgrund der nur wenigen Tasten lassen sich grundlegende Funktionen wie etwa die Klimaregelung nur umständlich über den Touchscreen bedienen. Am Raumangebot für die Passagiere gibt es hingegen wenig zu kritisieren, auch für das Gepäck steht genügend Stauraum zu Verfügung. Verstell- oder verschiebbare Rücksitze hat der 3008 zwar nicht zu bieten, dafür aber eine umklappbare Beifahrersitzlehne, sodass sich bis zu drei Meter lange Gegenstände transportieren lassen. Die Fahreigenschaften sind solide, beim Bremsweg kann der Löwe mit 33,7 m sogar ein kleines Ausrufezeichen setzen. Der 130 PS starke Basisbenziner ist mit dem knapp 1,5 Tonnen schweren SUV keinesfalls überfordert und sorgt für vollkommen ausreichende Fahrleistungen. Die Laufkultur des lediglich 1,2 Liter großen Dreizylinders geht ebenfalls in Ordnung, das Ansprechverhalten lässt allerdings zu wünschen übrig. Mit gemessenen 6,3 l/100 km zeigt er sich recht sparsam, fällt jedoch mit erhöhten NOx-Emissionen auf. Für 28.200 Euro bekommt der Kunde mit dem Peugeot 3008 PureTech 130 Allure ein erfrischend anders designtes und erfreulich ausgewogenes SUV, das zudem gut ausgestattet ist.

Karosserievarianten: keine

Konkurrenten: u. a. Audi Q3, Ford Kuga, Hyundai Tucson, Renault Kadjar, VW Tiguan

Stärken

  • gute Verarbeitung
  • schickes Design
  • bequemer Ein- und Ausstieg
  • kurzer Bremsweg
  • viele Assistenzsysteme serienmäßig

Schwächen

  • teils umständliche Bedienung
  • mäßige Rundumsicht
  • unangenehm kalter Schaltknauf bei tiefen Temperaturen
  • verzögertes Motoransprechverhalten

Weitere interessante Themen für Sie

ADAC Reifentest

Ein Muss vor dem Reifenkauf: Unsere Testergebnisse!  Mehr

ADAC Autohaus & Werkstatt

Dienstleistungen rund ums Auto im Test.   Mehr

Der ADAC EcoTest

Automodelle im Umweltranking: Unser Test verrät ob ein Auto wirklich sauber ist.  Mehr

ADAC Crashtest

Wie sicher sind unsere Autos?  Mehr

Vergleich




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität