DruckenPDF

Verkehrsirrtümer: Licht & Blinker

Bei vielen Autofahrern haben sich Denkweisen festgesetzt, die jeden Fahrlehrer zur Verzweiflung bringen würden. Wir klären über häufige Verkehrsirrtümer auf. Diesmal: Interessantes rund um das Thema Licht und Blinker.


1.  Die Lichthupe einsetzen bedeutet Nötigung

Nicht unbedingt. Die Lichthupe darf kurz betätigt werden, wenn man außerhalb geschlossener Ortschaften die Überholabsicht anzeigt oder andere Verkehrsteilnehmer vor einer Gefahr warnt. Aber aufgepasst: Wer mit Lichthupe zu dicht auffährt, begeht eine Nötigung.


2.  Bei schlechter Sicht müssen Autofahrer die Nebelschlussleuchte einschalten

Das stimmt so nicht. Leider ist vielen Autofahrern nicht klar, dass es für das Einschalten der Nebelschlussleuchte klare Vorgaben gibt: Sie darf nicht bei leichtem Nebel aktiviert werden, sondern erst, wenn die Sichtweite unter 50 Metern liegt. Das ist genau die Entfernung, die zwei Leitpfosten auf der Autobahn voneinander haben. Bei so schlechter Sicht ist es auch verboten, schneller als 50 km/h zu fahren. Übrigens: Eine Pflicht, die Nebelschlussleuchte unter den genannten Voraussetzungen anzuschalten, gibt es nicht. Der Autofahrer darf das selbst entscheiden.

=> Wer ohne Not bei guten Sichtverhältnissen die Nebelschlussleuchte einschaltet, muss mit 20 Euro Geldbuße rechnen, da andere Autofahrer durch das starke Licht extrem geblendet werden.


3. Haltestelle: Busse mit Warnblinker darf ich nicht überholen

Stimmt nicht. Nur wenn ein Bus mit eingeschalteter Warnblinkanlage an eine Haltestelle heranfährt, gilt für den nachfolgenden Verkehr Überholverbot. Sobald er steht, darf man vorbeifahren – mit Schrittgeschwindigkeit. Das bedeutet ca. 7 km/h. Diese Geschwindigkeit gilt bei einem Bus mit eingeschaltetem Warnblinker auch für den Gegenverkehr.


4. Folgt man einer abknickenden Vorfahrt, muss man nicht blinken

Stimmt nicht. Die Verkehrsteilnehmer folgen in diesem Fall zwar der Vorfahrtsstraße, biegen aber gleichzeitig ab. Und ein Abbiegevorgang muss immer mit dem Blinker angezeigt werden. Fahrzeuge, die auf einer Kreuzung mit abknickender Vorfahrt geradeaus fahren, dürfen dagegen nicht blinken.



Für ADAC Mitglieder kostenlos


– Reise & Freizeit –

Ihre Route in ADAC Maps

Ermitteln Sie Tankstellen und Raststätten entlang Ihrer Route oder zu Ihrem Reiseziel mit vielen nützlichen Informationen. Mehr




Ihr Kontakt zum ADAC: Hilfe, Rat und Schutz für Ihre Mobilität