Testergebnis

Juli 2013

Karosserie/Kofferraum

2,2

Innenraum

1,9

Komfort

2,6

Motor/Antrieb

2,6

Fahreigenschaften

2,3

Sicherheit

2,2

Umwelt/EcoTest

3,1

ADAC Urteil Autotest

2,5

Autokosten

3,8

sehr gut

0,6 - 1,5

gut

1,6 - 2,5

befriedigend

2,6 - 3,5

ausreichend

3,6 - 4,5

mangelhaft

4,6 - 5,5

Stärken
  • große Reichweite mit einer Tankfüllung

  • gute Innenraum-Variabilität

  • großzügiges Platzangebot

Schwächen
  • kleiner Kofferraum bei sieben Sitzen

  • sehr großer Wendekreis

  • kein Tippblinker

  • sehr hohe Fixkosten

Fazit zum Toyota Verso 2.0 D-4D Life (7-Sitzer) (04/13 - 02/14)

Der Verso wurde aufgefrischt, die Front präsentiert sich im aktuellen Markendesign. Angeboten wird der Van in drei Ausstattungsvarianten und für den Vortrieb stehen fünf Motoren zur Auswahl. Allerdings ist nicht jedes Aggregat mit jeder Ausstattungslinie kombinierbar. Dem ADAC Autotest stellte sich der Verso in der mittleren Ausstattungsvariante "Life" in Verbindung mit dem kleinsten Dieselmotor. Das Aggregat reicht für den Alltag völlig aus, bei höheren Geschwindigkeiten fehlt es jedoch etwas an Durchzugskraft. An Platz mangelt es im Verso nicht, zumindest in der ersten und zweiten Sitzreihe. Soll der Verso jedoch mit sieben Personen besetzt werden, wird es besonders in der dritten Sitzreihe eng. Dann bietet auch der Kofferraum nur noch wenig Platz. Mit den verschiebbaren Einzelsitzen im Fond und der versenkbaren dritten Sitzreihe kann der Toyota bei der Variabilität punkten. Doch der familienfreundliche Van ist mit einem Einstiegspreis von 26.550 Euro nicht besonders günstig, wenn auch die Serienausstattung recht großzügig ausfällt.

Der ausführliche Testbericht zum Toyota Verso 2.0 D-4D Life (7-Sitzer) (04/13 - 02/14) als PDF.

PDF ansehen

Der ADAC Testbericht wurde mit dem Modell Verso (AR2) (2013 - 2018) durchgeführt