Testergebnis

März 2017

Karosserie/Kofferraum

2,4

Innenraum

2,1

Komfort

2,5

Motor/Antrieb

2,1

Fahreigenschaften

2,4

Sicherheit

2,1

Umwelt/EcoTest

3,4

ADAC Urteil Autotest

2,5

Autokosten

1,8

sehr gut

0,6 - 1,5

gut

1,6 - 2,5

befriedigend

2,6 - 3,5

ausreichend

3,6 - 4,5

mangelhaft

4,6 - 5,5

Stärken
  • für ein SUV agiles Handling

  • harmonische Antriebseinheit

  • bequemer Ein- und Ausstieg

  • umfangreiche Serien- und Sicherheitsausstattung

  • attraktive Preisgestaltung

Schwächen
  • teils einfache Materialien

  • sehr breite Karosserie

  • erhöhte Emissionswerte

Fazit zum SEAT Ateca 1.4 EcoTSI Xcellence (08/16 - 08/18)

Der Ateca ist das erste SUV der spanischen VW-Tochter Seat und tritt in der hart umkämpften, derzeit aber auch sehr beliebten Klasse der Kompakt-SUV an. Damit sind die Spanier zwar sehr spät dran, dafür liefert der flott gezeichnete Ateca im ADAC Autotest jedoch eine überzeugende Vorstellung ab. Trotz der vergleichsweise kompakten Karosserie bietet das SUV für die Insassen gute Platzverhältnisse, die Bedienung geht einfach von der Hand und die Verarbeitung gibt abgesehen von den teils recht einfachen Materialien im Innenraum ebenfalls keinen Grund zur Klage. Das straff abgestimmte Fahrwerk beschert dem Ateca ein erstaunlich agiles Handling, ohne dabei den Komfort aus den Augen zu verlieren. Unter der Haube des Ateca 1.4 EcoTSI steckt der bekannte 150 PS starke Turbobenziner, der im spanischen Kompakt-SUV für flotte Fahrleistungen sorgt. Der Verbauch fällt mit 6,7 l/100 km nicht zu hoch aus, allerdings patzt der Direkteinspritzer im Autobahn-Zyklus mit hohen CO- und Partikelemissionen. Mit einem Grundpreis von 28.020 Euro für den sehr gut ausgestatten Ateca 1.4 EcoTSI Xcellence ist der Spanier zwar kein Billigheimer mehr, unterm Strich aber dennoch ein faires Angebot.

Der ausführliche Testbericht zum SEAT Ateca 1.4 EcoTSI Xcellence (08/16 - 08/18) als PDF.

PDF ansehen

Der ADAC Testbericht wurde mit dem Modell Ateca (5FP) (2016 - 2020) durchgeführt