Vito Tourer kompakt 116 CDI BlueTEC

37.223 €

Grundpreis

6,2 l/100 km

Verbrauch

120 kW (163 PS)

Leistung

2143 ccm

Hubraum

Allgemein

Kategorie

Herstellerangabe

MarkeMercedes-Benz
ModellVito Tourer kompakt 116 CDI BlueTEC
TypBase
BaureiheVito (447) Tourer (10/14 - 02/19)
Herstellerinterne BaureihenbezeichnungW447
Modellstart08/15
Modellende08/18
Baureihenstart10/14
Baureihenende02/19
HSN Schlüsselnummer1313
TSN SchlüsselnummerEDG
TSN Schlüsselnummer 2HRZ
KFZ-Steuer ohne Befreiung/Jahr (kann durch WLTP abweichen)345 Euro
CO2-Effizienzklasse B
Grundpreis37223 Euro

Motor und Antrieb

Kategorie

Herstellerangabe

MotorartDiesel
Motorcode651.950
Leistung maximal in kW (Systemleistung)120
Leistung maximal in PS (Systemleistung)163
Drehmoment (Systemleistung)380 Nm
KraftstoffartDiesel
AntriebsartHeck
GetriebeartSchaltgetriebe
Anzahl Gänge6
SchadstoffklasseEuro 6b (NEFZ)
Einbauposition / Motorbauart (Verbrennungsmotor)Frontmotor / Reihe
Abgasreinigung (Verbrennungsmotor)SCR-Kat mit DPF
Anzahl Zylinder (Verbrennungsmotor)4
Gemischaufbereitung (Verbrennungsmotor)Common Rail
Aufladung (Verbrennungsmotor)Turbo
Anzahl Ventile (Verbrennungsmotor)4
Hubraum (Verbrennungsmotor)2143 ccm
Leistung / Drehmoment (Verbrennungsmotor)120 kW (163 PS) / 380 Nm
Leistung maximal bei U/min. (Verbrennungsmotor)3800 U/min
Drehmoment maximal bei U/min. (Verbrennungsmotor)1400 U/min
SchaltpunktanzeigeSerie

Maße und Gewichte

Kategorie

Herstellerangabe

Länge 4895 mm
Breite1928 mm
Breite (inkl. Außenspiegel)2249 mm
Höhe1890 mm
Radstand3200 mm
Bodenfreiheit maximaln.b.
Wendekreis12,9 m
Kofferraumvolumen normal720 l
Rücksitzbank umklappbarSerie
Leergewicht (EU)1860 kg
Zul. Gesamtgewicht3100 kg
Zuladung1240 kg
Anhängelast gebremst 12%2000 kg
Anhängelast ungebremst750 kg
Gesamtzuggewichtn.b.
Stützlastn.b.
Dachlast150 kg

Karosserie und Fahrwerk

Kategorie

Herstellerangabe

KarosserieBus
Türanzahl4
Anzahl der Schiebetüren serienmäßig/auf Wunsch1 (Serie) / 2 (Aufpreis)
FahrzeugklasseObere Mittelklasse (z.B. E-Klasse)
Sitzanzahl2
Sitzanzahl maximal9
Federung vorneSchraube
Federung hintenSchraube
ServolenkungSerie
Bremse vorneScheibe
Bremse hintenScheibe
Reifengröße205/65R16
ReifendruckkontrolleSerie
Reifendruckkontrolle - Bezeichnungdirekte Messung (Sensor)

Messwerte Hersteller

Kategorie

Herstellerangabe

Beschleunigung 0-100km/hn.b.
Höchstgeschwindigkeitn.b.
Fahrgeräusch75 dB
Verbrauch Innerorts (NEFZ) 7,8 l/100 km
Verbrauch Außerorts (NEFZ) 5,2 l/100 km
Verbrauch Gesamt (NEFZ)6,2 l/100 km
CO2-Wert (NEFZ)163 g/km
Tankgröße57,0 l
Füllmenge AdBlue-Behälter11,5 l

Sicherheitsausstattung

Kategorie

Herstellerangabe

Airbag FahrerSerie
Airbag BeifahrerSerie
Seitenairbag vorne478 Euro
Seitenairbag vorne - Bezeichnunginkl. Hüftschutz
Kopfairbag vorne525 Euro
Kopfairbag vorne - BezeichnungWindowbag
Kopfairbag hinten1034 Euro
Kopfairbag hinten - BezeichnungWindowbag
Airbag Deaktivierungnicht bekannt
PreCrash-System397 Euro
PreCrash-System - BezeichnungReversible Gurtstraffer/Schließfunktion
3-Punkt-Gurt hinten MitteSerie
3-Punkt-Gurt hinten Mitte - Bezeichnung3-Punkt Gurt
Kopfstützen hintenSerie
Kopfstützen hinten MitteSerie
Aktive KopfstützenSerie
IsofixSerie
Isofix - BezeichnungNur hinten mit Top-Tether
ABSSerie
BremsassistentSerie
Bremsassistent - BezeichnungBrems-Assistent-System
Kollisionswarnung265 Euro
AntriebsschlupfregelungSerie
Antriebsschlupfregelung - BezeichnungAntriebsschlupfregelung
FahrdynamikregelungSerie
Fahrdynamikregelung - BezeichnungElektronisches Stabilitätsprogramm
Bremslicht dynamischSerie
Bremslicht dynamisch - BezeichnungFlashing Brake Light
Nebelscheinwerfer243 Euro
AbbiegelichtPaket
KurvenlichtPaket
Variable LichtverteilungPaket
LED-Scheinwerfer1864 Euro
Lichtsensor85 Euro
Regensensor133 Euro
MüdigkeitserkennungSerie
Spurhalteassistent541 Euro
SpurwechselassistentPaket
Speed-Limiter165 Euro
FernlichtassistentPaket

Herstellergarantien

Kategorie

Herstellerangabe

Garantie (Fahrzeug)2 Jahre
Durchrostung30 Jahre
Zusätzliche GarantienMobilitätsgarantie: 30 Jahre europaweit;

Preise und Ausstattung

Kategorie

Herstellerangabe

Grundpreis37223 Euro
Klassenübliche Ausstattung nach ADAC-Vorgabek.A.
Klimaanlage1968 Euro
ZentralverriegelungSerie
Fensterheber elektr. vorneSerie
EinparkhilfePaket
Einparkhilfe - Bezeichnungvo.+hi. mit Rückfahrkamera
Einparkassistent890 Euro
BerganfahrassistentSerie
Radio547 Euro
Radio - BezeichnungAudio 10
Navigation1641 Euro
Navigation - BezeichnungFarbdisplay
NotruffunktionPaket
Alufelgen878 Euro
LederausstattungPaket
Metallic-Lackierung1029 Euro

Laufende Kosten

Individuelle Berechnung

Fahrzeugpreis

37.223 €

Informationen zur Berechung

444

/ Monat

35,5 ct

/ km

Wertverlust

k.A.

Betriebskosten

183 €

Fixkosten

162 €

Werkstattkosten

98 €

Kosten Steuer und Versicherung

KFZ-Steuer pro Jahr ohne Steuerbefreiung345 €
Typklassen (KH/VK/TK)22/22/23
Haftpflichtbeitrag 100%1.295 €
Vollkaskobetrag 100% 500 € SB1.513 €
Teilkaskobeitrag 150 € SB241 €

Rückrufe & Mängel des Mercedes-Benz Vito

Alle Rückrufe

Hier können Sie sich zu den Rückrufen des Fahrzeuges informieren. Welche Fahrzeuge genau betroffen sind, entnehmen Sie bitte dem Rückruf, da häufig nicht alle Fahrzeuge einer Baureihe betroffen sind.

Bauzeitraum: April 2014 bis Mai 2017 (Kombi) sowie bis Oktober 2019 (Kastenwagen) * mit integrierter Stützbatterie
Januar 2020
RückrufdatumJanuar 2020
AnlassBrandgefahr aufgrund von Kurzschluss der Stützbatterie
Betroffene Modelle Vito Kastenwagen , Vito Tourer , Vito Tourer (10/14 - 02/19)
Variantemit integrierter Stützbatterie
Bauzeitraum betroffener FahrzeugeApril 2014 bis Mai 2017 (Kombi) sowie bis Oktober 2019 (Kastenwagen)
Anzahl betroffener Fahrzeuge84.600 (weltweit)
Dauer0,5 Std.
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben durch Hersteller
Zusätzliche InformationDie Mercedes-Benz AG hat festgestellt, dass Fahrzeuge mit verbauter Zusatzbatterie unter dem rechten Vordersitz ohne die vorgesehene Sitzkastenabdeckung ausgeliefert worden sein könnten. Eine nicht bestimmungsgemäße Nutzung des offenen Sitzkastens als Ablagefach könnte zu einem Kurzschluss führen, wenn es durch Einbringen eines leitenden Gegenstands zu einer Verbindung zwischen den beiden Batteriepolen käme.. Abhilfe: Eine Sitzkastenabdeckung wird in der Werkstatt nachgerüstet
Bauzeitraum: 2013 - 2016
Oktober 2019
RückrufdatumOktober 2019
AnlassAusfall der Lenkkraftunterstützung aufgrund von Schraubenkorrosion
Betroffene Modelle Vito Kastenwagen , Vito Kombi (09/10 - 07/14), Vito Mixto (09/10 - 07/14), Vito Tourer , Vito Tourer (10/14 - 02/19), V-Klasse , V-Klasse (05/14 - 02/19)
Variantekeine Angaben
Bauzeitraum betroffener Fahrzeuge2013 - 2016
Anzahl betroffener Fahrzeuge74.634 (Deutschland) 166.573 (weltweit)
Dauerca. 3 Std.
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben durch Hersteller
Zusätzliche InformationDie Schrauben, mit denen der Hilfsmotor der Servolenkung am Gehäuse des Lenkgetriebes befestigt ist, korrodieren und können brechen. In einem solchen Fall droht ein Ausfall der Lenkkraftunterstützung. Abhilfe: Die Werkstatt ersetzt die Teile durch Stahlschrauben. Zudem wird das Lenkgetriebe gewachst.
Bauzeitraum: 16.01.2017 - 21.09.2018 * Ausführung "Marco Polo"
Mai 2019
RückrufdatumMai 2019
AnlassVerletzungsgefahr aufgrund von Stabilitätsproblemen an der Karosserie aufgrund von Korrosion
Betroffene Modelle Vito Tourer (10/14 - 02/19), V-Klasse (05/14 - 02/19)
VarianteAusführung "Marco Polo"
Bauzeitraum betroffener Fahrzeuge16.01.2017 - 21.09.2018
Anzahl betroffener Fahrzeuge4.604 (Deutschland) 7.514 (weltweit)
Dauerzwischen einer Stunde und mehreren Stunden
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben durch Hersteller
Zusätzliche InformationZudem besteht bei den Modellen V-Klasse und Vito der Ausführung "Marco Polo" die Möglichkeit der Rostkorrosion an metallischen Teilen der Dachrahmenverstärkung und der Verbindungselemente im hinteren Teil des Dachbettes. Dies kann zu einer Schwächung der Dachkonstruktion und damit der Gesamtstabilität der Karosserie führen. Ebenso könnten möglicherweise betroffene Scharniere, die den Lattenrost des Dachbettes in Position halten, brechen, sich das Dachbett aus seiner Position lösen und in den Fahrgastraum abrutschen. Dies könnte eine Verletzungsgefahr für sich im Dachbett bzw. darunter aufhaltende Personen darstellen. Abhilfe: In den Werkstätten findet ein Austausch der Matratze statt und die Fahrzeuge werden auf Korrosion überprüft und bei Bedarf korrodierte Stellen instandgesetzt.
Bauzeitraum: siehe unten * Dieselmotoren
Juni 2018
RückrufdatumJuni 2018
AnlassAbschalteinrichtung in der Abgasreinigung
Betroffene Modelle C-Klasse Limousine (03/14 - 04/18), C-Klasse T-Modell (09/14 - 04/18), E-Klasse Coupé (06/13 - 12/16), E-Klasse Limousine (04/13 - 10/15), E-Klasse T-Modell (04/13 - 07/16), G-Klasse Station-Wagen lang (09/15 - 12/17), GLC (06/15 - 04/19), M-Klasse (07/11 - 04/15), Vito Tourer (10/14 - 02/19)
VarianteDieselmotoren
Bauzeitraum betroffener Fahrzeugesiehe unten
Anzahl betroffener Fahrzeuge238.000 (Deutschland)
DauerKeine Angabe
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben durch Hersteller
Zusätzliche InformationAufgrund unzulässiger Abschalteinrichtungen wird aus der freiwilligen Servicemaßnahme zum Softwareupdate ein offizieller Rückruf. Betroffene Modelle: Vito 1.6 Diesel (OM622) 06.15 bis 06.18; Vito 2.2 Diesel (OM651) 09.14 bis 09.16; C 220d/C 250d und C 220, C 250 BlueTEC (OM651) 12.13 bis 05.18; C 180d/C200d und C 180/200 BlueTEC (OM626) 08.14 bis 05.18; E 350 BlueTEC, E 350 d (nur Coupe, C207) (OM642) 02.13 bis 12.16; G 350d (evtl. auch G 350 BlueTEC) (OM642) 09.15 bis 12.15; GLC 220d/GLC 250d (OM651) 06.15 bis 06.18; S 300 BlueTEC HYBRID /S 300 h (OM651) 12.13 bis 09.16; ML 250 BlueTEC (u.U. auch GLE 250d) (OM651) 08.11 bis 06.15; Die Aktion ist für die Kunden kostenlos.
Bauzeitraum: 07.06.2014 bis 02.06.2017
Januar 2018
RückrufdatumJanuar 2018
AnlassKurzschluss kann zur ungewollten Airbagauslösung führen
Betroffene Modelle Vito Tourer (10/14 - 02/19), V-Klasse (05/14 - 02/19)
Variantekeine Angaben
Bauzeitraum betroffener Fahrzeuge07.06.2014 bis 02.06.2017
Anzahl betroffener Fahrzeuge10.296 (Deutschland)
DauerKeine Angabe
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben durch Hersteller
Zusätzliche InformationBei betroffenen Fahrzeugen kann aufgrund einer ungeeigneten Kabelverlegung im Bereich der Sitzdrehgestelle vorn der Kabelsatz eingeklemmt werden. In der Folge kann es beim Drehen eines Sitzes dazu kommen, dass der Thorax-Airbag im Stand außerhalb einer Unfallsituation ausgelöst wird. Bei betroffenen Fahrzeugen werden durch Nachrüstung eines optimierten Befestigungsclips und eines Schutzschlauches die Leitungen unter den Drehsitzen so verlegt, dass ein Einklemmen und Beschädigung des Kabelstranges verhindert wird. Die Aktion ist für den Kunden kostenlos.
Bauzeitraum: 01.2014 bis 06.2017
Dezember 2017
RückrufdatumDezember 2017
AnlassAirbag löst unerwartet aus
Betroffene Modelle Vito Tourer (10/14 - 02/19), V-Klasse (05/14 - 02/19)
Variantekeine Angaben
Bauzeitraum betroffener Fahrzeuge01.2014 bis 06.2017
Anzahl betroffener Fahrzeuge97.775 (Deutschland)
DauerKeine Angabe
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben durch Hersteller
Zusätzliche InformationAn betroffenen Fahrzeugen liegt eine nicht ausreichende Erdung der Lenksäule vor. Bei einer Beschädigung der Leiterbahnen innerhalb der Wickelfederkassette im Mantelrohrschaltermodul könnte der Fahrerairbag im Falle einer elektrostatischen Entladung unmotiviert auslösen. Die Beschädigung dieser Leiterbahnen wird dem Fahrer im Vorfeld durch eine Airbag-Warnmeldung im Kombiinstrument sowie der roten Airbagkontrollleuchte angezeigt. Wird diese ignoriert, kann es zu einer unerwarteten Airbagauslösung kommen. Der Hersteller ruft daher betroffene Fahrzeuge in die Werkstatt, um eine ausreichende Erdung der Lenksäule herzustellen. Die Aktion ist für den Kunden kostenlos.
Bauzeitraum: 6. bis 10.06.2017
November 2017
RückrufdatumNovember 2017
AnlassSicherungsringe am Radlager falsch montiert
Betroffene Modelle Vito Tourer (10/14 - 02/19), V-Klasse (05/14 - 02/19)
Variantekeine Angaben
Bauzeitraum betroffener Fahrzeuge6. bis 10.06.2017
Anzahl betroffener Fahrzeuge959 (Deutschland)
DauerKeine Angabe
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben durch Hersteller
Zusätzliche InformationDie Sicherungsringe der Radlager an der Vorderachse der potenziell betroffenen Fahrzeuge könnten nicht korrekt eingerastet sein. Im Fehlerfall könnten diese Sicherungsringe und in der Folge die Radlager ihre Position verändern. Eine ABS-Warnanzeige im Kombiinstrument sowie deutlich wahrnehmbare Geräusche der Betriebsbremse würden den Fahrer auf ein bestehendes Problem am Fahrzeug aufmerksam machen. Bei Missachtung der genannten Vorwarnzeichen kann im ungünstigsten Fall jedoch auch ein Radverlust nicht ausgeschlossen werden. Das könnte die Unfallgefahr und damit das Verletzungsrisiko für die Insassen erhöhen. Der Hersteller ruft daher betroffene Fahrzeuge zurück, um die Sicherungsringe an den Radlagern der Vorderachse auf eine korrekte Positionierung hin zu prüfen und ggf. zu korrigieren. Die Aktion ist für den Kunden kostenlos.
Bauzeitraum: 31.07.2017 bis 16.08.2017 * nur Allrad-Ausführung
Oktober 2017
RückrufdatumOktober 2017
AnlassBremsleitung vorne links zu dünn ausgelegt
Betroffene Modelle Vito Tourer (10/14 - 02/19), V-Klasse (05/14 - 02/19)
Variantenur Allrad-Ausführung
Bauzeitraum betroffener Fahrzeuge31.07.2017 bis 16.08.2017
Anzahl betroffener Fahrzeuge131 (Deutschland)
DauerKeine Angabe
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben durch Hersteller
Zusätzliche InformationAn den potenziell betroffenen Fahrzeugen kann es in der Produktion während des Formgebungsprozesses der Bremsleitungsröhre auf einer bestimmten Fertigungsanlage zur Quetschung einer Bremsleitungsvariante gekommen sein. Eine betroffene Bremsleitung könnte dadurch in einem ihrer planmäßig gekrümmten Bereiche einen verringerten Querschnitt aufweisen. Im Fehlerfall kann ein negativer Einfluss auf die Bremsregeldynamik und die Fahrstabilität bei Regeleingriffen, aufgrund der veränderten Durchflussdynamik der Bremsflüssigkeit in der betroffenen Leitung, nicht ausgeschlossen werden. Bei den Fahrzeugen werden die Bremsleitungen in der Werkstatt geprüft und gegebenenfalls erneuert. Die Aktion ist für den Kunden kostenlos.
Bauzeitraum: Okt.2013 bis Apr.2016
August 2016
RückrufdatumAugust 2016
AnlassDer Bremsflüssigkeitsbehälter ist falsch verbaut
Betroffene Modelle Vito Tourer (10/14 - 02/19), V-Klasse (05/14 - 02/19)
Variantekeine Angaben
Bauzeitraum betroffener FahrzeugeOkt.2013 bis Apr.2016
Anzahl betroffener Fahrzeuge3.600 (Deutschland)
Dauerkeine Angaben
Halterbenachrichtigung durchAnschreiben d. Herstellers anhand Halteradressen.
Zusätzliche InformationDer Bremsflüssigkeitsbehälterkann sich wegen fehlerhaftem Einbau lösen und dann Bremsflüssigkeit austreten. Bei fortschreitendem Verlust kann es auch zum Ausfall der Bremsanlage kommen und damit hohem Fahrsicherheitsrisiko kommen. Die Händler überprüfen die korrekte Verrastung und fixieren ggf. den Ausgleichsbehälter. Der Rückruf startet im Jul.2015, dauert etwa eine halbe Stunde und ist für die Kunden kostenlos.

Keine gemeldeten Mängel

Aktuell liegen uns keine Informationen zu Mängeln vor. Lassen Sie uns gerne wissen, wenn Sie Probleme mit Ihrem Fahrzeug haben. Ihre Meldungen werden nach einer Überprüfung durch uns in der Mängel-Abfrage veröffentlicht

Zur Mängelmeldung

Pannenstatistik des Mercedes-Benz Viano/Vito/V-Klasse

Aufgetretene Pannen
  • Anlasser

    2004

  • Einspritzdüse/Injektor

    2006

  • Generator

    2004-2005

  • Starterbatterie

    2004

  • Zündschloss

    2004-2007

Jahr der Zulassung des betroffenen Fahrzeugs

Pannen pro 1000 Fahrzeuge

2019

3.7

2018

3.5

2017

6

2016

7.9

2015

11.2

2014

16.1

2013

12.5

2012

18.3

Was ist die Pannenstatistik?

In der ADAC Pannenstatistik sieht man, welche Fahrzeuge sich im Alltag als zuverlässig erweisen und wo öfter der Pannenhelfer gefragt ist. Außerdem bekommt man interessante Einblicke darüber, welche Teile am Auto besonders häufig Probleme verursachen.

mehr zur Pannenstatistik Methode